Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 891 mal aufgerufen
 Probleme
Habakuk_T Offline




Beiträge: 69

20.01.2016 21:43
Erfahrungen Radlagerung mit Rillenkugellagern Zitat · Antworten

Hallo Mikromodellbaufreunde,

an meiner nicht angetriebenen VA möchte ich die Räder mit Wälzlagern versehen, um die Reibung zu minimieren. Meine Konstruktion sah am Rad eine schwimmende Lagerung mit zwei Rillenkugellagern 1x3x1 vor. Diese habe ich im einschlägigen Shop bezogen. Leider ist das Spiel dieser Lager in sämtlichen Richtungen für diese Anwendung für mich nicht akzeptabel.

Hat jemand von euch Erfahrung mit den (Faktor 10 teureren) SKF W618/1 Lagern? Diese haben die gleichen Maße 1x3x1. Laut SKF liegt das Winkelspiel bei 2-10' (Winkelminuten), das Radialspiel bei +5 +10µm.

Mit welchen Lagern habt ihr gute Erfahrungen gemacht und wie sieht eure Lagerung (Wälzlagerung) an Rädern aus?

Freue mich auf Hinweise und Erfahrungen.
Grüße, Matthias

Habakuk_T Offline




Beiträge: 69

29.01.2016 16:59
#2 RE: Erfahrungen Radlagerung mit Rillenkugellagern Zitat · Antworten

Heute sind die SKF Rillenkugellager eingetroffen. Das Kippspiel ist wirklich sehr klein, sodass ich die Lagerung eines Rades mit einem Lager realisieren werde.

Bei den Abmessungen ist es doch die etwas größere Variante 618/4 (außen 9, innen 4, Breite 2,5) geworden. Sind auch günstiger (5,34€) als die ganz kleinen von SKF.
Mit dem Innendurchmesser von 4mm wäre es jetzt sogar möglich, den Drehpunkt bis in die Räder hinein zu verlegen. Die VA ist allerdings schon gefertigt und beim Original liegt der Drehpunkt auch nicht innen.

Als nächstes werden die Räder ausgedreht, die Lager und dann die gesamte VA mit Lenkung montiert. Ich werde wieder berichten, vor allem wie es sich mit dem Spiel verhält. Auch Bilder sind dann hoffentlich dabei.

Grüße, Matthias

xenton Offline




Beiträge: 730

30.01.2016 13:11
#3 RE: Erfahrungen Radlagerung mit Rillenkugellagern Zitat · Antworten

Hi Matthias,
ich habe seinerzeit in meinem Renntruck Kugellager 5x5x2,5mm genommen und einfach mit einer M1.2 Senkkopfschraube in die Fallerachse geschraubt. Das Lager hat außerdem den Vorteil, das es nahezu perfekt in die Felge passt wenn man die eigentliche Achsaufnahme herausbohrt (Drehmaschine hatte ich noch nicht). Den minimalen Spalt zwischen Lager und Felge habe ich dann mit Kupferband ausgeglichen.

Gruß
Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.mikro-rc.de - http://www.microtruckracing.de

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz