Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 3.975 mal aufgerufen
 sonstige Fahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
ewu Offline



Beiträge: 143

23.01.2018 17:55
ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Diesen ZT 305-A möchte ich umbauen zum RC Modell.
Mein erstes Modell.
Ich fange bei 0 an und benötige Eure Hilfe.

Was muss ich für diesen Umbau kaufen?

Sender, Empfänger, Servo, Getriebe, Akku ?

Bitte gebt mir ein paar Tipps, ich brauch einen Einstieg da ich noch keine Ahnung habe.
Ich hoffe das Modell eignet sich, oder sollte ich lieber den ZT ohne die Zwillingsbereifung nehmen?


Freundliche Grüße Uwe.

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.421

23.01.2018 19:42
#2 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

ich würde dir als erstes Modell eher zu einem einfachen LKW raten. So ein ZT 300 ist schon eine Herausforderung. Wenn es dann doch nicht so klappt, verliert man schnell die Lust.

Maik_29413 Offline



Beiträge: 109

23.01.2018 20:10
#3 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

ich bin sicher nicht der kompetenteste Ansprechpartner, den Du hier im Forum finden kannst, deshalb mußt Du auf meine Meinung auch nicht hören, zumal ich Deine Fingerfertigkeit und Deine Werkstattausrüstung nicht kenne ...
Meine Meinung: fang' nicht gleich mit einem (so kleinen) Traktor an, sondern nimm lieber einen Lkw mit Plane oder Kofferaufbau, oder einen Bus.
Ich habe "damals" mit einem Bus angefangen, der mir dank der Hilfe von Thorsten Feuchter auch recht gut gelungen ist und noch heute fährt.

Viel Erfolg beim Bauen!

Herzliche Grüße von
Maik

Man TGX 26.540 Offline




Beiträge: 45

23.01.2018 23:04
#4 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

Wenn du die suchfunktion benutzt und über die ganzen ZT300 in 1:120 scrollst, dann findest du einen Baubericht von Xenton anhand von dem du Ideen sammeln kannst.

Lg Marcel

Toni Offline




Beiträge: 1.311

24.01.2018 08:01
#5 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Moin...

Ähm Marcel, der 1:120er war, glaub ich... von mir (oder hast Du dich nur verschrieben?)
Aber in 1:87 lässt sich die Bauweise, wie ich sie beim 1:120er abgewendet habe, sicher sehr viel einfacher umsetzen, da ja in H0 wesentlich mehr Platz vorhanden ist.
Und... mein Trecker ist ja auch noch nicht ganz fertig (obwohl dazu nicht mehr viel fehlt, außer hauptsächlich die Zeit zum Fertigbau, die momentan wohl eher der W50 Muldenkipper "auffrisst")

--> ZT 300 in 1:120

Unser "Xenton" baut eher in H0 sehr feine landwirtschaftliche Sachen

Aber wie Sven und Maik schon schrieben, besser erst einmal mit etwas einfacheren anfangen...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

Man TGX 26.540 Offline




Beiträge: 45

24.01.2018 09:57
#6 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Toni,

Ich habe dass vllt. ein bisschen schlecht geschrieben, aber der Gedanke war richtig. Ich wollte damit sagen, dass nach deinen Beiträgen der von Xenton kommt. Xentons Zt 300
Aber ich muss euch recht geben, dass es mit einem größeren Modell trotzdem deutlich leichter ist.

Lg Marcel

ewu Offline



Beiträge: 143

24.01.2018 10:03
#7 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Vielen Dank für die Antworten.

Das ich den Tipp bekomme mit etwas einfachen anzufangen, habe ich befürchtet und Ihr habt recht.
Ich werde wohl das Projekt etwas zurückstellen und dann doch lieber mit was einfachen anfangen.

Wäre ein W50 oder W60 mit Plane, als Anfänger LKW geeignet?
Oder sollte ich mir noch was größeres suchen?

Toni, Dein Beitrag über den TZ300 in TT, habe ich schon im Miwula Forum ausführlich gelesen und mich gewundert das sowas
überhaupt geht.
Dann dachte ich mir, wenn das geht, dann bestimmt in H0 auch von mir als Anfänger.

Freundliche Grüße Uwe.

ewu Offline



Beiträge: 143

24.01.2018 10:07
#8 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Zitat von Man TGX 26.540 im Beitrag #6
Xentons Zt 300


Prima, den Beitrag merke ich mir und wenn ich dann den ZT300 baue, habe ich ja einen kompetenten Ansprechpartner.

Freundliche Grüße Uwe.

Maik_29413 Offline



Beiträge: 109

24.01.2018 10:28
#9 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

ich denke, ein W50 oder L60 sollte auch als "Anfänger"-Lkw gehen.
Einen L60 (mit LAK II) habe ich schon gebaut und an einem W50 mit Pritsche/Plane bin ich "dran".

Herzliche Grüße von
Maik

e-up! Offline



Beiträge: 110

24.01.2018 10:49
#10 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

hier im Forum wird immer wieder diese Lebensweisheit zitiert:

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."


Verwirkliche Deinen Wunsch und bau Dein Fahrzeug - sei Du DER EINE und mach´s einfach.

Gruß,

Siegfried

PS: Wenn Du den ZT 300 als Dein erstes Modell baust und ein Differential verbauen möchtest - dann schenke ich Dir eins!



(Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. Oscar Wilde)

Toni Offline




Beiträge: 1.311

24.01.2018 11:25
#11 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Uwe
Danke, das war mir doch glatt entfallen (obwohl ich da ja selbst was dazu geschrieben hatte)

Marcel, dann war es wohl nur ein vertippen und Du meintest 1:87 und nicht 1:120.

Aber genug hat es ja nun aufgezeigt, wo man was "abkupfern" kann und sich gedanklich daran orientiert.

Wir sind gespannt, was dabei rauskommen wird...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.580

28.01.2018 17:51
#12 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Zitat von e-up! im Beitrag #10

...
hier im Forum wird immer wieder diese Lebensweisheit zitiert:

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."




Hallo Siegfried,

was ist dann das für ein BxxxShit?!?!

Die Leute, die hier ihr Wissen und ihre Erfahrung mit anderen Teilen und nen Tipp geben, das man vielleicht als erstes Modell nicht unbedingt nen ZT-300 anfängt, so abstempelt bzw. vor den Kopf stößt habe ich noch nie erlebt.
Mit deiner Wortwahl und deiner Formatierung hast du mal wieder den Vogel abgeschossen.
Ich bin sowas schon von dir gewohnt, egal ob per PN oder hier im Forum, da lese ich inzwischen drüber weg, was ich bei diesem Beitrag zuerst auch machen wollte. Allerdings kennen viele hier im Forum dich und deine Art nicht und verstehen solche Äußerungen nicht.

Was ist falsch daran, wenn Leute mit bereits einiger Mikromodellauerfahrung einem „Neueinsteiger“ den Tipp geben, nicht unbedingt einen ZT-300 als erstes Modell anzufangen und nur den Hinweis geben, bau doch erst einmal einen LKW oder ähnliches. Ein Modell mit Platz in dem man Standardkomponenten verwenden kann, viele Bilder und Bauberichte findet, man möglichst wenige oder keine Komponenten selbst herstellen muss.
Klar gibt es auch Leute, die als erstes ein sehr kleines oder aufwändiges Modell bauen. Die haben dann allerdings auch schon Erfahrung in dem Bereich oder einfach die technischen Möglichkeiten … um solche Projekte zu realisieren.

Ich beziehe mich einfach mal mit ein und sage, wir wollten und wollen verhindern, dass Neulinge an ihrem ersten Modell frustrieren und oder verzweifeln weil die Komponenten dann doch zu groß, der Platz zu klein und die Verkabelung mit Leds und Widerständen zu schwer sind.

Deshalb empfehle ich auch bei Gesprächen auf Messen und Ausstellungen, baut ein Fahrzeug mit relativ viel Platz ohne Licht und Sonderfunktionen. Man sollte damit relativ schnell zu einem positiven Ergebnis kommen und die ersten Erfahrungen mit den Komponenten sammeln. Beim nächsten Modell kann man sich unter Umständen auf das Licht und andere Sonderfunktionen konzentrieren.

So, genug nun dazu.
Schönen Sonntag noch
Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/

nachtdieb Offline




Beiträge: 1.002

28.01.2018 21:05
#13 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Oliver,

danke für diesen Beitrag, mir fehlten die richtigen Worte. Das schlimme daran ist, es kommt von einem, der selbst noch nicht ein einziges Modell vorweisen kann. Zum Glück hat sich Uwe nicht beirren lassen und den Rat befolgt.

Viele Grüße
Klaus

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII

ewu Offline



Beiträge: 143

29.01.2018 09:44
#14 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo,

bin froh doch erst mal mit einem größern Modell begonnen zu haben.
Und ich habe mich hier im Forum angemeldet, um Tipp´s zu erhalten die mir auch helfen, Danke.

Freundliche Grüße Uwe.

theo_tb Offline



Beiträge: 6

30.01.2018 13:37
#15 RE: ZT 300 1:87, mein erstes Modell Zitat · antworten

Hallo Uwe,

ich hab vor jahren und jahren schon mal ein lkw sattelzug versucht um zu bauen, und es nie fertig bekommen. Mit der damalige technik (40MHz mirko empfänger etc) konnte ich es nicht machen, ohne erfahrung, obwohl es andere schon gelungen war. Vor schon wieder etwa 3 jahren hab ich dann neu angefangen, mit kleinster 2.4GHz empfänger etc. und einen herpa möbelkoffer lkw. Es fährt, macht schön enge kurven und kann deshalb auch auf modellbahnen fahren wo die kurven manchmal doch eher kurz und die strassen schmall sind, etc.
Ohne licht und andere sonderfunktionen etc, und es macht noch immer grossem spass, und auch um auf den Tisch zwischen gläser, taschen, zuckertopf etc. zu manövrieren.
Wenn ich jetzt ein anderes modell bauen möchte dann würde ich das heutige modell nicht zerlegen, obwohl das zuerst meine absicht war.
Dann würde mir den erfolgreichen wieder einstieg satte 10 euro gekostet haben (soviel kostete den modell), und ein paar stunden bauzeit. Dafür hat es mir dan schon eine menge spass bereitet und den weg bereitet für andere modelle.

Ich verstehe zwar die anregung die ich denke das der Siegfried machen wollte, aber ich bin der meinung das man ein einstieg besser in kleinere schritte machen sollte, und man sollte sich die erfolge "feiern", das heist wenn so ein einfaches modell fertig ist, dann zeig es auch alle. Ich hab mein modell auch mal mitgenommen nach der imoba in der hoffnung das die leute von der mikromodell gruppe auch dabei sein würden; und dan hab ich da auch mal damit gefahren auf ihre anlage. Dass grinsen war mir den ganzen tag nicht mehr vom gesicht zu bekommen, wenn mann dann ne runde mitdrehen darf mit sein eigenes einfaches modell zwischen al die andere supermodelle!
Ich kann Olliver und Klaus und alle andere nicht genug danken wass es hier auf den forum und auf den modulen so an anregung gibt zum bauen und probieren. Auch von der Siegfried hoffe ich noch vieles lernen zu können.
Es wird bei mir ein nächstes modell geben, und es wird besser sein, schöner sein, mehr licht und andere funktionen haben, es wird mir gelingen. Ich weiss nicht ob ich dann andere wege gehen werde als andere gemacht haben, und dann etwas machen werde das andere gedacht haben dass nicht kann, ich weiss jetzt jedenfalls dass ich ein modell bauen kann und immer darauf zurückgreifen kann. Das nächste modell kommt, es braucht nur noch etwas zeit...

Ich wünsch dir viel spass beim bauen und fahren, und dass das fieber länge halten wird!

FrGr,

Theo
P.S. Grammatikfehler, wortwahl usw. sind ausdruck meiner übersetzter holländischer sprache ;-)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen