Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.011 mal aufgerufen
 Eigenbauten & Umbauten
Toni Offline




Beiträge: 1.405

14.11.2013 23:19
Geländewagen GAS 69 in 1:120 Zitat · Antworten

Da ich ja nun zumindest einigermaßen mit der Einräumerei meines neuen Hobbyraumes fertig bin ("widrige Umstände" wussten dies bisher immer wieder zu verlangsamen), musste ich auch mal wieder etwas zur Entspannung tun und habe mir mal ein etwas kleineres Fahrzeug vorgenommen.

Der GAS69 ist ein Herpa Modell und wurde in dieser Version als Club Modell von Tillig auf einem Niederbordwagen angeboten.

Dort drauf schaut er zwar so schlecht nicht aus, aber so als reines Ladegut war er mir dann doch irgendwie zu schade.

Kurum, mal kurz die Abmessungen auf Tauglichkeit zum Car System Umbau abgeprüft und... es sollte gehen...

Und es ging sogar recht gut, ohne nennenswerte Probleme.

Nun hat mein "Modellbahnförster" endlich ein angemessenes und auch geländetaugliches Dienstfahrzeug bekommen.

Die Lenkachse nebst Rädern konnte ich sogar ohne Veränderungen direkt von einem Spur N Modell übernehmen, da die Räder und auch die Achse optisch und auch von der Größe her optimal zu Fahrzeug passen.

Das Fahrwerk wurde nur von der "Bestuhlung" befreit, da ja irgendwo auch ein Akku Platz finden sollte.

Vielleicht lässt sich von den Sitzen zumindest noch rudimentär etwas einbauen und womöglich auch noch ein Fahrer reinsetzen, aber das muss ich erst mal noch probieren.

Ein Motor fand sich noch vom Faller Go Kart und die Schnecke nebst Zahnrad hatte ich auch noch in der gut sortierten Bastelkiste.

Reedkontakt und Schalter sind ja Standardbauteile bei solchen Bauvorhaben uns stellten also auch kein Problem dar.

Bei der Ladebuchse habe ich allerdings eine mit kleinerem Kontaktabstand genommen (1,27mm), da die von Faller verwendete Größe sich hätte nicht einbauen lassen.

Einzig der (mich zumindest) optisch störende "Boostermagnet", der schaut irgendwie doof aus und wird bei Gelegenheit noch durch ein Stück entsprechend kräftiger Magnetfolie ersetzt.

Wenn dann noch das Fahrwerk mit schwarzer Farbe "bekleckert" wird und alles schön gleichmäßig eingefärbt ist, dann ist die kleine Kiste auch schon fertig.

Von der Geschwindigkeit her fährt er umgerechnet so ca. 55-60 km/h, was sich auf der abgemessenen Teststrecke ergeben hat.

Gut, ist für den "Oberförster Pudlich" womöglich im Wald etwas schnell, aber dann trägt er den Namen "Schrecken der Wälder" wenigstens nicht umsonst

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.405

14.11.2013 23:24
#2 RE: Geländewagen GAS 69 in 1:120 Zitat · Antworten

Ups, die falschen Bilder erwischt und beim editieren ging das nicht mehr zu tauschen.
Also hier die richtigen...
Da mal noch ein Bild vom original, allerdings ohne die Radkappen...
--> http://www.autogallery.org.ru/k/g/gaz69_18-04kbo.jpg

Edit:
Ja, noch mal UUUps...
Der schreibt sich ja richtig so - GAZ69...
Wenn der nette Herr Moderator dies mal in der Threadüberschrift "regulieren" würde, danke.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
K800_DSC01582.JPG   K800_DSC01583.JPG   K800_DSC01587.JPG  
Kalle Kaltstart Offline



Beiträge: 27

18.01.2014 20:59
#3 RE: Geländewagen GAS 69 in 1:120 Zitat · Antworten

Hi Toni,

cooles Fahrzeug, Wahnsinn, wie du das alles in das kleine Auto eingebaut hast. Respekt

Gruß Kalle

Toni Offline




Beiträge: 1.405

18.01.2014 22:52
#4 RE: Geländewagen GAS 69 in 1:120 Zitat · Antworten

Danke für die "Blumen".
Ja frag aber besser nicht, wie dünn dabei z.T. das Nervenkleid war
Ich denke aber ma, ein Fahrzeug dieser Größe bzw. mit diesem Radstand ist wohl in dieser Nenngröße schon so langsam die Grenze des machbarem... (also zumindest, wenn er selbst und ohne Anhänger für den Akku fahren soll)

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.405

21.09.2017 02:43
#5 RE: Geländewagen GAS 69 in 1:120 Zitat · Antworten

Kleines Update...
Der Gas69 hat einen neuen Akku bekommen.
Ich habe im Netz kleine Lipo Zellen mit nur 10x14mm Größe und 30mAh gefunden, die gerade mal noch so unter die Planabdeckung reinpassen (wenn die Ladeschutzschaltung um 90° umgebogen wird, dann passt er mit ca. 10x10mm).
Soweit so gut... oder besser schlecht, denn damit ist er eine richtige Rennsemmel geworden (umgerechnet ca. 130 km/h) und musste erst mal eingebremst werden.
Das wurde zunächst mit einem Motor von Nigel Lawton (angeblich ein 6V Motor) versucht, aber damit war er immer noch viel zu schnell unterwegs (ca. 80-90 km/h).
Also wurde in die Motorleitung noch schnell was an Dioden reingelötnert und nun fährt er innerorts mit umgerechnet ca. 50-55 km/h schön ordentlich nach STVO
Jetzt braucht der unsägliche Lenkhebel nur noch etwas graue Farbe und dann sieht man den über der Straßenoberfläche auch so gut wie gar nicht mehr... (so tat ich ja auch bei meinem Belarus, wo man auch nix mehr davon sieht)

Von den 8mAh Akkus, die ich zunächst dafür vorgesehen hatte, hat sich einer verabschiedet, weil ich den versehentlich falsch geladen und zur "Kugel" umgeformt habe , aber für den 2., der noch da ist, da findet sich auch noch eine Verwendung.(hierfür waren die eh zu schwach)
Auf alle Fälle steht nun auch der "Betankung" der anderen PKW nix mehr im Wege, denn die neuen Akkus sollten da nach etwas "zusammenknautschen" auch reinpassen.
Schaun mer mal, ob es auch wirklich so sein wird... (und ich etwas Zeit für den Weiterbau finde)
Wenn es die Zeit erlaubt und ich noch einige der Motoren besorgt habe, dann erhalten auch der Niva und die Wolgas so eine GR, denn deren kleine Akkus sind mittlerweile auch hinüber und sie sind damit eh nicht lange gefahren.
Durch die Spannung von 3,7V wäre auch für den Niva und den Wolga "Toni-Wagen" sogar ein funktionierendes Blaulicht machbar.
Platzmäßig sollte das eventuell passen...

Auch der 174er Bagger wird wohl so einen neuen Akku verpasst bekommen, den seiner ist auch hinüber und kein passender NiMh Ersatz beschaffbar.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz