Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.241 mal aufgerufen
 Probleme
Seiten 1 | 2
Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 11:48
Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Hallo ihr Mechaniker...

Ich sitze gerade an einer älteren Baustelle, weil ich bei den aktuellen Projekten nicht recht vorankomme und die alten angefangenen Sachen müssen ja auch mal fertig werden.

Es soll, wenn es mal fertig ist, ein 3 achs. Volvo F88 des Kraftverkehr Zwickau werden, der eben auch eine Liftachse bekommen soll.
Nun gibt es für das anheben der Achse ja die verschiedensten Möglichkeiten.
Ich habe da einmal an das nach oben ziehen mittels an der Achse angeklebten Mangeten gedacht, was auf meinem Bild vor der Achse geschehen müsste oder als weitere Variante ein hoch heben der Achse durch ein herunter drücken eines Hebels am hinteren Teil der Achse, wo auf dem Bild der Schlitz zu sehen ist.
Dafür müsste nur noch der etwas rundlich geformte Hebel auf die Achse gelötnert werden, der dann bei abgesenkter Achse nach oben im Schlitz verschwinden kann)
Beide Varianten würde ich mit einem Linearservo antreiben wollen, der oben auf der Ladefläche verbaut werden würde.

Was haltet ihr für sinnvoller, die "hochzieh Mehtode" oder die, wo über nach unten drückenden Hebel die Achse angehoben wird?

Mal noch einige Bilder, die es hoffentlich erklären können, was ich meine...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC05267.JPG   DSC05269.JPG   DSC05270.JPG   DSC05273.JPG   DSC05274.JPG  
Tobias B. Offline




Beiträge: 141

31.05.2016 12:29
#2 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Hallo Toni,

ich habe bei meinem Kippauflieger die Liftachse mit Hebel von unten angehoben. Der erste versuch mittels Seil hat nicht funktioniert, da die Achse sich verkanntet hat. Auch mit 2 Seilen an den äußeren Punkten der Achse funktionierte nicht. Ich habe jetzt 2 kleine Hebel links und rechts und diese mit einem Stück Messing fest verlötet.

Ich hoffe du verstehst was ich meine

Gruß Tobi

derniwi Offline



Beiträge: 432

31.05.2016 12:41
#3 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Hallo Toni,

mit einem Hebel in Form einer Gabel könntest Du die Achse auch noch antreiben, wenn sie abgesenkt ist. Damit wird es zwar schwierig mit dem verschwenken, aber wenn Du das nicht vorgesehen hast, könnte das gut gehen. Angetrieben wird dann die mittlere Achse, dann ein zweites Zahnrad zur Kraftübertragung für die dritte Achse anbringen. Und an der Liftachse ist das dritte Zahnrad, damit die Laufrichtung stimmt.

Wenn ich mich recht an die Physik / Mathematik erinnere, müssen nur die Zahnräder direkt an den beiden Achsen die gleiche Anzahl Zähne haben.

Mit dem Heben der Achse wird dann das Spiel zwischen den Zahnrädern so groß, dass kein Antrieb mehr erfolgt.

Gruß
Nils

Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 12:42
#4 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Naja, die erste Variante würde die Achse durch den Magneten, der erst mal nach unten geführt wird, eher etwas ruckartig hochziehen, bis sie am Magneten anliegt, aber bei der Variante mit dem rundlich geformten Hebel würde es womöglich besser ausschauen.
Der würde ja, wenn die Achse unten ist, nach oben in den Bereich Fahrgestell/Ladefläche hineinragen und könnte so mit dem Servohebel auch langsam nach unten gedrückt werden und so durch die Umlenkung über die Achse, selbige selbst auch langsam nach oben angehoben werden.
Um beide Varianten auszuprobieren, müsste ich aber leider auch den Test am Objekt wagen und das wollte ich eigentlich vermeiden.
Gehoben wird ja nur im Bereich von ca. 1-2mm, wo der Servoweg auch nicht unbedingt so groß sein müsste, wenn der rundlich geformte Hebel nach unten gedrückt wird.
Zunächst hatte ich an ein hochziehen mittels Magnetspule gedacht, aber in Hinblick auf deren Stromverbrauch und der bei mir zu verbauenden Akkugröße nehme ich davon eher Abstand.
Na mal schauen, was andere Bastler dazu meinen, die ähnliche Bauten schon erfolgreich im Einsatz haben...

Edit:
Ich mache mal ne Skizze, wie ich das meine... dauert aber mal etwas...

Da.. ich hoffe, man erkennt, wie ich das meine.

So könnte die Achse sogar, wenn sie nicht angehoben ist und so der Hebel draufdrückt, auch noch nach oben "einfedern", wenn der Servoarm weit genug nach oben hochzieht...
Nach unten fällt sie ja von selber wieder.
Das, bedingt durch den Umlenkpunkt, auch nur bis auf die Höhe bzw. Tiefe der unteren Fahrgestellkante und würde so auch nicht verklemmen, weil sie quasi noch genau unterhalb der "Hebenut" zu stehen/liegen kommt und so gleich immer noch darin geführt wird.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC05275.JPG  
derniwi Offline



Beiträge: 432

31.05.2016 13:33
#5 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

An der Stelle brauchst Du aber doch keinen Umlenkhebel mehr. Wenn Du das Servo so verbauen möchtest (stehend), kannst Du doch die Achse direkt hochziehen bzw. nach unten schieben.

Nur, wenn Du über den Hebel eine größere Kraft ausüben möchtect, macht er bei diesem Aufbau Sinn. Eine andere "Rechtfertigung" wäre natürlich, wenn das Servo nicht direkt über der Achse verbaut wird.

Evtl. schaffe ich es später mal zu skizzieren, was ich mit der Gabel meinte...

Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 13:46
#6 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Doch schon, denn hoch ziehen würde irgend eine Art fester mechanischer Verbindung von Zughebel und Achse bedeuten, die dann dadurch nicht mehr frei beweglich wäre.
Runter fällt sie ja, wie schon angedeutet, von allein und hat so immer Fahrbahnkontakt, wenn der Druckhebel weit genug hochgezogen ist und nicht mehr aufliegt bzw. drückt.
Der Servohebel hätte dabei übrigens keinen festen Kontakt mit dem Umlenkhebel und nur den Hebel beim anheben der Achse nach unten drücken.
Sonst wäre alles frei beweglich, wenn die Achse unten ist und zwischen Servo und Achse bzw. Umlenkhebel keine Verbindung.
So zumindest mein Plan
Rein mechanisch wären die beiden Varianten vom Aufwand her zumindest die einfachsten, ohne großartige weitere "Konstrukte".
Darum ja die Frage zu Anfang, was andere Bastler für sinnvoller halten, die direkte "Magnethochziehmethode" oder die "mit Hebel nach unten drück Methode", wo durch die Umlenkung die Achse nach oben gehoben wird...
Beides ließe sich ja recht einfach bewerkstelligen und benötigt in etwa den selben Platz sowie Einbauort.
Würde dann etwa so ausschauen, wie unten im Bild angedeutet.
Der verbleibende "Federweg" bei Nichteingriff bzw. Andrücken des Umlenkhebels an der Achse würde zumindest noch genug sein, um etwaige Berg an Fahrten meistern zu können.
Dahinter könnte sogar noch ein Servo für die Anhängerkupplung, ähnlich, wie Mortimer das bei seinem Unimog gemacht hat.

Aber die Gabelsache schaue ich mir später gern mal an, kann ja nicht schaden.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC05276.JPG   DSC05278.JPG  
Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 913

31.05.2016 14:13
#7 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Zitat von Toni im Beitrag #6
Doch schon, denn hoch ziehen würde irgend eine Art fester mechanischer Verbindung von Zughebel und Achse bedeuten, die dann dadurch nicht mehr frei beweglich wäre...



Wieso? Mach doch ein Langloch in die Zugstange, dann hast du Spiel nach unten und nach oben. Wenn du die Achse liftest, musst du nur über das Spiel hinausziehen.

Gruß
Sebastian

Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 14:22
#8 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Stimmt, ist auch eine Möglichkeit.
Na mal schaun, irgendwie werde ich das schon "gebacken" bekommen.
Man will doch auch meist "den Weg des geringsten Widerstandes", sprich Aufwandes gehen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 913

31.05.2016 14:27
#9 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten



So dachte ich mir das in etwa.

Gruß
Sebastian

derniwi Offline



Beiträge: 432

31.05.2016 21:51
#10 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten


So in etwas dachte ich mir das.
Ob jetzt drei Zahnräder oder eines zwischen die Achsen kommt, ist noch offen, da müsste ich mal ausmessen, was es so gibt.
Aber ich habe bisher noch kein Getriebe gebaut, nur ein fertiges eingesetzt.

Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 23:14
#11 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Würde womöglich sogar funktionieren, ist (mir)aber viel zu kompliziert und aufwendig, das "Zahnradgrab".
Zumal die geliftete Achse ja nicht unbedingt angetrieben sein sollte...

Na ich werde wohl doch erst einmal einen Versuchsträger bauen müssen und meine beiden und die Variante vom "Selbstfeiermeister" Sebastian austesten.

Und wenn alle Stränge reißen sollten, dann wird es wohl dann doch die einfachste Methode mit dem Magneten am Servo bzw. dessen Hebel und es wird mit einem leisen "Klack" die Achse nach oben gezogen.
Ist zwar nicht unbedingt die schönste Variante, aber womöglich wirklich die einfachste...
Mal schaun, wird schon was werden mit der Zeit.

Hab ja noch paar andere Baustellen, an denen ich derweil weiter bauen kann bis mir noch was dazu einfällt.
Manchmal kommt der "Geistesblitz" ja gerade dann, wenn man an was ganz was anderem herumbastelt...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

derniwi Offline



Beiträge: 432

31.05.2016 23:25
#12 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Hallo Toni,

naja, Deine Idee und die von Sebastian unterscheiden sich ja nur geringfügig, behaupte ich mal. Aber das mit dem Langloch sollte relativ einfach gehen.

Einen Magneten würde ich wegen dem Stromverbrauch der Spule nicht verwenden wollen.

Wie hast Du eigentlich den Aufbau geplant? Packst Du allerlei Elektronik unter die Plane? Evtl. könnte man ja noch überlegen, ob man die Liftachse bei einer Beladung nach unten klappt. Also mit Federn die Ladefläche etwas über den Rahmen heben und wenn der LKW beladen wird, werden die Federn zusammengedrückt. Gleichzeitig würde dann über einen Umlenkhebel die Liftachse abgesenkt werden. Käme ohne Strom aus. :) allerdings muss man dann schauen, dass die Masse der Ladung paßt, sonst wird die Achse evtl. nur ein wenig abgesenkt.

Gruß
Nils

Toni Offline




Beiträge: 1.405

31.05.2016 23:42
#13 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Nee,nee, keine Magnetspule.
An die Achse käme ein Magnet und an den entsprechend geformten Servohebel irgend was aus Eisen oder genau umgekehrt, je nach dem...(oder auch noch ein Magnet an die betreffende Gegenseite, also beidseitig einer)
Muss ja gerade mal so die Achse hochziehen und halten können, wofür es ja sooo viel Kraft nicht braucht.
Die Variante von Sebastian erscheint mir da auch sehr brauchbar und unterscheidet sich von meiner mit dem Magneten eigentlich nur durch die Art der Verbindung zum Achskörper...

Auf die Ladefläche kommt alles an Technik, also Akku, Servos, Empfänger und Fahrregler.
Auch die Anhängerkupplung soll da noch untergebracht werden, wo dann für Ladung eigentlich kein Platz mehr wäre.
Eventuell sogar noch ein Soundmodul (?)...
Darum soll alles unter der Plane verschwinden.

Aber dazu werde ich zu gegebener Zeit mal noch ein eigenes Thema öffnen, wenn ich dann was brauchbares zu zeigen habe.
Und da ja momentan bei mir "mehrspurig" noch an anderen Fahrzeugen gearbeitet wird, kann das wohl noch ne Weile dauern.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 913

01.06.2016 00:21
#14 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Für die Funktion der Anhängerkupplung brauchst du bei der Langlochlösung das Servo nur noch weiter nach unten fahren. Das wurde hier auch schon mal so gebaut. Also:
Servo oben: Liftachse oben und Kupplung offen
Servo mittig: Liftachse unten und Servo offen
Servo unten: Liftachse unten und Kupplung geschlossen

Kannst halt nur keinen Anhänger mit gelifteter Achse ziehen... ...es sei denn, der Bolzen der Kupplung hat auch ein Langloch und klemmt leicht in den Endlagen...

Ich weiß leider nicht mehr wer das gebaut hat, da müsstest du eventuell etwas stöbern. Oder derjenige kommt hier auf dich zu

Gruß
Sebastian

Toni Offline




Beiträge: 1.405

01.06.2016 00:42
#15 RE: Liftachse bei 3 Achser nach oben heben/ziehen... wie am besten? Zitat · Antworten

Ja, mir ist die Lösung ein Begriff, weiß aber auch nicht mehr, wer das gebaut hatte.
Ich möchte aber die beiden Funktionen von einander getrennt steuern können und daher die beiden angedachten Servos.
Für die Kupplung hatte ich die "Magnetangelmethode" von Mortimers gedrucktem Unimog in Betracht gezogen, weil man da beim kuppeln recht freizügig agieren kann und die Kuppelöse bzw. das Auge der Deichsel nicht erst durch genaues "zielen" anvisieren muss
Aber das ist ja schon wieder eine ganz andere thematische Baustelle
Ich denke, ich werde es mal mit der von Dir vorgeschlagenen Variante für die Liftachse versuchen und wenn ich das doch irgendwie versemmeln sollte, dann bleibt mir ja noch der "Plan B" von mir mit dem Magneten oder dem Umlenkhebel...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz