Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 677 mal aufgerufen
 Grundlagen
Julian Mack Offline




Beiträge: 64

21.01.2018 14:13
Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Servus,

bin derzeit am Überlegen, ich habe das Gefühl, mein Zetros ist ein Bisschen Langsam.
Umgerechnet mit dem Maßstab, würde er 15kmh Fahren. Bisschen Wenig?

Wollte deshalb mal Fragen, mit wie viel cm pro Sekunde ihr so unterwegs seit.


Julian

nico224 Offline




Beiträge: 303

21.01.2018 14:41
#2 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Moin!

Was für ein Getriebe mit welcher Übersetzung hast du denn eingebaut?

Oder kann es sein, dass du im Sender noch eine Begrenzung drin hast für den Kanal des Motors, dass er nur 30% oder so maximalen Ausschlag zulässt?

Grundsätzlich ist so ein Modell ja kein Rennwagen, und feinfühliges, langsames Fahren sieht besser aus als Rasen und aus der Kurve fliegen.

LG Nico

derniwi Offline



Beiträge: 432

21.01.2018 15:50
#3 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Hallo Nico,

welche Strecke legt der Zetros in welcher Zeit zurück?
Im Maßstab 1:87 wären nach meiner Rechnung 1m/s => 313,2km/h...
1m/s = 3,6km/h
=> Maßstab 1:87 => 3,6km/h * 87=313,2km/h
Ob mein Unimog 10cm/s fährt, weiß ich nicht, aber um umgerechnet 80km/h zu fahren, müsste er pro Sekunde ca. 25cm zurücklegen... das könnte der gerade so schaffen und ich habe das 1:90er-Getrieb von Sol-Exprt verbaut.

Bei 10cm/s wären das dann wirklich nur 31,32km/h... aber ich würde das auch nicht überbewerten. Da ich noch kein Autobahnmodul gesehen habe, müssen die kleinen LKW auch nicht wirklich so rasen. :-)

Notfalls stelle ein Zone 30-Schild auf, dann passt das auch wieder... ;)

Gruß
Nils

Julian Mack Offline




Beiträge: 64

21.01.2018 17:23
#4 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Im Sender habe ich bereits maximal geschwindichkeit eingestellt.

Es ist mir ja eigentlich egal, ob er die Maßstabsgeschwindichkeit schaft, ich möchte aber gerne einen Normalen Durchschnitt auf den Modulen Fahren, sonst wäre man eine Ziemliche Verkehrsbehinderung

Toni Offline




Beiträge: 1.405

21.01.2018 17:53
#5 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Warum Verkehrsbehinderung...?
Klebe einfach ein "Fahrschulschild" ran und schon ist die "Ausrede" plausibel, warum er so langsam fährt

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

derniwi Offline



Beiträge: 432

21.01.2018 18:07
#6 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Ja, wie gesagt, mess' mal die Geschwindigkeit für eine definierte Strecke, dann kann man mehr sagen.
Dass man gegen manche Fahrzeuge keine Chance hat (z.B: bauen manche bei PKW oder Renn-LKW einen 6mm Motor mit Schnecke direkt auf ein 17er? Ritzel), ist klar. Aber der Zetros ist halt auch kein Renn-LKW...

Wie fährt er sich denn Rückwärts? Bei meinem habe ich das Gefühl, dass er rückwärts einen Tick besser, auf jeden Fall aber leiser fährt...

e-up! Offline




Beiträge: 206

21.01.2018 18:22
#7 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Hallo Julian,

hast Du Dir die maßstabsgerechte Maximalgeschwindigkeit über Raddurchmesser, Motor-Maxdrehzahl und Untersetzung vor dem Bau berechnet? Mir scheint die Motordrehzahl zu niedrig und/oder die Untersetzung zu groß.

Gruß,

Siegfried

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.109

21.01.2018 22:11
#8 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Hallo Julian,

im Baubericht erwähnst du das Getriebe G494B. Laut Sol-expert ist es für "langsam fahrende Fahrzeuge" gedacht. Ich vermute, dass hier ein 1:25 Planetengetriebemotor eingesetzt ist. Kannst du den mal gegen einen 1:5'er tauschen?

Viele Grüße
Klaus

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII

Julian Mack Offline




Beiträge: 64

22.01.2018 08:55
#9 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Ich war selbst schon der nachforschung, welche Untersetzung das Getriebe hat. Aber das durch einen G5 er auszutauschen ist eine Gute Idee. Dann kann ich im Selben zuge die Angetriebene Achse auf die Hintere Achse Bauen.

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 915

22.01.2018 14:05
#10 RE: Maximalgeschwindichkeit Zitat · Antworten

Zitat von Julian Mack im Beitrag #9
Ich war selbst schon der nachforschung, welche Untersetzung das Getriebe hat. Aber das durch einen G5 er auszutauschen ist eine Gute Idee. Dann kann ich im Selben zuge die Angetriebene Achse auf die Hintere Achse Bauen.




Warum das denn? Ist es nicht günstiger (zB Wegen dem Wendekreis) die vordere Hinterachse anzutreiben und die hintere Achse "lose" (in der Höhe frei beweglich) mitlaufen zu lassen?

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz