Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 6.432 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

02.04.2016 11:43
#16 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

nachdem der Unimog von der Grundplatte her soweit fast fertig ist, haben wir uns an die Stoßstange gemacht.

Da unser Unimog erst das Zweite Modell von uns ist müssen wir das ein oder andere nochmals umdenken wenn etwas nicht so funktioniert wie wir uns das Vorgestellt haben.

Die Stoßstange soll später noch über einen Kuhfänger verfügen. Bis jetzt ist das Grundgestell der Stoßstange fertig mit Blinker Aussparung und normalem Licht.

Was natürlich nicht fehlen darf ist das Kennzeichen, dass bei uns ein bisschen anders ausschaut als bei anderen, da ich die Möglichkeit habe sachen zu Lasern.

Daher bekommt unser Unimog vorne als auch hinter ein belasertes VA Blech.

Bilder folgen <<SPÄTER>>

LG Jan/Ton

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

02.04.2016 17:16
#17 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Hier die Bilder :)

>>>




LG Jan/Tom

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

10.10.2016 22:07
#18 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Servus Zusammen,

nach einer ausgiebigen Sommerpause sind auch wir zurück in unserem Bastelkeller angekommen.

Nachdem wir die Fertigung im Frühjahr eingestellt haben (wegen Zeitlichen und Wetter bedingten Gründen) mussten wird erst einmal den Draht suchen, wo es weiter ging.

Da das allerdings schnell geschehen war, dachten wir uns parallel zum Bau des Unimogs eine Zeichnung zum Verständnis unserer elektrischen Bauteile und Verkabelung im Fahrzeug anzufertigen.

Unser Gedanke war es, eine Zeichnung im TinyCAD anzufertigen, in der für jeden der vollständige Aufbau verständlich dargestellt wird.

Was uns nach längerer Bearbeitung der Zeichnung unserer Meinung nach recht gut gelungen ist.

Wir hoffen, dass dem ein oder anderem die Zeichnung beim Mikromodellbau weiterhelfen kann, oder sogar Verbesserungen daraus gezogen werden können.



Bei Fragen oder Unklarheiten stehen wir euch gerne zur Verfügung

Grüße aus dem Schwabenland

Bis bald !

Jan/Tom

nico224 Offline




Beiträge: 303

11.10.2016 15:57
#19 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Wenn dieses Bild vollständig und fehlerfrei ist, was ich jetzt mal voraussetze, wäre es nicht sinnvoll es als einzelnen Thread nochmal in die Grundlagen oder Anfängerfragen oder so einzustellen oder sogar anzupinnen?
Sieht nach guter Arbeit und vor allem einem sehr übersichtlichen Gesamtwerk aus!

Mäddin Offline



Beiträge: 224

11.10.2016 18:42
#20 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Moin,moin.

Sieht ja nicht schlecht aus, Euer MAN.
Selbst gebaute Achsen, einfach tiptop..

Sach mal, kommt Ihr aus dem Süden???

Grüssl Martin

Grüssle Martin

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.773

15.10.2016 20:27
#21 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Hallo ihr beiden,

auf den ersten Blick schaut der Schaltplan sehr gut aus aber so ganz blicke ich nicht durch.
Bei der Verkabelung der Blinker vorn scheint es so, als ob die Plus und Minus die gleiche Leitung verwendet wird.
Eventuell mit Farben unterscheiden.
Was bedeutet KK? (habe ich was überlesen?)
Irgendwie fehlt mir der Akku, Schalter und Ladebuchse.
Ich verwende in der Zuleitung zum Motor keinen Kondensator, hatte bis jetzt noch nie Probleme mit den Deltang Empfängern.

Nicht negativ oder falsch verstehen, möchte nur helfen.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

15.10.2016 23:27
#22 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

Plus und Minus Leitungen haben wir wie du richtig erkannt hast nicht gekennzeichnet, was allerdings an den LED's ( Anode / Kathode ) erkennbar sein sollte.

KK ist in der Legende ( siehe Zeichnung unten ) beizeichnet.. steht für Kabelkanal.

Akku haben wir nicht eingezeichnet, da er auf unsere Ladefläche platziert ist und die Zeichnung sehr unübersichtlich machen würde.
Daher sind Ladebuchse und Schalter auch rausgefallen.

Den Kondensator werden wir verbauen, da wir bei unserem ersten Modell den Fehler gemacht haben und ihn nicht verbaut haben und dadurch Probleme beim fahren hatten.
Er dient bei unserem Modell daher nur zur Sicherheit. Wir hatten bei unserem Ersten Modell allerdings auch einen anderen Empfänger verbaut.

Vielen Dank für deine Antwort und deine Fragen
Freuen uns über jede Antworten

Liebe Grüße

T/J

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

16.04.2017 20:39
#23 RE: UNIMOG 4x4 Zitat · Antworten

Guten Abend Miteinander,

nach langer Beitragspause dachten wir uns, euch mal wieder auf den aktuellsten Stand unseres Unimog´s zu bringen. :)
Natürlich haben wir in der Zeit als wir nichts gepostet haben trotzdem weiter gebaut.

Da wir uns fest vorgenommen hatten die angetriebene Vorderachse selbst zu bauen und ziemlich schnell gemerkt haben dass es nicht klappt, da wir die benötigten Maschinen dazu nicht haben, dachten wir uns die Hinterachse dafür selbst nochmal versuchen zu konstruieren und bauen.
Nach vielen verschiednen geplanten Varianten haben wir nun endlich eine passende für unseren Unimog gefunden und das Konzept soweit durchgeführt wie es geplant war.

Unserer Meinung nach lässt sich das Ergebnis für unser zweites Modell im Mikromodellbau wirklich blicken. Trotz dessen müssen wir sagen, dass es mehrere Anläufe bis zum Endgültigen Produkt gebraucht hat.

Wir hoffen natürlich dass euch unsere Hinterachse gefällt und freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen.

Hier die Bilder dazu..!





Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen!

Gruß
Tom / Jan

Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

19.04.2017 15:55
#24 RE: UNIMOG 4x4 Zitat · Antworten

Hallo Tim und Jan,

mir gefällt die Hinterachse sehr gut von euch. Habt Ihr wirklich sauber umgesetzt.

Weiter so.....

Aber eine Frage habe ich trotzdem. Wird die Antriebsachse auf der anderen Seite noch gegengelagert?

Viele Grüße

Alexander

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

19.04.2017 19:06
#25 RE: UNIMOG 4x4 Zitat · Antworten

Hallo Alexander,

Vielen Dank zunächst für dein Feedback!

Zu deiner Frage.. Wir haben uns bisher keine Gedanken über eine gegen Lagerung gemacht, da wir dachten, dass das ausreichen müsste.
Da wir allerdings noch nicht so viel Erfahrung gesammelt haben im Bereich Mikromodellbau würde ich als Gegenfrage fragen, ob deiner Meinung nach
Eine Gegenlagerung nötig wäre?

Danke für den Hinweis, ich hoffe du kannst uns damit weiterhelfen.

Gruß
Tom/Jan

Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

20.04.2017 09:29
#26 RE: UNIMOG 4x4 Zitat · Antworten

Hallo Tom/Jan,

ich persönlich würde die Antriebswelle gegenlagern. Denn wenn sich die Schnecke ein bisschen auf dem Zahnrad verkantet, dann läuft das ganze Getriebe nicht mehr. Somit hättet Ihr mehr Sicherheit und weniger Störungen im Betrieb.

Gruß Alexander

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

20.04.2017 20:06
#27 RE: UNIMOG 4x4 Zitat · Antworten

Hallo Alexander,

Danke für deinen Tipp, wir werden es uns zu Herzen nehmen und versuchen umzusetzen.

Hoffen natürlich positive Rückmeldung geben zu können.
Gruß

Tom/Jan

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

24.04.2017 17:31
#28 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Zitat von Mikrotommy im Beitrag #11

Hallo Matthias,

wie du richtig erkannt hast sind wir auf einen Bausatz für die VA umgestiegen, da wir leider feststellen mussten, dass unser Drehteil in der Gesamtlänge leider 2mm zu kurz ist.

Da ich gerade leider nicht die Möglichkeit habe an eine CNC-Drehmaschine zu kommen kann ich im Moment keine neue Achsaufnahme drehen.

Sobald ich die Chance wieder habe an der CNC-Drehmaschine zu Arbeiten werde ich sofort eine neue Achsaufnahme drehen und schauen dass unser nächstes Modell
eine eigene Vorderachse bekommt, denn die restlichen Maße waren alle Perfekt und es hätte alles sehr gut zusammen gepasst mit den Zahnrädern und Schnecken.

Trotzdessen haben wir noch genug zum selbst Fertigen an unserem Unimob wie schon erwähnt die Lichtleiste am Heck, das Getriebe dass die Motorleistung auf die Antriebsachse übersetzt und die Kardans antreibt.

LG Tom/Jan

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

14.08.2019 22:22
#29 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

So auch wir haben es geschafft mal wieder Aktiv an unserem Modell weiter zu bauen.
Seit beginn des Baus hat sich der Plan etwas geändert, allerdings betrifft dies nur die Grundplatte.





Nun haben wir es soweit geschafft alle Bauteile zusammen zu Fügen, die wir geplant haben zu verwenden.




Weitere Bilder und Berichte folgen nach der Fertigstellung!

Grüße!!

Mikrotommy Offline




Beiträge: 24

15.08.2019 21:12
#30 RE: UNIMOG / Kardanwelle Zitat · Antworten

Servus Zusammen,

nach zwei Harten Tagen sind wir ein ganzes Stück weiter gekommen.
Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenn wir noch etwas Arbeit vor uns haben.








Gruß T/J

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz