Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 685 mal aufgerufen
 Probleme
Holger H Offline



Beiträge: 13

25.08.2012 21:44
Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Ich bin komplett neu im Bereich Mikromodellbau und will mein Debut mit einer 2achsigen Kaelble Schwerlastzugmaschiene feiern.


Ich hatte bisher ein 1:90 Geriebe mit 7mm Motor angestrebt vor das ich noch eine 1:2 Getriebestufe schalten wollte.
Jetzt hab ich mal die frage ob das für langsame Rangschierfahrten genug ist. Eine hohe Maximalgeschwindigkeit strebe ich NICHT an da es sich um ein im Orginal eher langsames Gerät handelt.

Ist es vielleicht sogar möglich nur das 1:90er getriebe einzusetzten oder ist es dann nichtmehr präziese zu steuern?


Und für die wissenden unter euch gleich noch eine Frage:
Ich kann keinen 35mhz Empfänger finden allerdings im gleichen schop 35mhz Quarze kann ich einen 35mhz Quarz in diesen Qmpfänger einbauen?? http://www.sol-expert-group.de/1zu87mode...z-E40::403.html


Vielen dank schonmal für Antworten
Holger

diezel Offline



Beiträge: 709

25.08.2012 23:56
#2 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Hallo,

also 1:180 finde ich als zu viel. Mit den 1:90 kann man schon schön langsam rangieren. Wenn Du "schwere" Anhänger oder so ziehen willst, dann 1:120, mehr ned (meine Meinung). Evtl. meldet sich noch ein Schwerlastfahrer zu wort.

Dein 35MHz-Quarz funktioniert nur im 35MHz-Empfänger.
Einen 35MHz-Empfänger bekommst Du hier:
http://www.mikromodellbau.de/Shop/artikeldetails.php?aid=886
Möchte aber noch anmerken, daß 35MHz NUR für Flugmodelle reserviert ist. Wenn wegen Dir mein Flieger abstürzen würde und ich rauskrieg daß Du im Keller nebenan meinen Kanal störst...


Gruß
Gerhard

--Alex-- Offline



Beiträge: 311

26.08.2012 10:12
#3 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Hi,

ich sehe das auch so wie Gerhard. 1:180 ist en wenig zu hoch. Ich habe bei meinem ersten Modell das G90 verbaut. Es lässt sich eigentlich ganz feinfühlig steuern. In meinem Neuen ist ein 1:120 drin. Ich habe an beiden nichts auszusezten.


Gruß
Alex

xenton Offline




Beiträge: 730

26.08.2012 10:43
#4 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Moin!
Die Frage kann man gar nicht allgemein beantworten. Erstmal habe ich die Erfahrung gemacht daß die Getriebe bei gleicher Übersetzung nicht alle gleich schnell drehen. Zudem hängt die Geschwindigkeit auch maßgeblich mit dem Raddurchmesser zusammen.
Ich finde die Idee mit dem 1:2 Vorgelege ganz gut. Das könnte man dann auch so aufbauen, daß man die Zahnräder ggf. tauschen und somit die Übersetzung anpassen kann.
Aus dem Bauch heraus kommt mir 1:180 nicht zu hoch vor, da der Kälble recht große Räder hat. Und wenn ich daran denke das mein Kälble Dumper irgenwas jenseits von 1:600 hat...

Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Holger H Offline



Beiträge: 13

26.08.2012 12:01
#5 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Okay nochmal Danke für die Antworten

Okay das mit dem 35mHz für Flugmodelle ist mir bekannt (ich kome vom flugmodellbau) eigentlich sollte das dann auch das einzigste modell mit 35mhz werden falls ich erfolg haben werde schaff ich mir ne 2,4ghz funke an...

@diezel: auch da scheint der empfänger nichtmehr lieferbar zu sein...

Ich hab bei mikroantriebe ein 2,4ghz sendemodul gesehen hat da jemand erfahrung mit??

sasbad Offline



Beiträge: 77

26.08.2012 13:32
#6 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Hallo Holger

du meinst sicher das hier:

http://www.shop.kkpmo.com/product_info.php?products_id=1198

habe es in meiner Graupner MX16 drin. Funktioniert tadellos!


Hier bekomst du noch andere Empfänger zum Teil mit Lichtfunktion und integriertem Fahrtenregler: lipoly.de

Die Empfänger sind DSM2 kompatibel das heist du kannst die auch mit den Spektrum 2,4 Ghz Funken steuern.

Guß

Sascha

Holger H Offline



Beiträge: 13

26.08.2012 20:00
#7 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Vielen dank sasabat dann werd ich das wohl verwenden

Holger

mf-fahrer Offline




Beiträge: 267

26.08.2012 20:22
#8 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

Ich habe dass Modul in meiner Graupner MC12 und es funkt auch einwandfrei.

Holger H Offline



Beiträge: 13

26.08.2012 20:32
#9 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

na dann Bestell ich mir das mal und hoff das des auch in ner Multiplex Pico funktioniert (die hab ich grad übrig )

nochmals Danke an alle Beantworter

Karsten ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2012 23:25
#10 RE: Geeignete Getriebeübersetzung und Empfängerproblemchen Zitat · Antworten

offensichtlich handelt es sich bei dem Empfänger um einen Orange von Höbby King OHNE Gehäuse!! Der Kostet in Hong Kong lächerliche 6,99 ...$ sprich nen 5er Eu Mit Pavpal und unter 50 € Bestellzumme innerhalb 2 wochen meist ohne Zoll vor Ort.

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz