Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.812 mal aufgerufen
 Tipps & Tricks für Einsteiger
Jürgen B. Offline



Beiträge: 29

23.04.2015 19:53
Herstellung von Reifen Zitat · Antworten

Die Reifen meiner Fahrzeuge (LKW, Radlader, Unimog usw.) sollten durch griffige Silikonreifen ersetzt werden.
Schnell fand ich im Internet Lieferanten, die Abformsilikon in kleineren Gebinden liefern.
Ich bestellte mir ein Silikon mit der Shore-Härte 20. Mir erschien das Mischungsverhältnis von 1:1 als sehr komfortabel, da ich nur eine Waage habe, die auf ein Gramm genau wiegt.
Hinzu kommt ein Schwarzpigment.
Troll Factory: http://www.trollfactory.de/

Wie hier im Forum schon beschrieben, stellte ich Formen aus LEGO-Steinen her.
Mit einem Tupfer Nagellack klebte ich die Reifen und die Form auf eine glatte Unterlage.
Als Trennmittel benutze ich 1g Vaseline in 100g Waschbenzin.
Die Trockenzeit der Abformmasse beträgt bei 23°C etwa 40 min.
Die Original-Reifen lassen sich sehr gut aus dem Silikonblock herausholen.
Wichtig:
Alle Formteile müssen mit Trennmittel eingepinselt werden.
Je geringer die Silikonmenge ist, die angesetzt wird, umso größer ist die Gefahr, dass kleine Verunreinigungen die Vernetzung stören. Der ausgeformte Reifen klebt dann. (Mindestens 10­ + 10g + 1-2 Tropfen Farbpigment)
Beim Vermischen (1 min laut Anweisung ) gast das Silikon aus. Füllt man es dann in einen Silikonblock, muss man unbedingt, am besten mit einem Zahnstocher, die auftreiben Luftblasen entfernen.
Für den Abguss der Reifen habe ich zunächst Silikon mit Shorehärte 20 (siehe oben) benutzt.
Dann habe ich einen Lieferanten gefunden, der Silikonversuchspackungen (50 + 50g) in 2 verschiedenen, auswählbaren Härten verkauft. Bei der geringen Menge, die man für Reifen benötigt eine gute Möglichkeit.
Polymerschmiede: http://www.polymerschmiede.de/
Mit Härte 8 und Härte 00 habe ich sehr gute Ergebnisse erzielt.

Grüße Jürgen

Brummeli Offline



Beiträge: 5

14.08.2015 08:42
#2 RE: Herstellung von Reifen Zitat · Antworten

Danke für den Tipp. So weit bin ich zwar noch nicht, aber es ist schon mal gut zu wissen. Fahren die dann auch dementsprechend besser? Silikon ist ja doch besser als diese aus hartem Kunststoff, das stimmt schon. Logisch betrachtet. :)

Jürgen B. Offline



Beiträge: 29

16.04.2016 10:13
#3 RE: Herstellung von Reifen Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

inzwischen habe ich einige Erfahrung in der Herstellung von Reifen gesammelt:

- für die Formenherstellung verwende ich Silikon mit der Härte 20 (Lieferant wie oben, Farbe grün/weiß)
- für die Herstellung der Reifen nehme ich Silikon mit der Härte 8 (Polymerschmiede, Farbe transparent!) Es wird in Größen von je 250ml geliefert. (Mischungsverhältnis 1:1) Beim transparenten Silikon benötigt man zum Einfärben nur sehr wenig Schwarzpigment. Die Reifen sind tiefschwarz.

Nimmt man ein Weiß/grünes Silikon so werden die Reifen grau. Bei zu viel Schwarzpigment wird die Polymerisation gestört. Der Reifen ist dann schmierig und damit unbrauchbar.

Grüße Jürgen

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 916

16.04.2016 20:50
#4 RE: Herstellung von Reifen Zitat · Antworten

Und was für Pigmente verwendest du?

Gruß
Sebastian

Jürgen B. Offline



Beiträge: 29

16.04.2016 22:14
#5 RE: Herstellung von Reifen Zitat · Antworten

Das Schwarzpigment erhälst du auch bei Polymerschmiede

Grüße Jürgen

Smd led »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz