Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 9.337 mal aufgerufen
 Bascom
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
diezel Offline



Beiträge: 709

03.10.2012 12:51
#46 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Die FDC6305 gibts bei darisus in SSOT6
http://darisusgmbh.de/shop/product_info....-20V-SSOT6.html


Gruß
Gerhard

xenton Offline




Beiträge: 730

03.10.2012 13:25
#47 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Das kommt davon, wenn man nicht genau liest.
Ich war beim A3903 von Allegro und den gibts nur in ganz klein (2x2mm)
Die FDC muß ich mir nochmal anschauen.
Mal gucken, wie das alles so aufs Layout paßt.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

03.10.2012 15:43
#48 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

ach, den A3903 find ich gar nicht schlimm zu verlöten. Der hat halt den großen Vorteil, daß er nur je 4 Pins an 2 gegenüberliegenden Seiten hat. Man muß ihn halt nur in der einen Richtung 100-Prozentig ausrichten.
Von mir aus könnten wir auch komplett auf MLF gehen. Befürchte aber, daß dann die Platine 2-Lagig werden muß.


Gruß
Gerhard

diezel Offline



Beiträge: 709

04.10.2012 01:08
#49 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Servus,

hab heut auf die schnelle eine Platine gemalt. Bitte nicht dafür steinigen, ist wirklich nur schnell schnell gemalt und bestimmt noch Verbesserungsbedürftig. Aber es zeigt, wie ich sie mir vorstellen würde. Hab mir so vorgestellt, was man so brauchen könnte, um den Fahrtregler zu entwickeln
- Tiny24 in Soic, bei MLF wirds schwierig mit selber ätzen
- ISP-Wannenstecker auf Oberseite. Ja ich weiß, geht wohl ganz schlecht zu löten
- INT0 auf Wirepad rausgeführt
- 2 Kurzhubtaster sollen die Endschalter simulieren
- jeder Ausgang des PortA mit LED und Vorwiderstand
- die Hardware-PWM-Ports des Timer1 per Jumper umsteckbar von LED auf H-Brücken-IC A3903
- alle Ports laufen über einen Jumper, der am Anfang noch unbestückt und verbunden bleiben kann. Aber falls man doch mal was anderes an dem Pin machen möchte (z.B. ADC), kann man einfach die Brücke durchtrennen und die 2 Stifte einlöten.

Leider sind noch viele Brücken nötig. Zu viele. Werd mich da morgen noch mal dran machen. Werd auch noch den Wannenstecker durch eine Wannenbuchse auf der Unterseite ersetzen. Dann sollte es auch besser lötbar sein.


Gruß
Gerhard

Dateianlage:
tiny-eval-board.-eagle-files.zip
Angefügte Bilder:
Schaltplan.png   Board.png  
xenton Offline




Beiträge: 730

04.10.2012 08:32
#50 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hi Gerhard,
schön, daß Du Dir die Arbeit machst. Aber ich habe doch schon ein funktionierendes Board hier liegen, welches nur noch kleiner Korrekturen bedarf.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

04.10.2012 10:20
#51 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

ich weiß, hatte grad Bock drauf wieder mal zu eaglen.
Sie es als Inspiration an, mehr nicht...


Gruß
Gerhard


P.S. Vielleicht hab ich heut abend bock auf Ätzen. Mal sehen...

xenton Offline




Beiträge: 730

04.10.2012 17:04
#52 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

OK, wenn Du bock aufs eageln hast.
Ich habe ja nichts dagegen, wenn Du Dein eigenes Layout machts. Wär nur blöd, wenn wir zwei unterschiedliche Belegungen hätten.
Dein Schaltplan entspricht aber so ziemlich dem, wie ich das auch machen wollte. Die Jumper sind eine gute Idee. Würde ich bei mir als Lötbrücken und die Taster in SMD ausführen. Da ich die Platine auf den USB Progger direkt aufstecken will. Alternativ kann an Stelle des Steckers auch eine Wanne von der Lötseite eingesetzt werden für andere Progger. Allerdings 10polig. Aber das läßt sich ja adaptieren.
Die MLF H-Brücke ist schon charmant, aber ich glaube ich würde doch die Zetex bevorzugen ob der Löt- und Ätzbarkeit. Wenn man sich den SOIC zerschießt kann man den notfalls wechseln beim MLF sehe ich nicht, daß das viele könnten.

Gruß, Martin

[Edit] Ach ja, ich habe auch noch einen IR-Empfänger vorgesehen.

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

04.10.2012 17:54
#53 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Bei der Pinbelegung kann man ja eh kaum aus:
- ganzer PortA auf LEDs macht Sinn
- nur ein Int vorhanden (von PCint abgesehen)
- OC0a ist selber Pin wie INT0, also bleiben nur die PWM-Ports vom Timer1
- für die 2 Taster bleiben nur noch 2 Pins übrig
- Reset hab ich nicht benutzt

Die A3903 hab ich verwendet, weil ich die noch hier habe.
Meine wird auch zum Aufstecken, Wannenstecker auf Unterseite.

Wie gesagt, mach Du nur deine Platine fertig. Meine war nur zum Spielen !!!


Gruß
Gerhard

xenton Offline




Beiträge: 730

04.10.2012 18:24
#54 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Nee, ist doch prima.
Wenn wir uns mit der Belegung einig sind kann ja jeder selbst entscheiden welche ihm besser gefällt oder ob er selbst layouten möchte.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

xenton Offline




Beiträge: 730

04.10.2012 18:39
#55 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Ich nochmal.
Mir ist in Deinem Plan noch was aufgefallen: Hast Du die Taster absichtlich an Vcc angeschlossen?
Da im Chip Pullups schon drin sind wäre GND doch besser. Oder stehe ich jetz auf dem Schlauch?
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

diezel Offline



Beiträge: 709

04.10.2012 21:35
#56 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Verdammt, jetzt ist´s schon zu spät...
Danke für den Hinweis. Gibt´s halt noch ne Brücke mehr.


Gruß
Gerhard

Andy Offline



Beiträge: 58

05.10.2012 22:42
#57 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,
würde am Kurs gern teilnehmen. Brauch ich nur den STK 500 Starterkit oder noch andere teile. Sorry, frag zwar blöd aber bin hält Anfänger.


Gruß
Andy

diezel Offline



Beiträge: 709

05.10.2012 23:13
#58 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Andy,

willkommen im Club!
Die anderen STK500-Benutzer lassen Xenton und mich hier bischen allein. Weiß jetzt nicht genau, was sie überhaupt verwenden wollen. Was auf alle Fälle Sinn macht, ist eine Platine mit einer H-Brücke drauf. Entweder als Erweiterung zum STK500 oder so wie Xenton gezeigt hat, eine kleine Platine mit dem Tiny24, paar LEDs und der H-Brücke. Das werden aber alle noch brauchen, kommst also noch rechtzeitig.

Auch über den Start könntet ihr euch mal auslassen... Wann wollen wir loslegen?


Gruß
Gerhard

Danexim Offline



Beiträge: 35

06.10.2012 10:03
#59 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Guten Morgen in die Runde,

ihr habt mich mit euren Ideen leider ein wenig "abgehängt".

Mir würde eine separate Platine mit passender H-Brücke für Motoren-Ansteuerung genügen, die ich an das STK500 "dranstöpseln" kann.

USB kann ich leider bei meinem verwendeten (veralteten) Rechner nicht gebrauchen (ich glaube, der hat das schon - aber...).

Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende

Klaus

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

06.10.2012 11:14
#60 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Moin zusammen,

die H-Brücke auf einer Platine würde mir persönlich auch schon reichen. Am STK-500 ist ja eigentlich schon alles drauf - Taster, LED´s usw. Die Brücke kann man ja mittels Steckkontakten verbinden. Die LED´s werden beim STK über GND geschaltet. Also gemeinsamer VCC.

Wie gesagt, von mir aus kann es jeder Zeit losgehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz