Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 194 mal aufgerufen
 DC Car
mc_oyzo Offline




Beiträge: 2

16.06.2017 13:19
Funktions-Schema Leiterpark Drehleiter? Zitat · antworten

Hallo zusammen,
kann mir irgendwer eine Funktions-Skizze bereitstellen in welcher das Aus/Einfahren der Leitern mittels Seilen dargestellt wird?
Also wie/wo müssen die Seile befestigt bzw. umgelenkt werden?

Benötige das für einen 4-teiligen Leiterpark, also 1. Leiter fest fest, 3 Leitern teleskopierbar.
Würde mich freuen :-)

Car-System 1:87
Freiwald Traincontroller V7Gold

Toni Online




Beiträge: 1.084

16.06.2017 14:09
#2 RE: Funktions-Schema Leiterpark Drehleiter? Zitat · antworten

Hallo Du "verrückter" Bastelfreund

Da hast Du ja ein sehr anspruchsvolles Bauvorhaben angedacht.
Nicht das ich dich da bremsen möchte, aber mit herkömmlichen H0 Plastikteilen wird das nix werden.
Leitersätze werden für gewöhnlich mit jeweils 2! Auszugsseilen und 2! Einzugsseilen gebaut.
Die Leiterteile werden mittels der Auszugsseile ausgezogen (sagt ja der Name schon ) und bei den neuen Leitern auch wieder durch die Einzugsseile zusammengezogen.
Die Einzugsseile sind notwendig, dass man die Leiterteile auch im negativen Bereich oder wenn die Leiter nur recht "waagerecht" zu liegen/stehen kommt, auch wieder einziehen kann.

Nun kann man auch im Modell etwas "schummeln" und nur ein Seil für die jeweilige Funktion nutzen und/oder die Bewegungen nur ins positive, sprich mit aufgerichteter Leiter ausführen.
Das klappt zumindest theoretisch auch ganz gut.
Weil... dafür brauchst Du für jedes einzelne Leiterteil (wenn nur jeweils ein Seil verwendet wird) mindestens 2 Umlenkrollen für das Auszugseil und auch für das Einzugseil.
Die Teile werden in der Größe allerdings so klein sein müssen, dass man das wohl gar nicht mehr ordentlich funktional und optisch vertretbar hinbekommt.
Auch die Seile müssten entsprechend seeehr dünn, aber eben auch sehr haltbar sein, was in der Größe in genau diesem Zusammenhang auch schon mal ein Problem ist bzw. wird.
Da können Kräfte wirken, die erahnt man gar nicht...
Selbst wenn Du die Leiterteile aus Metall machen würdest, wo sie das einziehen durch ihr Eigengewicht und quasi selbstständiges Zusammenrutschen unterstützen könnten, und wenn man nur ein Auszugsseil verwenden würde und auch nur in die Höhe mit der Leiter arbeitet, wird bzw. ist es seeeehr anspruchsvoll!
Ich habe das auch schon mal versucht, nur so als "Machbarkeitsstudie", aber bin aus o.g. Gründen kläglich daran gescheitert, weil es am Ende nicht recht funktionierte (es klemmte an allen Enden und Ecken) und m.M.n. einfach auch nur schlecht ausschaute.

In größeren Maßstäben ist das sicher noch recht gut machbar... , aber in H0 und kleiner... Naja... wie gesagt...

Aber mal zurück zu deine Frage...

Ich schaue mal, ob ich auf "meiner" Drehleiter auf Arbeit bei den Unterlagen eine entsprechende Skizze zur Verseilung finde.
Kann nur mal bis Dienstag/Mittwoch dauern, da ich morgen nicht auf meiner Wache und auch "nur" auf einem Tanklöschfahrzeug Dienst schiebe.

Was für ein Typ Leiter soll es denn werden?
Wir haben IVECO-Magirus, wobei sich die grundsätzlichen Funktionsprinzipien da ja nicht weiter groß zu anderen Herstellern unterscheiden sollten.

Gruß Toni

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Toni Online




Beiträge: 1.084

16.06.2017 15:21
#3 RE: Funktions-Schema Leiterpark Drehleiter? Zitat · antworten

Für ein Edit war es schon etwas zu spät...

Hier im Video (so ab Minute 6.20 etwa) siehst Du mal, was ich mit den 2 Seilen meine...
Das ist prinzipiell bei allen Leitern gleich bzw. sehr ähnlich gebaut.



Wenn Du mit deiner Leiter "nur" aufgerichtet arbeiten willst, was ja sicher der Fall sein wird, dann könnte man schon reichlich "schummeln" und das Prinzip der tragbaren Schiebeleiter übernehmen, wo Du auch mit der menge der Umlenkrollen stark reduziert bauen kannst.

Die rutscht dann beim nachgeben des Zugseiles von selbst wieder zusammen, wenn sie dabei noch aufrecht steht, was deinem Vorhaben ja entgegenkommen sollte.
Da mal das Funktionsprinzip als Bildchen...



Dafür muss aber eben auch alles sehr leichtgängig laufen.
Ein Problem sehe ich allerdings darin, dass die Leiterteile, wenn sie gegen- bzw. ineinander keine Führung haben, im aufgerichtetem Zustand recht schnell ein- bzw. abknicken könnten, wenn die Leiter nicht ganz senkrecht steht...
Dafür brauchts dann am Ende der jeweiligen Teile eine Art "Haken- oder Stiftführung, damit das nicht passieren kann.
Und genau diese Führungen machen alles meist recht schwergängig und die Teile rutschen eben leider nicht bzw. nicht ganz ohne den "Fünf Finger Kran" von selbst zusammen, wenn sie zu leicht sind.
Aus dem Grund auch die oben angesprochene Metallausführung der Teile... (so Dir das möglich ist, es so zu bauen)

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

mc_oyzo Offline




Beiträge: 2

16.06.2017 17:40
#4 RE: Funktions-Schema Leiterpark Drehleiter? Zitat · antworten

Es ist eine MB Econic DLK 30 PLC (Wiking), das Prinzip dürfte immer das gleiche sein. Der Leiterpark ist hier gut kunstruiert was micht dazu ermutigt hat, über das teleskopieren nachzudenken. Bleiben natürlich zahlreiche Herausforderungen, klar, aber Seilrollen kann ich mir evtl. drehen und Anglerschnur wurde auch schon erfolgreich bei einem Mobilkran eingesetzt. Mir machen eher die Platzverhältnisse sorgen...

Dazu zuerst muss ich also zuerst wissen, wie das genau funktioniert.

Dann bau ich das zunächst mit Fischerte***** nach und sehe dann, ob das verkleinerbar ist.
Wichtig: 4-teilig, alles 3-teilige nützt mir nichts da der 4. Leiternteil ja nicht in begriffen ist.

Ein paar Tage zu warten ist auch kein Problem
Gruß

Car-System 1:87
Freiwald Traincontroller V7Gold

Toni Online




Beiträge: 1.084

16.06.2017 18:21
#5 RE: Funktions-Schema Leiterpark Drehleiter? Zitat · antworten

Ja, ich weiß... ist ja das gleiche Prinzip.
Machst Du halt den 4.Teil noch auf die selbe Art dazu.

Bei der Version "Schiebleiter" kannst Du die Rollen ja auch quer bzw. "platt" auf die Leiterteile legen, was dann wieder etwas Platz sparen könnte.
Richtig, so wie im Original, das werden wir in H0 wohl leider nie richtig hinbekommen, denke ich mal...

Aber die "Schummelvariante" mit nur einem Seil je Leiterteil(das womöglich noch mittig zu liegen kommt), die könnte durchaus was werden, auch wenn es etwas pfriemeliger werden dürte als übliche andere Bauten mit Seilzugtechnik.

Angelschnur der herkömmlichen Art dürfte da aber sicher auch zu steif sein, da würde ich besser auf was geflochtenes zurückgreifen.

Ich habe derzeitig für solche Versuche geflochtene Schnur mit 0,1mm Stärke aus der Bucht gefischt, die bis 12kg Last aushält.

Die kann aber auch schon heftig einschneiden, wenn das Material der Umlenkrollen zu weich ist bzw. selbige nicht leichtgängig genug sind.

Plastik geht da definitiv nicht für...(zumindest auf Dauer, denk ich mal)

Auf alle Fälle hab ich schon mal ein Auge auf dem Projekt, weil es mich auch sehr interessiert, ob das was wird

Ich schaue Montag mal nach, wenn ich wieder auf meiner Wache bin, ob da in den Unterlagen zur Drehleiter solche Übersichtszeichnungen dabei sind.
Sollten eigentlich...

Edit:
Wenn es mit der Leiter nix werden sollte, dann hätten wir auf der Wache auch noch einen Econic mit Bronto Skylift "HDT 42" Hubrettungsmast stehen, wo es Zeichnungen von gibt.



Da steht er in der Halle

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen