Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.888 mal aufgerufen
 PKWs
L2K14 Offline




Beiträge: 19

02.09.2014 23:47
Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Hallo,
ich habe meine Fahrzeugflotte am Wochenende um 42mm auf 240mm verlängert.
Der L60 (links) war der Einstieg vor ziemlich exakt 3 Monaten, der/die (HZ)J78 ist/sind schon vorgestellt.


Dem J40 im Vordergrund (J4 kurz) fehlen in diesem Bild noch die vorderen Blinker, zu sehen an den grauen Kotflügeln.
Der Toyota Landcruiser J4 (Vorgänger vom J7) wurde von 1960 bis 1984 gebaut - damit ist das mein erster Oldtimer.

Verbastelte Komponenten:
- deltang Rx45-v510
- 1.6g mini-Servo
- 75mAh Lipo
- LkW-Lenkung Sol-Expert (nur Lenkschenkel und Messingachsen - Gestänge ist zu breit)
- 6mm Motor mit Planetengetriebe 5:1 und Schneckengetriebe
- LEDs 603 (Widerstände 1206) auf 4 Leiterplatten (0.5mm)
- DIP-Schalter SMD und 2.54mm Präzisionsbuchsen (wie in IC-Fassungen)
- 3mm Kugellager (1mm Achse)
- Busch J4 (leider 2x)
- Luftgewehrkugel (Blei, verkupfert).

---

Das Chassis ist wieder aus dem CAD rausgefallen.

In 4 unterschiedlich dicke Schichten zerteilt, gelasert und anschließend verklebt:

Material: ABS. Lenkgestänge und Halterung Hinterachse wieder gelasert. Wieder 3mm Kugellager in den Vorderrädern.
Die Bleikugel sitzt wie immer zusammengequetscht auf der Vorderachse.
Handarbeit am Chassis: Trittbretter flacher gefeilt, Bohrungen nachgearbeitet. Sonst nix spanabhebendes.

Das Modell ist mit 42mm Länge (Stoßstangen) recht klein, daher habe ich die Elektrik optimiert.

Ich schätze gut zugängliche Lötpunkte, außerdem müssen die Vorwiderstände fürs Licht ja auch irgendwo hin.
An der 0.5mm Platine sind die Ladebuchsen unten angelötet. Licht ist 0.2mm Lackdraht, Stromversorgung 0.4mm.


Ich meine, der größte Fehler bei diesem Modell ist der leicht schiefe Hauptschalter.
Dafür ist die Bodenfreiheit sehr gut geworden. Die Lenkstange sitzt direkt unter dem Chassis, auf den Lenkarm am Servo habe ich aus Platzgründen verzichten müssen. Der Federdraht, der die Lenkstange bewegt sitzt direkt in der Servoachse.

Am meisten Sorgen haben mir die vorderen Blinker bereitet. Ursprünglich hatte ich die vorderen Kotflügel an der Karosse verklebt. Dummerweise ist nirgends mehr Platz für einen Steckverbinder.

So habe ich dann noch einen weiteren J4 (UN-Version) geschlachtet und dessen weiße Kotflügel am Chassis verklebt. Rein zufällig hat die 3D-Konstruktion genau gepasst.

Damit ist sämtliches Licht im Chassis untergebracht.
An der Karosse mußte der Dremel noch ein wenig arbeiten.

Zeitlich gesehen, war die Hauptarbeit das Löten. Ohne Lesebrille geht da gar nix mehr, die LEDs gingen nur mit Lupenlampe. Hat aber funktioniert.

Da steht er nun und leuchtet. :)

Fährt sehr schön. Vmax etwa 20..30cm/s, Wendekreis etwa 12cm. Schwerpunkt ist leider recht weit hinten, trotz Zusatzgewicht auf der Vorderachse. Bei 45° Steigung setzt sich das Fahrzeug auf den Hintern.
Für die Hinterachse muß ich noch eine Abdeckung bauen. Haare auf dem Teppich sind für das Schneckengetriebe sehr unvorteilhaft.

In den letzten 3 Monaten hab ich eine Menge gelernt, was man an diesem Modell hoffentlich sehen kann.
Die Elektrik geht sicher noch etwas aufgeräumter - beim nächsten Mal werde ich über Kabelkanäle im Chassis nachdenken. Der Hauptschalter hat hier ja schon einen bekommen und die Rücklichter haben sowas ähnliches.

------------
3D printing is cool. Laser is frosty.
Stay frosty :)

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.803

04.09.2014 09:34
#2 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Hallo Torsten,

großes Lob und Daumen hoch.
Nicht schlecht was du in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt hast.
Ich hoffe man trifft sich mal auf der einen oder anderen Veranstaltung/Messe.
Der Toyota ist schon winzig. Der einzige Vorteil bei diesem Modell ist, das die Karosserie schön eckig ist.

Super gemacht, klasse

grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

L2K14 Offline




Beiträge: 19

05.09.2014 00:19
#3 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Wenn der Chef Dinge verkauft, die in der verkauften Zeit nicht möglich sind und daher Kollegen ihren Job nicht bzw. unvollständig machen und das Resultat ein doppelt gebrochenes Bein (offener Bruch) ist...

... dann habe ich verdammt viel Zeit. Ausreichend Zeit, die Bastelprojekte der letzten 5 Jahre nachzuholen.

Darf nicht passieren. Ist aber.

Wenn sich der Programmierer die Knochen bricht, war irgendwas fundamental falsch.

Ein (nicht beteiligter) Kollege hat mal gesagt, daß man mich nicht allein lassen darf.

Wenn ich mir die Bilder weiter oben nochmal ansehe, glaube ich, der Kollege hatte recht. :)

------------
Stay frosty :)

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.803

05.09.2014 12:25
#4 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Ohhhhh
dann mal gute Besserung. Naja einwas gutes hat das Ganze ja.
Allerdings könnte man auf das Ganze drum herum auch verzichten.
Ich hatte mir den Knöchel vor einigen Jahren sehr kompliziert gebrochen. Damals hatte ich dadurch viel Freizeit.
Heute habe ich dafür immer mal Probleme mit dem Fuß :-(

Kopf hoch und weiter solche Modelle bauen.

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Mad Max Offline



Beiträge: 191

05.09.2014 17:06
#5 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Hallo Torsten,

auch von mir eine gute Besserung - ein früherer Arbeitskollege hatte mal einen offenen Bruch, jetzt ist er deshalb Frührentner........ Ich hoffe doch für Dich, dass es mit Dir nicht so endet.

Grüße aus Unterfranken Mad Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

L2K14 Offline




Beiträge: 19

08.09.2014 22:55
#6 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Danke für die guten Wünsche.
Ich lerne gerade wieder Laufen. Langsam, aber sicher.

BTT: Oliver / Kniffo01 hat im 3D Drucker Thread (Seite 6) gezeigt, daß der J40 mit geeignetem Equipment durchaus druckbar ist.

Mein Drucker kann das nicht, daher habe ich den Laser benutzt.

In 2..3 Jahren sind 3D-Drucker mit 0.2mm Düse oder besser möglicherweise Standard.

Ich hab mal die 3D-Daten (STL-Dateien) für den "Open Source J40" angehängt... Damit sie nicht verloren gehen. :)




Es wäre cool ähm.. nö.. es wäre frosty, wenn wir in Zukunft Modelle auf diese Weise tauschen bzw. teilen könnten. ;)

mfg. Torsten

------------
Stay frosty :)

Dateianlage:
toyota j40 kleinteile.zip
toyota j40.zip
L2K14 Offline




Beiträge: 19

26.09.2014 00:12
#7 RE: Toyota Landcruiser J40 Zitat · Antworten

Hi @all,
2 Bilder hab ich noch:

eins von hinten (gefunden):


und ein weiteres in artgerechter Umgebung:


Heute waren die noch fehlenden Kängurus für das Modul in der Post. ;)

Bilder vom Modul gibts demnächst. Ungefähr 150 Laser Teile (Holz) - und ein wenig Polystyrol/Gips/Farbe.

------------
Stay frosty :)

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz