Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.493 mal aufgerufen
 Projekte
Seiten 1 | 2
gb504 Offline



Beiträge: 147

12.11.2015 22:24
Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich habe letztens den kostenfreien Versand genutzt und ein paar von meinen Eigenkonstruktionen bei Shapeways bestellt.
Für den ersten Versuch ganz ok, wobei ich bei ein paar Teilen noch nachbessern muss.
Insbesondere die Achsschenkel sind zu filigran geworden.
Materialien sind "Black Strong & Flexible Plastic" und "Metallic Plastic". Letzteres ist jedoch nur bedingt empfehlenswert, da man dort höhere Wandstärken benötigt.
Ich musste zudem feststellen, dass bei dem schwarzen Material nur die Außenhülle schwarz ist und das Innere weiß.

Anbei noch ein paar Fotos von den Teilen:
IMG_1561.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1564.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1554.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1559.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1567.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß Gunnar

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.773

12.11.2015 22:26
#2 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Nabend,

ich denke um "Frosted Ultra" kommt man bei so filigranen Teilen nicht drum herum.
Schaut doch aber schon einmal gut aus. Der Anfang ist gemacht!
Mal schauen wie es weiter geht.
Grüße
Oliver

Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

gb504 Offline



Beiträge: 147

12.11.2015 22:42
#3 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

was die Achsschenkel angeht, magst du recht haben. Dort würde sich "Frosted Ultra" vermutlich besser machen.
Bei den anderen Teilen halte ich es jedoch nicht für nötig, "Frosted Ultra" zu verwenden. Zudem hat man da nicht die schwarze Außenhülle, um die es mir zum Teil auch ging.
Ein weiterer Aspekt sind die Kosten. Für die Testdrucke, bei denen alle Teile doppelt vertreten sind, zahle ich bei "Black Plastic" ca. 6€ und "Frosted Ultra" würde sich auf 22€ belaufen.

Bildschirmfoto 2015-11-12 um 22.34.29.png - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Teile, die zu filigran geworden sind, werde ich nochmal überarbeiten und das Set erneut bestellen.

Gruß Gunnar

DerPutze Offline




Beiträge: 187

13.11.2015 08:16
#4 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hi Gunnar,

ich schließe mich da Oli an. Bei den Teilen ist das Frosted-Material schon notwendig, vor allem, wenn es um so filigrane Sachen geht. Die Genauigkeit ist einfach um einiges Besser, das habe ich auch schon feststellen müssen.

Aber schöne Sachen, die du da gezeichnet hast!

LG
Martin

gb504 Offline



Beiträge: 147

13.11.2015 09:21
#5 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

hat denn schon jemand "Frosted Ultra" für so filigrane Teile wie die Achsschenkel genutzt?
Ich habe die Befürchtung, dass Risse entstehen könnten, wenn ich Schrauben rein drehe. Die Festigkeiten sind immerhin geringer.

Gruß
Gunnar

derniwi Offline



Beiträge: 432

13.11.2015 09:36
#6 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe bisher noch nichts Drucken lassen, aber ich habe mir darüber schon Gedanken gemacht und auch schon mal ein paar Testentwürfe gebaut... aber eben noch nichts Druckfertiges.

Für die Schrauben würde ich das Gewinde dann doch mit einem Gewindeschneider erstellen und evtl. die Schraube einkleben (Loctite o.ä.).

Gruß
Nils

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

13.11.2015 09:39
#7 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Die Art der Aufhängung deiner Vorderachse gefällt mir. Damit spart man sich das nervige, aber extrem wichtige Ausmitteln der Position, damit die Vorderachse gerade im Rahmen sitzt.

DerPutze Offline




Beiträge: 187

13.11.2015 09:52
#8 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hi Gunnar,

ich habe neulich Kardan-Gelenke drucken lassen, die sind außen 2.5mm, 1mm Bohrung (bzw. Loch) für die Antriebswellen, 0.4mm Löcher für die Verbindungsstifte der Gelenkteile. Auf einer Seite habe ich die 1mm Öffnung von Hand schrittweise noch auf 1,5mm aufgebohrt, ohne weitere Probleme. Bis jetzt hält es auch ;)

Gibt es sonst vielleicht die Möglichkeit, auf der anderen Seite eine Mutter zu setzten? Dann brauchst du die Schrauben nicht ins Plastik reindrehen.

LG
Martin

derniwi Offline



Beiträge: 432

13.11.2015 10:00
#9 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo Martin,

naja, wenn es um die Lenkung geht, dann muss er die Schrauben in die Achsschenkel drehen, da ja auch die Achse durch die Radaufhängung muss. Hier wäre eine Möglichkeit, einen "Nagel" aufzukleben.

Ich habe da auch schon überlegt, wie man das umgehen kann. Eigentlich wäre eine Metallklemme praktisch, die von oben und unten greift. also im Prinzip ein Rechteck, bei dem an einer langen Seite in der Mitte ein Stück fehlt... aber das darf dann auch die Lenkung nicht behindern.

Gruß
Nils

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 915

13.11.2015 11:20
#10 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

...oder das Mittelteil horizontal teilen und die Bolzen für die Drehpunkte direkt mit andrucken lassen. Je nach Belastung Mittelteil ggf. aus Metall drucken...

Gruß
Sebastian

gb504 Offline



Beiträge: 147

13.11.2015 12:21
#11 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

freut mich, dass das Interesse am 3D-Druck allgemein so groß ist. Da werden wir in nächster Zeit sicher noch interessante Dinge zu Gesicht bekommen.
Meine Konstruktionen weisen definitiv noch Verbesserungsmöglichkeiten auf. Für einen ersten Testdruck bin ich aber ganz zufrieden.
So wie die Schrauben momentan befestigt sind, werde ich sicher Kleber benötigen. Mein Ziel ist es aber ein Chassis zu fertigen, bei dem man nichts mehr kleben braucht.
Quasi bestellen - schrauben (und löten) - fertig!

Gruß
Gunnar

derniwi Offline



Beiträge: 432

13.11.2015 12:31
#12 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Ja, die Ideen sind da. :-)
Die Zeit, diese umzusetzen, eher weniger. :(
Aber ich erhoffe mir vom 3D-Druck dann doch etwas Zeitersparnis. Vor allem könnte manches dann doch kleienr sein als ich es mit der Hand feilen / schleifen / ... kann.

Mit welchem CAD-Programm arbeitest du?

DerPutze Offline




Beiträge: 187

13.11.2015 12:55
#13 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Schaut euch mal Tinkercad (wenn´s einfach sein soll) oder Fusion 360 an. Ich hab dazu heute Vormittag einen Eintrag hier im 3D-Druck Unterforum erstellt. Beides kommt von Autodesk.
Tinkercad ist komplett webbasiert und arbeitet mit einfachen Formen, die zusammengefügt, manipuliert, etc. werden können. Damit kann man eigentlich auch alles machen.
Fusion 360 ist wie AutoCAD, also weit umfangreicher, aber dafür auch mit mehr Funktionen.

gb504 Offline



Beiträge: 147

13.11.2015 13:07
#14 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Ich arbeite mit Autodesk Inventor.
Ist etwas einfacher zu bedienen als Siemens NX.

Gruß Gunnar

derniwi Offline



Beiträge: 432

13.11.2015 13:21
#15 RE: Chassis-Teile von Shapeways Zitat · Antworten

Als absoluter CAD-Neuling bin ich da noch offen für alles. :-) Da ich das aber nur privat nutzen werde und auch keine Möglichkeit habe, an teuere Versionen zu kommen, ohne diese zu kaufen, falles leider schon viele Produkte weg.

SketchUp hatte ich mir angeschaut, aber das ist dafür wohl überhaupt nicht geeignet, da sich zum einen die Objekte schnell miteinander verbinden, zum anderen kann man da wenig manuell eingeben.

Aktuell spiele ich (hin und wieder) mit FreeCAD und bin eigentlich sehr zufrieden. Läuft gut, auf meinem Rechner auch ausreichend schnell, und das, obwohl es erst v0.15 gibt (sieht man von den Testversionen ab).

Seiten 1 | 2
«« Bagger Teile
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz