Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 398 mal aufgerufen
 Probleme
Mai Offline



Beiträge: 8

01.09.2019 19:33
Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Guten Abend,

ich habe mich hier nun ein wenig eingelesen und bemerkt, dass die meisten Modelle auf 2,4 GHz laufen.
Nun habe ich hier noch eine alte Fernsteuerung von Graupner (MC12), die auf 35 MHz läuft.
Mit dieser Frequenz soll es aber angeblich zu Störfunktionen kommen, die ich unbedingt ausschließen möchte.

Es gibt im Internet Umbausätze auf 2,4GHz zu kaufen, nur wie werden diese in die Fernsteuerung "eingebunden", was ändert sich dabei in der Programmierung von Mikrocontrollern und wie sind die Erfahrungen hierzu?

Freue mich auf jede Antwort!

Liebe Grüße, Denis.

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 550

01.09.2019 20:51
#2 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo Denis,

35 Mhz ist den Fliegern vorbehalten. Es sollte dann schon eine 40 Mhz Funke sein. Des weiteren hat die MC12 nur
sehr begrenzten Speicherplatz. Im Grunde rentiert sich der Umbau nicht, obwohl dies geht.
http://www.deltang.co.uk/tx1.htm
Lies dir das mal durch. Die meisten haben dieses Sendemodul verbaut.

Gruß
Rüdiger

Mai Offline



Beiträge: 8

02.09.2019 20:15
#3 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,

meinst Du, eine neue Fernsteuerung würde sich dann schon eher lohnen?

Wenn wir schon beim Thema Speicherplatz sind, wie funktioniert das mit dem "quarzen"?
Wird dort ein herkömmlicher Quarz verbaut oder wird der Empfänger im Fahrzeug in die Fernsteuerung einprogrammiert?

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 550

03.09.2019 08:21
#4 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo Denis,

ja, ich würde dir zu einer neuen Fernsteuerung raten.
Die neuen Fernsteuerungen haben 2,4 GHZ und keine Quarze mehr. Der Sender sucht sich permanent freie Kanäle
und gibt dies dem Empfänger weiter. Wenn möglich sollte es eine Fernsteuerung sein die auf DSM2/DSMX ausgelegt
ist. Wird von vielen benutzt, da auch die Empfänger sehr klein sind. Schau dir in der Rubrik Fernsteuerungen
mal die Devo7 an. Dort wird viel dazu geschrieben. Preislich ist sie auch interessant. Sollte es etwas teurer
sein, sind die Spektrum Fernsteuerungen nicht schlecht.

Gruß Rüdiger

derniwi Offline



Beiträge: 432

03.09.2019 20:26
#5 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo,

bei den neuen Fernsteuerungen wird es aber schwer werden, eine zu bekommen, die das DSM2-Protokoll beherrscht. Neue Geräte dürfen nicht mehr in die EU eingeführt bzw. hier produziert werden. Und wie weit Deltang mit dem DSMX-Protokoll in den Empfängern ist, kann ich aktuell gar nicht sagen. Soweit ich weiß, kann man bei der Devo relativ viele Protokolle nachladen, so daß hier die Verwendung von DSM2 (sofern notwendig) möglich ist.

Auch wenn DSMX der Nachfolger von DSM2 ist, ist das Protokoll nicht kompatibel, als die Fernsteuerung muss im Prinzip beide Protokolle beherrschen, wenn Du verschiedene Empfänger verwendest, von denen einer nur DSM2 und ein anderer nur DSMX kann.

Gruß
Nils

Mai Offline



Beiträge: 8

04.09.2019 17:09
#6 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,

danke für den Tipp, ich habe mir nun mal eine bestellt und teste diese .
Ändert sich mit der 2,4GHz Fernsteuerung nun irgendetwas mit den Impulszeiten in den Tinys oder können diese ganz normal weiter genutzt werden?

Liebe Grüße, Denis.

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 550

04.09.2019 19:29
#7 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo Denis,

es ändert sich nichts an den Tinys. Bei manchen kannst du die Impulszeiten umprogrammieren. Hab´s aber noch nicht
gemacht, da es für mich nicht notwendig war.

Gruß
Rüdiger

derniwi Offline



Beiträge: 432

04.09.2019 20:59
#8 RE: Fernsteuerung umbauen? Zitat · Antworten

Hallo,

meines Wissens gibt es zwei Möglichkeiten, was die Impulszeiten angeht. Bzw., die Zeiten an sich sind pro Kanal eigentlich fest vorgegeben, 1,5ms entspricht Mittelstellung, 1ms untere Ausschlag und 2ms oberer Ausschlag (Ausnahmen bei manchen Steuerungen, dass die von 0,75ms bis 2,25ms aussteuern können, müssen aber die Servos oder die anderen Komponenten mitmachen). Abhängig von der Anzahl der verwendeten Kanäle ist die Dauer, bis eine Komponente (ich nenne die jetzt einfach mal Servo, gilt aber für Tinys und andere Mikrocontroller genauso) einen erneuten Impuls bekommt. In der Regel heißt dass, dass man nur elf Kanäle verwendet und somit alle 22ms ein Servo Daten empfängt (Steuerimpuls max 2ms mal elf Kanäle). Bei Steuerung mit mehr als elf Kanälen wird das meines Wissens einfach verdoppelt. Also, spätestens alle 44ms bekommt dann ein Servo neue Daten. Für gemütliche Landmaschinen und Autos ist das ok, für sehr wendige Helikopter kann das wohl manchen zu träge sein.

Aber im Prinzip gehen immer noch alle Servos, wenn die Spannung paßt und man die richtige Belegung der Kabel kennt.

Korrigiert mich, wenn ich hier mit etwas falsch liege.

Gruß
Nils

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen