Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 21.157 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
nachtdieb Offline




Beiträge: 1.129

20.02.2012 11:01
Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich bin nun auch infiziert vom Radladerfieber. Es soll dieses schöne Modell im Geiger-Design werden. Zusätzlich zu den Standardfunktionen soll er noch einen Allradantrieb und Wechselakku bekommen. Um mal einen solchen Radladerbau zu dokumentieren, habe ich für Euch diesen Baubericht angefangen.


Modell aus der Packung


Diese Teile sollen ihren Platz ins Innere finden: Hubarmservo HK-5320, Lenkservo HK3D-1.7L, Schaufelservo MLServo-L, Deltang Rx32, 2x Getriebeblock 15:1


Angefangen habe ich mit dem Vorderwagen.


Nachdem alles überflüssige raus ist...


...wird der modifizierte Hubarmservo eingepasst


Hier die Modifikation des Hobbyking HK-5320


Da ich gerade am Servofräsen war, hab ich mir auch gleich das Lenkservo vorgenommen

Ich hoffe, dass er bis Karlsruhe Einsatzbereit ist.

Bis bald
Klaus

Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

20.02.2012 13:01
#2 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hi Klaus,

welcome in the Radi Club.

Den Radlader wirst Du schon bis Karlsruhe fertig haben. Da bin ich mir sehr sicher.

Bin schon auf Mittwoch gespannt, wie weit du am Radlader gekommen bist.

Gruß Alex

PS.: meine zwei neuen Radladers sind auch schon da

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

20.02.2012 14:10
#3 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Da sind einige interessante Ansätze dabei.... Linearservo hatte ich auch schon im Hinterkopf, war mir dann aber zu unförmig. Der Antrieb ist auch interessant, hast du nach hinten genug Platz, um den Motor hinter der Hinterachse zu montieren ohne dass er nen halben Meter unten rauststeht?

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.129

20.02.2012 14:24
#4 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo Carsten,

der Motor müßte genau mit dem Heck abschließen und noch unter die Verkleidung passen, zumindest passt's theoretisch :-)

Viele Grüße
Klaus

Funckie26 Offline




Beiträge: 74

21.02.2012 10:48
#5 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Zitat
Ich hoffe, dass er bis Karlsruhe Einsatzbereit ist.



Das hoffe ich auch. Wenn das so weitergeht, dann haben wir ja bald den ganzen Geigerfuhrpark im Forum vertreten.
Ich versuche noch den Semitiefladersattelzug bis Karlsruhe umzurüsten.

Gruß

Robert

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

22.02.2012 14:30
#6 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo Klaus

Wilkommen bei den Radis =)
Auf deine ansetze binn ich mal gespant wie sie am endes Funktioniren werden.

LG. aus Bochum

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

ThomasB Offline



Beiträge: 21

22.02.2012 22:58
#7 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo Klaus,

das sieht sehr interessant aus. Aber bis Karlsruhe, so lange ist das nicht mehr. Ich werde ihn dann ja live erleben, da ich auch alle 4 Tage vor Ort bin.

Grüße
Thomas

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

22.02.2012 23:28
#8 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo Klaus,

da hast du dir ein schönes Modell vorgenommen. Ich sehe schon ... bei uns am Stand wird gebaggert und Kies gefahren bis der Arzt kommt. Viel Erfolg beim Bau ! 3-8 von smilies-world.de

Thomas: Wo bist du denn am Stand ?

Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

23.02.2012 09:53
#9 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hi Sven,

das glaube ich auch. Da wird es eng werden in der Kiesgrube

Gruß Alex

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.129

23.02.2012 11:33
#10 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

gestern ging's in der Münchener Runde weiter. Hier die Bilder:


In der Bodenplatte vom Vorderwagen wird Platz für das Getriebe geschaffen


Vorderachse montieren. Die Antriebswelle liegt jetzt genau an der Stelle, wo vorher die Plastikwelle war


Vorderwagen testweise verschlossen und Hubfunktion getestet, läuft einwandfrei


Jetzt ist der Kolben für die Schaufel dran. Um den Zugfaden im Bedarfsfall wechseln zu können, habe ich hier ein 1mm Messingrohr an ein 2mm Rohr gelötet und entsprechend gekürzt. Jetzt kann der Faden eingefädelt und mit dem Sicherungsbolzen an der Schwinge verknotet werden.

Bis bald
Klaus

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

23.02.2012 19:44
#11 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Sieht sehr gut aus. Ich bin mal gespannt wie sich der Allradantrieb auf das Lenkverhalten auswirken wird. Ich habe meinem Testträger einzeln gelagerte Vorderräder verpasst, damit lenkt er vor allem bei gefüllter Schaufel wesentlich williger ein als mit der originalen Starrachse....

Baust du beidseitig mit Seilzügen oder anders herum als ich? Bei mir läuft im Zylinder ein Gummiband, das die Schaufel einkippt, zum Auskippen ziehe ich an einem Seil am unteren Ende der Z-Kinematik.

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.129

23.02.2012 21:10
#12 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Hallo Carsten,

ich habe den Seilzug im Zylinder und die Gummibänder vom Ende der Z-Kinematik zum Lagerpunkt des Schaufelkolbens am Vorderwagen. Alex hat damit sehr Gute Erfahrungen gemacht, darum versuche ich es ebenfalls so.

Viele Grüße
Klaus

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

23.02.2012 21:37
#13 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Damit dürfte das lästige Nachsteuern der Schaufel beim Hochfahren des Arms entfallen... Das Gummiband sollte sich im Verlaufe der Bewegung so weit ziehen wie nötig. Guter Ansatz, muss ich mal testen wavey5b15d von smilies-world.de

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.129

24.02.2012 09:36
#14 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

So, das mit dem Kolben hat gut funktioniert. Die geflochtene Angelschnur ließ sich einfach einziehen und somit im Schadensfall auch leicht tauschen.


Zusätzlich wird die Schnur durch eine Kupferhülse in der Mitte zentriert. Der Befestigungspunkt der Gummis ist hier gut zu erkennen.


Das Gelenk der Z-Kinematik habe ich durch ein 1mm Messingrohr ersetzt, durch das die Gummis gezogen wurden.

Bevor das ganze jetzt verklebt wird, müssen noch die LED's dran und die Antriebswelle auf die endgültige Länge gekürzt werden.

Bis bald
Klaus

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

24.02.2012 10:01
#15 RE: Herpa Liebherr L580 "Geiger" Zitat · Antworten

Sehr schöne, aussagekräftige Bilder 3-8 von smilies-world.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz