Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.778 mal aufgerufen
 Eigenbauten
Seiten 1 | 2
SvenG. Offline




Beiträge: 584

08.10.2014 18:02
Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hallo Zusammen

Ich hab mich auch mal dran gemacht, ein Getriebe mit 2 angetrieben Achsen zu bauen.

Die Besonderheit bei dem Getriebe ist, das ich den Motor mit ins Getriebe integriert habe, das spart Platz im Fahrzeug für andere Sachen.

Gezeichnet hab ich es in Inventor und gedruckt wird es wieder bei Shapeways.

Gruß Sven

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
2014-10-08 17.51.55.jpg   2014-10-08 17.52.46.jpg  
SvenG. Offline




Beiträge: 584

08.10.2014 18:10
#2 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

hier nochmal 4 Bilder

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
IMG-20141008-WA0000.jpeg   IMG-20141008-WA0002.jpeg   IMG-20141008-WA0004.jpeg   IMG-20141008-WA0006.jpeg  
Böser Greif Offline




Beiträge: 398

08.10.2014 19:01
#3 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hallo Sven
Sieht klasse aus dein Getriebe!!!!

Gruß

Mikromodellbau= Flutsch weg isses!!

hendrik.s Offline




Beiträge: 695

08.10.2014 19:03
#4 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hi Sven,

das sieht ja gut aus! Super!

Grüße

Hendrik

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.406

08.10.2014 19:12
#5 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hallo Sven,
das sieht doch ganz gut aus!
Der Anblick ist etwas ungewohnt, da der Motor nicht gleich ersichtlich ist aber sonst macht es einen stabilen Eindruck.
Habe auch schon ein gedrucktes Getriebe auf dem Schreibtisch liegen. Will allerdings erst noch ein paar Dauertest machen. Denn so wirklich wieß glaube ich noch niemand, wie es mit der Haltbarkeit von den Produkten von Shapeways aussieht.
Hast du dich bei den Abstandswerte zwischen den Ritzel an die Vorgabe vom Inventor gehalten.
Bei mir gibt es Abweichungen zwischen dem Errechnetem Abstand und der Vorgabe vom Inventor. Ich habe mich an den errechneten Abstand gehalten.
Was man nicht vergessen darf ist ein tröpfchen Schmiermittel. :-)

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

nachtdieb Offline




Beiträge: 905

08.10.2014 19:22
#6 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hallo Sven,
wie breit ist denn das Teil. Bekommt man das in einen Standard Herpa Rahmen?

Viele Grüße
Klaus

SvenG. Offline




Beiträge: 584

08.10.2014 19:41
#7 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

@nachtdieb nein, das Getriebe passt nicht in einen Standart Herpa LKW Rahmen, dafür ist es zu breit

@Kniffo01 die Abstände der Zahnräder hab ich an einem Ätzgetriebe abgemessen, ich bin absoluter Neuling bei Inventor und bis jetzt reicht es nur für sowas, tiefer bin ich noch nicht in das Programm vorgedrungen.

Die Standfestigkeit wird sich im Laufe der Zeit rausstellen,

ich hab 8 Kugellager verbaut und ich denk, mit denen sollte das alles kein Problem sein

Gruß Sven

geht nich gibts nich

SvenG. Offline




Beiträge: 584

08.10.2014 19:43
#8 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

hier noch mal ein Foto

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
2014-10-08 17.52.41.jpg  
Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.406

08.10.2014 20:01
#9 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Danke für die info. Ich werde nachher mal ein paar Bilder von meiner Version hochladen.
Inventor ist zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber man gewöhnt sich schnell dran.
Über den Konstruktionsassistenten kannst du direkte Zahradpaare konstruieren!
Wenn du Fragen hast, einfach mal melden.

Das Programm ist sehr leistungsfähig und es gibt viele Tutorials. Einige Bücher sind auch sehr lehrreich.

Grüße Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.084

09.10.2014 09:14
#10 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Zitat von SvenG. im Beitrag #8
hier noch mal ein Foto


Zunächst mal ein grosses LOb, ein vernünftiges Doppelgetriebe für Vierachszugmaschinen ist derzeit noch nicht am Markt erhältlich, dein Ansatz sieht schon ganz vielversprechende aus. Aber: Kann es sein, dass das Getriebe zu breit ist? Hast du dich an der Spurweite der herkömmlichen Herpaachse mit Zwillingsbereifung orientiert? Die schlockert im Rahmen immer ein paar mm hin und her und die Räder stehen zumindest an einer Seite über den Kotflügel über. Welche Untersetzung hast du genau?

SvenG. Offline




Beiträge: 584

09.10.2014 14:44
#11 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Ja das stimmt , das Getriebe ist etwas zu breit

etwas kann ich es noch schmäler machen

die genaue Untersetzung muss ich noch ausrechnen, es kommt an die vom Georg ran.

Gruß Sven

PS: dieses Getriebe ist noch nicht das Gelbe vom Ei, mir schwebt noch eine andere Version im Kopf herum, die muss ich aber erst noch zeichnen und das dauert noch etwas

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
2014-10-09 14.21.21.jpg   2014-10-09 14.21.10.jpg   2014-10-09 14.21.05.jpg   2014-10-09 14.20.41.jpg  
Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.406

09.10.2014 22:51
#12 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Nabend Sven,

der Anfang ist gemacht.
Georg sein Doppelgetriebe hat glaube ich eine Übersetzung von ca 1/87.
Vielleicht kannst du die Schnecke an eine andere Position verschieben. Wenn das Getriebe eh nicht pendelt, dann könntest du evtl. die Schnecke auf ein der Achsen setzen. Somit würde das Getriebe etwas schmaler werden.
Soweit die Theorie :-)

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

SvenG. Offline




Beiträge: 584

12.10.2014 00:25
#13 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hallo Oliver

Danke für den Vorschlag, aber da das Getriebe natürlich pendelt kann ich bei dieser Variante die Schnecke nicht verschieben

Ich hab noch ein bissel weiter gezeichnet und noch eine Halterung zugefügt, siehe Bild.

Gruß Sven

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
Doppelachsgetriebe 6. Version 11.10.14.jpg  
Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.406

12.10.2014 00:34
#14 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Nabend,
da ist auch noch jemand fleißig :-)

Lässt du auch gleich die Gewinde mit drucken?
Theoretisch kann Inventor keine Gewinde in STL-Files exportieren. Dafür benötigt man ein extra PlugIn.
Das nennt sich Thread Modeler. Damit kann man alle gängigen Gewindearten darstellen und später auch drucken.
Wenn du die Linien ausblenden möchtest, kannst du das über Ansicht und dann Objektsichtbarkeit machen.
Mit dem Inventor kann man schon einiges machen, allerdings muss man sich doch erst einmal reinfinden.
Ich experimentiere gerade mit Reifenprofilen.

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

SvenG. Offline




Beiträge: 584

12.10.2014 00:42
#15 RE: Doppelachsgetriebe Zitat · antworten

Hey Oliver,

Danke für den Tipp mit den Linien, scho wieder was gelernt ;-)

Die Gewinde schneid ich selber von Hand rein, aber danke für den Tipp mit dem Tool, das werd ich auch mal ausprobieren.

ich arbiete zwar schon eine Zeit mit Inventor, bin aber froh um jeden Tipp.

Ich hab angefangen dieses Jahr mit Gleisjochen in Ne und einem Lokgehäuse der IVK und im mOment sind grad die Getriebe dran.

Gruß Sven

geht nich gibts nich

Angefügte Bilder:
Doppelachsgetriebe 6. Version 11.10.14 b.jpg   Gehäuse IV K alt.jpg   1 x Joch Schynige-Platte-Bahn 99,132mm.jpg  
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen