Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.789 mal aufgerufen
 Platinen Ätzen
Parky Offline



Beiträge: 46

01.08.2006 20:01
Ätzmittel Zitat · antworten

Hallo zusammen

Jetzt fang ich auch in dieser Rubrik mal an.
Ich wollte euch fragen was ihr für Ätzmittel benutzt, bzw. welches bei Zimmertemperatur am besten funktioniert. Gleich die wichtigste frage: Wo bekomme ich das her?

Gruß Patrick

P.S. Hat jemand einen Link zu einer guten Anleitung zum Ätzen?

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

01.08.2006 20:05
#2 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

tag,

Eisen-III-Chlorid tut´s, gibts bei Elektronikläden.
Bei Zimmertemperatur ätzen ist aber nicht gut...

es gibt auch noch anderes, was richtig schnell geht,
aber das ist nicht ungefährlich...

georg

Parky Offline



Beiträge: 46

01.08.2006 20:13
#3 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Hi

Wie bekomme ich dann die notwendige Temperatur hin?
Was passiert wenn man bei Zimmertemp ätzt?

Gruß Patrick

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

01.08.2006 20:29
#4 RE: Ätzmittel Zitat · antworten
Temperatur erhöhen, da gab es doch was...
Ach ja, Heizung heist das Teil.

Wenn man bei Zimmertemperatur ätzt, dann
passiert nicht viel, das ist ja das Problem.
Es kommt zu starker Unterätzung, feine Leiterbahnen
ätzt es weg, bevor die Schicht durch ist,
was, wie gesagt, ewig dauert.

georg

p.s. eine alte Mikrowelle funktioniert zur Not auch,
aber keine, in der man Lebensmittel zubereitet!

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

01.08.2006 21:56
#5 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Hallo

Mikrowelle
Das währe doch mal was für Clever die Sat.1 sendung wie erwärmt man ein Ätzbad

Ich Ätze mit Natriumperlsulfat. alerdings in einer Anlage.


MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

01.08.2006 22:20
#6 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Natriumpersulfat ist bei Raumtemperatur noch langsamer,
funktioniert angeblich gar nicht.
Ich habs auch schon mal getestet, weil ich es warm
gesättigt hab, ist es beim Abkühlen auskristallisiert,
bin also nicht mal soweit gekommen zu erfahren, wie
lange es damit braucht.
Man müsste mal in Erfahrung bringen, bis zu welcher Temperatur
sich eine Aquariumheizung aufdrehen lässt, wenn
sie nicht elektronisch ist, könnte es reichen. (35°C wäre ein Anfang)

georg

Parky Offline



Beiträge: 46

02.08.2006 13:02
#7 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Danke für die Tipps

ubootkruse Offline



Beiträge: 18

02.08.2006 17:03
#8 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Hallo Parky
mit dem Ätzen ist es wirklich schwierig. Ich persönlich ätze mit
65% Wasser
30& Salzsäure (Drogerie)
5% Wasserstoffperoxyd (Drogerie)
Ich habe bis jetzt noch keine Schäden davongetragen, was aber nichts heissen soll.
Der Vorteil ist: Raumtemperatur und klare Sicht auf das Ätzteil. Wenn die Brühe grünlich
vom gelösten Kupfer wird, einfach etwas Wasserstoffperoxyd dazugeben. Ich ätze Kupfer- und
Platinen.
Man kann auch räumlich ätzen:z.B. Dünnes Messingrohr (kugelschreibermine)aussen nach Wunsch
abkleben und verstopfen. (Probierele). Habe so mal ein MG-Schutzrohr 1:50 gemacht.
Fast vergessen: Das Bad immer in der Schale etwas in Bewegung halten, da sich das verbrauchte
Ätzbad immer unten absetzt. Man kann deshalb in einem schmalen Rohr auch konisch ätzen.
Einfach mal probieren.

Grüsse von Werner

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

02.08.2006 17:54
#9 RE: Ätzmittel Zitat · antworten
Hallo Werner,

genau das mit dem H2O2 hab ich gemeint, damit hab ich mir ziemlich
die Finger gebleicht (hatte 30%iges aus dem Aquarienladen)
Ausserdem hab ich noch Schwefelsäure benutzt, insgesamt konzentrierter
wie dein Ansatz.(Baumarkt Bereich Autozubehör...)
Deshalb hat sich mein Bad auch durch die exotherme Reaktion beheizt,
die Kanten am Blech waren fast senkrecht. Das war also zu viel des Guten.

Gruß

Georg

p.s. In der Drogerie am besten gleich die Handschuhe mitkaufen.

µ-Systemtechnik Offline




Beiträge: 112

24.02.2009 09:31
#10 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Hallo,

kann man mit dem Ansatz von Werner auch Neusilberblech ätzen??

Eine weitere Frage wäre, wo bekomme ich Neusilberbleche, ich weiß bei Seamann, aber da muss ich ja für 15€ bestellen.

Gruß
Mario

----------------------------------------------------------------------------------------
µSystemtechnik ist nicht nur die Verkleinerung bestehender Systeme.
(Zitat eines µSystem-Prof)

eXtremeCostumez Offline




Beiträge: 90

24.02.2009 12:39
#11 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Wasserstoffperoxyd und Salzsäure aus der Drogerie ?!
Der Ansatz gefällt mir aber ich habe beim letzten Besuch in der Drogerie sowas nicht gesehen ..
Liegts an mir oder an der Drogerie ? Oder suche ich einfach nach dem falschen ?

Gruß
Felix

Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

24.02.2009 13:59
#12 RE: Ätzmittel Zitat · antworten

Also H2O2 bekommst du auf jeden fall als Bleichmittel.
Aber die Salzsäure??

Gruß Michael

Meine Homepage


«« Tiny Platine
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen