Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 207 mal aufgerufen
 Grundlagen
Mats Offline



Beiträge: 8

18.11.2017 22:35
Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Guten Abend,

ich habe eine Frage zur Stromversorgung der Platinen, wie Empfänger, Mehrkanalplatinen oder Doppelblitztiny.

Für die Versorgung würde ich erst mal vom Gefühl nicht auf einen dünnen Lackdraht gehen, sondern eher auf eine Litze (ca. D=0,6 mm). Hat bisher auch funktioniert, da an einigen Stellen ist die Verwendung dünnerem Draht natürlich deutlich angenehmer ist, nun die Frage:

Hat jemand Erfahrungen mit Kupferlackdraht (ggf. sogar runter bis 0,15 mm) gemacht?



Vielen Dank für Eure Hilfe,

Gruß Mats

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.458

18.11.2017 23:05
#2 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Hallo Mats,

ich verwende diese flexiblen Kupferbahnen für die Verkabelung.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.111

18.11.2017 23:06
#3 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Ich verwende problemlos 0,05er Kupferlackdraht.

e-up! Offline



Beiträge: 33

18.11.2017 23:18
#4 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Hallo Carsten,

ist Dir die max. zul. Stromstärke für den Kabeldurchmesser 0,05mm bekannt?

Siegfried

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.111

18.11.2017 23:22
#5 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Für Mikromodelle ist ein A absolut ausreichend.

e-up! Offline



Beiträge: 33

19.11.2017 08:50
#6 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Faustformel: Jmax = 10A / mm²

Imax(0,05) = 10A x 0,025mm x 0,025mm x 3,14 = 0,0196A

m-brilisauer Offline




Beiträge: 62

19.11.2017 13:27
#7 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Hallo Mats,

für die freie Verkabelung von Akku, Empfänger und Motoren verwende ich sehr gerne farbigen Kupferlackdraht mit Ø0,15mm. Quellen:
Modellbau Schönwitz -> Kupferlackdraht-Sortiment
Bei Ebay z.B. kokologgos-schatzkiste

Für die Beleuchtung greife ich ebenso wie Carsten auf Ø0,05mm Kupferlackdraht zurück.

Viele Grüße
Michael




@Siegfried:

Was Du zu der von Dir präsentierten Faustformel vielleicht erwähnen solltest:

Diese Formel wird für (Gummi-)Isolierte Leitungen bei Unterputzmontage verwendet. Der Hintergrund ist die schlechte Abfuhr der im Leiter auftretenden Stromwärmeverluste.


Im Mikromodellbau ist die Situation jedoch eher mit der Oberfläche einer Leiterplatte vergleichbar, und dazu gibt es bei www.multi-circuit-boards.eu ein paar nette Diagramme, die die Erwärmung der Leiterbahn in Abhängigkeit vom Strom und der Leiterbahnbreite darstellen. So wie dieses hier:


Leiterbahnerwärmung bei 35µm Kupferdicke
Quelle : www.multi-circuit-boards.eu

Auch das zugrunde liegende Berechnungsverfahren ist dort kurz beschrieben und auf dessen Herleitung findet sich ein Link.


Abgesehen davon: Ein Ampere über eine Ø0,05mm Leitung ist meiner Meinung nach gewagt, aber so viel Strom zieht in der Regel kein Mikromodell. 200mA bis 300mA scheinen mir eher realistisch für einen beleuchteten LKW. Dafür sollte die Ø0,05mm Leitung noch ausreichen, evtl. wird der Draht halt warm.

Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.111

19.11.2017 14:04
#8 RE: Stromversorgung Platinen Zitat · antworten

Bei mir wird nichts warm, die 0,05er Leitung hat einen netten Nebeneffekt. Sie arbeitet wie eine Sicherung, bei einem kapitalen Kurzschluss qualmt es kurz und nach einer knappen Sekunde ist die Leitung durch und das Modell stromlos. Bei Litze kommt es zu deutlich stärkerer Rauchentwicklung, zu starker Hitzeentwicklung und im Extremfall schmilzt alles zusammen oder fängt sogar Feuer. Von daher ist ein Stück dünner Leitung Nähe beim Akku nicht die schlechteste Idee, echte Sicherungen verbaut in 1:87 sicherlich keiner.

Widerstände »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen