Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.460 mal aufgerufen
 Grundlagen
Seiten 1 | 2 | 3
DerPutze Offline




Beiträge: 176

16.03.2016 13:28
#31 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Hi Nils,

wie gesagt, das ist eher ein Thema deines persönlichen Eindrucks. Daher macht sich eine Widerstandsdekade (wird glaub auch Messdekade genannt) immer ganz gut. Dann kannst du die LED im Modell verbauen und schauen, was gut aussieht. Ich muss da bei meinen auch nochmal "nachregeln" (sprich Vorwiderstand austauschen), da die Rücklichter teilweise so hell sind wie die Bremslichter. Im Straßenverkehr ist das eher nicht der Fall. Somit fallen die Widerstände tendenziell höher aus, würde ich pauschal sagen.

LG
Martin

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 443

16.03.2016 14:11
#32 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Ganz genau. Das ist auch eben sehr stark von den verwendeten LEDs (und manchmal auch der Einbauart) abhängig. Bei den 0201ern (maximaler Strom 5mA) in den Rücklichtern meines Trabis habe ich 33kOhm als Vorwiderstände ermittelt. Der Strom bewegt sich da um 0,05mA, also schon fast nicht messbar. Am besten ist es die Helligkeit auszuprobieren. Entweder indem man eine (teure) Widerstandsdekade davor schaltet, oder einen Spindeltrimmer (z.B. 33kOhm) in Reihe mit einem 100Ohm-Widerstand (zur Strombegrenzung, falls man am Trimmer zu weit dreht) davor schalten und bei der gewünschten Helligkeit den Widerstand ausmessen (vorher natürlich aus Schaltung entfernen/Versorgungsspannung abklemmen). Ist etwas mehr Arbeit, als mit der Widerstandsdekade, aber dafür hat man gut 30Euro gespart und du kannst mehr Zwischenwerte nutzen.

Gruß
Sebastian

firefly Offline




Beiträge: 38

17.03.2016 23:19
#33 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Hallo zusammen,

welche Elektronik beim o. erwähnten Porsche verbaut ist weiß ich nicht. Ich habe für meinen Ziegler einen RX43D verwendet. An den Ausg. F1 habe ich die komplette (Konstant-)Beleuchtung angeschlossen (incl. Vorwiderstände), so dass diese bei Tageslicht hell genug leuchten. Bei Nachtfahrten kann über die PWM-Funktion dieses Ausgangs und (natürlich) einem vorhandenen Kanal/Schieberegler die Helligkeit zurückgenommen werden. Dies betrifft dann sowohl Front- u. Rückleuchten sowie die Begrenzungsleuchten. Das Dimmen verschiedener LEDs ist nicht proportional, aber das ist kaum bemerkbar.

+ Ausg. F2 liefert ausreichend Strom
+ PWM-Funktion vorhanden
+ Kein finanzieller Mehraufwand/Platzbedarf.
- Freier Funkkanal erforderlich

Grüße
Dieter

hendrik.s Offline




Beiträge: 695

18.03.2016 12:37
#34 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Hallo,

so, jetzt hier meine Werte nochmal:

Frontscheinwerfer: 100 Ohm
Nebelscheinwerfer: 100 Ohm
Rücklichter: 6,8k Ohm
Bremslichter: 6,8k Ohm
Nebelschlussleuchte: 680 Ohm
Blinker (0603 diffus): 560 Ohm
Blinker (0402 klar): 680 Ohm
Begrenzungsleuchten: 4,7k Ohm (2 LEDs pro Widerstand)
Arbeitsscheinwerfer: 100 Ohm
Warnleuchten/ Rundumleuchten: 560 Ohm
Begrenzungsleuchten am Führerhaus: 10k Ohm
eventuell Innenbeleuchtung: 100 Ohm
Rückfahrscheinwerfer: 1k Ohm

Als LEDs verwende ich für welche in klarem Gehäuse und welche in diffusem Gehäuse. Bei den LEDs im klaren Gehäuse ist der Widerstand etwas größer gewählt. Bei den diffusen LEDs etwas kleiner. Die roten LEDs müsste auch die Farbe hyperrot besitzen. Deshalb der hohe Widerstand.

Beste Grüße

Hendrik

niko477 Offline




Beiträge: 7

13.08.2017 02:07
#35 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Hat es schon mal jemand mit den LED Streifen, auch Leisten genannt versucht?
Ein Jahr, neh 18 Monate sind vergangen und die LED Elektronik hat Fortschritte gemacht.

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 443

13.08.2017 11:47
#36 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Was genau meinst du? Bei den LED-Streifen/-Leisten zur Ambientebeleuchtung sind in der Regel 3 LEDs zusammen mit einem Vorwiderstand in Reihe geschaltet, da sie in der Regel an 12V betrieben werden. Man kann natürlich die einzelnen LEDs ablöten und anderen Zwecken zuführen. Habe ich auch schon gemacht, als ich ein paar warmweiße LEDs für die Beleuchtung der Blechwagons von der Weihnachsbaum-Eisenbahn benötigte und gerade nichts Anderes greifbar war.

Oder meinst du die Digital-LEDs? Dafür wüsste ich jetzt aber keine Funktion in den Modellen...

Gruß
Sebastian

niko477 Offline




Beiträge: 7

13.08.2017 23:07
#37 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Zitat von Selbstfeiermeister im Beitrag #36
Was genau meinst du? ....... Habe ich auch schon gemacht, als ich ein paar warmweiße LEDs für die Beleuchtung der Blechwagons von der Weihnachsbaum-Eisenbahn benötigte und gerade nichts Anderes greifbar war.

Oder meinst du die Digital-LEDs? Dafür wüsste ich jetzt aber keine Funktion in den Modellen...


Bei Isolicht habe ich verschieden farbene Led Leisten gesehen, hier zum Beipspiel mit Warmlicht:
Warmlicht Licht Leisten Beispiele Da sich der FÖ (Faden Öffner) sich noch nicht gemeldet hat weiß natürlich keiner ob das schom geregelt ist und damit sich in einen kalten Kaffee verwandelt.

LED hat sich von Rarität zu einer Allgemeiner Lichtquelle gemausert. Hätte ich nicht gedacht-

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 443

14.08.2017 14:22
#38 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Das sind stinknormale LED-Streifen. Hier nur für 24V, daher also immer 6 LEDs mit einem Vorwiderstand in Reihe. Die benötige Stromquelle muss extra erworben werden.
Aber was willst du damit? Im Mikromodellbau brauchst du das nicht. Höchstens einzelne LEDs vom Streifen als Hallenbeleuchtung, aber dafür sind die zu teuer.

Gruß
Sebastian

niko477 Offline




Beiträge: 7

17.08.2017 01:20
#39 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Eigentlich dachte ich daran das der TE wieder auftaucht und so die Diskussion wieder in Gang bringt.
Zu teuer ist auch relativ, es gibt eine Menge an Leuten die € 5t pro Monat nach Hause bringen.

Es gibt sicherlich wesentlich mehr die mit unter 2t Euro nach Hause gehen und dazu noch eine Menge an Verpflichtungen haben, das nur um die Relativität klarer zu stellen.

Der TE wollte einzelne an seine Wägelchen kleben wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Nur leider meldet er ich nicht (mehr)

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 443

17.08.2017 14:21
#40 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Sorry, aber jetzt muss ich mal direkt fragen: Bist du ein Troll?

Gruß
Sebastian

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.351

17.08.2017 17:43
#41 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Zitat von niko477 im Beitrag #39
Eigentlich dachte ich daran das der TE wieder auftaucht und so die Diskussion wieder in Gang bringt.
Zu teuer ist auch relativ, es gibt eine Menge an Leuten die € 5t pro Monat nach Hause bringen.

Es gibt sicherlich wesentlich mehr die mit unter 2t Euro nach Hause gehen und dazu noch eine Menge an Verpflichtungen haben, das nur um die Relativität klarer zu stellen.

Der TE wollte einzelne an seine Wägelchen kleben wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Nur leider meldet er ich nicht (mehr)



Also irgendwie komme ich da nicht wirklich mit ? Was schreibst du da eigentlich. Bitte beim Thema bleiben !

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.458

18.08.2017 22:43
#42 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Zitat von niko477 im Beitrag #35
Hat es schon mal jemand mit den LED Streifen, auch Leisten genannt versucht?


Wenn ich dich richtig verstehe, meinst du z.B. Led Streifen, die es bei Ikea, ... gibt mit der man diverse Lichtstimmungen und Helligkeiten einstellen kann.
Die LEDs sind recht groß und werden über einen entsprechenden Controller angesteuert.
Bei Ebay gibt es solche LED-Streifen in diversen Ausführungen. Die Anzahl der LEDs pro Meter variieren und die Leistung der Leds auch.
Für die Fahrzeuge sind die eher ungeeignet, eventuell für die Beleuchtung von Häusern. Allerdings ist da der Aufwand größer als der Nutzen. Zumindestens sehe ich das so.


Grüß Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

derniwi Offline



Beiträge: 393

29.11.2017 20:32
#43 RE: Helligkeit der Beleuchtung Zitat · antworten

Hi,

der Thread-Ersteller bin eigentlich ich. Ich war jetzt einige Zeit nicht hier, weil ich nach wie vor zeitlich nicht zum Modellbau komme.

Mit den LED-Streifen und der Frage dazu habe ich nichts am Hut. :)

Mit ging es eher darum, wie hell denn ein Modell sein muß. So hell, dass man bei dunklem Zimmer die Straße perfekt ausleuchten kann, oder so hell, dass man dann noch die Straße gerade so erkennt (wie das bei älteren Fahrzeugen auch war), oder gerade noch so hell, dass man am Tag sieht, dass ein Licht an ist.

Mehr war's eigentlich nicht. Ich habe für mich entschieden, dass ich nicht in dunklen Höhlen fahre und das Licht keine echte Funktion zeigen muss. Ich will einfach nur erkennen können, dass es an ist.

Bei Olis FPV-Fahrten kann das durchaus anders sein, er will ja immer sehen können, wo er fährt.

Gruß
Nils

Seiten 1 | 2 | 3
«« Widerstände
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen