Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 38.781 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
xenton Offline




Beiträge: 730

01.10.2014 13:36
#16 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Namensvetter,
was soll ich sagen ... Nur Geil ... was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Von Anfang bis Ende perfekt gelöst. Inspesondere die Idee mit der Kupplung hat es mir angetan. Warum bin ich da nicht selber drauf gekommen?
Auch die Dokumentation ist einfach klasse. Mit animierter Montage ... Hammer!

Nun noch eine Frage: Hat es einen Grund, daß Du die Teile für den Frontantrieb in Messing hast drucken lassen? Oder wolltest Du das einfach mal ausprobieren? Von der Stabilität sollte Nylon doch ausreichen, oder?

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

Mortimer Offline




Beiträge: 8

01.10.2014 18:59
#17 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo,
zwei Sachen habe ich gestern noch vergessen zu beantworten:
@Oliver: Software: Es ist Solidworks 2012, das wir auch in der Firma benutzen. Gefällt mir sehr gut, besser als z.B. ProEngineer oder Autocad. Die Einzellizenzen sind aber recht teuer.

@Jörg: Materialeigenschaften: Es ist dieses Material hier: "Frosted Detail Plastic", und zwar die „Ultra“-Variante, da versteckt sich auch irgendwo ein Datenblatt.
Das Sensergehäuse ist aus Nylon (= Polyamid), das Zeug ist sehr robust und sehr flexibel. Kann man z.B. auch für Federn benutzen. Das filigrane hochauflösende „Frosted Ultra Detail“ ist härter und fragiler. Ich finde, es ist dem normalen Resin am ähnlichsten, ist Euch bestimmt schon im Modellbau begegnet.
Bei meinem Modell mach ich mir aber keine Sorgen. Beim normalen Betrieb wird denke ich kein Schaufelzinken abbrechen. Wenn es vom Tisch fällt, wird aber bestimmt was an der Schaufelgabel kaputt gehen (beim normalen Roco-Modell-Kunststoff evtl. auch). Der dünne, weit rausstehende Ø1mm Auspuff, der hätte vielleicht abbrechen können, daher habe ich da nur eine Bohrung vorgesehen, in die ein ebensogroßes Messingröhrchen geschoben wurde.

----

@nochmal Oliver: Kardangelenk an einem Stück drucken? Das hört sich sehr gut an, wo willst Du das machen? Ich weiß, dass man zumindest mit Kunststoff auch gleich komplette Getriebe drucken kann, allerdings habe ich da schlechte Erfahrungen (bei zu geringer „Clearance“, also Abstand zwischen den beweglichen Einzelteilen, können diese beim Druck miteinander „verbacken“).


@Rüdiger: Danke für Dein Lob! Drucklink: Ja, das ging nur bei mir wenn ich dort eingeloggt war. Man muss bei Shapeways erst die Sachen freigeben, damit auch andere sie drucken können, das habe ich vergessen.
Hier alle Links zu den Druckteilen:
Messing-Allrad-Test V1: http://shpws.me/weL7 (17 €. Achtung, ist nur ein Test und ziemlich breit: 25,6mm von den Reifenaußenseiten. Wenn gewünscht, kann ich es kürzen).
Fahrgestell Unimog Version 1.2: http://shpws.me/wdtV (17 €)
Verdeck und Kleinteile V1.0: http://shpws.me/wdtU (19€)
Sendergehäuse V 1.2: (39€) http://shpws.me/wepn (39€)
(Das sind genau die Preise, die ich auch bezahle, ich verdiene nichts daran. Ich will auch keine Werbung für Shapeways machen, meist ist es aber dort günstiger. Ich bestelle auch viel bei i.materialise.com, ponoko.com, etc.).

@Hi Martin, ich danke Dir für die Anerkennung. Ich hatte es ja wie schon gesagt recht leicht und es war nur wenig Handarbeit nötig.
Die Messing-Achse ist tatsächlich nur ein Test und passt in der Form gar nicht in den Unimog. Ich wollte gucken, wie sind die Toleranzen, Härte, Löteigenschaften usw. Warum kein Nylon? Die Auflösung des Nylon/PAs ist zu gering. Benötigt wird für den Nylon-Druck z.B. eine Mindestwandstärke von 0,7mm, die Oberfläche ist recht rau, und die Lagereigenschaften sind bei Messing besser. Eine Alternative ist vielleicht das oben beschriebene Frosted-Material. Hier sind sehr dünne Wandstärken von 0,3mm möglich. Ebenfalls möglich wäre hochauflösender Edelstahl von i.materialise.com: >engl. Beschreibung<

Gruß
Martin

gb504 Offline



Beiträge: 147

01.10.2014 20:57
#18 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Martin,
deine Vorderachse gefällt mir auch sehr gut, aber hast du die schonmal so in der Art getestet?
Die Umsetzung finde ich wirklich gelungen. Auf die Idee, kleine Kardangelenke einzubauen, bin ich noch nicht gekommen.
Definitiv auch ein besserer Ansatz als über konventionelle Achswellen. Die dürften in 1:87 doch zu klein sein.
Könnte es nicht aber passieren, dass die Lenkung bei "schneller" Fahrt und zusätzlichem Lenkeinschlag anfängt zu zittern?

Gruß Gunnar

Mad Max Offline



Beiträge: 191

01.10.2014 21:58
#19 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Martin/Mortimer,


gaaaaanz grooooooßes KINO......

Grüße aus Unterfranken Mad Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

hendrik.s Offline




Beiträge: 697

02.10.2014 13:26
#20 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Martin,

auch von mir ein ganz großes Lob! Unglaublich, wie genau und sauber das Modell gefertigt wurde! Ich bin begeistert! Auch die Dokumentation ist hervorragend!

Grüße

Hendrik

blaulicht Offline




Beiträge: 117

02.10.2014 19:22
#21 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Ich kann auch nur dazu sagen Daumen Hoch!!!!
Hast du schon jetzt mal die angetriebene Lenkachse getestet?

Freu mich schon auf deine neuen Projekte!!

Gruß Christian

Mfg. Christian

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

02.10.2014 20:31
#22 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Servus Martin,

holla die Waldfee,Respekt..

Gruß und weiter so
Bernhard

Mortimer Offline




Beiträge: 8

02.10.2014 20:42
#23 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Gunnar,
Nein, ich habe überhaupt keine Ahnung ob das funktionieren wird! Das war eigentlich nur als Antwort auf Michls Allrad-Anregung gedacht. Habe es ja schon geschrieben, das ist ein reiner Versuch, also austesten der Grenzen der 3D-Druckerei. Evtl. mach ich noch einen Versuch mit dem Frostedmaterial, das man so dünn gestalten kann, dass man z.B. auch Kugellager einplanen kann. Man kann auch in Bronze drucken, vielleicht eignet sich das auch als Lagerwerkstoff.
Wie genau meinst Du das mit dem Zittern? Ich weiß, dass es bei einfachen Kardengelenken zu Geschwindikeitsdifferenzen zwischen Welle und Rad kommt, denke aber, dass das bei der Größe nicht merkbar ist. Nochmal: ich weiß ja gar nicht, ob das überhaupt laufen wird, ich wäre schon froh, wenn sich alles krumm und schief irgendwie dreht :-)

Hallo Mad Max und Bernhard :-) Danke für Eure Zeilen!

Hallo Hendrik, Dankeschön, das Dokumentieren gehört dazu und macht auch Spaß.

Hallo Christian
Danke für den Daumen! Nein, die „Allrad-Testbaugruppe“ liegt noch komplett so wie auf dem Foto in der Schublade. Wollte das eigentlich erst an einem langen Winterabend zusammenbasteln, setze mich da aber jetzt wohl eher dran.

------

Ich möchte hier noch Zusammenbauzeichnung und Stücklisten (also Beschreibung der ganzen benötigten Einzelteile, Drahtlängen, Bezugsquellen usw.) zur Verfügung stellen (PDF, 1 MB): >klick<

Vorschau:


In der PDF erkennt man das natürlich besser. Das Maß von dem „Schaufelkolben“ (s. oben links) ist für die Funktion sehr wichtig.


Zusammenbauzeichnung und Stückliste des Senders (ich nenne oft Conrad als Quelle, es gibt da ohne Zweifel auch günstigere)


Und eine Herstellungshilfe für die drei Drähte für die Anlenkung von Schaufel, Gabel und Lenkung. Die Drähte sind im PDF in 1:1 abgebildet, d.h. man kann das einfach in DIN A4 ausdrucken und anhand der Kontur den 0,5mm-Federstahldraht biegen (so habe ich es auch gemacht).

Gruß
Martin

xenton Offline




Beiträge: 730

02.10.2014 21:02
#24 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Ich bin schon wieder platt!!!
Was für eine Dokumentation!
Ich krieg es nicht mal auf die Reihe meine Website einigermaßen auf dem Laufenden zu halten und Du haust hier sowas raus!
Respekt!

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

acht1968 Offline



Beiträge: 25

02.10.2014 22:31
#25 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

hallo Martin ich bin hin und weg von deinem Beitrag
so in einzeln aufgeführten Videos Bestelliesten und zusammen bau
hab ich hier noch nicht Gesehn echt top!!!!!!
hab aber auch noch nicht alles durch gelesen
aber erst mal echt super
aber eine frage hab ich doch hast du die kosten mal
überschlagen so Pi mal Daum mal Augen mass

Swen Offline



Beiträge: 486

03.10.2014 13:20
#26 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Zitat von acht1968 im Beitrag #25

hast du die kosten mal überschlagen



Hi
Ich habe mal den Sender überschlagen:
Die aufgelisteten Teile bei Conrad kosten 19,04€
Die Hülle von Shapeways kostet 38,94€
Sender TX2 von Lipoly kostet 14,90€

Dann kommt man auf ungefähr 72,88€ + noch ein paar Kleinteile (Stecker und Widerstände etc.) und Schrauben.

gruß
Swen

----------------------------------------------------
-->Fotoalben<--

gb504 Offline



Beiträge: 147

03.10.2014 22:05
#27 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Martin,
ich bin beeindruckt von deinem Projekt. Du hast ja echt alles durchgeplant!!
Was die Vorderachse angeht, solltest du das Teil einfach mal ausprobieren. Nur dann sieht man, ob es funktioniert oder nicht.
Könnte mir nur vorstellen, dass sich die Kräfte und Momente der Kardanbewegung sich negativ auf die Lenkung auswirken.

Freue mich auf jeden Fall schon auf zukünftige Projekte von dir!
Ist schon irgendetwas in Planung?

Gruß Gunnar

acht1968 Offline



Beiträge: 25

03.10.2014 23:06
#28 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

HI Swen
Danke für deine aufliestung
ich möchte dich bitten wenn du dein nächtes Projekt startest
mich zu infomieren weil ich sehr neugeirig bin
was da noch kommt
kann nur besser werden oder


gruß alex

acht1968 Offline



Beiträge: 25

03.10.2014 23:37
#29 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

HI Swen
Danke für deine aufliestung
ich möchte dich bitten wenn du dein nächtes Projekt startest
mich zu infomieren weil ich sehr neugeirig bin
was da noch kommt
kann nur besser werden oder


gruß alex

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.776

04.10.2014 09:14
#30 RE: 3D-Druck: Frontlader-Unimog + Sender Zitat · Antworten

Hallo Martin,

Wegen dem Kardan schicke ich dir mal ne Mail oder wir telefonieren mal. Ich habe da evtl. zwei kleine Knackpunkte entdeckt. :-)
Ich schließe mich meinen Vorrednern an und sage Dankeschön für diesen Bericht. Man merkt deutlich das du nicht nur hobbymassig mit der Materie zu tun hast.

Ich will jetzt hier keinen Streit herbeirufen aber zwei Kommentare regen dann doch schon etwas zum nachdenken an.
@gunnar, Martin hat doch geschrieben, das er erst einmal nicht dazu kommt, die angetrieben Achse zusammen zu bauen. Er hat die Antriebsachse konstruiert und stellt uns Dateien zur Verfügung was nicht selbstverständlich ist. Nun kommst du und sagst er soll testen damit er Bescheid weiss ob es passt und ob die Festigkeit gegeben ist? Hmm, evtl. Verstehe ich das falsch aber für mich klingt das danach mach du mal die Arbeit und wenn es fertig ist melde dich.

@alex, ich denke Martin wird uns schon informieren wenn er ein neues Projekt hat und "ER" es hier veröffentlichen will. "Ich"würde auch schon gerne selbst entscheiden wann und ob ich etwas veröffentliche.

Und nun noch einmal an alle:
Hat sich jemand so einen unmöglich bei Shapeways bestellt oder hat es vor, einfach mal so aus Neugier.

In diesem Sinne einschönes Wochenende
Grüße Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz