Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.681 mal aufgerufen
 PKW Rennwagen
Seiten 1 | 2
Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

26.08.2020 23:45
Benetton B193 Zitat · Antworten

Ich bin mir nicht sicher, ob "PKWs" die richtige Kategorie ist, aber der Wagen befördert eine Person und hat Kraft, also wirds schon passen...

In letzter Zeit wurden hier ja viele Rennwagen im Forum vorgestellt. Ich wollte mich dem mal anschließen und habe in den letzten Wochen auch mal einen in "quick and dirty" (also hauptsächlich dirty, aber ein paar Wochen sind für mich auch schon quick) zusammengezimmert. Meine Wahl fiel dabei auf den Benetton B193 mit dem Schumi damals rumgedüst war.

Viel Platz ist in der Bude nicht, aber soweit funktioniert alles schon ganz gut. Folgende Komponenten habe ich verbaut:
- 125:1 Planetengetriebe mit zusätzlicher Getriebestufe und externer Stirnradstufe (Zahnräder aus HK-Servo) an 4mm-Flachmotor (kleiner und hochohmiger als der Standard-4mm-Motor vom Getriebe)
- Servoelektronik aus HK-Servo (SO8-IC von Platine entfernt und separat platziert,
- 4x8mm-Antriebsmotor mit ca. 45Ohm (billig aus China),
- m0,15-Stirnradstufe (POM) mit 9 und 31 Zähnen als Antrieb,
- Deltang Rx32,
- MotorTinyII,
- Lipo 60mAh (laut Aufdruck)

Dummerweise ist mir vor ein paar Tagen unbemerkt ein Rad abhanden gekommen, als ich mit dem Fahrzeug in der Hand über der Werkbank nach dem Ladekabel gesucht habe. Auf der Werkbank herrscht aktuell leider so eine große Unordnung, dass ich das Rad noch nicht wiedergefunden habe. Ich räume jetzt jeden Tag ein kleines bißchen auf. Bin sicher, dass sich das Rad wieder anfinden wird. Aber hier erstmal ein paar Bilder für euch vom Dreirad:










Hier im Vergleich zum B192 (gleiches Modell, nur anderer Druck und weiße Reifenbeschriftung):






Und hier der Vergleich zum 917K:






Ich habe auch schon mal für die Zukunft etwas vorgesorgt :




Links Sennas McLaren, rechts Schumis F310B:





Im Ferrari wirds ganz schön eng, mit dem McLaren hat man größere Chancen für einen Umbau.



Und hier noch Bilder vom Innenleben:


(man erkennt schön das abgesetzte IC vorn rechts)





Den Antriebsmotor und den daraufbefindlichen MotorTinyII werde ich wohl noch ein paar Zehntelmillimeter tiefer setzen (unter dem Fahrzeugboden ist noch viel Luft), vielleicht ist dann der kleine Spalt zwischen Ober- und Unterteil dann verschwunden. Die Bremlicht-LED muss noch positioniert, der Fronspoiler und Fahrer montiert werden und etwas Farbe fehlt auch noch.
Die Fahrzeit liegt bei ca. 20min. Auf 3 Rädern ließ sich jedoch nicht annähernd eine Rennsituation simulieren.


Hier waren noch alle 4 Räder dran :



@Theoretiker
Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für die Übersendung von ein paar Transpondern
Ich hoffe doch, dass ich bis zur nächsten Saison das Rad wiedergefunden habe.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

e-up! Offline




Beiträge: 344

27.08.2020 06:18
#2 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

sehr gute Arbeit - Perfekt!

Frag doch mal unseren Admin, ob er für Deinen Boliden (er wird sicher nicht der einzige bleiben ) eine eigene Rubrik erstellt.

Gruß,

Siegfried

AKKI64 Offline



Beiträge: 181

27.08.2020 06:40
#3 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Moin Sebastian,

Reeeespeeeekt !!

Gegen so einen F1-Wagen ist der Porsche eine Riesenbude (und damit hatte ICH schon meine liebe Mühe). Knackpunkt ist ja das....nennen wir es mal Servo, vielleicht sollten sich unsere chinesischen Freunde mal Gedanken über kleinere Servos machen .

Grüße
Axel

nico224 Offline




Beiträge: 342

27.08.2020 10:29
#4 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Sebastian,

wow, einfach nur wow. Ich staune Bauklötze! Mega Arbeit, meinen tiefsten Respekt!

LG Nico

https://www.shapeways.com/shops/mirkoengineering

Facebook: Mikroengineering
Instagram: Mikroengineering
Youtube: Mikroengineering

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

27.08.2020 10:59
#5 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Vielen Dank euch, für das Lob.

@Siegfried
Perfekt wäre, wenn ich das 4. Rad noch finden würde.

@Axel
Ich wäre schon zufrieden, wenn die Servoelektronik nicht so riesig wäre. Vor allem das IC ist ein Klotz, den man wegen seiner Größe schlecht verstecken kann. Den Rest der Platine kann man mit Hilfe von reverse engineering noch kleiner machen oder ganz von der Platine lösen. Das war in meinem Fall aber noch nicht nötig.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

e-up! Offline




Beiträge: 344

27.08.2020 11:03
#6 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,
wie leicht- bzw. schergängig ist denn Dein Poti?
Gruß,
Siegfried

Macher Offline




Beiträge: 32

27.08.2020 18:09
#7 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian

Grossen Respekt für deinen F1. Absolut toll gemacht.
Hätte nicht damit gerechnet, dass F1 geht und nun beweist du locker das es doch geht.

Gruss Markus

http://www.mikromodelltrucker.ch

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.570

27.08.2020 18:13
#8 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

auf Wunsche habe ich habe mal für das Thema Rennwagen ein eigenes Thema erstellt und auch gleich mal den Beitrag von Sebastian dort hin verschoben. Also Quasi an die Pole-Positon.

Wow, hut ab ! Das ist mal richtig genial. Großen Respekt vor der Arbeit !

Viele Grüße
Sven

Björn L Offline




Beiträge: 71

27.08.2020 18:51
#9 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,
wie cool ist das denn.
Ich habe so ein Chassis neulich bei Ebay gesehen und nicht gekauft, weil ich dachte das funzt sowieso nicht.
Da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Toller Flitzer...

----------------------------------------------------
Viele Grüße aus dem Norden

Björn

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

27.08.2020 21:07
#10 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Super, ich habe (vorerst) meine eigene Kategorie

@Siegfried
Das Poti (3mm) ist das gleiche, wie in meinem DTM-Coupe. Das geht von Haus aus sehr schwer, nach etwas Nacharbeit (provozierter Verschleiß im Vaselinetopf) geht es bedeutend leichter. Allerdings nicht so leicht, dass es von dem Flachmotor mit 125:1 zuverlässig bewegt werden könnte. Deshalb habe ich noch eine Planetenstufe ergänzt. Dadurch wurde die Konstruktion mit direkt angeflanschtem Poti aber zu lang. Auch ein kleineres 2mm-Poti ließ sich dann nicht mehr richtig befestigen, da der seitliche Platz zu knapp war. Ich habe dann noch eine Stirnradstufe für den Poti-Versatz hinzugefügt und weil das 3mm-Poti passte habe ich dieses (statt dem 2mm-Poti, welches recht fitzelig und daher schwer anzuflanschen und zu befestigen ist) verwendet.

Hie das verwendete 3mm-Poti im Vergleich zum 2mm-Poti (dieses geht anfangs übrigends auch sehr schwer):


Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

e-up! Offline




Beiträge: 344

27.08.2020 21:19
#11 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

ja, die Schwergängigkeit dieser Winzlinge bringt mich immer und immer wieder zurück zu den Miniservo-Potis.
Diese drehen äußerst leicht - leider benötigen sie mit 5mm x 6mm recht viel Platz.

Gruß,

Siegfried

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

27.08.2020 21:42
#12 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Aber auf einem Teil dieses Platzes lässt sich schon wieder so viel Getriebe unterbringen, dass die schwergängigen kleinen Potis bewegt werden können und es bleibt noch Platz übrig. Außerdem kann man die Getriebeform den Gegebenheiten des Modells anpassen, beim großen Klotz-Poti hat man da keine Anpassungsmöglichkeit.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

29.08.2020 16:52
#13 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Da isses wieder! Kommt Zeit, kommt Rad



Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

AKKI64 Offline



Beiträge: 181

29.08.2020 17:26
#14 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

kannst du nochmal die Vorderachse von unten zeigen? Mich interessiert die Anlenkung und die Anbindung des "Servo"-Potis an den Planetengetriebemotor.

Grüße
Axel

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.199

29.08.2020 18:14
#15 RE: Benetton B193 Zitat · Antworten

Im Prinzip ist das nur ein Planetengetriebemotor welcher mit einem kleinen Zahnrad ein großes bewegt. Das Poti ist auf der Welle mit dem großen Stirnrad angeflanscht und unterhalb des Planetengetriebes montiert. Das ist es auch schon. Die Lenkstange ist in der Mitte ein 0,5/0,3mm-Rohr, welches ich mittig durchbohrt und einen 0,3mm-Draht als Zapfen eingelötet habe. Der Zapfen steckt in einer Bohrungen direkt im großen Zahnrad. So wird die Lenkstange bewegt.









Ich habe auch noch Bilder vom Bau, da müsste ich heute Abend mal auf dem Rechner schauen.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

Seiten 1 | 2
«« Sauber C9
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz