Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 3.594 mal aufgerufen
 Tipps & Tricks zum Modulbau
Seiten 1 | 2
Malcolm Offline



Beiträge: 49

28.01.2012 17:04
#16 RE: Newbie Fragen zum modulbau Zitat · Antworten

Zitat von Snoopy88
Hej Malcolm,

das kannst du halten wie du willst, Salach hat Straßen an beiden Längskanten :)


Grüße
Christian

PS: Danke Heinz, für die ausführliche Antwort zur Norm. Eventuell könnte man das mit der Höhe auf der Homepage etwas klarer schreiben. Weil dort finde ich die Zahlen 3 und 6 cm auf der Seite und die Zahl 5cm in der Zeichnung. Nur 4 cm finde ich nirgends.



hmm also wäre es vlt praktisch das Bedienpult modular zu gestalten so das man es auf beiden Seiten anstecken kann.
So kann man das Modul da einsetzen wo man will und ist nicht gebunden an eine bestimten Platz um den übergang zum nächsten Modul zu gewährleisten.

Snoopy88 Offline




Beiträge: 170

28.01.2012 17:26
#17 RE: Newbie Fragen zum modulbau Zitat · Antworten

Nein, dadurch, dass ein Modul an beiden Kanten Straße hat isses völlig egal, welche Seite du als Fahrerseite definierst. Es passt immer. Schau dir mal die Bilder auf folgender Seite an:
http://mikromodellbaufreunde.de/Modulnorm.html

Malcolm Offline



Beiträge: 49

28.01.2012 17:42
#18 RE: Newbie Fragen zum modulbau Zitat · Antworten

Zitat von Snoopy88
Nein, dadurch, dass ein Modul an beiden Kanten Straße hat isses völlig egal, welche Seite du als Fahrerseite definierst. Es passt immer. Schau dir mal die Bilder auf folgender Seite an:
http://mikromodellbaufreunde.de/Modulnorm.html




stimmt das hab ich gar ned beachtet gut dann hat sich die frage ja erübrigt. also auf beiden Seiten ne straße mit 10 cm breite und bei 2,5 cm und 7,5, kommt der Fahrdraht. Sind bei euch bei allen abzweigungen jeweils weichen eingebaut ?

firefly Offline




Beiträge: 46

27.04.2014 17:51
#19 Welcher Modulstandard setzt sich durch? Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich möchte diesen Thread aufgreifen um für meine Planungen Anregungen zu erhalten.

Ich habe vor einiger Zeit (> 3 Jahre) für drahtgeführte Modelle eine Testplatte angefangen, eine Modellanlage besitze ich nicht. Auf Grund der unhandlichen Maße (> 1 qm) werde ich den Weiterbau einstellen und mit kleineren Modulen neu beginnen. Auch die Aufteilung gefällt mir nicht mehr. Ich möchte mehr Gelände zwischen den Straßen.
Da ich mittlerweile auch im RC-Modellbau mein zweites Fahrzeug aufbaue wäre natürlich die Nutzung im Mischbetrieb denkbar.

Leider habe ich hier noch nicht das Standardmodul gefunden, mit dem ich mich anfreunden könnte. Vielleicht könnt Ihr mir Eure Erfahrungen und Meinungen zu gängigen Modulspezifikationen hier eintragen. Gibt es schon weitere Standards außer Salacher und Regensburger Norm?

Meine Eckpunkte:

- Die Module sollten möglichst groß und dennoch transportabel sein. Dies bedeutet weniger Übergänge. Vor allem beim CarSystem sind diese kritisch und sollten möglichst rechtwinklig zur Modulkante sein. Bei Außenmaßen eines Moduls von 500 mm (Salach) 610 mm (Regensburger) ist das schon eng. Ich würde da schon eher auf die doppelte Modultiefe gehen. Dann müsste man aber zum Eingreifen von einer Seite aus nahezu 120 cm überwinden. Ist das für Ausstellungen noch praktikabel?

- Ebenfalls bin ich mit der Modulhöhe von 30 mm nicht einverstanden. Die genannten 60 mm sind da schon eher nach meinem Geschmack. Die Einbautiefe für Stoppstellen und Abzweige ist sonst unterschritten.

- Gibt es vielleicht auch die Überlegung, die Straße nicht direkt an der Kante zu verlegen. Ein schöner Grünstreifen sollte da schon noch Platz finden.

- Gibt es Varianten, die zur mechanischen Kopplung der Segmente (Pass-)stifte oder min. eine Verschraubungen gegen Verrutschen vorsehen?

- Ist für die Straßenfarbe und Begrünung auch ein bestimmtes Produkt festgelegt?

- ...oder arbeite ich an den Übergängen zu anderen Modulen mit „Übergangsadaptern“ und gestalte ansonsten nach meinen eigenen Vorstellungen?

Danke für Eure Anregungen im Voraus.

Gruß Dieter

Meine bisheriger Aufbau (zu unhandlich und gedrückt):

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 552

27.04.2014 21:42
#20 RE: Welcher Modulstandard setzt sich durch? Zitat · Antworten

Hallo Dieter,

die Salacher Norm ist recht handlich, damit du deine Module auch in einem PKW transportieren kannst. Der Radius reicht auch für einen Schwertransporter aus, vorausgesetzt die letzte Bebauung reicht nicht so weit nach Außen. Es bleibt einem selbst überlassen, wie er baut. Wenn du dann mit auf Ausstellungen gehst und deine Module passen nicht zu anderen, wird das Ganze dann passend gemacht, sprich Übergänge angelegt.

@ Straße, Kante:
Mein neuestes Modul, das ich für Friedrichshafen 2013 gebaut hatte, habe ich die Straßenführung in die Mitte gelegt. Siehe Bild "Psycho". Damit es aber mit anderen konform geht, bin ich von Außen in die Mitte gegangen. Ich muss es nur noch besser ausschmücken.

@ Passstift:
Des weiteren sieht man auch unsere Verbindung zwischen den verschiedenen Modulen. Es reicht wenn du stärkere Gummiringe benutzt. Wenn du Passstifte benutzt, müsstest du sie auf allen eigenen und fremden Modulen anpassen. Wird wohl etwas schwierig.

@ Straßenfarbe
Ich benutze die Straßenfarbe vom Faller Car System. Sie ist etwas rauer und die Fahrzeuge haben mehr Grip.
Ansonsten wird verbaut, was ich in die Finger bekomme. Ich habe mir selber ein Begrasungsgerät gebaut um verschieden Rasen aufzubringen. Grasmatten funktionieren nicht überall.

Hoffe, konnte dir etwas helfen.

Gruß
Rüdiger

Angefügte Bilder:
DSC00453.JPG  
firefly Offline




Beiträge: 46

05.08.2014 18:02
#21 RE: Welcher Modulstandard setzt sich durch? Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,

danke für die Antwort. Ich werde mich keiner Norm zu 100% anzuschließen. Falls ich tatsächlich zu einem Treffen fahren sollte werde ich mit Übergangsmodulen arbeiten.

Gründe hierfür:
- Ich möchte meine Straßen mit Abstand zur Modulkante → Anlehnung an Regensburger Norm
- Bei einer Modulbreite von 50 cm (Salach-Norm) ergibt sich bei zwei Modulen eine Gesamtbreite von 1 m. Diese sollte bei notwendigen Eingriffen gut zu überbrücken sein.
- Bei der Modulhöhe habe ich die 6 cm vorerst als Limit (hoffe die Servos passen rein).

Über den Bau der Module werde ich ggf. einen separaten Thread öffnen.

Gruß Dieter

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz