Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.783 mal aufgerufen
 Lieferwagen
Toni Offline




Beiträge: 1.405

07.08.2014 01:34
Barkas B1000 - Mehrzweckkofferfahrzeug in 1:120 Zitat · Antworten

Da ich ja hier...

Zitat von Toni im Beitrag RE: W50 3-Seitenkipper in 1:120

Auf alle Fälle weiß ich jetzt, worauf ich mich beim nächsten Projekt einstellen darf, denn das ist noch bissel ne Nummer kleiner...
... schon recht weit die Klappe aufgerissen habe...
Muss dem ja auch die Tat folgen...

Herpa bietet neuerdings in 1:120 sehr schöne Barkas Fahrzeuge an.
Das aber bisher leider nur als Kastenwagen.
Nun ist jener ja von der Höhe her gesehen nicht unbedingt mit üppig viel Platz ausgestattet und daher wurde kurzerhand aus dem Kastenwagen ein Kofferfahrzeg zurecht gefrokelt.
Der Fahrzeugaufbau wurde mittels Proxxon und einem feinem Sägeblatt auf die entsprechende Länge gekürzt, ein Stück Evergreen als Rückwand eingesetzt und für den Kofferaufbau wurde ganz auf Evergreen zurückgegriffen.
Ein Servo musste reichlich Federn lassen, um zumindest fast ohne herauszuschauen in den Kofferaufbau zu passen.
Die Lenkachse stammt aus dem N-Car-System-Programm von Faller und der Motor nebst Schnecke und einigen Zahnrädern in Modul 0.2 fanden sich noch in der Bastelkiste an.
Die Servoelektronik wurde ausgelagert und kommt über dem Motor zu liegen.
Für den Akku ist der Platz hinten über dem Motor und dem Restgehäuse vom Servo vorgesehen und der passt mal eben gerade noch so mit hinein in den Kofferaufbau.
Als Empfänger ist ein Deltang Rx45-v5 angedacht, der im Fahrerhaus unter den Sitzen seinen Platz finden soll.
Es wird zwar seeehr eng werden, aber bis jetzt scheint alles reinzupassen.
Schaun mer mal...
Nach dem Urlaub, wenn ich dann wieder bissel mehr Zeit dazu habe, dann gehts weiter...
Hier erst einmal einige Bilders von dem Teilchen.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC02249.JPG   DSC02250.JPG   DSC02251.JPG   DSC02253.JPG   DSC02254.JPG   DSC02255.JPG   DSC02257.JPG  
thccompany Offline



Beiträge: 137

19.08.2014 21:05
#2 RE: Barkas B1000 - Mehrzweckkofferfahrzeug in 1:120 Zitat · Antworten

cooles teil...bin mal aufn video gespannt...
mfg

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.776

21.08.2014 11:41
#3 RE: Barkas B1000 - Mehrzweckkofferfahrzeug in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Toni,

ohne Worte! Sehr schönes Teil!
Und unser eins macht sich gedanken wie ich alle Komponeten in meinem Bel Air bekomme. Da ist im Gegensatz zu deinem Barkas richtig viel Platz.
Finde es klasse das du die "alten" DDR Fahrzeuge zum Leben erweckst.

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Toni Offline




Beiträge: 1.405

29.08.2014 21:46
#4 RE: Barkas B1000 - Mehrzweckkofferfahrzeug in 1:120 Zitat · Antworten

Ja, wenn ich mich nicht vermessen haben sollte, dann geht alles an Technik hoffentlich auch hinein
Da ich aber mein Auto vorm Urlaub erst noch zur Durchsicht hatte und auch der Urlaub selbst das Budget doch recht kräftig geschröpft hat, da wird es wohl erst gegen Ende September wieder weiter gehen mit dieser Baustelle, wenn ich wieder etwas mehr Geld für die restlichen Bauteile, wie Empfänger und Akku übrig habe...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.405

30.09.2017 21:49
#5 RE: Barkas B1000 - Mehrzweckkofferfahrzeug in 1:120 Zitat · Antworten

Hallo Bastelfreunde

Lange, sehr lange ... liegt das Teilchen jetzt schon hier bei mir herum und war bis dato immer noch nicht so recht weiter gebaut worden.

Da ich ja am Freitag bei der IG am Messestand in Leipzig mit reichlich neuen Ideen und auch vielen hilfreichen Tipps versorgt wurde und nebenan auch gleich der Stand von SolExpert war, habe ich mir dort Motoren geholt, die jetzt einen Um- bzw. Neubau des Barkas notwendig machen.

Das alte Getriebekonstrukt lief zwar manierlich, machte aber einen Höllenlärm, was mir nicht so ganz gefiel.

Der neue Motor ist zwar wesentlich größer als der alte, dreht aber sehr leise und von den Drehzahlen bei 3,7V her auch so langsam, dass ich auf ein Vorgelege verzichten kann und einfach in Modul 0.16 mit 1:18 arbeiten kann.

Etwas anders aufgebaut, passt sogar alle Technik hinten in den Koffer, was bei der alten Konstruktion nicht der Fall war.

Den Servo habe ich von allem befreit, was nicht benötigt wird und die Elektronik wird seitlich über dem Schalter angebracht.

Auf der anderen Seite kommt der Akku (leider nur ein 50mAh Teil, mehr geht nicht rein)hin und hinten im Koffer, da in der kleinen "Tasche", da wird der Empfänger seinen Platz finden.

Durch die Platzierung des Servos in der Mitte kann ich auch direkt die Achse anlenken und muss da nicht noch irgend einen Hebel bauen, der bei der alten Konstruktion nötig gewesen wäre.

Hier kommt einfach ein, zu einem "U" gebogener 0,4er Stahldraht zum Einsatz, der auf einen Stift auf der Spurstange eingreift, den ich aber da noch einstecken muss.
Das "trägt" nicht so auf, wie der Plastikservohebel...

Wenn ich morgen etwas mehr Licht habe, dann gehts weiter mit dem Bau und vielleicht bekomme ich ihn morgen schon zum laufen.

Licht habe ich auch geplant, da muss ich aber mal schauen, wie ich das noch mit hinein bekomme, denn hinten, wo die Rücklichter sitzen, da muss die Verschraubung des Koffers am Unterteil hin und da könnten die Schräubels womöglich etwas stören... mal schauen...

Vorn wird dann alles mit dem Kühergrill und der Stoßstange am Fahrgestell festgeseckt.



Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

«« VW Crafter
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz