Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 948 mal aufgerufen
 Modellbahnen
Toni Offline




Beiträge: 1.331

05.05.2015 08:44
Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Hallo ihr...
Da ja mein Kollege Norman im Bimmelbahnforum so schön an seiner Ns2 werkelt, haben seine Bilder davon eine sehr infizierende Wirkung auf mich gehabt.

Ich trage mich ja schon länger mit dem Gedanken, mir noch eine kleine Feld- bzw. Schmalspurbahnlok zu basteln und da kam sein Projekt gerade richtig als Anstoß für mich.

Wenn sie mal fertig ist, dann schaut sie in etwa so aus, wie eine ihrer Kolleginnen hier. --> CS50

Daten dazu habe ich u.a. hier gefunden und der Kollege da, der hat mich vollends dazu gebracht, endlich mal loszulegen.
Die Lok gibt es zwar mittlerweile auch zu kaufen, aber so richtig kann ich mich mit dem Preis nicht anfreunden und baue sie mir lieber selber.
Mal schauen, was da so an Fahrwerk drunter kommen wird...
Die Modelvariante aus Ungarn hat ja das Fahrwerk einer Grubenbahn von Busch in H0f drunter, aber da ich ja auch wieder eine Fräse besitze, da steht die Option eines eigens gefertigten Fahrwerkes auch zur Debatte.

Am Gehäuse bin ich erst mal schon ein kleines Stück weit gekommen und wenn das dann fertig ist. dann muss ich es zusammen mit meiner NS2 (die auch leider immer noch nur im Blechkleid ohne Farbe herumliegt) mal lackieren.
Die Fensterumrandungen werden noch plattgeschliffen, in den Ecken ausgefeilt und schauen danach auch nicht mehr so nach "Froschaugen" aus...

Erst mal einige Bilders vom Gehäusebau.



Sicher, dafür bietet sich die geätzte "Blechorigamitechnik" wohl wesentlich besser an (oder gleich etwas aus dem 3 D Drucker, womöglich sogar gleich in Metall gedruckt), aber so macht das eben auch viel Spaß (mir zumindest)...
Schaun mer mal, wie es sich weiter entwickelt...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC04487.JPG  DSC04488.JPG  DSC04489.JPG  DSC04492.JPG  DSC04494.JPG  DSC04495.JPG 
Toni Offline




Beiträge: 1.331

06.05.2015 19:43
#2 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

So, wie sagt man doch immer gleich...? Ein bissel was geht immer.

Dachte ich auch und so ging es ein wenig weiter mit der Farbgebung.
Die Makroaufnahmen sind einfach gnadenlos und grausam in Bezug auf Staubkrümel und Farbschattierungen , die zum Glück nur auf den Bildern so deutlich zur Geltung kommen.
Die Staubkrümels (besonders Rapspollen, der gerade mal wieder überalle herumfliegt und sich durchs gekippte Fenster gemogelt hat) können ja wieder abgewischt werden und wenn die nötigen Zurüstteile, wie Spiele, Warnanstriche, Kupplungen, Auspuffrohr, Scheinwerfer usw. noch angebracht sind, dann ergibt es (hoffentlich) durch die spätere Patina ein, zwar stark gebrauchtes, aber gut gepflegtes Aussehen der Lok.
Wenn die Tage das Fahrwerk von Busch bei mir eintrudelt, dann steht die Motorisierung an und dann schaun wir mal, wie es sich weiter entwickelt.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC04498.JPG  DSC04499.JPG  DSC04501.JPG  DSC04508.JPG  DSC04509.JPG  DSC04546.JPG  DSC04545.JPG 
mikrokai Offline




Beiträge: 447

06.05.2015 22:13
#3 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Hallo Toni,
gefällt mir sehr gut die kleine Lok. Die Kamera sieht irgendwie immer mehr als das eigene Auge, hinterher fällt´s bestimmt nicht mehr auf. Ich bin schon ganz gespannt wie dann das Endergebnis ausschaut.

Gruß, Kai

P.S.: Ich bin gerade am Digitalisieren einer H0e Feldbahnlok...

http://www.kais-garage.de - https://www.youtube.com/user/mikrokai - http://www.microtruckracing.de

Toni Offline




Beiträge: 1.331

08.05.2015 08:31
#4 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Na mal schaun, wenn heute oder morgen das Fahrwerk von Busch kommt, dann sehn wir bald etwas mehr.
Ich hoffe mal, dass es auch drunterpasst, weil ich das Gehäuse ja richtig maßstäblich gebaut habe und da wird es wohl recht eng werden. Zur Not kann ja von Plastikgehäuse des Fahrwerkes auch noch etwas "beigeschliffen" werden, damit die (hoffntlich nicht) fehlenden Zehntel Millimeter für den Einbau noch rausspringen.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.612

11.05.2015 10:08
#5 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Das Teil sieht fast aus wie der große Bruder von deinem anderen Projekt!
Daumen hoch und gutes Gelingen.

Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Toni Offline




Beiträge: 1.331

11.05.2015 13:04
#6 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Naja, gutes Gelingen ist wohl ein guter Wunsch.

Ich hatte das angelieferte Fahrwerk der Busch Feldbahnlok komplett zerlegt, um es zum Einbau in die Lok noch etwas passen zu machen und da hat "Herr Murphy" wieder mal ganz gewaltig zugeschlagen.
Will heißen, was schief gehen kann, geht auch schief.
Mir ist es, bzw. ein Teil davon, heruntergefallen und beim aufstehen hatte ich zwangsläufig meine Sitzgelegenheit zurückschieben müssen... und da ist es passiert
Ungünstigerweise ist das Teil wohl direkt vor den Rollen des Stuhles zu liegen gekommen und...
Ich bin mit einem der Räder vom Stuhl drübergerollt und hab das Teil des Gehäuses mit leichtem, aber doch sehr deutlich zu vernehemenden, Knirschen in eine etwas "platte Form" umgearbeitet
Mein Glück war nur, dass ich vorher alle Innereien ausgebaut hatte und die nicht auch noch entzwei sind.
Zum Glück gibt es die Gehäuse als Dummy der Loks auch für ca. 16-17 Euro einzeln und ich muss nicht noch mal ein komplettes Fahrwerk besorgen.
Jetzt hab ich das erst mal zur Seite gelegt und warte auf den neuen Fahrwerksdummy und dann gehts gaaaanz vorsichtig wieder ans Werk.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.331

18.05.2015 22:43
#7 RE: Ungarische Waldbahnlok C50-es Zitat · antworten

Zitat von Toni im Beitrag #4

Ich hoffe mal, dass es auch drunterpasst...[...]...Zur Not kann ja von Plastikgehäuse des Fahrwerkes auch noch etwas "beigeschliffen" werden, damit die (hoffntlich nicht) fehlenden Zehntel Millimeter für den Einbau noch rausspringen.


Und genau die paar Zehntel mm haben gefehlt und ich musste was "beischleifen". Wobei das noch harmlos ausgedrückt ist...

Es hat schon so einiges an Platz gefehlt und ich musste an dem neuen Dummy nach Einbau des Getriebes und des Motors noch gehörig herumschnitzen bis der unter den Hut gepasst hat.

Was da an Material wegkam, das wurde quasi als "Ersatz" dafür hernach "untenrum" wieder als Füllstücke an das Fahrwerk angeklebt und jetzt schauts auch von unten relativ aufgeräumt und geschlossen aus

Jetzt passt alles und die Probefahrt ist auch recht manierlich ausgefallen.

Ich hatte einfach mal zur Probe (aus Mangel an Busch Feldbahngleis mit dem Metallstreifen drunter) das Magnetband vom Car System unter ein Z-Gleis gelegt und das funzt genau so gut, wie der Blechstreifen von Busch als "magnetische Anpresshilfe" zur besseren Spannungsabnahme vom Gleis.

Jetzt müssen noch die Lampen zurechtgefrokelt werden, Halte- bzw. Rangiergriffe und Auspufftopf montiert werden, Scheiben eingesetzt und die Warnanstriche an den Front- bzw. Heckteilen angebracht werden.

Und wenn ich noch eine brauchbare Lösung für die Kupplungen gefunden habe (die Kadee in Spur Z ist da ein heißer Kandidat für), dann kommt noch etwas Patina auf das "Machwerk" drauf...

Dann sollte dem Einsatz der Lok auf der geplanten Waldbahnanlage bzw. auf unseren TTe Modulen eigentlich nix mehr im Wege stehen.

Eventuell wird der 3V Getriebemotor noch gegen einen 6mm Maxxon-Motor mit 12V Spannung getauscht und noch ein Decoder eingebaut... mal schauen, was das Budget noch so hergibt...(weil det kostet ja och wieder noch ne Kleinigkeit, wa... )

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC04585.JPG  DSC04587.JPG  DSC04589.JPG  DSC04590.JPG  DSC04592.JPG  DSC04594.JPG 
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen