Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 15.394 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

21.07.2006 14:11
#106 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Servus,

In Antwort auf:
Oder ist das nur eine quasi gekoppelte Geschichte, bei der der Bediener
noch mit die Finger im Spiel hat ?


......

sonst wär's ja langweilig


Bernhard

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

21.07.2006 14:28
#107 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
ok, das ist akzeptiert.
hat aber dann mit der genialen Kinematik des Vorbilds nicht mehr viel gemein.
Der Begriff Radlader ist ja nicht geschützt.
aber wenns funktioniert ist es ja bespielbar.
Danke für die Erklärung.

vielleicht wäre es mal an der Zeit, einen mechanischen Mischer mit einzuplanen,
der das wieder rückgangig macht.

georg

Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

21.07.2006 16:12
#108 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

mich würde mal interesieren, wie ihr das hinbekommt. Also ne Idee hätt ich da auch, aber ich glaub nicht, das die realiesierbar wäre. Wenn man den Servoantriebe nict an der Schaufel, sondern im Vorderwagen platziert und dann wie beim Orginal ansteuert. Dass sollte meiner Meinung nach dann gehen.
Wie schonmal gesagt, es ist unser erster Radlader. An so einer Ansteuerung kann sich gern jemand "austoben", der schon mehr Erfahrung hat. Ich bin im moment nur froh und irre Glücklich, wenn ich den ersten Sandhaufen in angriff nehmen kann!

Also dann!

Gruß Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

21.07.2006 16:29
#109 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Da gibts ne ganze Menge Möglichkeiten.
Mein Favorit ist, den Zylinder mit Kardan zu lagern,
ein M1 Gewinde reinzuschneiden (nicht in den Kunstoffzylinder...)
und das Ganze anzutreiben. Die Kolbenstange hat dann eben ein M1 Aussengewinde.
Habe für den Liebherr auch mal einen Direktanrieb für das Hubgestell gebaut,
passt beides in den Vorderwagen, ohne Ätztechnik wird das aber
sehr viel Stress.
Dann gibts ja noch echte Hydraulik, sobald die Pumpe geht, sind
die Probleme Vergangenheit, da muss sich halt mal einer an
die Entwicklung machen...

georg

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

21.07.2006 16:50
#110 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
Hallo Alex

In Antwort auf:
Ich bin im moment nur froh und irre Glücklich, wenn ich den ersten Sandhaufen in angriff nehmen kann!


dann auf in den Kampf..

Gruß
Bernhard

PS: ne Möglichkeit wäre, das Nuke am original Befestigungspunkt des Zylinders zu montieren,
dann wird's mit dem Motor allerdings etwas eng.

Ich hab's mit nem abschaltbaren Mischer realisiert und bin damit vollauf zufrieden.

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

21.07.2006 16:57
#111 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
Hallo Georg,

In Antwort auf:
aber wenns funktioniert ist es ja bespielbar.

und wie..........

Bernhard

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

21.07.2006 17:15
#112 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten


Servus Georg,

In Antwort auf:
wenn die Position nicht bekannt ist, wie willst du sie mittels Mischer
mit einer anderen Position verknüfen
Erklär mir mal, wie das richtig funktionieren kann, nach meinem Verständnis
schließst sich das aus...

das funzt über den Faktor Mischungsverhältnis und Zeit :

je schneller ich den Arm hebe,desto schneller wird auch die Schaufel über den Mischer mit angesteuert,
da ich zum Heben und Senken mind. 5 sec. benötige und nicht wie bei einem Servo dies sofort geschieht.

PS: Der Mischer hat nach jeder Seite 7 frei wählbare Punkte,klappt wunderbar,
wird allerdings, wie Du schon erwähnt hast, der genialen Kinematik immer unterlegen sein.

In Antwort auf:
(ausser man baggert immer mit leerer Schaufel)

der Antrieb hat so viel Kraft, da ist es egal,ob nun die Schaufel voll oder leer ist.

Gruß
Bernhard

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

21.07.2006 18:42
#113 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Tag,

ich hab zwar so ein Modell nie bedient, aber woher weiß der Mischer, wie schwer die Last ist ?
Wenn der Antrieb so stark ist, ist ja gut. Nachregeln wirst du aber immer müssen.
Mit funktioniert hab ich Verknüpfung der Bewegung gemeint, nicht ob es "geht".
Da bin ich wohl einfach zu sehr Perfektionist.
In meinen Augen ist es halt sinnvoller, sich eine Mechanik auszudenken, als sich mit einer
MC24 ein Wurmloch ins Budget zu reißen, meine MC12 und alte MC16 haben nicht solch einen Mischer
MC12 + CNC Fräse + Drehbank = MC24
Nur eine Frage der Philosophie.

georg

JoergPenzien Offline




Beiträge: 253

22.07.2006 11:16
#114 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Moin Georg
Mit der MC12 bzw MC16 kannst du dir freie Mischer Basteln.Ich Steige da grade bei meiner MC19 ins Thema ein.
Man muß nur Lernen Umzudenken,da einige Funktionen in die Mischer Eingebaut werden müssen.
Wir haben die Tage einen 4-... Klappenfluegel Programmiert.Geht alles,musst nur Viel Probieren.

Jörg

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

22.07.2006 11:46
#115 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Tag,

ja den freien Mischer hab ich auch schon benutzt, aber eine Kurve mit so vielen
Stützpunkten kann er nicht, nur ein bisschen Expofkt.
Klappenflügel und Hubi hab ich auch schon programmiert, das ist ja nicht schwer.
Die MC16 hat auch keine Modellspeicher, das ist etwas unpraktisch und den versch.
Programmen hat es auch unterschiedliche Mischer.
Lasse mir aber gerne zeigen, wo bei der MC12 oder MC16 der Mischer mit sieben
Stützpunkten ist....

georg

FRK Offline




Beiträge: 482

22.07.2006 11:54
#116 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Tag,

möchte nur mal an das eigentliche Thema dieses Threads erinnern.

Vielleichtt eröffnet ihr einen neuen Thread, in dem ihr euch
ausgiebig über MCxx und den Progammiermöglichkeiten auslassen
könnt.

Gruß
Franz

JoergPenzien Offline




Beiträge: 253

22.07.2006 12:27
#117 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Schau doch mal bei http://www.rc-network.de oder Mittwochs bei uns aufm Platz vorbei,da kannste Sven fragen.
Gibt wohl kaum einen der mehr auf den Sendern Programmiert hat als Er(Und der Kanns)
Aber Franz hat Recht der Fred hier sollte eigentlich das Entstehen der 3 Radlader bei Uns Zeigen.


jörg

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

22.07.2006 12:34
#118 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
na dann: an die Arbeit Leute.

freue mich immer auf neue Bilder.

bis dann

georg

p.s. ich kann lesen, auch die Anleitung einer MC, muss nicht durch D touren, damit ich
die Features meiner Sender kennen lerne

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

22.07.2006 18:38
#119 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo Ihr 3.

Wollte mal Fragen wo ihr die einzelnen Komponenten hinbaut ( Fahrtenregler, Accu, Empfänger, ) und was ihr für einen Accu einbaut??
MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

23.07.2006 13:56
#120 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo Franky.

Also ich hoff mal, dass das mit den RC-Komponenten so klappt, wie wir uns das vorstellen.
Ein Fahrtenregler soll noch in den Vorderwagen und die anderen Zwei nach hinten. Der Empfänger und die Lipo kommen auch in den Hinterwagen. Ich denke mal über dem D44 sollte soviel Platz sein, dass wir das unterbringen. Man kann ja noch a bissle Kunststoff wegnehmen.
Als Regeler haben wir die vom Harry, die Kleinen natürlich. Empfänger ist ein 5 kanal Penta. Als Lipo werden wir erst mal ne 75er einbauen und dann mal schauen, wie man vielleicht noch für ne größere Platz findet.

Bis dann Gruß Alex

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Liebherr 580 »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen