Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.424 mal aufgerufen
 Eigenbauten & Umbauten
Toni Offline




Beiträge: 1.405

07.10.2010 03:41
Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Freunde...
Nach langer Zeit habe ich nun auch wieder mal etwas Zeit gefunden, um an einem neuen Car System Fahrzeug zu basteln.

Ein Resinmodell eines alten LF8 auf Merzedes-Fahrgestell musste diesmal dafür Federn lassen.

Als Standmodell schaut das Fahrzeug schon nicht schlecht aus, aber irgendwie hatte mich das noch nicht so recht befriedigt und ein weiteres Auto musste her, um umgefrokelt zu werden.

Fertig soll es dann optisch auch mal so daherkommen, wie das stehende Gegenstück.

Also hab ich mich mal hingesetzt und geschaut, was da so an Platz für einen Antrieb zur Verfügung steht.

Platz ist da verständlicherweise nicht besonders viel

Aber... wie heißt es doch so schön ? Geht nicht, gibts nicht.

Das Fahrzeug wurde also "entkernt" , für den Einbau der nötigen Antriebskomponenten sowie der Lenkachse vorbereitet und ein umgefrokeltes VW-Bus Chassis von Faller in H0 Größe auf die vorhandenen Abmaße zurechtgestutzt.

Wie zu sehen ist, musste der VW ganz schön Ferdern lassen, um in den Benz hineinzupassen.

Die Räder stammen vom Ford Transit in H0 und wie der 2. Schalter vermuten lässt, bekommt das Fahrzeug auch noch eine zuschaltbare Beleuchtung sowie blaue Lichteln auf dem Dach spendiert.

Da das VW-Chassis passt jetzt locker,fluffig in den Benz hinein, da es ja dafür genügend bearbeitet wurde.

Fahren kann das gute Stück ja schon, aber ich hab da ein Problem mit der Beleuchtung.

Ich kann mich bei den blauen Warnleuchten nicht zwischen alten RKL (die ja durchaus bei einigen Fahrzeugen später nachgerüstet wurden) und den derzeitig angebrachten Wechselblinkleuchten entscheiden.

Beides wäre machbar.

Was meint Ihr dazu, die 1. oder 2. Option ?

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC00452.JPG   DSC00449.JPG   DSC00446.JPG   DSC00447.JPG   DSC00448.JPG   DSC00450.JPG   DSC00451.JPG  
doug Offline




Beiträge: 190

07.10.2010 07:35
#2 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Toni,

ich würde Dir zu den RKLs raten. Die haben sich damals zwar etwas langsamer gedreht als die heutigen Teile aber wirken meiner Meinung nach besser.

viele Grüße
Micha

DC-Car-Betatester
http://www.feuerwehr-mikromodellbau.de

Toni Offline




Beiträge: 1.405

07.10.2010 22:35
#3 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Ich tendiere auch irgendwie dazu, weil man die SMD-LED (0402) besser in die RKL als in die schon vorhandenen Scheinwerferatrappen reinbekommt. So richtig entscheiden kann ich mich aber immer noch nicht. Die blauen Blinklampen würden sich nämlich auch irgendwie gut machen, ist mal was anderes als immer nur RKL...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

doug Offline




Beiträge: 190

08.10.2010 08:57
#4 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Eine Herausforderung wären "richtige" RKL´s wie auf meinem W50-Löschzug. Nur glaube ich werden die in den Blaulichtkappen für TT-Modell ezu groß sein. Dukönntest höchstens die Kappe weglassen und die 3 LEDs anmodellieren.

viele Grüße
Micha

DC-Car-Betatester
http://www.feuerwehr-mikromodellbau.de

Toni Offline




Beiträge: 1.405

08.10.2010 20:13
#5 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Ja,ja, der Drehspiegeleffekt ist schon ne feine Sache.
Hier aber wohl vom Platz her gesehen nich zu machen.
Ich habe aber als nächstes Projekt ein W50 LF16 im Auge, da könnte man ja mal darüber nachdenken

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.405

16.03.2011 18:40
#6 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Getreu nach dem Motto - ein Bissel was geht immer - habe ich mich heute mal wieder über das Gehäuse und die Steckverbindung zum Fahrwerk hergemacht.

Verkleben der Teile ist zwar haltbar, aber bei eventuell notwendigen Reparaturen ist das nicht die optimale Lösung.

Also bleibt nur eine einfach lösbare Verbindung übrig.

Hier nun in Form der Steckverbinder, welche gleichzeitig die nötigen elektrischen Verbindungen zur Beleuchtungs- und Blinklichtschaltung herstellen und alles recht fest und schön zusammenhalten.
(da hatte ich zuvor einige Bedenken, dass es halten wird)

Die Blinklichtschaltung, die auch die nötige Spannung für die warmweißen LED der Frontbeleuchtung bereitstellt, ist schon im Dachbereich des Manschaftsraumes untergebracht, auf der Seite der Spannungsversorgung auch durch die Steckverbinder schon fertig verkabelt und in den nächsten Tagen steht dann noch der Einbau der Scheinwerfer, Rückleuchten und der blauen Blinklichter an.

Irgendwie ist allerdings die Schaltung etwas höherbauend ausgefallen als bei den Einbaumaßen angegeben wurde und die Fuhre kommt jetzt noch hochbeiniger daher als gewollt war.

Naja, da muss ich dann mal schauen... zur Not wird optisch kaschiert und mit den noch fehlenden Anbauteilen, wie Trittbretter, Spritzlappen usw. die Optik für eine gewisse "Tieferlegung" herhalten müssen.

Ansonsten wird das Fahrwerk zum Schluss als Allradfahrgestell, was es ja bei den Fahrzeugen auch gegeben hat, "verkauft"... die dürfen ja schon mal etwas hochbeiniger sein

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC00472.JPG   DSC00474.JPG   DSC00475.JPG   DSC00477.JPG   DSC00470.JPG   DSC00471.JPG  
Toni Offline




Beiträge: 1.405

20.03.2011 21:23
#7 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Ja nun...
Ich hab mir mal einige Gedanken zur optischen Tieferlegung gemacht und versucht, die Optik durch Anbau einer Vorbaupumpe etwas in die Länge zu ziehen.

Wenn dann noch die Trittbretter zwischen den Kotflügeln angebracht werden dürfte so in etwa die Optik
von dem Fahrzeug hier herauskommen und die gewisse "Hochbeinigkeit" nicht mehr so ins Gewicht fallen.
(hoffe ich )

Die Felgen noch in schwarz und der angehängte Anhänger sollten dann auch noch dazu beitragen.

Die Lampen sind auch schon mal aufgefräst und zum Einbau der warmweißen LED (super golden white) vorbereitet.

Das und die blauen Blinklichter sowie die Rückleuten werden die Tage auch noch folgen.

Mal schauen, wann ich Zeit und Muse dazu finde...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC00499.JPG   DSC00501.JPG   DSC00502.JPG   DSC00503.JPG  
nachtdieb Offline




Beiträge: 1.109

20.03.2011 22:01
#8 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Toni,

das sieht schon sehr viel besser aus. Schönes Fahrzeug hast Du da gebaut.

Viele Grüße
Klaus

Toni Offline




Beiträge: 1.405

20.03.2011 22:13
#9 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Naja, noch ist es ja nicht fertig...

Aber wenn die Trittbretter noch angebaut und darauf die Saugschläuche verlastet sind, dann müsste die Optik dann genügend gestretcht sein.

Der Anhänger sollte dann auch dazu beitragen, denn der zieht ja optisch alles auch noch bissel in die Länge...

Schade finde ich, dass es solche Fahrzeuge in 1:120 leider nur als Kleinserienprodukte und da meist aus Resin o.ä. Kunstharzen gibt.

In Spritzguss wäre solch ein Umbau um einiges einfacher zu berwerkstelligen

Ein Problem könnte allerdings noch die Verbindung Fahrzeug-Anhänger werden, denn die muss ja die Spannung für die Rückleuchten irgendwie mit nach hinten bringen und sollte möglichst trennbar sein.

Mal schauen, was ich dafür noch für eine Idee finden werde, bis jetzt bin ich da noch etwas ratlos...hilfe-lila von smilies-world.de

Selbiges Problem habe ich nämlich auch bei einem Mähdrescher, dort müssten dann sogar 4 Strippen nach hinten gehen. (sind auch noch Blinker dabei)

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.109

20.03.2011 22:39
#10 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Toni,

ich glaube, dieses Stecksystem mit einem Rastermaß von 1mm ist genau das, was Du brauchst:
http://cgi.ebay.de/1x-Micro-Steckerset-2...=item56432b150b
Gibt es auch in mehrpoliger Ausführung.

Viele Grüße
Klaus


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Toni Offline




Beiträge: 1.405

20.03.2011 23:00
#11 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Ja, bei denen hatte ich sowieso vor, LEDs zu bestellen.dankeschoen von smilies-world.de
Bei dem Preis kann man ja erst mal nix verkehrt machen und probieren geht über studieren...oder so...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.405

21.03.2011 21:59
#12 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Jo...
Apropos LEDs, die (0402 super golden white) hab ich heute auch mal in die Frontscheinwerfer eingebaut.

Bei dem Unterfangen leistete Frauchens Nagelzeugs wieder mal gute Dienste.

Dieses Einphasen-UV-Gel lässt sich wunderbar dosieren, (z.B. mittels Zahnstocher oder Drahtstückchen)
gut auf-/einbringen und ist dann in 2 Minuten unter UV-Licht ausgehärtet.

Scheinwerfergläser lassen sich damit sogar in der etwas "bauchigen" Form herstellen.

Nach dem Härtevorgang nur noch mittels Cleaner die etwas klebrige Schicht abwischen und schon ist das Glas fertig.

Ich hatte gerade mal das klare Gel erwischt (das stand am nächsten), aber es gibt da auch etwas milchig aussehende Varianten, die lassen die LED dann noch gänzlich verschwinden.

Angeschaltet schaut die Beleuchtung dann so aus, wie auf dem Bildchen...

Also... auch die (meisten) Frauchens haben was für unser Hobby "übrig"...
Und bei ganz hartnäckig verneinenden Exemplaren sollen auch schon mal Blümchen wahre Wunder bewirken

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC00516.JPG   DSC00513.JPG   DSC00504.JPG   DSC00505.JPG   DSC00511.JPG  
Toni Offline




Beiträge: 1.405

27.03.2011 00:02
#13 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Kurzes Update...
Die blauen (nun doch die)Wechelblinkleuchten sind montiert und angeschlossen.

Nun hab ich aber erst mal ein kleines Problemchen, die Schaltung zieht doch recht viel Strom und das Auto fährt mit eingeschalteter Beleuchtung (speziell Blaulicht) deutlich langsamer als ohne.

Nun, man hätte dies ja auch mal vorher ausprobieren können , aber jetzt ist es etwas spät, da noch was daran zu ändern.

Der Versuch, mittels in die Versorgungsleitung der Schaltung eingebautem Widerstand den Stromfluss etwas zu vermindern, brachte zwar ein gleiches Fahrverhalten zu Tage, wie ohne eingeschaltete Blinkerei, aber dafür blinken die Lampen jetzt viel zu schnell.

Ich hatte zwar die (schon eingebaute) Schaltung mit einem Akku getestet, aber bei dessen Leistung von 2000 mA/h fiel der Stromhunger nicht auf

Im Test blinkten die blauen Lämpels schön im Wechsel von etwa 1Hz und das auch noch mit "weichem Überblenden", aber am verbautem, kleinerem Akku schaut das sehr hektisch (2-4Hz) aus, viel zu schnell also für das alte Auto.

Mal schauen, was ich da für eine Lösung finde, erst mal drüber schlafen...

Hier zunächst mal die Blinkers, die auch mittels Einphasen-Gel aus der Nagelstudioecke gefertigt wurden.
Mal sehen, ob das so funzt...
(bekomme es irgendwie nicht kleiner hin, sorry wenn ihr etwas viel scrollen/hin und her schieben müsst)

Edit:
Vielleicht noch was zu den Blinkleuchten...

Die 0402 SMD wurden an die Cu-Lackdrähte gelötet, diese verdrillt und dann das Teil mit den Dioden durch auftragen von einem bzw. eintauchen in einen Tropfen Nagelgel auf die Rückseite in die gewünschte Form der Scheinwerfergehäuse gebracht.(das wird eigentlich schon ganz von allein so tropfenförmig)

Danach 2 Minuten unter UV-Licht ausgehärtet, die Vorderseite noch ganz leicht plan geschliffen und die Lampen mit blauem Edding vorn sowie mit schwarzer Farbe hinten angemalt.

Das Verfahren geht auch recht gut für div. Arbeitsscheinwerfer oder andere Zusatzleuchten zu verwenden.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
Bilder aneinanderreihen.jpg  
Toni Offline




Beiträge: 1.405

18.09.2011 22:10
#14 RE: Merzedes LF8 in 1:120 Zitat · Antworten

Hallöchen...wavey5b15d von smilies-world.de

Also, eine Lösung für das Problem mit dem zuviel an Stromhunger ist zwar gefunden, aber die befriedigt mich halt nicht so recht.

Da ja der Motor zusammen mit dem Getriebe bzw. dessen Modul eher ein recht flottes Oldtimerchen hervorgebracht hätte, so hatte ich den mittels einer Shottky-Diode im Motorstromkreis etwas eingebremst und durch die ca. 0,3-0,4V weniger Spannung habe ich auch nun kein Rennauto mehr.

Das hat aber zur Folge, dass das Auto jetzt ohne eingeschaltete Beleuchtung eine richtige "Rennsemmel" ist und nur (verbunden mit dem Stromhunger der Lichtschaltung) mit eingeschaltetem Licht und Blaulicht die gewünschte (und realistische) Geschwindigkeit fährt.

Das ist natürlich irgendwie immer noch doof.

Also blieb mir nix anders über als die Kiste halt ständig auf Alarmfahrt unterwegs sein zu lassen

Gesagt, getan... Diode raus und nur noch einen gemeinsamen Schalter belegt und somit Licht und Motor angeschaltet.

Und... Probefahrt bestanden.

Nun kann die Ortsfeuerwehr halt nur zu Einsatzzwecken die Fahrzeughalle verlassen und ihre Fahrstrecke absolvieren bevor das Fahrzeug sich (ganz heimlich )von hinter der Kulisse und durch selbige hindurch wieder in die Fahrzeughalle schleicht.

Das mal nur erst mal so zur Info, neue Bilders gibts, wenn ... ich habe fertig.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz