Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 142 Antworten
und wurde 32.134 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 12:41
Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

nach reiflichen Überlegung habe ich mich nun entschlossen, aus meiner Reste Kiste ein komplettes Modell zu erstellen. Eigentlich wollte ich ja den Liebherr 954 Longfront Abbruchbagger bauen. Aber leider habe ich da so einige Probleme ... Beim Wühlen in der Restekiste entdeckte ich noch ein paar Teile ( Ausleger, Schaufel, Aufbau ) eines Max Wild Baggers. Warum nicht da was draus machen...

Also kommt kurzerhand der Unterwagen des LCs unter den Max Wild. Die Kabine ( Siku ) werde ich nun für den Max Wild nutzen. Es wird trotzdem auch ein Abbruchbagger werden... Die Aufnahmen der Abbruchschere sind die gleichen wie für die Schaufel. Also brauche ich nur 2 Bolzen tauschen und fertig. Damit ich die Zange auch steuern kann, kommt ein 7 Kanal Empfänger rein. Nach Absprache mit David ( Deltang ) wird der Empfänger so konfiguriert, dass er 3 Regler on Board hat ( Löffel, Löffelstiel, Monoblock ) und 4 Servoausgänge ( Kette links, Kette rechts, Drehantrieb und Schere ) bekommt, an die ich dann "normale" Regler anschließe. Über 2 "Hydraulikschnellkupplungen" kann die Schere dann einfach angeschlossen werden. So gesehen hat man sogar noch mehr. "Normalen" Bagger UND Abbruchbagger. Die LC Version ist für unsere Module eigentlich sowieso zu groß. So hohe Häuser haben wir garnicht.

Nun geht es erstmal darum, Ober- und Unterwagen miteinander zu verbinden. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 14:11
#2 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

So, hier nun die ersten Bilder. Das Drehteil verbindet Ober- und Unterwagen. Über eine M4 Mutter werden Ober- und Unterwagen zusammen gehalten. In der Mitte befindet sich eine 2,5 mm Bohrung. Im oberen Teil des Drehteils sind 4 Sacklöcher mit der CNC Fräse eingebracht. Diese dienen zur Aufnahme des Oberwagens.

Angefügte Bilder:
IMG_0583.JPG   IMG_0584.JPG   IMG_0585.JPG   IMG_0586.JPG  
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 16:42
#3 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Und weiter gehts ...

Ober- und Unterwagen sind miteinander verbunden. Beim Drehantrieb habe ich mal ein bißchen bei Alex ( Menck M90) geschaut. Seine Lösung hat mir sehr gefallen. Ich habe es nun auch mit so einem Getriebe gemacht. Zusätzlich habe ich den oberen Wellenausgang nochmal mit einem Kugellager versehen. Funktioniert prima !

Als nächstes geht es nun dran, die Getriebemotor einzubauen und einen Lagerbock für die 3 Kugellager zu fräsen.

Angefügte Bilder:
IMG_0587.JPG   IMG_0588.JPG  
--Alex-- Offline



Beiträge: 311

12.09.2012 20:34
#4 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hi Sven,

ich freue mich schon auf mehr Bilder! Sieht mal wieder prima aus!


MfG
Alex

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 20:36
#5 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

So, ich habe mal ein kleines Video vom Testlauf des Drehantriebs gemacht. Hier könnt ihr mal in bewegten Bildern sehen, wie gut der Antrieb läuft. Das ist übrigens die max. Geschwindigkeit. Das reicht vollkommen ! Ich hätte ihn auch einmal komplett gedreht, aber das war mir etwas zu heikel wegen der losen Elektronik - Kurzschlussgefahr.

--Alex-- Offline



Beiträge: 311

12.09.2012 20:57
#6 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hi Sven,

wenn man sowas sieht, bekommt man wieder richtig Lust zu basteln!
Was für Getriebe hast du für die Ketten und de Drehkranz benutzt?


MfG
Alex

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 21:01
#7 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hallo Alex,

so ging es mir, als ich mir den Baubericht von Alex angeschaut habe.

Zu deinen Fragen: Für die Ketten, sowie für den Drehantrieb habe ich 2016:1 von Mikroantriebe benutzt. Diese haben einen 4 mm Motor. Wie du im Video siehst, klappt das mit dem Drehantrieb wunderbar.

Mäddin Offline



Beiträge: 224

12.09.2012 23:18
#8 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Moin, Sven.

WOW! Ich staune immerwieder über sowas. Die Zange hab ich im Video auch schon gesehen, man könnte sie
glatt Dino taufen ;-). Bin gespannt, wie es weiter geht.
Grüssle
Martin

Grüssle Martin

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

12.09.2012 23:31
#9 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Naja, also wenn ich deinen 5t so sehe staune ich aber mindestens genauso. Der ist ja wirklich perfekt bis ins kleinste Detail !

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

13.09.2012 20:04
#10 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

So, ich habe auch wieder ein bißchen was am Liebherr getan. Zunächst mal habe ich den Kugellagerbock mit den 3 x Kugellagern für die Gegenlagerung der 1:700 Getriebemotoren gefräst. Dank CNC sind die Kugellager nur eingeklemmt. Durchmesser 3,96 mm. Passt perfekt ! Das Material ist schwarzes 2 mm Polystyrol.

Außerdem habe ich angefangen, die Verrohrung zu machen. Ich muss zugeben, dass ich da bei Alex ein bissl abgeschaut habe. Die Halter habe ich auch wieder auf der CNC gebohrt ( 0,5 mm ) und die Außenkonturen mit einem 1mm Fräser aus einer 1,5 mm Polystyrol Platte ausgefräst. Die Rohre selbst sind wie bei Alex 0,5 mm Messing Draht. Ich muss bei meinem Liebherr aber außen noch 2 weitere, feste Leitungen machen. Durch diese wird später die Spannung für die Abbruchzange fließen.

Angefügte Bilder:
IMG_0591.JPG   IMG_0592.JPG   IMG_0593.JPG  
--Alex-- Offline



Beiträge: 311

13.09.2012 20:24
#11 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hi Sven,

ich habe da nochmal ne Frage:
Wie leitest du denn die Seile von den Getrieben um?


MfG
Alex

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

13.09.2012 20:54
#12 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Mit Umlenkpunkten und Messingprofilen. Ich werde den Liebherr wieder mit der Gummizugtechnik realisieren. Mein Atlas läuft seit 5 Jahren so auch sehr gut. Ist auch etwas einfacher als die Bowdenzugtechnik. Für meine Anwendungen reicht mir da.

Mäddin Offline



Beiträge: 224

14.09.2012 00:07
#13 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Hallo, Sven

Sehr schöne Teile, die Du machst. Ich sag ja immer (ok, heut zum ersten Mal), es geht nix über eine Hobby-CNC
Weiter so

Grüssle Martin

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.502

14.09.2012 10:29
#14 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Oh ja, da ist wirkich was dran. Wenn ich überlege, was ich mit meiner CNC schon alles gemacht. Sei es in 1:87 oder 1:8. Nein, die möchte ich echt nicht mehr missen ... Und für´s Hobby reicht so eine doch recht einfache Maschine vollkommen aus.

nico224 Offline




Beiträge: 305

14.09.2012 12:07
#15 RE: Liebherr 954 MAX Wild "Abbruch" Zitat · Antworten

Sieht schon gut aus. Aber ich hätte noch eine Frage:

Machst du den Arm via Seilzug funktionsfähig?

Okay, dann die eigentliche Frage:

Sind die Metallröhrchen auf den Ausleger-Teilen für den Seilzug?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz