Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.706 mal aufgerufen
 Modellbahn
Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

15.12.2013 22:49
Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Hallo zusammen

Wie gewünscht stelle ich euch meine Kleine Anlage vor.
Bei der Anlage liegt der Schwerpunkt auf einem hohen spielwert.
Dreh und Angelpunkt des ganzen Themas ist die Bewegung von Ladegut Material von A nach B
Ob per Schiene oder LKW.

Nun erst einmal ein kleiner Eindruck des ganzen.





Im mittleren Teil befindet sich zum einen ein kleiner Bahnhof ( Endstelle )
mit einer Kleinen alten BW Außenstelle für die Versorgung von Dampfloks.
In den Beiden mittleren Gleisen werden die ankommenden leeren Wagen für ihre Füllung
vorbereitet und die bereits gefüllten für ihren Abtransport.

Beladen werden Wagen die eigentlich für den Steinkole Transport gedacht sind dies sehe ich aber nicht so eng das es Leider nicht mehr so viele Wagen auf dem Markt gibt die zum einen eine Entlade Funktion haben und die zum anderen auch noch aus der Region kommen ( RAG Wagen ).



In der BW Außenstelle gibt es alles was man für die Versorgung von einer Dampflok Braucht.
( Habe mir speziell für dieses Thema die Eisenbahn Journal 1X1 des Anlagenbaus Heft 2/2013 geholt)
Da ich leider nur Auf Kleinem Raum bauen kann musste ich leider hier und da auch kleinere Kompromisse eingehen.

Am Anfang Steht eine Bekohlung mit Kohlebansen.


Nach der Bekohlung wird Der Kessel Entschlackt auf einer U-Grube Dabei wird gleichzeitig Wasser aufgenommen mit Hilfe eines Wasserkrans. ( Es war nicht so einfach einen Passenden Wasserkran für solch eine Außenstelle zu finden da die Meisten Modelle wie z.b. von Faller eigentlich nur in Großen BWs zu finden sind.)



Im Lokschuppen an dem auch der Wasserturm steht mit Kleiner Untersuchungsgrube und Werkstatt kann die Lok dann über Nacht stehen und besandet werden..
Ein Anbau mit Sozial räumen und Betten fehlt natürlich auch nicht.



Zu guter Letzt fehlt nur noch eine Ein Bahnbetriebs Gebäude hier bin ich noch auf der Suche nach etwas Passendem.

Die Anlage wird Digital Gesteuert. Die Weichen sind Mit umgebauten Märklin Antrieben betrieben die aber noch und nach durch Servos mit unterflurantrieb ersetzt werden.
Gesteuert werden die Weichen von alten K 83 Decodern die noch in meinem Bestand wahren.
Die neuen Antriebe werden dann von Switch Piloten von ESU gesteuert die ich mit Hilfe des Lokprogrammers genau und einfach einstellen kann.
Gesteuert wird alles über die Ekos 2 von ESU.

Aktuell Baue ich an einem kleinen Köf schuppen.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Menck M90 Offline




Beiträge: 1.527

16.12.2013 15:46
#2 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Hi Franky,

sieht ja viel versprechend aus. Weiter so. Bin schon gespannt wie es weiter geht.

Gruß Alex

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

17.12.2013 22:46
#3 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Es geht weiter im Baubericht.

Durch den Bau der Anlage auf Modulbauweise ergeben sich natürlich vor aber auch nach Teile.
Heute möchte ich gerne mal eine Lösung von mir vorstellen die speziell weichen in den Übergängen betrifft.

Aufgrund der Größe meiner Module und der doch recht vielen Weichen auf kleinem Raum waren die Probleme das die eine oder auch andere Weiche auf einer Trennung liegen könnte nicht gänzlich zu vermeiden.
Hierbei gibt es 2 für mich mögliche Lösungen die 1. die Weichen einfach an Möglicher stelle mit einer dünnen Säge ( Roco Gleissäge ) durchsägen. Dies Lösung ist aber nicht die einfachste und aus Erfahrung kann ich sagen im späteren Betrieb sind Probleme nicht ausgeschlossen.
2. Die Weiche mit komplettem Gleisbett herausnehmbar gestalten.
Für diese 2. variante entschloss ich mich.
Da ich die Gleise in einem Merkur Bett verlegte war die ganze Sache auch recht einfach umzusetzen.
Die Grundplatte wird an der Stelle angezeichnet an der der Unterflurantrieb sitzt und ausgesägt.
Ein Vorteil des ganzen ist auch das der Antrieb so komfortabel eingestellt werden kann und auch im späteren betrieb einfach getaucht.
Mittels schienen Verbinder wird die Weiche an Ort und Stelle gehalten gleichzeitig hat man dadurch auch die Stromversorgung des ersten Pols und eine durchgehendes Gleisbild.
Natürlich hätte ich auch alle Weichen damit Aufbauen können aber der Aufwand erschien mir dann doch etwas zu hoch da ich ja recht gut und schnell auch so an die Antriebe kommen kann

Hier nun die Bilder dazu.



Die herausgenommene Weiche mit Antrieb


Schinenverbinder auf der Weichenseite

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

17.12.2013 22:46
#4 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Zitat von Menck M90 im Beitrag #2
Hi Franky,

sieht ja viel versprechend aus. Weiter so. Bin schon gespannt wie es weiter geht.

Gruß Alex


Danke Alex

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

03.01.2014 23:26
#5 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Erst einmal wünsche ich euch ein Frohes Neues zusammen.

Auch im neuen Jahr geht es weiter an den Modulen.
Heute stand der Einbau und die Einrichtung des Ersten Servo Antriebs als Weichenantrieb auf dem Programm. Also Servohalter dient mir eine 8mm dicke Pappelholz platte die U - Förmig ausgesägt wurde. 4 Schrauben sind zum ausrichten und halten der Platte mit 2 weiteren Schauben wird das Servo am Halter befestigt. Der Stelldraht wird durchs Servohorn gezogen und unterhalb der 10 mm Bohrung in mittiger Position ausgerichtet. Am oberen Teil des Weichenantriebes ist der Noch verbleibende Teil des Märklin Umbausatzes in den der Stelldraht eingreift. Dieser könnte natürlich auch an anderer Stelle der Weiche eingreifen das ich aber die Monturen eh schon verbaut habe und daher kein weiterer Aufwand betrieben werden muss ist es die einfachere und schnellere Lösung gewesen.







Gesteuert wird das ganze über den Switch Pilot den ich am PC einfach und schnell die richtigen Servo Wege eingeben kann und auch gleich testen.




MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Macgyver Offline



Beiträge: 100

26.03.2014 20:53
#6 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Hallo Franky,

gibts was neues bei dir?

Cheers

Raimund

Grüße aus Neuss

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

29.05.2014 14:49
#7 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Hallo Raimund

Ja gibt es.


Hallo Zusammen

Möchte euch gerne mein neuesten fortschritt beim Bau der Anlage zeigen.
Nachdem ich jetzt ein eigenes Hobby Zimmer in der Wohnung habe wurde die Anlage leicht vergrößert =)



Die Anlage Basiert wieder auf einzelnen Elementen.
Rahmen des ganzen sind Stabile 24 mm dicke Holtz leisten.
Zum verbinden der einzelnen Elemente kommen M10 Schrauben zum Einsatz.
Das ganze steht auf Eisenfüssen mit Rollen .






Das Modul Steinbruch und der Erste Modul Teil der Erweiterung blieben weiterhin erhalten und werden jetzt hier ihren Platz finden.

Besonderheit der Anlage ist das Sie Sowohl im AC ( Wechselstrom)
als auch im DC (Gleichstrom) Digitalbetrieb gesteuert werden kann.
Hierfür wurden die Märklin K-Kleis Weichen Umgebaut.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

02.06.2014 19:01
#8 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Es geht weiter.

Habe die Tage den Ausfahrtsbereich der Bahn gleise an der Drehscheibe nochmals geändert um etwas mehr Platz zu bekommen für einen Größeren Ringlockschuppen.



Vor dem zusammenbau des Rirglockschuppens wurden erst einmal alle Teile von der Außenseite Farblich behandelt. Im inneren sind die Balkendarstellungen auch Braun Holzänlich geworden.
Der Boden wird zum Schluss wenn alle Gleise und Gruben Liegen nochmal Farblich behandelt.
Ob ich die Innenwände auch noch verkleide lasse ich erst einmal noch offen.







Desweiteren gab es noch einen ersten Teil einer Tankstelle für Diesel und ÖL.



Das Kleine BW Soll später in 2 Teile aufgeteilt werden. Ein Teil Mit der Drehscheibe der noch im Betrieb ist und ein weiterer Teil der Ein Museum und Eisenbahn Freunde Beherbergt.
Etwas ähnlich wie z.b. in Bochum Dahlhausen.


Zu guter Letzt habe ich noch angefangen ein paar Angestellte einzukleiden. =)

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

06.06.2014 20:28
#9 RE: Meine Kleine Spielwiese Zitat · antworten

Hallo Zusammen.

Am Ringlokschuppen ging es weiter.
Die einzelnen Gruppen sind soweit zusammen und ergeben ein erstes gesamt Bild.
Hier bei fehlen noch 3 weitere Stände.













Wenn alles dann zusammen auf einer Herausnehmbaren Platte sitzt wird der gesamte Bau noch einmal etwas gealtert werden.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen