Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 779 mal aufgerufen
 Alles was nichts mit Mikromodellbau zu tun hat
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

15.05.2006 19:54
Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob es hier unter uns Leute gibt, die sich mit Chemie auskennen. Ich suche 2 Stoffe, die miteinander reagieren. Sie sollten aber nicht sofort reagieren. Das Ergebis sollte Qualm bzw. Rauch sein, der nicht giftig ist. Das ganze soll für einen brennenden Tankauflieger sein.

Kann sich vielleicht noch jemand an die Chemie Schulzeit erinnern ?

Gruß
Sven

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

15.05.2006 20:23
#2 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten
Hallo Sven,

nur so im Prinzip:
Rauch sind feste Stoffe im Gas, Dampf sind flüssige Stoffe im Gas.
Das bedeutet, die Chemie kann man dann auch einatmen.
Wenn man dann mal alle Chemie ausschließt, die selbst und deren Produkte
vielleicht ungesund sind, dann bleibt nicht viel übrig.
Da wäre es wesentlich einfacher, einen Rauchgenerator zu benutzen.

Du kannst mal folgendes probieren:

unbedingt ganz durchlesen !

Glycerin (Apotheke) + Kaliumpermanganat (KMnO4)
wenn man das in ungefähr gleichen Verhältnissen mischen würde, dann fängt es
wirklich an zu brennen (ganz schlechte Idee...)
Würde man aber wesentlich mehr Glycerin nehmen, so viel, dass die freiwerdende Energie
nicht reicht, um das Glycerin zu entzünden, dann könnte man vielleicht das Glycerin zum
qualmen bringen. Vielleicht lässt sich diese Reaktion auch nutzen, um Dampgeneratoröl
(gemischt mit Glycerin) zu verdampfen. Allerdings ist es sicher schwer, die Komponenten
immer so exakt abzuwiegen, dass nichts schief geht.
Besodere Sorgfalt ist notwendig, um das Verhältnis zu finden,
auf jeden Fall nur von Personen durchführbar, die im Umgang
mit Chemikalien und in der Chemie Erfahrung haben.
Bei der Reaktion wird auch Sauerstoff frei ! Es könnte explodieren,
vorallem wenn sich die Glycerin / Dampfölmischung trennt.
Nur noch mal zu Sicherheit: Das ist ein gefährliches Experiment, das man besser nicht macht.

georg

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

15.05.2006 21:51
#3 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

ICH HABE DIE IDEE !!!!

Ich habe mich eben mal auf meinem Schreibtsich umgesehen. Auf einmal viel mir ein Päckchen Steichhölzer auch ( auch Nichtraucher haben Streichhölzer ) Nun muß ich mir was überlegen, wie ich sie über die Fernsteuerung ( habe einen freien Kanal von der Zugmaschine ) angezündet bekomme. Da fällt mir bestimmt auch noch was ein. Eine Vorrichtung in der man die Streichhölzer einlegen kann und sie automatisch erlöschen ( erzeugt qualm ). Vielleicht ein kleiner Wassertank o.ä.

Manchmal liegen die Lösungen so nah ....

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

15.05.2006 23:08
#4 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Es klappt ! Ich habe eine ganz einfache Idee zur Entzündung des Streichholzes. Man braucht nur 3 - 4 fach gebommenen 0,1 mm Lackdraht, eine Lipo udn ein Streichholz. Entzündet wird das ganze durch einen Kuruschluss. Schaut mal hier. Ich habe es eben mal für eine Lipo gebaut. Es klappt super !

http://bwir.de/schaltungen/elektrischerzuender

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

15.05.2006 23:38
#5 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Ich habe mal eine kleines Video gemacht:

http://www.mikromodelle.de/elektrischerzuender.wmv

xenton Offline




Beiträge: 666

16.05.2006 00:22
#6 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hi!
Gewagtes Experiment. Ich wär vorsichtig mit 'ner Lipo einen Kurzschluß zu erzeugen. Sonst fängt die Lipo eher Feuer als das Streichholz. Außerdem wird sie das nicht oft mitmachen.
Gruß, Martin

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

16.05.2006 01:51
#7 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Das berühmte Video, dass man schon so oft im Netz gesehen hat, macht viele Leute etwas skeptisch den Lipos gegenüber. Ich dieser Effekt der Explosion erst nach 48 !!! Minuten kommt. Die Kurzschluss hier ist 0,5 Sek. Die Lipo wird auch nicht sonderlich warm dabei. Das geht alles sehr schnell.

xenton Offline




Beiträge: 666

16.05.2006 09:32
#8 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hi Sven,
ich spiele gar nicht auf das Video an. Kurzschluß ist etwas, was kein Akku gerne mag. Und bei der Leistungsdichte der Lipos kanns halt auch mal warm werden. Ok - Abbrennen wird sie nicht gleich. Aber es wird sich auf jeden Fall auf die Lebensdauer auswirken.
Gruß, Martin

Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

16.05.2006 11:48
#9 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hallo Sven,
Warum nimmst du nicht den Rauchgenerator von Märklin oder den, der Früher im Vollmerhaus integriet war. Weis nimmer obs den gibt, aber auf ebay sicher.
In dem wurde das Rauchmittel (flüssigkeit) erhitzt und fing dann mit rauchen an.
Diese Variante ist glaube ich Lipofreundlicher, als dein Kurzschluss, obwohl ich die Idee nicht schlecht finde.
Gruß Alex

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.299

16.05.2006 12:01
#10 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Ok, ich werde wohl noch einen Rauchgenerator einbauen. Den von Märklin kann ich aber nicht nehmen. Der läuft mit 14 - 16 V. Es gibt von GRaupner / Seuthe aber einen für 6 V. Vielleicht habe ich sogar irgendwo noch so einen. Muß ich mal schauen .... Das Feuer werde ich dann durch einen Doppelblitz Tiny simulieren.

mikromodellbauer Offline



Beiträge: 53

16.05.2006 20:15
#11 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hi Sven, wenn ich dich richtig verstanden habe, soll das Ganze in einem Mikromodell sein, oder? Hast du schon mal überlegt, wie du das Feuer wieder aus kriegst bzw. wie du es schaffst KEINE Flamme zu erzeugen, sondern nur Rauch? Die Flamme fackelt dir nämlich ganz schnell dein Modell weg (egal ob mikro- oder nicht). Und wenn du Pech hast die Umgebung (dein Modul) gleich mit.
Und die Idee mit Wasser zu löschen finde ich auch nicht besonders klug, denn Elektronik und Wasser... -auch wenn hier nur geringer Strom fließt (und geringe Spannung herscht).
Und wenn dein Modell nicht ganz dicht ist, tropft es. -Und ich denke das sollte man auch vermeiden.

Trotzdem finde ich es gut, dass sich mal jemand über Alternativen zum altmodischen Rauchgenerator macht.

ubootkruse Offline



Beiträge: 18

23.05.2006 22:08
#12 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten

Hallo Sven,
die Idee von Georg mit dem Glycerin hatte schon der Herr Nobel. Allerdings hat er bei seinen
Experimenten öfters eine Fabrik in die Luft gejagt. Also bleib uns lieber erhalten und lass die Finger von dem Teufelskram.
Ansonsten sagt Dir "Lebewohl"
Werner

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2006 11:53
#13 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten
Hallo,
Bevor die Lipo in die Luft fliegt, brennt jeder Lackdraht dreimal durch...
Ich habe mal eine defekte 1500er Lipo absichtlich kurzgeschlossen, das war dann so ähnlich wie mit einem Feuerwerkskörper..
Aber ich denke nicht das man sowas mit unseren kleinen Zellen hinbekommt..
Die werden warm und dick, und sterben dann irgendwann.. ;-)

Alex
"Sei kühn mit der Aufstellung spekulativer Hypothesen, aber kritisiere und prüfe sie dann erbarmungslos!"

Mykrobe Offline



Beiträge: 184

04.10.2006 15:55
#14 RE: Chemie - Rauch erzeugen Zitat · antworten
Ich hab maln video gesehen, da hat jemand nen 145mAh lipo hoch gejagd (mit externer stromqelle o.ä.) Das gab ne ca. 30cm hohe stichflamme, die danach noch ein bisschen weiter gebrannt hat
Es giebt auch rauchhölzer, die heisen splintax, und sind so groß, wie ein streichholz, der nachteil ist, dass die zwar nicht mit flamme brennen, aber trotzden sehr heis werden *schmelz*
_____________________________
Alle Tipps ohne gewär!!!

«« Verkaufe
radlader »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen