Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Grundlagen
Harry1985 Offline




Beiträge: 178

24.02.2017 07:32
Frage zu Herpa Schwanenhals mit Goldhofer THP Zitat · antworten

Hallo,

ich würde mir gern einen Schwerlastzug mit zwei 4-achsigen Goldhofer THP-Modulen aufbauen und würde gern wissen, ob der Schwanenhals von Herpa so an dem THP-Modul befestigt ist, wirklich auf dem Teller der Zugmaschine aufliegt. Hintergrund der Frage ist, dass ich die Zugmaschine noch mit Ballast auf der Hinterachse beschweren möchte. Wenn der Schwanenhals eine fixe Höhe im Bezug zur Zugmaschine hat, würde ja Gewicht auf dem Schwanenhals garnicht auf die Hinterachse der Zugmaschine wirken. Dann würde ich eher auf eine normale Zugdeichsel setzen und der Zugmaschine eine Pritsche verpassen.

Danke schon mal für Hilfe.

Henri

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.117

24.02.2017 09:29
#2 RE: Frage zu Herpa Schwanenhals mit Goldhofer THP Zitat · antworten

Der Schwanenhals ist fest verbunden. Dies stellt aber eigentlich auch kein Problem dar, da unsere ferngesteuerten Zugmaschinen an der Sattelplatte etwas höher bauen als die Herpa Standmodelle. Ich baue meine Auflieger immer so, dass im unbelasteten Zustand gerade so alle Räder Bodenkontakt haben, die ersten Achsen also nur lose mitlaufen. Erst wenn Ladung auf das Modell kommt sinken die vorderen Achsen etwas ein und der Schwanenhals drückt fest auf die Zugmaschine. Oft muss ich sogar die Achsen des Tiefladers noch einen halben bis einen Millimeter höher legen.

Harry1985 Offline




Beiträge: 178

24.02.2017 09:32
#3 RE: Frage zu Herpa Schwanenhals mit Goldhofer THP Zitat · antworten

Danke für die Info. Sehr anschauliches Video.

«« Binden
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen