Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 807 mal aufgerufen
 LKWs
Chantal Offline



Beiträge: 109

30.04.2019 15:29
Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Hallo Modellbaufreunde,

ich möchte heute mein Sattelauflieger Rundmulde mit entkoppelten Rädern und eigener Stromversorgung vorstellen.
Die Inspiration, entkoppelte Räder, habe ich durch Thomas Walz bei meinem Besuch auf der Ausstellung in Sulzbach- Rosenberg bekommen und dachte dies mal vorzuastellen. Ist allerdings nicht besonderes aber sehr efektiv im Kurvenverhalten.



Hier das Rad mit dem eingesetzten Kugellager 3x1x1. Die Achswelle wird nachträglich in die Bohrung des Kugellagers gesteckt und mittels sehr wenig LOCTITE 648 verklebt. Bitte vorher alle Komopnenten entfetten.



Anschließend kann mann die fertigen Achsen mit den Rädern einfach aufklipsen.

Nun zum Eigentlichen:
Mein Sattelauflieger Rundmulde soll Lichtfunktion sowie den elektrischen Antrieb für die Kippkinematik erhalten.
Desweiteren soll der Akku der Zugmaschine nicht belaset werden.
Alle Steuerungsfunktionen kommen von der Zugmaschine aus dem Deltangempfänger.
Hier wird nur die Steuerleitung zum Deltangempfänger RX .. und eine gemeinsame Masse geführt.
Die Spannungsversorgung wird durch den Akku im Auflieger bereitgestellt.



Hier seht ihr den LIPO Akku den Schalter und die Ladebuchse.



Hier sehen wir die Kippkinematik den Micro Fahrregler den 100 mA LIPO diverse Kabel.

Folgendes wurde verbaut:
- Kippgetriebegehäuse von Shapeways
- schrägverzahntes Zahnrad Z 30 M 0,2
- eine Schnecke M 0,2 Bohrung 1,5 mm
- Micro 6mm Planetengetriebemotor mit einer Übersetzung ins Langsame 1:700 (Prämium Modellbau)
- Micro Fahrregler von SOL EXPERT GROUP
- SMD LEDs 0603 gelb rot weiss, Blinker Rückleuchten und Rückfahrscheinwerfer.
- SMD LEDs 0201 seitliche Gegrenzungsleuchten orange
- LIPO Akku 1S 3,7 V 100 mA
- SMD Schalter
- Ladebuchse JST
- Steckerleiste RM 1mm 7 polig
- diverse Kabel
- 0,8 mm CuZn42 für das Kippgestänge



Die dazugehörigen SMD Widerstände 0805 wurden freiluftverdrahtet und dan die Wangen des Aufliegers geklebt.

Gruß aus am Schwobaländle
Chantal

schoppi Offline



Beiträge: 38

30.04.2019 21:59
#2 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Schönes Projekt, steht bei mit auch auf der Planungsliste.

Deshalb würde mich mal interessieren, wie du das mit der einen Steuerleitung machst zwischen Zugmaschine und Auflieger.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
************************

danielk Offline



Beiträge: 19

30.04.2019 22:21
#3 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Ist das mit dem gemeinsamen GND so eine gute Idee?
Dem PWM-Signal vom RX sollte es egal sein. Was sagen die Elektro-Experten?

schoppi Offline



Beiträge: 38

30.04.2019 22:51
#4 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Deswegen würde mich das schaltungstechnisch ja mal interessieren.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
************************

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 918

01.05.2019 00:31
#5 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Zitat von Chantal im Beitrag #1
...
Alle Steuerungsfunktionen kommen von der Zugmaschine aus dem Deltangempfänger.
Hier wird nur die Steuerleitung zum Deltangempfänger RX .. und eine gemeinsame Masse geführt.
Die Spannungsversorgung wird durch den Akku im Auflieger bereitgestellt.
...


Also mit einer Steuerleitung direkt zum Deltang wirst du nicht alle Funktionen abdecken können, es sei denn, du überträgst das Summensignal und wertest das im Auflieger separat aus. Allein für die Lichtfunktionen benötigst du ja schon mindestens 4 Signalleitungen (Blinker links, Blinker rechts, Fahrlicht, Servo-Signal für Fahrtregler mit Brems-und Rückfahrlicht parallel zum Fahrtregler in der Zugmaschine). Hinzu kommt noch eine Signalleitung zum Fahrtregler für die Kippfunktion. Zuzüglich gemeinsamer Masseverbindung sind das schonmal 6 Leitungen. Wenn man sich den Fahrtregler für die Lichtfunktionen spart, benötigt man noch eine 7. Leitung für das Rückfahrlicht. Mit einer Leitung plus Masse kommst du nur hin, wenn du ein Summensignal oder ein 1-Draht-Bus-Signal überträgst.
Mit einer IR-Verbindung (gegen den Einwurf von vielen Münzen) lässt sich die Anzahl der Leitungen zwischen Zugmaschine und Auflieger auf NULL reduzieren. Das gleiche erreicht man aber auch mit einem parallelen Empfänger im Auflieger (für weniger Münzen).

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

Chantal Offline



Beiträge: 109

01.05.2019 09:25
#6 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

Eure Bedenke sind vollkommen berechtigt.
Ich habe da auch nicht an eine 1- Draht Sache gedacht.
Jede Funktion erhält eine Verbindung zur Zugmaschine nur zwei Signale werden mit einer Leitung gemacht, das ist Rücklicht und Bremslicht.
Sebatians Vorschlag ist gut und sollte überdacht werden. Da ich noch keine großen Erfahrungen mit dem Deltang Empfänger habe weil ich gerade am Anfang stehe, muss ich mir Infos einholen bezüglich zweitem Empfänger.

Ich hoffe ich konnte Eure Fragen zufriedenstellend beantworten.

Gruß aus am Schwobaländle
Chantal

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.776

01.05.2019 11:34
#7 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Hallo Chantal,

das mit dem 2. Empfänger ist im Grunde kein großes Ding.
Du musst nur den H-Ausgang für den Kippantrieb umprogrammieren.
Beachte aber, das die Frequenz der Blinker unter Umständen auseinander laufen wird.

Hier im Forum gab es schon einmal einen Ansatz von @SteffKe mit einer IR-Übertragung vom LKW zum Anhänger.

Um es ganz kompliziert zu machen, der RX47 kann auf einem P-Ausgang eine SumPPM Signal ausgeben.
Damit werden alle Kanäle über ein Kabel zzgl. Masse übertragen. Nun benötigt man am anderen Ende nur einen Chip mit entsprechender Software, die das Signal auswertet...
Wie hoch der Aufwand ist, so etwas zu produzieren kann ich nicht beantworten, denke aber das so eine Platine hier im Forum sehr interessant wäre.

Ich hoffe ich habe nicht für zu viel Verwirrung gesorgt.

Grüße Oliver

PS:
Ich bin mir allerdings nicht sicher, oder das SumPPM Signal parallel zu den anderen Signalen ausgegeben wird oder entweder SumPPM oder die gängige Ausgabe über P- und H- Ausgänge.
Ich habe da vor längere Zeit mal etwas mti gespielt um eine FPV-Kamera darüber zu steuern, da gab es mit dem Signal aber einige Probleme. Deshalb habe ich diesen Ansatz verworfen.

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/

Chantal Offline



Beiträge: 109

01.05.2019 14:34
#8 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

vielen Dank für deine gute Idee.
Ja es ist viel Information die ich erst verdauen muss, aber ich denke über deine Lösungswege nach.
Wenn du was zu einem Thema schreibst kommen immer sehr gute Vorschläge mit überragender Information, deshalb 1000 Dank.
Da ich ja nicht nur einen Auflieger mache, geplant sind schon noch ein Paar.
Ich muss allerdings noch 4 bis 5 Tieflader mit Lenkung bauen und kann deine Informationen einfliesen lassen.

Gruß aus am Schwobaländle
Chantal

danielk Offline



Beiträge: 19

01.05.2019 15:51
#9 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Die deltang-Seite ist nicht eindeutig, wie sich die RX verhalten. Aber Dave? David? hilft da sicher sofort weiter.

Bezüglich der Leitungen musst du aufpassen, dass dir die zusammengelegten LEDs im Hänger nicht auch in der Zugmaschine die Brems- und Heckleuchten gleichzeitig aufleuchten lassen.
Um die Elektr(on)ik auszuprobieren, kann ich https://www.falstad.com/circuit/circuitjs.html empfehlen. Dort kann man einfach LEDs, Widerstände und so weiter zusammenklicken und sich eine Vorstellung machen, wie das Schaltbild am Ende aussehen sollte.

Wenn dein Hänger einen eigenen Akku bekommt, die LEDs aber von der Zugmaschine aus gesteuert werden, brauchst du den Akku ja fast nur noch für die Hubmechanik. Und das lohnt sich doch kaum, oder? Dann lieber gleich alle relevanten Leitungen zusammenfassen. Verzwirbelte Kupferlackdrähte an einem 1.27mm-Stecker dürften dann auch nicht so viel Platz wegnehmen (ggf. andere 7- oder 8-polige Stecker?).
Für eine Lösung mit wenigen Drähten wirst du um einen eigenen Mikrocontroller nicht drumrum kommen. Ich würde https://mellbell.cc/products/pico empfehlen, der ist nur 1.6cm x 1.6cm groß, lässt sich per Arduino-IDE am USB-Port programmieren. Fehlt aber noch ein Gegenstück in der Zugmaschine, das die richtigen Befehle abschickt.

Ansonsten bin ich schon sehr gespannt, was du noch alles planst, Chantal!

Chantal Offline



Beiträge: 109

01.05.2019 18:30
#10 RE: Sattelauflieger Rundmulde Zitat · Antworten

Hallo Daniel,
danke für die gute Info.
Für die Beleuchtung Helligkeit der einzelnen LEDs oder LED Gruppen (Begrenzungsleuchten, Arbeitsscheinwerfer usw.) da mache ich es sehr prakmatisch. Ich habe da ein 10 Gang Poti mit 100K, damit kann ich jegliche Helligkeit einstellen paralell dazu nehme ich noch ein Multimeter und messe gleich den Strom. Nach gewünschter Helligkeit muss stimmiges Erscheinungsbild sein messe ich den Widerstand aus und schaue ob der in meinem Lager liegt.
Da ich Elektronisch nicht so versiert bin nehm ich hier wohl als erstes meine Einzelleitungen.
Rücklicht und Bremse werden durch eine Skottky Diode entkoppelt. Das bedeutet Licht an Rückleuchten brennen in einer bestimmten Helligkeit Brmsen die LEDs werde sichtbar heller für eine begrenzte Zeit die David in seinen Deltangs eingestellt hat. Licht aus Rückleuchten sind jetzt dunkel Bremsen Rückleuten leuchten auf in der Stärke wie ich die Widerstände dimensioniert habe - Spannungsabfall der Skottky Diode von 0,3 Volt.

PS:
Kannst ja nachsehen im Forum unter meinem Namen, da findest du noch zwei weitere Beiträge.
Nun wird es bei mir etwas still, da ich ab Mai bis Okt. mich oft in Ungarn zum Arbeiten aufhalte und zu Basteln meine vielen Exponaten nicht komme. Ich hoffe bis Friedrichshafen ein oder mehr gebaut zu haben.
In diesem Sinne.

Gruß aus am Schwobaländle
Chantal

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz