Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 3.045 mal aufgerufen
 Bascom
Seiten 1 | 2
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

01.05.2012 15:37
Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich hätte da so eine Idee: Was haltet ihr davon, wenn wir versuchen, einen Fahrtregler als Open Source Projekt zu erstellen. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen.

Meine Idee wäre, einen Regler zu programmieren, der auch mit 2,4 GHz arbeitet. Ob nun Bremslicht unbedingt sein muss, ist die Frage. Nicht schlecht und recht einfach zu lösen sollte ein Rückfahrscheinw. sein. Ob wir unbedingt eine automatische Nullpunkterkennung brauchen, weiß ich nicht ...

Von der Hardwareseite sollte er recht klein sein. Ich weiß, das manche von uns auch in größeren Maßstäben aktiv sind. Darum wäre meine Idee, auch eine 12 V Version des Reglers zu machen. Ideal dafür wären z.B. die Dualfets Si4542DY. Diese haben sowohl N-Kanal, als auch ein P-Kanal. Das ganze befindet sich in einem SOIC8 Gehäuse.

Was haltet ihr davon ?

xenton Offline




Beiträge: 730

02.05.2012 16:12
#2 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hi Sven,
wie schon in Dortmund besprochen: ich bin dabei!
Das Teil sollte möglichst modular und universell gehalten werden. Also mit Unterprogrammen die man je nach Bedarf benutzt oder halt nicht und anpassbar an verschiedene (AVR/ATmel-) Controller.
Auf welcher Hardware das dann läuft (der Leistungsteil), ist, denke ich, erstmal zweitrangig. Ob da nun eine MLF Voll-Brücke oder 200A LeistungsFETS (evtl. mit Vorstufe) dranhängen dürfte dem Prozi ziemlich egal sein.
Auch das Bremslicht sehe ich nicht als Problem an.
Aber Du hast natürlich recht, erstmal klein anfangen.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

02.05.2012 16:26
#3 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Sven,

hab absichtlich einen Tag gewartet bis ich antworte, wollte mit meiner Antwort niemenden beeinflussen.

1.
ich bin immer noch bestrebt, niemandem ins Geschäfft zu pfuschen. Egal ob Nachtdieb, Sol-Expert oder Mikroantriebe. Ich will denen keine Konkurenz machen. Sind wir froh, daß es wenigstens die paar Anbieter für unsere Sachen gibt. Solange die Preise passen und keine grossen Verbesserungen da sind, seh ich für mich keinen Antrieb. Darum werde ich hier öffentlich nicht mitmachen.

2.
Wieviele Leute sind hier eigentlich, die selbst Programmieren und überhaupt Bedarf daran haben?

3.
Der Programmieraufwand ist in meinen Augen zu gering. Damit kann man nicht mehrere Leute beschäftigen.
Die Hauptaufwand, den sicherlich auch Harry gehabt hat, ist die Software so abzustimmen, daß sie mit jedem Empfänger und jedem Motor funktioniert. Da könnte man dann wieder mehrere Tester brauchen.

4.
Warum programmierst Du es nicht selbst? Schön strukturiert vorgehen: RC-Signal einlesen (hast Du wohl eh schon), die PWM für die H-Brücke erzeugen und dann noch Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer. Zum Schluß noch bischen feintuning (autom. Mittelpunkt bilden) und fertig ist die Software, die genau auf Dein System zugeschnitten ist. Ist wohl ein sehr schönes Lernprojekt. Und wenn fragen sind helfe ich Dir gerne weiter !!!

5.
Welche Programmiersprache willst Du verwenden?


Gruß
Gerhard

hendrik.s Offline




Beiträge: 697

02.05.2012 21:34
#4 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hi Sven,

das hört sich super an! Ich bin dabei:-). Muss allerdings mit Bascom gucken, da ich bis jetzt nur in C programmiert habe. Einen Teil für einen Fahrtregler hätte ich da schon. Es ist aber in C geschrieben.

Wisst Ihr denn schon mit was für einer Frequenz der Motor angesteuert werden soll?

Viele Grüße

Hendrik

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

02.05.2012 23:46
#5 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

@ Martin

Freut mich das du dabei bist. :) Bin mal gespannt, was daraus wird.

@ Gerhard

Wir wollen ja niemandem ins Geschäft pfuschen. Es gibt genug Leute, die bei Sol Expert, Klaus oder sonst wo kaufen. Es geht einfach nur darum, sich mal an diese Projekt zu wagen. Es ist interessant, ob dabei was raus kommt und was. Diese Idee hatten Martin und ich schon in Karlsruhe gehabt. Außerdem hat nicht jeder die Möglichkeit, zu programmieren oder zu ätzen. Hier geht es nicht darum, das Endprodukt dann zu verkaufen. Es soll einfach ein gemeinschaftliches Bastelprojekt werden.

@ Hendrik

Das hört sich interessant an. Mein Tipp: Schau dir mal Bascom an. Das ist sehr einfach. Ich habe mich vorher mit assembler rumgeschlagen. Das, was ich in den letzten Wochen mit Bascom erreicht habe, habe ich bisher noch nie mit Assembler erreicht.

diezel Offline



Beiträge: 709

03.05.2012 00:12
#6 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hi,

ich möchte niemanden davon abhalten.
Ich habe nur von meiner Einstellung geschrieben.

Mit Bascom hab ich auch den Durchbruch geschafft. C oder Assembler haben mich immer vom Einstieg abgehalten. Bascom ist für mich einfach viel leichter zu verstehen und nachzuvollziehen.
Mittlerweile programmier ich eigentlich mehr als daß ich Modelle baue. Macht mir irgendwie mehr Spaß, weil man schneller zum Erfolgserlebnis kommt.
Ihr werdet sehen, wie schnell das eigentliche Programm geschrieben ist. Ich würds heute auf ein/zwei Abende hinhauen. Am aufwändigsten sind wirklich die Anpassungen an die versch. Empfänger.

Mein Angebot der Hilfe steht immer noch !!!


Gruß
Gerhard

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

03.05.2012 01:11
#7 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

vielen Dank für dein Statment. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Bascom auch sehr gut finde. Mit Assembler war alles immer sehr aufwändig. Das Ansteuern eines LCD Display hat bei mir mit Bascom 5 Min gedauert, bis ich es verstanden haben.

Vielen Dank für Dein Angebot. Ich denke mal da kommen wir gerne darauf zurück.

mog-joe Offline



Beiträge: 172

03.05.2012 09:09
#8 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Sven,

das einzig Interessante daran wäre, daß man Regler mit Endschaltereingängen machen könnte.
Der SC-130 von Stöhr hat zwar Endschalter, man hat aber nur die am Poti eingestellte Geschwindigkeit zur Verfügung.
Für Spindelantriebe u.ä. wäre das eine prima Sache.

Gruß Jörg

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

03.05.2012 10:31
#9 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Die Idee mit den Enschalter finde ich klasse ! Sollten wir auch mal mit auf die Liste nehmen.

Was die Freuqzenz angeht: Ich denke mal mit 70 Hz sollten die meisten Motoren eigentlich gut laufen. Auf jeden Fall unser kleinen Motoren laufen damit sehr gut.

SvenG. Offline




Beiträge: 601

03.05.2012 13:09
#10 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Sven

also ich wäre auch mit dabei, allerdings bin ich noch ein echter Frischling was das programmieren angeht, aba wie heisst es so schön: "Learning by doing" :-)

Gruß Sven

geht nich gibts nich

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

03.05.2012 14:40
#11 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Sven,

das freut mich. Ich kann dir wirklich nur Bascom ans Herz legen.

xenton Offline




Beiträge: 730

03.05.2012 17:17
#12 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Hallo Leute!
Ich sehe das auch als gemeinschaftliches Bastelprojekt. Auf gar keinen Fall will ich anderen in Handwerk pfuschen. Auch ich werde sicherlich weiterhin die Motortinys kaufen, weil die einfach perfekt sind. Aber wenn man mal eine Speziallösung braucht, wie die o. g. Endschalter kann man sich solch ein Program einfach anpassen und die ganze Gruppe hat etwas davon.
Ich denke man kann damit prima von den Erfahrungen anderer und die von den eigenen profitieren. Auch denke ich werden vielleicht dadurch noch mehr Leute an die Materie herangeführt.
Wir sollten einfach mal starten und schauen was daraus wird.
Wenn sich das Projekt im Sande verläuft, auch gut. Aber bis dahin gibts sicherlich einige mehr, die sich ans Programmieren trauen.

Auch ich bin ein großer Fan von BASCOM. Und auch wenn man immer wieder liest, der erzeugte Code sei zu groß, zeitkrititische Abläufe funktionierten nicht oder was auch immer es für (zweifelhafte) Argumente dagegen gibt: Es ist unschlagbar einfach zu lernen und es gibt genug Bespiele, daß man auch komplexe Aufgaben wie eine komplette Multikoptersteuerung damit lösen kann.

@ Gerhard: Natürlich akzeptiere ich Deine Haltung zu diesem Projekt. Aber vielleicht kommen ja ein paar Verbesserungsvorschläge von Dir. Du steckst ja schon recht recht tief in der Materie.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

03.05.2012 20:47
#13 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Zitat von xenton
@ Gerhard: Aber vielleicht kommen ja ein paar Verbesserungsvorschläge von Dir.


Zitat von diezel
Mein Angebot der Hilfe steht immer noch !!!


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

03.05.2012 21:42
#14 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

Was meint ihr sollen wir als µC nutzen ? Ich dennke mal der Tiny25 wäre vielleicht nicht schlecht, oder ?

diezel Offline



Beiträge: 709

03.05.2012 22:05
#15 RE: Fahrtregler als Open Source Projekt Zitat · Antworten

erster Tip: denkt dran, daß bei den Tinys der Reset-Pin nicht zum treiben von z.B. Leds geeignet ist (siehe LichtBlinkTinyII)
zweiter Tip: nicht gleich auf die kleinen Tinys wie Tiny24 oder 25 setzen, sondern mit den größeren Brüdern einsteigen: Tiny44 bzw. 84 und Tiny45 bzw. 85. Der Unterschied liegt eh (fast) nur in der Speichergröße und der Preis ist nur minimal größer.
dritter Tip: MLF rules !!!


Gruß
Gerhard

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz