Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 3.292 mal aufgerufen
 Bascom - Unser Einsteigerkurs
Seiten 1 | 2
diezel Offline



Beiträge: 709

14.10.2012 01:46
[BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hallo,

zur Vorbereitung auf den Kurs, hier die Beschreibung der BEVORZUGTEN Hardware.
Wir hatten uns ja schon im Vorfeld auf das STK500 geeinigt. Auf diesem sollen dann mit dem Atmega8 die Grundlagen durchgearbeitet werden.
Da wir für den Mikromodellbau wohl hauptsächlich später mit dem Attiny25 (8-Pins) oder Attiny24(14-Pins) arbeiten werden, hat Martin alias Xenton eine kleine Platine gelayoutet, mit der auf dem Ziel-Controller entwickelt werden kann.
Link zum Beitrag
Von der Nutzung dieser Platine als Einstiegs-Entwicklungs-Umgebung rate ich wegen fehlender serieller Schnittstelle ab, aber umso interssanter ist diese für spätere Entwicklungen.
Nützlich dagegen ist der untere Teil seiner Platine, eine H-Brücke mit der ein Motor angesteuert werden kann. Der Aufbau einer solchen ist empfehlenswert.
Ich habe Martin gerade gebeten, eine Bauteilliste zu erstellen. Paar Tinys würd ich mir gleich mal für später besorgen.
Als Motor für Entwicklungen verwende ich gerne ein kleines und vor allem billiges Servo, bei dem die Elektronik entfernt ist und der Motor direkt mit meiner H-Brücke verbunden ist. Durch die große Getriebeübersetzung sind Drehbewegungen gut sichtbar.

Link zur Erklärung H-Brücke bei Wikipedia


Gruß
Gerhard

xenton Offline




Beiträge: 692

19.10.2012 11:53
#2 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hier nun die Stückliste:

Für das Mini STK:
8x 330 Ohm 0603
8x LED Orange 0805
1x LED Grün 0805
1x 680 Ohm 0603
1x 100nF 0603
2x SMD-Taster 6x6mm (Reichelt Taster9314)
1x ATTiny 24 oder 44 oder 84 im SOT Gehäuse (SO14)
1x ServoKabel 3pol.
1x Buchsenleiste 2x5
(ich habe da die Reichelt Nummer "BL 2x10G 2,54" genommen, die dann auf 2x7 gekürzt und jeweils rechts und links je 2 Pins herausgezogen sodas 2x5 übrigbleiben. Die Buchse passt dann perfekt in den Programmer.)
Optional kann man noch den IR Empfänger SFH5110-36 einbauen, wenn man mit RC5-Codes herumprobieren will.

Wer andersfarbige LEDs benutzen will muß natürlich die Widerstände anpassen. Die LEDs sollten nicht mehr als 10mA kriegen, da sonst evtl. die Chipausgänge überlastet werden wenn alle gleichzeitig leuchten.

Zusätzlich für die H-Brücken:

3x 100nF 0603
1x ZXMHC 6A07 T8TA
1x A3903 (DFN8)
4x 1 kOhm 0603
2x 10 kOhm 0603

Viel Erfolg!

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Mad Max Offline



Beiträge: 191

01.11.2012 18:43
#3 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hallo Leute,

ich schmeiß da mal eine Frage in die Runde:

Wer kann uns mit Platinen etc. versorgen? Natürlich gegen Kostenerstattung!!!!!!!!!!!!!!!

Gerhard/Diezel macht schon die Sammelbestellung für die Teile und ich bin der Meinung, dass dieser Kurs nicht nur auf seinen Schultern lasten sollte.

Ich habe keine Äzmöglichkeit, wobei die Anschaffung einer solchen für die Zukunft geplant ist. Und als Äzanfänger denke ich würde das auch nicht gehen, da bekanntlich am Anfang mit allerhand Ausschuss zu rechnen ist.

Grüße aus Unterfranken Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

xenton Offline




Beiträge: 692

02.11.2012 11:28
#4 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin Leute,
von der ersten Version (ohne H-Brücke) habe ich noch ein paar geätzte Platinen hier liegen.
Die neue ist layoutet, Film wird demnächst bestellt und ätzen muß ich bis Bremen auch noch. Außerdem wollte ich mal einen günstigen Platinenfertiger ausprobieren. Wenn ich die neuen Platinen habe (so oder so) melde ich mich (realistisch frühestens Ende November, bis Bremen ist noch einiges zu tun).
@Sven: Du hattest auch angeboten, Platinen zu ätzen. Wenn Du interesse hast könnte ich, wenn ich die Folien bestelle, Dir auch gleich eine zuschicken lassen (wer sonst noch eine haben will, muß sich bei mir melden).
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Scotch Offline




Beiträge: 415

04.01.2013 00:31
#5 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

So ich hab mir mal die Teile bei Reichelt geordert.
Zumindest das was ich dort bekommen konnte.
Statt orangefarbenen LED's (hat Reichelt nicht in 0805) hab ich gelbe mit 300 Ohm statt 330 Ohm Widerstände genommen.

Die 0603 100nF Kondensatoren und die (kleine) H-Brücke A3903 (DFN8) hab ich bei Reichelt ebenfalls nicht bekommen.
Evtl. kann uns Martin mit einer Bezugsquelle weiterhelfen.

Den Warenkorb könnt Ihr über diesen Link übernehmen.
http://www.reichelt.de/?ACTION=20;AWKID=682263;PROVID=2084
Ich habe allerdings teilweise die Mengen etwas für meine Bedürfnisse angepasst.

Gruß Ingo

------------------------------------------

Meine Webseite

xenton Offline




Beiträge: 692

04.01.2013 15:38
#6 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin!
Die 100NF 0603 habe ich von RS. Die gibts aber auch z.B. bei eBay. Daher habe ich auch die orangen (amber) LEDs.
Die A3903 gibts bei Darius.

Ich habe jetzt einige Platinchen ätzen lassen. Die werden gerade von einigen getestet. Sobald ich positive Rückmeldungen habe, könnt Ihr sie bei mir bekommen.

Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

korintus Offline



Beiträge: 2

06.01.2013 15:25
#7 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hallo,

helft mir Unerfahrenem doch bitte mal:
Die öfter angesrochene Platine, welche Funktionen werden daraus ermöglicht?
#1: Geht es nur um eine Motorsteurung/Fahrtenregler mit H-Brücke?
#2: Geht es ausschliesslich um eine Lichtersteurung?
#3: Geht es um beides kombiniert auf einer Platine?

Das mit der übertragbaren Einkaufsliste finde ich super, weil ich habe mir bei der Bestellungszusammenstellung sehr schwer getan und am Ende auch abgebrochen. Ich habe mir nur den uI bestehlt und wollte den Rest aus meiner Elektronikiste zusammenstellen.

Kurz zu mir. Ich habe bisher nur Standmodelle, meist im H0-Masstab umgebaut und auch schon einige beleuchtet. Teilweise mit 0402 SMD-LEDs. Bisher habe ich mir mit Tinys, die ich über ein Forumsmitglied bezogen habe geholfen. Das ist aber für mich nicht mehr ausreichend und da ich ein Diorama mit vielen Lichtern plane, sind 5 Schaltausgänge nicht mehr genug.
Die fahrenden 1:87 Modelle reizen mich auch, habe ich aber erstmal zurückgestellt. Eins nach dem anderen

Abschlussfrage. Kann ich die ausschliesslich blinkenden Funktionen (ohne Steuereingaben) auch erstmal auf einem Testboard aufbauen?
Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr zu getextet und freu mich auf eure Antworten.

Mfg
Achim

hendrik.s Offline




Beiträge: 695

06.01.2013 16:37
#8 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hi Achim,

also mit dem STK-Mini von Martin kannst Du eigentlich beides, Lichtsteuerung und Fahrtenregler programmieren. Es sind auf der Platine 8 LEDs untergebracht, von denen Du zwei über die PWM-Ausgänge dimmen kannst. Außerdem können die vorgesehenen H-Brücken (Allegro, Zetex) mit dem Controller individuell verbunden werden.

Zu deiner Abschlussfrage: Du kannst auf der Platine nicht nur blinkende Funktionen realisieren. Du kannst theoretisch damit auch das Empfängersignal auswerten, die serielle Schnittstelle des PCs ansprechen oder das RC5-Protokoll einer TV-Fernbedienung auswerten. Also, wie Du siehst, sind dort der Funktionen keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße

Hendrik

xenton Offline




Beiträge: 692

13.01.2014 15:04
#9 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hi Leute,
ich habe mal wieder mein Programmiergedöns ausgepackt und dabei sind mir auch wieder die Mini-STK-Platinen in die Hände gefallen.
Frage an Alle, die solche Platinchen von mir zum Testen erhalten haben: Läuft alles problemlos? Oder gibts Schwierigkeiten (außer den vertauschten PINs an der Zetex-Brücke, das ist mir bekannt)?
Ansonsten gilt: Wer Platinchen haben will bitte PM an mich.

@diezel: Wie sieht es mit dem BASCOM-Kurs aus? Hast Du noch Bock und Zeit den fortzuführen?

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

diezel Offline



Beiträge: 709

14.01.2014 23:30
#10 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hallo,

Zitat von xenton im Beitrag #9
Läuft alles problemlos?

jepp, hat soweit alles funktioniert.

Zitat von xenton im Beitrag #9
@diezel: Wie sieht es mit dem BASCOM-Kurs aus? Hast Du noch Bock und Zeit den fortzuführen?
Momentan ist kaum Zeit übrig, sollte aber Mitte/Ende Februar wieder leichter sein.
Gegenfrage: wer wäre denn dabei? Hab irgendwie die Vorahnung daß es wieder ein Monolog wird.
Wenn, dann würde ich ein kleines Projekt aufzeigen. Ich hab mir vor 2 Jahren einen Servo- und Motortester gebaut, den ich für sehr praktisch befinde. Wenn man ein neues Modell baut, und man das Servo oder den Antrieb mal drehen lassen will, muß nicht erst die Fernsteuerung angeschlossen werden. Es reicht, die 2 od. 3 Kabel an dem Kästchen anzuschließen und schon kann man testen.
Servo- und Motortester

Sonst ist´s ja wieder sooo trocken, wenn kein "Ziel" und keine wirkliche Aufgabe in Sicht sind. Und es wären schon einige für den Modellbau nützliche Themen enthalten (z.B. Ansteuerung Servo und H-Brücke).


Gruß
Gerhard

-------------------------------------------------------------------------------------------
hier mein aktueller TinyKatalog

xenton Offline




Beiträge: 692

15.01.2014 10:42
#11 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Hi Gerhard,
das Projekt klingt doch gut. Für mich wäre das Thema H-Brücken und deren Ansteuerung sehr interessant.
Vor allem die beiden verschiedenen auf meiner Platine. Die Zetex ist ja wirklich nur Leistungsendstufe während der Kleine auch andere Elektronik enthält. Sind die unterschiedlich anzusteuern und was ist zu beachten? Sind diskret aufgebaute nochmal anders zu behandeln? Sowas eben.

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

Scotch Offline




Beiträge: 415

19.01.2014 12:53
#12 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin,

@Martin deine Platine Läuft bei mir auch.

@Gerhard, So ein Tester ist auf jeden Fall interessant und ein Gerät welches jeder in seiner Bastelkiste gebrauchen kann.

Wenn das dann mit Martins Platine funktionieren würde, würde ich mich freuen. Ansonsten würde es mich auch sehr interessieren, wie man Programmiertechnisch mit den beiden H-Brücken auf Martins Platine arbeitet.

Gruß Ingo

------------------------------------------

Meine Webseite

mikromodell Offline




Beiträge: 39

23.01.2014 19:56
#13 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin Zusammen,

bei mir rennt die Platine leider nicht. Wobei ich da grad eher den Prommer in Verdacht hab (DIAMEX PROG-S). Weder im BASCOM noch in Atmel Studio 4 oder 6 wird der Chip erkannt.
Ich hab dann mal testweise einen losen Attiny24 direkt verdrahtet und an den Programmierer gebracht. Auch hier wird er nicht erkannt.

Mein Junior hat noch nen STK500. Wenn ich herausgefunden hab, wie ich hier im Atmel Studio den ATtiny24 einstelle (das target ATTiny 24/44/84 find in der Auswahl leider nicht) versuch ich es damit nochmal.

Gruß

Thorsten

www.mikromodell.de

xenton Offline




Beiträge: 692

24.01.2014 14:08
#14 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin Leute,
dazu kann ich jetzt was sagen.
Gestern hat mir der Paketbote einen Diamex Prog-S von Reichelt vor die Tür gestellt.
Tatsächlich ist es so, daß scheinbar eine sehr ähnliche aber nicht gleiche Platine verbaut ist wie bei dem Vorgänger und eine andere Firmware darauf läuft. Der Prog-S hat von Hause aus keine Möglichkeit das Target mit Strom zu versorgen!
Ich habe mal flugs die Nieten aufgebohrt ,mir die 5V vom USB-Anschluß stibitzt und zu PIN2 der Pfostenleiste geführt.
Und sieheda, das Programm auf dem Tiny läuft schonmal. Allerdings ist es mir auch noch nicht gelungen ein Programm auf den Tiny zu schreiben (weder Bascom noch AVR-Studio 4). Der Prozi wird, genau wie Thorsten mir schon in einer Mail geschrieben hat, nicht erkannt. Interessanterweise wird bei der Abfrage aber trotzdem ein Reset am Tiny ausgeführt. Ich werde die Tage noch weiterprobieren und dann berichten. Noch gebe ich nicht auf!
Die alte Form des Proggers funktioniert jedenfalls einwandfrei. Links reiche ich nach.

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

Scotch Offline




Beiträge: 415

24.01.2014 18:54
#15 RE: [BEK01] die Hardware Zitat · antworten

Moin Thorsten,

ich glaube Martin meint diesen hier mit der Vorgängerversion.
Diamex DX-ISP

Der Läuft bei mir auf jeden Fall mit den passenden Treiber.

Gruß Ingo

------------------------------------------

Meine Webseite

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen