Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 928 mal aufgerufen
 Euer Arbeitsbereich
Gyver Offline




Beiträge: 147

30.11.2008 16:13
Mein Bastelraum Zitat · antworten

Hallo Leute,

heute hab ich mal wieder aufgeräumt und den Anlass genutzt um gleich mal 2 Bilder zu machen. Jetzt kann ich wieder mit einem neuen Modell anfangen. Ich hätte villeicht von dem Chaos vorher auch ein Foto machen sollen

Angefügte Bilder:
P1010105.JPG   P1010107.JPG  
xenton Offline




Beiträge: 675

30.11.2008 17:58
#2 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten

Das nenn' ich mal sinnvolles Küchenmöbelrecycling
Da kann man sich wohlfühlen.
Gruß, Martin

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.373

30.11.2008 18:15
#3 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten
Wow Andreas,

das sieht ja klasse aus ! Wieviel "Minimaschinen" hast du denn ? Läßt du deine Ätzanlage immer so offen stehen ? Ich kann mein Ätzmittel meinst nur einmal benutzen. Danach funktioniert es nicht mehr.
Tanis Offline




Beiträge: 354

30.11.2008 21:36
#4 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten

Wow, so aufgeräumt ist mein 'Bastelzimmer' nur einmal im Jahr, wenn ich die 'rote Karte' von meiner Frau bekommen habe und aufräumen muss
Wirklich ein schöner Arbeitsplatz!

Das Ätzmittle in der Küvette sieht stark nach EisenIII Chlorid aus, das ist nahezu unbegrenzt lagerbar. Man muss halt ab und an das verdunstete Wasser nachfüllen

Andreas,
Ich hätte noch 3 Beutel EisenIII Chlorid (von Seno, für je 0,5-1 L Ätzlösung) zu 'entsorgen'. Wenn Du mir Deine Adresse gibst, schicke ich Dir das gerne kostenlos zu. Ansonsten müsste ich das zum Recycling-Hof bringen, und der ist weiter weg als die Post!


viele Grüße

--- Lars ---

resitance is futile!

Gyver Offline




Beiträge: 147

30.11.2008 22:58
#5 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten

Hallo Sven,

die Küvette ist oben zu. Da habe ich eine weiße Styrodurplatte drauf. Sonst verdunstet so viel. Ich nutze Natriumpersulfat. Im Schnitt kann ich 3-4 mal damit ätzen. Kommt eben auf die zu ätzenden gesamt Fläche an. Das braune Zeug ist ne Kombination aus halb belichtetem Fotolack und gelöstem Neusilber wegen schlechter Masken (habe ich zumindest so beobachtet).

Von den Minimachinen hab ich 5 Stück. Die Trennscheiben, Polieraufsätze, Schleifscheibe usw. bleiben einfach drin. Ich find die Dinger wegen der schwachen Leistung eher Vorteilhaft. Der 0,3mm Boher beleibt stehen und reißt nicht ab Die Maschinen sind meines Erachtens auch viel handlicher als andere.

Andreas

Gyver Offline




Beiträge: 147

30.11.2008 23:00
#6 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten

Servus Lars,

Nee, ich arbeite mit Natriumpersulfat. Danke für das Angebot, aber ich bleibe dabei.

Gruß Andreas

Tanis Offline




Beiträge: 354

30.11.2008 23:12
#7 RE: Mein Bastelraum Zitat · antworten

Hi Andreas,

ich bin auch (bzw. werde wieder) zu Ammonium- bzw Natriumpersulfat über gegangen, das ist einfach 'sauberer' (macht nur Löcher, aber keine Flecken. ). Das ist auch der Grund, weshalb ich das EisenIII Chlorid los werden will. Ich habe allerdings noch keine Bleche geätzt und habe deshalb die Farbe der Ätzflüssigkeit in Deiner Küvete falsch interpretiert.

Gruß

--- Lars ---

PS: Sollte das jemand lesen, der das EisenIII Chlorid brauchen kann, soll er mir eine PM schicken. Beim nächsten Besuch im Recyclinghof wird es sonst 'entsorgt'.

resitance is futile!

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen