Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.751 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Toni Offline




Beiträge: 1.331

25.09.2017 17:54
#31 RE: Tatra 815 S3 - 3- Seiten Kipper in 1:120 Zitat · antworten

Zitat von Selbstfeiermeister im Beitrag #19
Sieht sehr gut aus! Aber hast du die Zelle komplett eingeleimt? Muss da nicht noch etwas Lauft sein, damit sich die Zelle dehnen kann?

Nun... sie hat sich gedehnt... und zwar gewaltig.
Weiß der Fuchs warum, aber als ich heute mal eine Idee bezüglich eines anderen Antriebes für die Kippmechanik durchgehen wollte und mir die Wanne unter die Augen kam, hab ich erst mal nen Schreck bekommen.

Trotz dass der Akku pfleglichst bei der Montage in die Wanne und auch beim laden behandelt wurde und seither fein säuberlich isoliert in einer Schachtel lag, hat er sich gewaltig zum Ballon verformt und ist hinüber.

Ich habe keine Ahnung, warum, wieso das passiert sein kann und wie überhaupt, aber jetzt ist erst mal Ersatzbeschaffung angesagt und im schlimmsten Falle eine komplette Neukonstruktion des gesamten Fahrzeuges, da mir die Antriebsgeschichte ja eh nicht so recht gefallen hat und ein aufwändiges umfrokeln des bisher erbauten, das kommt nem Neubau sicher gleich.(und sieht hernach sicher auch nicht so dolle aus, wie ein Neubau)

Naja, hab ja noch genug andere Baustellen, wo ich erst mal weiterbauen kann, wenn es die Zeit erlaubt.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

MECler Offline



Beiträge: 98

10.10.2017 08:17
#32 RE: Tatra 815 S3 - 3- Seiten Kipper in 1:120 Zitat · antworten

Hallo Toni!

Könntest Du mir bitte die Lieferquelle für den dünnen 210er Akku nennen. Ich müsste mal gucken, ob der bei einem Projekt passen könnte und lieferbar wäre.

Danke.

Gruß Rico

Toni Offline




Beiträge: 1.331

30.10.2017 20:01
#33 RE: Tatra 815 S3 - 3- Seiten Kipper in 1:120 Zitat · antworten

Sorry, für die etwas späte Antwort.
Rico, diese Lieferquelle ist leider "versiegt", soll heißen, genau diese Akkus gibt es dort nicht mehr, wo ich sie dazumal her hatte.
Hatte auch schon versucht, welche nachzubestellen und bekam die Antwort, dass es keine mehr gibt.
Schade, aber die wären für meinen Kipper sicher auch besser als die 60er Zellen, die ich jetzt nehmen muss.
Die wären übrigens von LiPo Power ...--> http://shop.lipopower.de/60-mAh-37V-Einzelzelle-1C

So, nun mal zu den alten Baustellen zurück.
Langsam futtert sich das Eichhörnchen fett... oder so ähnlich...

Da ich momentan mit der Löterei von Cu Lackdrähten nix am Hut habe bzw. keine rechten "Draht" dazu finde (schönes Wortspiel, was? ), habe ich mal am Tatra Kipper etwas weiter gefrokelt.
Neue Liebe, neues Glück oder neuer Versuch, neues Fahrwerk...

Wie gesagt, mit den dünnen Drähtchens habe ich es gerade nicht so und da habe ich mich mal an etwas groberes gemacht und rein mechanische Dinge weitergebaut.

Das Fahrwerk wurde noch einmal komplett neu konstruiert und beide Motoren, Antriebsmotor und Getriebemotor für die Kippmechanik sitzen jetzt innerhalb des Fahrgestellrahmens und selbiger hat nun auch eine wesentlich größere Bodenfreiheit als vorher.
Die Beweglichkeit der einzelnen Achsen ist auch recht gut, was das Befahren der Baustellen eigentlich ohne nennenswerte Probleme ermöglichen sollte.
Der Motorregler für den Kippantrieb passt sogar auch noch hinten, direkt neben dem Kippgetriebe, mit in den Rahmen und ist so auch gut versteckt.
Da bin ich aber noch am überlegen, ob ich den Regler nicht lieber für den Fahrantrieb nutze und für das Kippgetriebe den Onboardregler des RC Empfängers, weil der externe Regler wesentlich feinfühliger ist und so bessere Fahreigenschaften zu erwarten sind.
Beim kippen kommts ja da nicht so drauf an und da könnte ich den Onboardregler durchaus nehmen für...
Mal schauen, wie ich mich da entscheiden werde, muss wohl erst mal ausgetestet werden.

Na, erst mal genug der langen Rede, hier mal einige neue Bilder vom aktuellen Bauzustand.

























Weiter gehts dann mit der Kippermulde, die ja leider auch noch einmal überarbeitet werden muss, weil sich der Akku ja dazu entschieden hatte, nicht mehr mitzuspielen und da erst mal Ersatz beschafft werden muss, der dann eventuell etwas andere Abmaße haben kann und so die Umarbeitung der Mulde notwendig machen könnte.
Das alte Prinzip behalte ich aber bei, wenn es geht.
Also wird der Akku auch wieder gleichzeitig der Muldenboden werden und sich so "dünne", quasi "unsichtbar machen können.

Das soll es erst mal aus "diesem Theater" gewesen sein und vielleicht gibts nächstens auch wieder was verlötnertes an Drähten für div. Beleuchtungseinrichtungen usw. der anderen Fahrzeuge...
Ist ja auch noch genug an Verkabelung der Empfänger zu machen

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Seiten 1 | 2 | 3
«« Scania R480
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen