Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 9.337 mal aufgerufen
 Bascom
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
diezel Offline



Beiträge: 709

29.09.2012 18:29
Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo,

ich schmeiß jetzt mal einfach eine Idee in den Raum. Bin gespannt auf Eure Antworten.
Wer hätte Interesse an einem gemeinsamen Bascom-Kurs hier im Forum?
Inhalte schlage ich auf den Mikromodellbau zugeschnitten vor.
Ziel könnte der Open-Source-Fahrtregler und/oder ein Lichttiny sein.
Die nötigen Funktionen würde ich dann Schritt für Schritt herleiten.

Wir müssten uns dann halt auf eine gemeinsame Entwicklungs-Umgebung einigen, damit auch jeder alles mitmachen kann und Hardware-Konflikte ausgeschlossen sind.

Ihr seids dran...


Gruß
Gerhard

Danexim Offline



Beiträge: 35

29.09.2012 19:14
#2 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Guten Abend,

schliesse mich gerne an.
Für meine Bedürfnisse habe ich mich schon durch diverse Foren geklickt und versucht mir das Wissen für die Programmierung anzueignen. Leider muss ich gestehen, dass ich aber nicht alles durchblickt habe und es bislang nur geschafft habe, bereits in Grundzügen bestehenden Quellcode zu erweitern.
So ist unter anderem auch das 2-Kanal-Rundumlicht mit je 5 LEDs entstanden.
An Fahrtregler und ähnliches würde ich mich gerne ranwagen.

Zu meiner Entwicklungsumgebung:
ich nutze einen alten PC (Win98) mit einem STK-500.

Viele Grüße

Klaus

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

29.09.2012 20:30
#3 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

wie schon in der PN erwähnt, finde ich das eine tolle Idee! Ich wäre auch dabei.

Was die Entwicklungsumgebung angeht, sieht es bei mir wie bei Klaus aus. Ich nutze ebenfalls das STK-500 Board. Allerdinsg einen Rechner mit WinXP Pro. Habe mir noch div. Adapter ( für SMD ) gebaut. Ein Steckbrett ist auch vorhanden.

Mad Max Offline



Beiträge: 191

29.09.2012 20:45
#4 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

SEHR gute Idee, ich hätte auch Interesse an dem Kurs.
Muss ich dazu etwas anschaffen?

Grüße aus Unterfranken Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.109

29.09.2012 20:55
#5 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

da mach ich doch gerne mit, vielleicht kann ich ja was dazu beitragen, bzw. was lernen. Bisher hab ich nur in Assembler programmiert. Ich verwende ebenfalls Win XP mit AVR-Studio und STK500 mit diversen Adaptern für MLF-Gehäuse.

Viele Grüße
Klaus

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

29.09.2012 21:27
#6 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Also nachdem was man hier so liest, scheint das STK-500 Board ganz schön beliebt zu sein. Ich finde es auch ideal zum Testen und probieren. Mit Adapter kann man eigentlich auch alles in SMD programmieren.

Mad Max: Ich würde dir auch das STK-500 Board empfehlen. Es stammt von Atmel. Zu bekommen ist es z.B. bei Reichelt: http://www.reichelt.de/Programmer-Entwic...0&OFFSET=16&;

Danexim Offline



Beiträge: 35

29.09.2012 21:54
#7 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Alternativ gibt es das Board auch bei ebay - Firma Kessler Electronic
http://www.ebay.de/itm/Starterkit-STK500-Atmel-AVR-Programmiergerat-NEU-/310341351318?pt=Wissenschaftliche_Ger%C3%A4te&hash=item4841c93796

da habe ich meines seinerzeit auch gekauft - war damals eine problemslose Abwicklung


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
diezel Offline



Beiträge: 709

29.09.2012 22:20
#8 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo,

freut mich daß die Idee anklang findet.

Zitat von Mad Max im Beitrag #4
Muss ich dazu etwas anschaffen?

Mit der Entwicklungsumgebung ist es so wie mit der Anschaffung einer Fernsteuerungsanlage. Man kann sich auch erst was einfaches zulegen, mit dem man Anfangs auch gut zurecht kommt.
Was für den Anfang nötig ist:
- ein PC mit Windows umgebung (evtl. auch Linux mit Windows in einer VM)
- ein Programmiergerät für den Mikrocontroller (="µC") (ISP-Programmer ab 20€)
- eine Platine mit dem µC drauf. Dazu noch ein paar LEDs, bischen Kleinkram und es reicht für den Anfang. Beim Selbstbau gut 10€
- einen Wandler für die serielle Schnittstelle (ca.8€)
- Netzteil (Versorgung über USB reicht oft auch aus)
- von Bascom gibt´s eine kostenlose Version, mit der man Programme bis 4kB schreiben kann. Reicht für unsere Tinys allemal.
- was sich alle mal Anschaffen müssen, ist eine H-Brücke und ein Motor zum spielen. (ca. 10€)

Wer mit dieser Kombination anfangen möchte, muß mit ca. 50€ rechnen. Muß dann aber mit Einschränkungen rechnen. Den größten Nachteil bringt dabei das Programmiergerät mit sich. Dieses hat keinen HV-Programmier-Modus. Dieser wird benötigt, wenn die Fuse-Bits (Grundeinstellung des µC) falsch gesetzt wurden oder wenn der Reset-Pin des µC als normaler I/O-Pin genutzt werden soll, denn dann funktioniert der ISP-Programmer nicht mehr. Also wird man sich bald einer höherwertigen Programmer kaufen (z.B. AVR Dragon für 50€).

Es liegt also bei jedem selbst, entweder minimal Starten und für den Anfang 50€ verbrauchen oder gleich das STK500 für gut 80€...


Gruß
Gerhard

diezel Offline



Beiträge: 709

29.09.2012 22:28
#9 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

zur seriellen Schnittstelle:
man braucht eine Möglichkeit, während das Programm auf dem µC arbeitet, sich irgendwelche Informationen anzeigen zu lassen. Bei Fehlersuche unerläßlich.
Jetzt gibt´s 2 Möglichkeiten. Entweder ein Display das der µC steuert, oder man nutzt die Serielle Schnittstelle und läßt den µC mit dem PC reden, welcher dann die Infos in Textform anzeigt.
Nicht jeder µC kann dies. Die kleinen Tinys z.B. Attiny25 können es nicht. Darum geht man zum Entwickeln eines Programms auf einen Atmega und erst wenn es dann fertig ist, wechselt man auf den Ziel-Attiny.
Also unsere Wahl: die serielle Schnittstelle.


Gruß
Gerhard

Mad Max Offline



Beiträge: 191

30.09.2012 08:33
#10 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Halo Gerhard,

Rechner mit Windows 7 und Note-book mit Windows (entweder 2000 oder NT) ist vorhanden. Aber mit Programmierkenntnissen sieht´s düster aus!!!!!! Aber irgendwann muss man doch damit anfangen, sonst wird´s doch nichts.

Grüße aus Unterfranken Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

30.09.2012 15:15
#11 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Ich hätte vielleicht auch noch ein Idee für ein Projekt ...

Das wäre vielleicht für den Anfang nicht schlecht. Eine IR Übertragung von Zugmaschine zum Hänger. Vielleicht könnte man das ganze über den RC5 Code machen. soweit ich weiß gibt es bei Bascom dafür ja extra einen Befehl.

diezel Offline



Beiträge: 709

30.09.2012 15:40
#12 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hi Sven,

richtig erkannt von Dir, daß Bascom einem da viel Arbeit abnimmt. Das reine Senden von RC5 über IR ist wirklich jeweils nur ein Befehl.
Nur das Erfassen der Daten die gesendet werden sollen und dann das Verarbeiten ist dann doch an´s Ende des Kurses anzusiedeln, aber dann auch möglich.
Heb Dir das mal für später auf...


Gruß
Gerhard

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

30.09.2012 15:51
#13 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Ok, alles klar ! Danke dir !

Micha500 Offline



Beiträge: 35

30.09.2012 18:58
#14 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Würde mich in den Grundkurs gerne einklinken.
Kann aber nur lernen und versuchen zu verstehen.

diezel Offline



Beiträge: 709

30.09.2012 19:37
#15 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hi Micha,

wie sieht´s bei Dir Hardwaremässig aus? Hast schon was? auch das STK500? oder irgendwelche Programmer?


Gruß
Gerhard

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz