Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 733 mal aufgerufen
 Probleme
Jogs Offline




Beiträge: 154

31.05.2006 09:04
Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hallo Leute,

ich baller´ hier mal wieder mal den Einsteiger-Bereich voll, seid bitte nachsichtig mit mir

Folgende Frage: Habt ihr ein Rezept, um JST-Stecker mit Litzen zu verbinden, ohne dass man seine Hände verflucht und sich Pinzetten als Prothesen wünscht? Ich hab´s zwar irgendwie geschafft, aber es war kein schönes Erlebnis

Auf die Idee, die Original-JR-Kabel am Servo abzulöten und die, die vom JST-Stecker kommen anzulöten kam ich leider zu spät, da hatte ich sie schon aus dem JST-Stecker rausgezogen (sollte man auch nicht tun, die Hälfte bleibt nämlich drin).

Also falls es da ein probates Mittel gibt wäre ich für Hinweise dankbar. Kann man vielleicht auch mal gebrauchen ohne dass man blindlings am falschen Ende anfängt ...

Noch ne andere Frage: Wie verbindet ihr Drähte, die in eine Leitung dazwischengeschaltet werden sollen (bei Schaltern z.B.)? Einfach abisolieren, dranlöten und Schrumpfschlauch drüber? Kabeldiebe in dieser Größenklasse wird´s wohl kaum geben ...

Danke schon mal für Eure Antworten!

Gruß,
Jochen

Freeerider81 Offline




Beiträge: 434

31.05.2006 12:43
#2 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hallo Jochen,

Ich verlöt eigentlich immer alles direkt, dass soll heißen, Servo an Empfänger und so. Was du aber machen solltest, ist alle + und alle - zusammenlegen und nicht über den Empfänger gehn, das spart Platz und du bekommst auch Störungen aus dem Modell. Bei mir hat das zumindest sehr gut getan. Wenn du alles mit Schrumfschlauch überziehst, hast du hinterher auch ein schönes Bild und keine Probleme.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Ich verwende an meinen Modellen gerade keine Stecker aus Platzgründen, daher kann ich dir da nicht viel zu sagen, Sorry

Gruß Alex

Jogs Offline




Beiträge: 154

01.06.2006 08:57
#3 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hallo Alex,

danke für deine Antwort. Wie machst du das dann ohne Stecker? Ich nehme mal an, du benutzt - wie die meisten hier - einen GWS-Empfänger. Sägst du dann den Buchsenteil ab um Platz zu sparen und verlötest dann, oder lötest du die Drähte an den Stiften der Buchsen fest?

Und kannst du die Sache mit dem "+ und - Zusammenlegen" und "nicht über den Empfänger gehen" bitte nochmal für Elektronik-Dummies wie mich erklären? Meinst du damit, + und - direkt an den Akku zu hängen? Was ist dann mit dem Empfänger? Ich habe mich bisher an den Schaltplan von Stephan Knoke gehalten (http://www.stephanknoke.de/Direkt/DMAN7t.htm unter "Elektronik", ganz unten der Link zum Schaltplan), den fand ich ziemlich logisch. Was wäre dann anders?

Vielen Dank schonmal!

Gruß,
Jochen

xenton Offline




Beiträge: 670

01.06.2006 10:39
#4 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hi!
Ich bin zwar nicht Alex, antworte aber trotzdem mal
Gegenüber dem Plan von Stephan ändert sich gar nichts!
Mit'zusammenlegen' ist gemeint alle + Strippen und alle - Strippen auf jeweils einen Punkt zu führen. Natürlich auch die vom Empfänger. Also such Dir einen Punkt wo Du alle Verbraucher Sternförmig anschließt. Halt wie eine Mehrfachsteckdose wo viele Geräte dran hängen. Nur eben dazu nicht den Empfänger wählen.
Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich.
Was den GWS-Empfänger (oder andere) angeht würde ich als Elektronik-Anfänger erstmal davon absehen ihn zu kürzen (wenn er denn so ins Modell paßt). Mit einfach absägen ists nämlich nicht getan, da einige Leiterbahnen um die Stecker herumlaufen (doppelseitig). Du könntest um Platz zu sparen die Buchsen selber (bzw. das Plastik) entfernen und die Kontakte kürzen.
Viel Erfolg!
Gruß, Martin

Freeerider81 Offline




Beiträge: 434

01.06.2006 11:10
#5 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten
Hallo Jochen,

Martin hat eigentlich schon alles so beantwortet, wie ich es auch sagen würde!
Ich bin was Elektronik angeht, glaube ich nicht viel besser als du. Ich hab halt einfach vor ner Weile mal versucht so nen GWS-Empfänger zu kürzen. Hab ihn mir halt vorher seeeeehr genau angeschaut. Dann hab ich allen Mut zusammengenommen und ihn abgesägt. Die Diode die unten war vorher nach oben versetzt und siehe da, er funktioniert einwandfrei. Der Große Vorteil ist die nun recht kleine Bauform. Hätte mir vor nem Jahr auch nie gedacht, dass ich das mal machen würde, aber war eigentlich recht einfach. Man braucht halt etwas Fingerspitzengefühl und dann geht’s.

Hier ist noch ein Bild, von meiner Zugmaschine. Da ist alles im Führerhaus.

In den Kreisen ist meine Zusammenlegung der + und - Leitungen zu sehen. Die Pfeile zeigen auf die neuen Anschlüsse des Empfängers, der braucht ja auch wieder Strom. Denn ohne Steckerleiste hat er ja auch keinen Stromanschluss mehr.

Also ich wünsch dir noch viel Spaß beim Basteln

Gruß Alex

Jogs Offline




Beiträge: 154

01.06.2006 13:31
#6 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hallo Jungs,

vielen Dank für eure Geduld!

Also ich werde den Teufel tun, und bei meinem ersten Modell gleich den Empfänger verstümmeln , schließlich is im MAN ja genug Platz.

Wenn ich Euch also richtig verstanden habe, reicht es, wenn der Empfänger über jeweils eine + und - Leitung Saft kriegt, und bei weiteren Verbrauchern/Kanälen genügt die Impuls-Leitung zum Empfänger (so dass die beiden Strompins frei bleiben), wenn ich die zwei Stromleitungen des Verbrauchers auf kürzerem Wege direkt zu einer sternförmigen Stromverteilung führe?

Habe ich das so richtig verstanden?

Danke schonmal,
Jochen

Freeerider81 Offline




Beiträge: 434

01.06.2006 14:56
#7 RE: Fragen zur Verdrahtung Zitat · antworten

Hallo Jochen,

Genau so wars gemeint!
Ich hab meinen Empfänger auch erst beim zweiten Modell bekürzt! Bin grad erst dran mein 4 Modell zu bauen. Du siehst, wir zwei sind von der Erfahrung, was Mikromodellbau angeht, wohl garnicht so weit auseinander!

Viel Spaß noch!!!
Gruß Alex

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen