Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.652 mal aufgerufen
 Deltang Empfänger DSM2 & DSMX
Seiten 1 | 2 | 3
Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

22.01.2017 19:50
Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich hab' folgendes Problem:
Ich baue gerade einen Busch/Espewe IFA W50 LA/A (Kommandantendienst) auf RC um. Da ich noch einen Deltang RX43d-1 (müßte eigentlich genau dieser Typ sein) herumliegen hatte, den ich vor einigen Jahren wahrscheinlich bei SolExpert gekauft haben müßte, wollte ich diesen dort einbauen. (An der Programmierung des Empfängers habe ich nichts geändert. - Zumindest NICHT absichtlich!!!)
Gemäß Anschlußplan von der SolExpert (1zu87modellbau.de) Hompage soll der Inpuls für das Lenkservo auf den übernächsten Pin rechts neben dem (-) Minus-Anschluß. Das habe ich genau so gemacht, aber leider zeigt das Servo keinerlei Reaktion. Sicherheitshalber habe ich es auch noch mit einem anderen Servo (beide von Hobbyking) versucht: auch NICHTS. (Ja, plus und minus des Servos sind über "Stromverteiler" (Platine) mit dem Akku verbunden und ja, ich hab' die Verbindungen getrennt und wieder neu aufgelötet.)
Bindevorgang mit Spektrum DX7EU war erfolgreich. Motor läuft (bzw. lief - leider ist einer der Anschlußdrähte direkt am Motor abgebrochen).
Was mach' ich bezüglich des Lenkservos falsch?
Für Eure Bemühungen danke ich Euch!
Herzliche Grüße von
Maik

technikfan Offline




Beiträge: 77

22.01.2017 20:26
#2 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hast ne PN

________________________________________________________________________________
Alle sagten das geht nicht, und dann kam einer, der das nicht wusste und hat es einfach gemacht

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.099

22.01.2017 21:11
#3 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo Stefan,

wenn du eine Lösung für Maik's Problem hast, lass es uns alle wissen bitte.

Viele Grüße
Klaus

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII

technikfan Offline




Beiträge: 77

22.01.2017 21:41
#4 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo zusammen

Ich habe gerade auf der Deltang Homepage geschaut. Es gibt zwei verschiedene Software-Versionen.
Bei der einen ist der Servo Anschluss so wie du geschrieben hast, bei der anderen liegt er auf einem anderen Pin.

Link zu der einen Version klick mich und zur anderen Version klick mich

Auf den ersten Bildern siehst du jeweils wo Pin 1 ist bzw. wo das Servo hin muss
Hoffentlich klappt es, wenn du das Servo auf den zweiten Pin von rechts, in der Reihe mit "-" lötest. Ansonsten könnte der Lipo zu schwach sein oder auf der Fernsteuerung der Falsche Kanal eingestellt sein. Wenn du Mode2 hast, und an den Kanaleinstellungen der Fernsteuerung nichts getauscht hast, liegt Lenken (Servo) und Fahren (Motor) auf dem rechten Kreuzknüppel. Lenken nach links und rechts, fahren nach oben und unten.

Wenn es nicht funktioniert, fällt mir gerade sonst auch nichts anderes ein

Gruß und gutes Gelingen
Stefan

________________________________________________________________________________
Alle sagten das geht nicht, und dann kam einer, der das nicht wusste und hat es einfach gemacht

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.761

22.01.2017 22:59
#5 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo Maik,

ich tippe auch auf die Lösung die Stefan abgesprochen hat.
Mir ging es schon genauso. Habe mit Hilfe der Dokumentation auf der Deltang-Seite den Fehler gefunden.
Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

23.01.2017 10:04
#6 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo Stefan,
Hallo Oliver,

vielen Dank für Eure Hilfe!
Ich werde heute Abend mal probieren, ob das Lenkservo "was macht", wenn es am 6.Pin neben dem Minus-Anschlus angeschlossen wird, und melde mich dann wieder.
Ich hatte mir zwar schon gedacht, daß die Ursache je eigentlich "nur" ein anders belegter Anschluß-Pin sein kann, hatte aber nicht vermutet, daß von der einen zur anderen Software-Version die Belegung der Anschluß-Pins geändert wurde. - Zumal ja in der Anleitung von SolExpert nur die EINE Pin-Belegung erwähnt ist.
... bin ja mal gespannt, ob nun bei der Belegung von Blinklicht, Bremslicht usw. noch irgendwas stimmt!
Kann man eigentlich an der Deltang-Platine irgendwie erkennen, welche Software-Version sie drauf hat?

Herzliche Grüße von
Maik

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 896

23.01.2017 15:13
#7 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Das steht eigentlich handschriftlich auf dem IC.

Gruß
Sebastian

Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

23.01.2017 19:49
#8 RE: Deltang RX43d-1 / Problem mit Lenkung Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

JA, offenbar war das Servo "lediglich" an den falschen Pin angeschlossen.
Mit der Anschluß-Belegung für "Programming" v5.0.3 funktioniert das Servo endlich problemlos.
Die Lenkung liegt jetzt auf dem rechten Kreuzknüppel (links/rechts); Gas ist auf dem selben Knüppel (hoch/runter).
Leider kam ich noch nicht dazu, die Beleuchtung zu installieren, deshalb weiß ich nicht, ob auch da dann alles "wie gewünscht" funktionieren wird.

Auf dem Chip konnte ich leider (trotz Lupenlampe) keine lesbare Aufschrift bezüglich der Software-Version der Deltang-Platine erkennen.

Nochmal ganz herzlichen Dank für Eure superschnelle Hilfe!

Herzliche Grüße von
Maik

P.S.: Das abgebrochene Motorkabel hab' ich mit etwas Mut auch wieder angelötet bekommen. Ich habe es nach dem anlöten sofort mit Nagellack (von meiner Frau "ausgeliehen") fixiert und hoffe, das es jetzt hält.
Noch mehr kaputt machen konnte ich ja nicht und da ich nicht unbedingt scharf darauf gewesen bin, den Getriebemotor wieder auszubauen, war's den Versuch wert.

Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

19.02.2018 20:04
#9 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich hab' meinen alten Thread mal wieder "ausgegraben", weil ich in mir den letzten Wochen mal wieder ein wenig Zeit für den Modellbau nehmen konnte und der W50 inzwischen schon recht "ansehnlich" aussieht.
Die Lenkung funktioniert jetzt, aber neuerdings macht der Motor nichts mehr. - Probeweise habe ich einen anderen Motor angeschlossen, da mir von dem "richtigen" Motor (der im Modell eingebaut ist), ja einer der Anschlußdrähte abgebrochen war, was ich aber reparieren konnte. - Den "Ersatzmotor" hatte ich zuvor am Lipo-Akku getestet: der läuft.
... aber eben auch NICHT, wenn er am RX43d angeschlossen ist.
Eine "kalte" Lötstelle beim Anschluß an den Deltang kann ich nicht 100%-ig ausschließen, da mir die Kabel dort auch ein paar mal abgebrochen sind. - Das ist eben immer wieder mein großes Problem.
Eigentlich habe ich das aber überprüft und die Verbindung müßte in Ordnung sein. - Ich denke auch, daß ich die richtigen Pins belegt habe. (H1 = 3. und 4. Pin)

Hat jeman eine Idee, woran es liegen könnte, daß der Motor jetzt nicht "will", zumal er ja schon mal funktioniert hat?
Bewußt habe ich am Empfänger nichts umprogrammiert. - Software-Version sollte 503 sein.

Herzliche Grüße von
Maik

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.761

19.02.2018 20:40
#10 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo Maik,

ist der Sender eventuell anders programmiert?
Gas sollte auf CH3 liegen. ist das auch wirklich so?.
Pin 3&4 sind H1. Dort wird der Motor angeschlossen.

Wenn weiterhin nichts funktioniert müßte man sich mal die Konfiguration im Deltang anschauen.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/

Toni Offline




Beiträge: 1.405

19.02.2018 22:20
#11 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo Maik

Das müsste womöglich noch etwas genauer formuliert werden.

Zitat von Maik_29413 im Beitrag #9


Hat jeman eine Idee, woran es liegen könnte, daß der Motor jetzt nicht "will", zumal er ja schon mal funktioniert hat?
Bewußt habe ich am Empfänger nichts umprogrammiert. - Software-Version sollte 503 sein.

Herzliche Grüße von
Maik

Hat er zuvor nur am Testakku/-netzteil oder am Empfänger funktioniert? Oder beides?
Wurden beim Test und/oder danach die Kabel recht viel bewegt?

Mir war mal innerhalb der Isolierung ein Kabel vom Motor gebrochen, was man nur bemerkte, wenn das Kabel mal etwas bewegt wurde.
Manchmal ging es (auch recht lange) und wenn man doch mal bei weiteren Verkabelungen der Bauteile an besagtes Kabel rangekommen ist und es nur ein klein wenig bewegte, dann ging es hernach mal eben wieder nicht, was einem die Nerven rauben konnte, bis man den eigentlichen Fehler gefunden hatte (und das dauerte in meinem Fall sehr lange)
Ich dachte zunächst nämlich auch an irgend einen Fehler am Empfänger...

Ich habe dann die Motorkabel wieder komplett erneuert und angeötnert(irgendwo hab ich dafür auch noch eine Anleitung, finde nur gerade den Link nicht) und danach ging alles wieder perfekt.
Jedenfalls hatte ich zur Reparatur die Motoranschlussplatte gelöst (gaaanz vorsichtig, um die Bürsten nicht zu beschädigen), zwischen den abgebrochenen Kabeln neue Löcher gebohrt, dort neue und schon abisolierte Kabel durchgesteckt, die verzinnten Enden umgebogen und vorichtig an den Motorbürsten angelötet.
Hernach den Deckel wieder gaaanz vorsichtig aufsetzen und dabei darauf achten, dass die Bürsten auch ordentlich anliegen und selbige sich nicht verbiegen.
Dann die kleinen "Haltekerben" vom Blech des Gehäuses wieder eindrücken und die Kabel gleich danach am Deckel festkleben.(ich habe sie gleich noch ein Stück weit am Motorgehäuse mit verklebt zur Sicherheit)
Hat ganz gut funktioniert und funzt heute noch...

Hab so einen abgerissenen Motor z.B. bei den Motagetestarbeiten meines Volvos genutzt, damit da nicht auch noch was abreißt, wie zuvor schon einmal.


Und hernach, also nach so einer Reparatur schaut das so aus...
Hab den reparierten Motor gleich dafür genutzt.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

21.02.2018 10:13
#12 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo Oliver,
Hallo Toni,

vielen Dank für Eure Bemühungen.

Nein, am Sender habe ich nichts umprogrammiert und ich habe auch alle (Proportional-)Kanäle durchprobiert. - Leider keine Reaktion des Motors.
Die Lenkung funktioniert jetzt ja ...

Ja, ich habe sicherlich die Kabel bewegt; das bleibt ja nicht aus, wenn man mit dem "Verkabeln" des Modells (und Empfängers) noch nicht fertig ist.
Da aber weder der "Original-Motor" noch der probeweise genutzte "Testmotor" im Zusammenspiel mit dem Empfänger funktioniert, sehe ich das Problem entweder direkt im Empfänger, oder an den Kabeln, die am Empfänger angelötet sind und "in Richtung Motor führen". - Zum Anschluß des "Testmotors" hatte ich die Kabel gekappt und die Anschlußkabel des Motors an die restlichen Kabel angelötet.
Es scheint also so, also sollte ich die Kabel am Empfänger nochmal neu anlöten?!

Herzliche Grüße von Maik

Toni Offline




Beiträge: 1.405

22.02.2018 08:44
#13 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo Maik

Ja, dann kann es allerdings auch gut möglich sein, dass sich der Kabelbruch in den Stücken der abgeknippsten Motorkabel befindet, die noch am Empfänger angelötet sind.
Wenn hier allerdings das komplett neue verlöten der Kabel der Motoren auch nix bringt, dann liegt der Fehler wohl leider irgendwie beim Empfänger bzw. Motorregler.
Wenn beide Motoren (zuvor vom Empfänger abgelötet) an einem Akku oder Netzteil funktionieren, dann scheidet ein Kabelbruch in den verbleibenden Motorleitungen schon mal aus und Du solltest wohl den Fehler in Richtung Empfänger bzw. Regler weitersuchen, denk ich mal...

Ich drück auf alle Fälle mal die dicken Däumchen, dass es recht schnell wieder geht.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

Maik_29413 Offline



Beiträge: 137

25.02.2018 19:46
#14 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

heute hab' ich es nun endlich geschafft, neue Litzen an den den Empfänger anzulöten.
... und JA, an den Litzen scheint es gelegen zu haben, daß der Motor "nicht wollte".
Bis zum Vorführen auf dem Wohnzimmertisch, daß der W50 fährt und sich lenken läßt, hat es zumindest schon mal gereicht, dann war leider erstmal wieder Ruhe.
Nun fährt der Lkw unkontrolliert ständig rückwärts und reagiert nicht auf die Fernsteuerung.

Bestimmt krieg' ich bald die ersten grauen Haare, wenn das so weiter geht!

Herzliche Grüße von
Maik

ewu Offline



Beiträge: 229

25.02.2018 20:01
#15 RE: Deltang RX43d-1 / ... jetzt "steikt" der Motor Zitat · Antworten

Hallo Maik,

mach mal ein paar schöne Fotos, will auch mal Deinen W50 sehen.

Freundliche Grüße Uwe.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz