Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 5.552 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | 2 | 3
VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2006 22:58
#31 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Hallo,
Ich werde nun doch die Schleifer Version bauen, ohne vertikalen Kohlenaufbau.
Dafür werde ich die Linearmotoren zusammen auf eine neue Platine kleben, welche auf der Unterseite eine Kupferbeschichtung hat:



Dann Fräse ich in dem bereich den Kunstoff weg und habe dann ca 1mm Platz um die Schleifer unten dan die Beschichtung zu loeten :-)

Gruss

Alex

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2006 21:13
#32 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
Ahoi,
Hab gerade mal einen Prototyp zum Testen gebaut:



Funktioniert tadellos, kein flackern der LED, ein Widerstand von 1.5Ohm, der meachanische Widerstand ist ebenfalls gering.
Der Dritte Abnehmer fehlt noch, aber es ist ja nur zum testen gewesen.
Werde mir nun noch kleinere Potis kaufen, die Abnehmer die ich jetzt benutze sind zu gross.

Gruss

Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

18.09.2006 22:18
#33 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Tag,

das nimmt ja langsam Gestalt an.
nicht flackern ist gut ! für sowas wäre ein Oszi ganz praktisch.
Bin sicher es gibt mit den Impulsen keine Probleme...
Überträgst du den vierten Pol über die Mitte ?
oder verteilst du die seriellen Signale mit 4017 o.ä. ?

georg

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2006 22:43
#34 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Hallo,
Der vierte Pol geht über die Mitte, ganz genau.
Seriellen Signale verteilen?
Bitte erklären!!!

Gruss

Alex


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

18.09.2006 22:50
#35 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Hallo

Sieht doch gut aus.
Mit einfachen mitteln zum erfolg

Hast du den Antrieb auch schon eingebaut?? ( Ich sehe da 2 kabel aus dem Unterwagen )


MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

18.09.2006 23:02
#36 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
bevor der Empfänger ne Menge einzelner Kanäle ausgibt,
sortiert er erstmal ein serielles Signal.
Greift man das ab und sortiert es mit z.b. 4017 und ein paar
Bauteilen, dann hat man alle acht Kanäle mit drei Polen.
Im Prinzip einfach ein Teil des Empfängers kopieren,
ist ein Dezimal-Schieberegister, auch in SMD an jedem Eck zu haben...
Die lange Pause löst den Reset aus...Diode Kondensator und R,
fertig ist der Spaß...

georg

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

18.09.2006 23:44
#37 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2006 18:07
#38 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Hallo,
Naja, bei dem Aufwand kann man gleich zur Infrarot übertragung greifen.
Da reichen dann zwei Pole.
Allerdings muss man dann in den unterwagen eine Elektronik reinbauen, da ist jetzt schon zu wenig Platz.

Ja, das Getriebe ist fertig, Bilder folgen irgendwann..

Gruss

Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

19.09.2006 18:16
#39 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
ja, dachte auch an IR, braucht aber extra Strom...
bei sowas denke ich immer an meine Elektronik,
da würde ich gleich nen Prozessor nehmen und
die Regler mit drauf machen.
Da kann man auch beim Übertragen Strom sparen.
Wollte aber eine programmierfreie Lösung vorschlagen...
und ein TSSOP-16 quetscht sich bestimmt noch in eine Lücke

georg

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2006 19:29
#40 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
Theoretisch kann man natürlich mit zwei Leitungen unten eine Infrarot "station" aufbauen.
Dann kann man Servo und Regler signal per IR nach unten senden.
Der Regler kann natürlich mit auf die Platine, da braucht man nur zwei endstufen.
Wenn man gut ist kann man direkt noch die Servo Elektronik in den Chip packen.
Außerdem kann man dann noch dieses Blech welches Bagger manchmal vorne haben über einen dritten Impuls Kanal mittels Lithinol hoch und runter fahren.
Um dann den achten Kanal des Empfängers noch auszunutzen kann man das gleiche noch mit den Hochfahrbahren Stützen machen, die der Bagger ausfahren kann um nicht umzu kippen!

Allerdings braucht Litinol ja in einem Zustand immer Strom,oder?
Wenn man das richtig macht braucht man für die ganze Platine wengier Platz als für den eingeplanten ER-Iregndwas Regler, die ja mitlerweile auch schon Schnee von gestern sind!

Da reicht dann die 70er Lipo nicht mehr, ich probiere ja jetzt shcon irgendwie zwei 60er da rein zu bekommen...

Gruss

Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

19.09.2006 19:39
#41 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
ja man hat alle Kanäle zur Verfügung.
Man kann mit Nitinol auch einen Antrieb bauen, der nicht immer
Strom braucht (in einer Position) aber für so was wie
ein Planierschild macht das wenig Sinn, zuviel Aufwand.
Für nen Ladekran schon eher interessant.
Eigene Servoelektronik hat den Vorteil, dass man die
Regeleigenschaften steuern kann und Maximalgeschw.
zum Strom sparen.
Also mit den Endstufen von gestern bekommt man drei Regler
auf ER500 Größe (2/3 der Breite, habs schon layoutet)
Aber das ist auch schon wieder veraltet, dank theoretischem basteln...

georg

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

11.01.2007 21:22
#42 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten

Hallo

Gibts hier schon was neues zu berichten ????
MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2007 00:27
#43 RE: Baubericht: Atlas Mobilbagger 2005M Zitat · antworten
Ja,
Das LinearServo wird gegen ein Selbstbau Servo eingetauscht.
Software will ich vielleicht selber machen.
Irgendwann mal, wenn ich zeit habe.
Ansonsten ist die restliche Mechanik noch so eine Sache.
Habe keine Lust auf sichtbare Fäden.

Gruss

Alex
"Sei kühn mit der Aufstellung spekulativer Hypothesen, aber kritisiere und prüfe sie dann erbarmungslos!"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen