Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 363 mal aufgerufen
 Vorstellungen der Mitglieder
MarkusH Offline



Beiträge: 5

08.01.2020 13:17
Vorstellung Zitat · Antworten

Mahlzeit.
Ich bin der Markus und komme aus Hamm in NRW.
Eigentlich baue ich Schiffe im Maßstab 1:75.
Für mein aktuelles Schiffsprojekt brauche ich zwei, für mich kleine Kräne. Die wollte ich gerne mit Funktion bauen. Deswegen habe ich mich in diesem forum angemeldet. Weil die Kräne doch recht klein sind. Also falls mir jemand helfen möchte mit Tipps und Anregungen bin ich offen für jeden Vorschlag.

MarkusH Offline



Beiträge: 5

08.01.2020 13:23
#2 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

url=https://addpics.com/i/se1-1-aaae.jpg][/url
Hier noch ein Bild. Hoffe der link geht

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 945

08.01.2020 13:56
#3 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Wie breit ist denn der große Kranausleger? Ich würde fast behaupten, dass da Platz für einen 6mm-Planetengetriebemotor ist. Damit könnte man dann den Hubzylinder mit einer Spindel betreiben. Am Zylinderauge kann dann mit einem Kardan- oder Doppelkardangelenk der Winkel angepasst werden.
Für den Hauptarm würde ich nach dem gleichen Prinzip verfahren, dort aber den Getriebemotor in den Kransockel setzen. Je nach Kranlast eventuell auch einen größeren Motor verwenden.
Ist an der Kranspitze nur ein Haken, oder kommt da noch Seil ran?

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

MarkusH Offline



Beiträge: 5

08.01.2020 15:08
#4 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Danke für die Antwort. Der Ausleger ist locker 10 bis 12mm breit. Ja an einen spindelantrieb hab ich auch gedacht. Ist bestimmt die beste Lösung. Der komplette Kran ist in 3d gedruckt. Habe selber einen Drucker. Deswegen sind Abänderungen absolut kein Problem. Aber wie baut man genau so einen Spindelantrieb in so einer kleinen Größe? Da könnt ihr mir sicher helfen.
Und der Kran bekommt noch ein Seil. Die seilwinde oder Trommel ist oder wird auf dem Ausleger montiert. Also auf dem letzen Ausleger. Sowas kann man auch motorisierten oder? Also ich bin da noch absoluter neuling aber hoffe ihr werdet mir mit guten Tipps helfen können :)
Gruß Markus

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 945

08.01.2020 17:16
#5 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Bei der Größe gehen ja sogar eventuell noch größere Motoren. Wegen der Spindelantriebe und der Seiltrommel schaust du dir am besten mal einige Bauberichte von Baggern und Autokranen hier im Forum an (Kategorie Baumaschinen) an. Dort gibt's eine Menge Bilder und Erklärungen die dir bei der Lösungsfindung helfen werden und ansonsten kannst du ja weiterhin fragen. Gibt ja genug Leute hier im Forum, die so was schon mal gemacht haben.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

MarkusH Offline



Beiträge: 5

10.01.2020 19:54
#6 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Nabend. Habe jetzt mal ein bisschen geguckt im forum.
Werde dann wohl aus spindelantrieb zurückgreifen. Hat jemand die Möglichkeit mir zu erklären wie ich so einen Spindelantrieb baue?
Hab schon so messing kardangelenke bei shapeways gefunden von jemandem aus dem forum hier, glaube ich. Die wollte ich verwenden. Und dann ne gewindestange mit M 1.2 oder 1.4. Und dann einen entsprechenden Motor. Wo gibt's den Motoren mit 8mm Durchmesser?
Falls jemand Tipps hat, immer her damit :)
Gruß Markus

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 945

10.01.2020 23:23
#7 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Du musst nicht unbedingt 8mm-Motoren verwenden. Die 6mm mit Planetengetriebe sind schon sehr stark. Ich kann halt die Diemensionen deinens Modells nicht wirklich abschätzen. Du kannst ja auch eine größere Gewindestange (M1.6 oder vielleicht auch M2) nehmen dann läuft der Kolben je Umdrehung der Gewindestange schneller, wodurch man aber wieder eine höhere Getriebeübersetzung am Motor nehmen kann. Dass muss man sich halt vorher mal ausrechnen und überlegen, wie schnell die Bewegeungsabläufe sein sollen. Je langsamer, desto prezieser ist die Steuerung möglich.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

Theoretiker Offline




Beiträge: 1.798

11.01.2020 09:32
#8 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Moin Markus,

wie Sebastian schon geschrieben hat ist ein 8mm nicht zwingend notwendig.
Vor allem weil du die 6mm Motoren gleich mit angesetztem Planetengetriebe bekommst.

Schau dir auch mal hier im Forum die Bagger an, dort wird inzwischen auch regelmäßig ein Spindelantrieb verwendet.
Das mit der Seiltrommel bekommt man auch funktionell. Nur würde ich den Antrieb dafür nicht in den letzten Arm platzieren. Würde Versuchen so wenig Gewicht wie möglich in den vorderen Teil zu packen. Denn durch das Hebelgesetz werden aus 2-3 Gramm für Motor... schnell mal ein paar Gramm mehr die bewegt werden müssen.

Beim Drehantrieb solltest du eine sehr hohe Übersetzung wählen damit dieser sanft zu steuern ist. Aber wie gesagt, schau mal zu den Baggern, da kannst du die viel abschauen.

Ist ein sehr schönes Projekt. Stellst du dieses hier evtl. auch vor?

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/

MarkusH Offline



Beiträge: 5

11.01.2020 14:20
#9 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Moin. Danke erstmal für die Antworten. Ich werde mal gucken ob ich hier einen baubericht erstelle. Hab jetzt erstmal ein paar Teile bei knupfer bestellt und werde mich dann in den nächsten Wochen mal an den Spindeln versuchen.
Hat jemand von euch da irgendwie ne schematisch Zeichnung wie so ne Spindel funktioniert?
Hab schon Videos gesehen aber so ne kleine Erklärung wäre schon cool :)
Gruß Markus

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 945

11.01.2020 18:03
#10 RE: Vorstellung Zitat · Antworten

Ja, wie damals die Gabelstapler im Metallbaukasten: Du treibst mit dem Motor eine einseitig gelagerte Gewindestange an und hast als Gegenstück eine (durch die Gegenseitige Lagerung) gegen Verdrehung geschützte Mutter auf der Gewindestange. So, als wenn du eine Schraube in ein Werkstück drehst und die Schraube dabei festhältst, sodass sich das Werkstück durch die Drehung heranzieht (Werksück dreht sich dabei nicht mit).
Das Prinzip kannst du mit ein paar Hülsen verpackt in wunderschöne Zylinder verwandeln. Viele drehe hier der Einfachheit halber die Mutter und ziehen/schieben damit die Gewindestange (die somit als Kolbenstange fungiert), aber in deinem Maßstab kann man sicher auch ziemlich einfach die Kolbenstange als Rohr über der Gewindestange (welche wiederum in einer Zylinderattrappe verpackt ist) laufen lassen.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

«« Saichino
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz