Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.748 Mitglieder
48.885 Beiträge & 5.242 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • ZT 300 1:87, mein erstes ModellDatum27.02.2018 13:16
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Zitat von derniwi im Beitrag #24
    Hallo,

    bei HobbyKing kannst Du bei einem Bestellvorgang nur ein Warenhaus auswählen. Daher musst Du hier immer darauf achten, dass Du das europäische verwendest - die Sprache der Webseite hat nichts damit zu tun.

    Es ist leider sehr lästig, wenn man drei Teile bestellen will, diese aber in drei versch. Häusern lagern...

    Gruß
    Nils


    @ Nils:
    Das mit dem EINEN Warenhaus pro Bestellvorgang stimmt so nicht ganz: Ich hatte vor einer Weile mal einige HK-Servos und einen Orange-Empfänger bei Hobbyking bestellt. Die Servos kamen für irgendwas bei 2 oder 3 Euro Versandkosten aus dem europäischen Warenhaus (Niederlande oder Belgien), der Empfänger für ca. 8 Euro (?) Versandkosten aus England.
    Das konnte ich aber auch schon bei Bestellvorgang so sehen, aber nicht ändern. (Also der Empfänger kam "zwangsläufig" aus England und nicht aus dem EU-warenhaus.)

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum27.02.2018 09:55
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    @Uwe:

    Der "Kabelsalat" ist so extrem geworden, weil ich diesmal keinen Lichtträger, sondern fertig bedrahtete (mit Microlitze) 0402'er LEDs vom "LED-Baron" (Extangis GmbH) verwendet habe.
    Eigentlich sollte damit das Heck des W50 originalgetreu bleiben, was mit dem Lichtträger nur bedingt möglich wäre.
    Aber leider wollten die LEDs nicht immer dort kleben, wo sie hingehören und auch die weißen Micro-Litzen sind dort der Blickfang, den ich nicht wollte. Deshalb hab' ich auch keine Fotos vom Heck hochgeladen.

    Ich bin momentan noch unschlüssig, ob ich am Heck nicht doch einen Lichtträger mit 0603-er LEDs anbaue. - "Orginalgetreues" Aussehen hin oder her. Wenigstens sind die LEDs dann ordentlich angeordnet.

    Am Fahrerhaus sind als Blinker auch die mit Microlitze bedrahteten 0402-er LEDs vom LED-Baron verbaut. (0603-er sind es wohl eher nicht? - Müßte ich mal auf der Verpackung nachsehen.)

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum27.02.2018 09:29
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo!

    @Sebastian: Nein, das sind keine 3mm-LED's. Die rechte (grüne) RKL ist die Originale, die zum Modell gehörte, die linke ("schwarze" ist in Wirklichkeit eine "BLAUE"), die ich mir selbst "geschnitzt" habe, da das Original beim Einbau der LED kaputt gegangen war. - JA, sie sieht ein wenig anders als das Original aus, aber "besser ging das nicht".

    @Rico: Ja, beim Modell "im Auslieferungszustand" sind die RLK's tatsächlich anders herum montiert, aber ich meine, daß ich irgendwo gelesen habe (vielleicht sogar im DDR-Modelle-Forum?), daß die blaue RKL nach links gehört.
    Auch wenn die RKL's jetzt tatsächlich falsch montiert sein sollten, werde ich da (voraussichtlich) nicht mehr ran gehen, denn ich bin froh, daß das Fahrerhaus wieder "1a" passt. - ... und wenn die Scheinwerfer-LEDs montiert sind, bekomme ich es sowieso nicht mehr runter.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum27.02.2018 09:24
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo!

    @Sebastian: Nein, das sind keine 3mm-LED's. Die rechte (grüne) RKL ist die Originale, die zum Modell gehörte, die linke ("schwarze" ist in Wirklichkeit eine "BLAUE"), die ich mir selbst "geschnitzt" habe, da das Original beim Einbau der LED kaputt gegangen war. - JA, sie sieht ein wenig anders als das Original aus, aber "besser ging das nicht".

    @Rico: Ja, beim Modell "im Auslieferungszustand" sind die RLK's tatsächlich anders herum montiert, aber ich meine, daß ich irgendwo gelesen habe (vielleicht sogar im DDR-Modelle-Forum?), daß die blaue RKL nach links gehört.
    Auch wenn die RKL's jetzt tatsächlich falsch montiert sein sollten, werde ich da (voraussichtlich) nicht mehr ran gehen, denn ich bin froh, daß das Fahrerhaus wieder "1a" passt. - ... und wenn die Scheinwerfer-LEDs montiert sind, bekomme ich es sowieso nicht mehr runter.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum26.02.2018 19:55
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo zusammen,

    damit es nicht so ausieht, als würde ich nur theoretische Fragen stellen und in Wirklichkeit garnicht an einem Modell bauen, hier nun mal ein paar Bilder von meinem W50.
    So richtig Stolz bin ich wegen dem "Kabelsalat" noch nicht auf den Lkw, aber an der Beseitigung des "Übels" arbeite ich gerade. (Wenn mich nicht gerade der Deltang zum Verzweifeln bringt!)

    Seitenansicht:


    ... von vorn:


    ... von unten:


    Vorderachse etwas meht "im Detail":


    Kritik wird kommen und ist auch ausdrücklich erwünscht!

    Herzliche Grüße von
    Maik|addpics|bc3-9-8cd2.jpg-invaddpicsinvv,bc3-a-805a.jpg-invaddpicsinvv,bc3-b-0319.jpg-invaddpicsinvv,bc3-c-b72c.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum25.02.2018 19:46
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo zusammen,

    heute hab' ich es nun endlich geschafft, neue Litzen an den den Empfänger anzulöten.
    ... und JA, an den Litzen scheint es gelegen zu haben, daß der Motor "nicht wollte".
    Bis zum Vorführen auf dem Wohnzimmertisch, daß der W50 fährt und sich lenken läßt, hat es zumindest schon mal gereicht, dann war leider erstmal wieder Ruhe.
    Nun fährt der Lkw unkontrolliert ständig rückwärts und reagiert nicht auf die Fernsteuerung.

    Bestimmt krieg' ich bald die ersten grauen Haare, wenn das so weiter geht!

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    ich habe die gleiche Achse in meinem (noch nicht fertigen) W50 "Kommandantendienst" von Busch eingebaut und bin vor allem davon begeistert, daß die Achse ein bisschen wie eine angetriebene Vorderachse aussieht. - Was bei meinem W50 mit den Niederdruckreifen ja stimmig ist.

    Täuscht es auf den Bildern, oder ist der Schlitz in Deinem Servohebel an einer Seite nicht richtig gerade? - Vielleicht hat sich der Zapfen auf der Spurstange ja in der Unebenheit (so sie denn tatsächlich vorhanden ist) etwas verhakt und damit den Bruch (mit-) verursacht?

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum21.02.2018 10:13
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Oliver,
    Hallo Toni,

    vielen Dank für Eure Bemühungen.

    Nein, am Sender habe ich nichts umprogrammiert und ich habe auch alle (Proportional-)Kanäle durchprobiert. - Leider keine Reaktion des Motors.
    Die Lenkung funktioniert jetzt ja ...

    Ja, ich habe sicherlich die Kabel bewegt; das bleibt ja nicht aus, wenn man mit dem "Verkabeln" des Modells (und Empfängers) noch nicht fertig ist.
    Da aber weder der "Original-Motor" noch der probeweise genutzte "Testmotor" im Zusammenspiel mit dem Empfänger funktioniert, sehe ich das Problem entweder direkt im Empfänger, oder an den Kabeln, die am Empfänger angelötet sind und "in Richtung Motor führen". - Zum Anschluß des "Testmotors" hatte ich die Kabel gekappt und die Anschlußkabel des Motors an die restlichen Kabel angelötet.
    Es scheint also so, also sollte ich die Kabel am Empfänger nochmal neu anlöten?!

    Herzliche Grüße von Maik

  • Deltang RX43d-1 / Problem mit LenkungDatum19.02.2018 20:04
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo zusammen,

    ich hab' meinen alten Thread mal wieder "ausgegraben", weil ich in mir den letzten Wochen mal wieder ein wenig Zeit für den Modellbau nehmen konnte und der W50 inzwischen schon recht "ansehnlich" aussieht.
    Die Lenkung funktioniert jetzt, aber neuerdings macht der Motor nichts mehr. - Probeweise habe ich einen anderen Motor angeschlossen, da mir von dem "richtigen" Motor (der im Modell eingebaut ist), ja einer der Anschlußdrähte abgebrochen war, was ich aber reparieren konnte. - Den "Ersatzmotor" hatte ich zuvor am Lipo-Akku getestet: der läuft.
    ... aber eben auch NICHT, wenn er am RX43d angeschlossen ist.
    Eine "kalte" Lötstelle beim Anschluß an den Deltang kann ich nicht 100%-ig ausschließen, da mir die Kabel dort auch ein paar mal abgebrochen sind. - Das ist eben immer wieder mein großes Problem.
    Eigentlich habe ich das aber überprüft und die Verbindung müßte in Ordnung sein. - Ich denke auch, daß ich die richtigen Pins belegt habe. (H1 = 3. und 4. Pin)

    Hat jeman eine Idee, woran es liegen könnte, daß der Motor jetzt nicht "will", zumal er ja schon mal funktioniert hat?
    Bewußt habe ich am Empfänger nichts umprogrammiert. - Software-Version sollte 503 sein.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    ja, ich denke, daß der UV-Kleber sehr gut dazu geeignet ist, um LED's einzukleben, aber für "tragende Teile" ist 2-Komponenten-Kleber (Stabilit express o.ä.) wohl besser geeignet. - So wie es Rico weiter oben ja auch schon geschrieben hat.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    das sieht doch schon ganz gut aus.
    Viel Erfolg für die erste Probefahrt!

    Herzliche Grüé von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Zitat von e-up! im Beitrag #20
    Hallo Maik,
    die Frage von Uwe war an Klaus gerichtet
    Gruß,
    Siegfried


    ... und meine Antwort an Uwe.
    Was soll der Quatsch? - Stimmt meine Antwort etwa NICHT???

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Zitat von ewu im Beitrag #18
    ...

    Verwendest Du die verkabelten LED mit Microlitze von Ledbaron?


    Hallo Uwe,

    auf den Bildern ist Cu-Lackdraht zu erkennen; die Microlitze (die ich an den LEDs vom "ledbaron" habe) ist weiß oder schwarz (anthrazit) und wohl auch etwas dicker.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Klaus,

    vielen Dank für Deinen sehr schönen Baubericht. - Er macht richtig Lust zum "Nachmachen"!

    Bei den vielen LED-Drähten käme bei mir garantiert "der Punkt", an dem einer (oder mehrere) Drähte an der ungünstigsten Stelle abbrechen.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Orange RX R614XNDatum29.01.2018 09:50
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Danke Martin,

    ich werde heute Abend mal probieren, was mit einem Lipo-Akku "passiert".

    ... aber der Empfänger selbst soll ja eigentlich nur eine Stromaufnahme von 35mA haben und die liefert das Netzteil ja problemlos. - Der "Ruhestrom" des Empfängers wird auf dem Display des Labor-Netzteiles auch zutreffend mit 0,03 A angezeigt.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    der ist PERFEKT!!!
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim (Um-)Bauen und bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht und viele schöne Fotos!

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Orange RX R614XNDatum24.01.2018 19:40
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    So, heute hab' ich nun endlich Zeit gefunden, den Empfänger mal mit 4,6V zu testen.
    Da ich den ER300 ja leider beschädigt habe, konnte ich nur ein Servo als "Verbraucher" anschließen.
    Diesmal bei der höheren Spannung war es so, daß die orangefabene LED des Empfängers im Selundentakt geblitzt hat und das Servo relativ normal reagiert hat. - "Relativ normal" deshalb, weil es sich irgendwie etwas "hakelig" bewegte.

    Verbindungsabbrüche gab es aber anscheinend nicht mehr; allerdings mußte ich den Empfänger zwischendurch auch einmal neu Binden, weil er nicht mehr reagiert hatte.

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • ZT 300 1:87, mein erstes ModellDatum24.01.2018 10:28
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    ich denke, ein W50 oder L60 sollte auch als "Anfänger"-Lkw gehen.
    Einen L60 (mit LAK II) habe ich schon gebaut und an einem W50 mit Pritsche/Plane bin ich "dran".

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • ZT 300 1:87, mein erstes ModellDatum23.01.2018 20:10
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Uwe,

    ich bin sicher nicht der kompetenteste Ansprechpartner, den Du hier im Forum finden kannst, deshalb mußt Du auf meine Meinung auch nicht hören, zumal ich Deine Fingerfertigkeit und Deine Werkstattausrüstung nicht kenne ...
    Meine Meinung: fang' nicht gleich mit einem (so kleinen) Traktor an, sondern nimm lieber einen Lkw mit Plane oder Kofferaufbau, oder einen Bus.
    Ich habe "damals" mit einem Bus angefangen, der mir dank der Hilfe von Thorsten Feuchter auch recht gut gelungen ist und noch heute fährt.

    Viel Erfolg beim Bauen!

    Herzliche Grüße von
    Maik

  • Orange RX R614XNDatum23.01.2018 19:46
    Foren-Beitrag von Maik_29413 im Thema

    Hallo Nils,

    vielen Dank für den Einwand bezüglich der "Spannungserhöhung".
    Das hatte ich allerdings auch tatsächlich selbst "im Blick" und hätte jetzt nicht versucht, die Servos mit 6V zu "grillen", die nur für maximal 5V ausgelegt sind.
    Den ER300-Fahrtregler hab' ich gestern schon aus Unachtsamtkeit beschädigt. - Beim Anlöten der Litze an die Lötösen für Rückfahrscheinwerfer und Bremslicht habe ich das daneben befindliche SMD-Bauteil (einen Widerstand?) versehentlich abgelötet. Weiß jemand, was für ein Bauteil dort hingehört?

    Heute hatte ich auf Grund der milden Temperaturen leider sowieso keine Zeit dazu, den "Test" mit höherer Spannung durchzuführen. - Ich mußte im Maßstab 1:1 ein Stück Beton-Fundament machen, damit wir unseren Zaun demnächst den "Sprung-Fähigkeiten" unseres Welpen anpassen (lassen) können.

    Herzliche Grüße von
    Maik

Inhalte des Mitglieds Maik_29413
Beiträge: 145
Ort: Salzwedel OT Cheine
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 7 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz