Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.541 Mitglieder
44.549 Beiträge & 4.798 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • MB Trac 1800 Datum04.01.2018 20:47
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo und herzlich Willkommen hier.

    Mal eine Frage: wenn ich das Modell so anschaue, kann man die Vorderräder überhaupt lenkbar gestalten? Also, ist da genügend Platz, dass die einschlagen können? Es bringt ja nicht viel, wenn man da nur einen sehr kleinen Winkel nutzen könnte... nur, bevor Du Dir jetzt viel Mühe machst mit dem Einbauen, prüfe mal, ob das Lenken möglich wäre...

    Ich habe im Netz jetzt nicht wirklich ein gutes Foto vom Original von vorne gesehen, damit man mal den Abstand zwischen Vorderrad und Chassis sehen kann, aber ich habe den Eindruck, dass dein Modell da nicht viel Platz bietet.

    Auch wenn sich das von meiner Seite aus Negativ anhört (und ja, ich habe erst ein Modell gebaut), mach doch mal ein Foto von vorne, vielleicht irre ich mich ja. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie doof es sein kann, wenn gerade das erste Modell viele Probleme bereitet oder gar nicht gut umsetzbar ist. Auf jeden Fall können die Leute hier (und es gibt hier viele, die richtig gut sind) Ihre Meinung dazu äußern.

    Ich drücke Dir aber die Daumen, dass das was wird.

    Gruß
    Nils

  • MAN M2000 HLFDatum01.01.2018 17:06
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,,

    das mit den Leuchtfäden aus einer Retro-Glühbirn kann man im Modellbaubereich vergessen.
    Die benötigte Spannung ist zu hoch, da die LEDs in Reihe geschaltet sind.

    Hatte das selbst vor einiger Zeit überlegt, ob ich mit solchen Drähten im Spannungsbereich unter 12V etwas bauen kann.

    Gruß
    Nils

  • Doppelblitz Tiny AnschlissenDatum23.12.2017 19:54
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,

    nochmal zum Schalter: im ganzen System brauchst Du nur einen Schalter, den Du entweder an den Plus- oder an den Minuspol vom Akku anschließt. Nach dem Schalter kommt dann die Elektronik. Es gibt Leute, die schließen den Schalter generell zwischen den Plus-Pol vom Akku und der Elektronik, andere generell zwischen den Minus-Pol und der Elektronik, und dem Rest ist es eigentlich egal, mal so, und mal so.

    Einzig solltest Du überlegen, wenn Du einen Umschalter nutzt (das machen meines Wissens eigentlich alle hier), dann kannst Du auch eine Ladebuchse einbauen. Hierzu verwenden viele dreipolige Anschlussbuchsen. Ich habe hier den mittleren Anschluss an den Schalter und somit als Pluspol, die beiden äußeren Anschlüsse an den Minuspol des Akkus angeschlossen. Somit kann ich mit dem Umschalter entweder die Ladebuchse ansteuern oder die Elektronik im Modell. Die dreipolige Buchsenleiste nehme ich deshalb, damit ich das Kabel nicht verkehrt herum anschließe (Verpolungsschutz).

    Gruß
    Nils

  • Doppelblitz Tiny AnschlissenDatum23.12.2017 10:50
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Sepp,

    was fehlt Dir denn genau?
    Den Anschlßplan hast Du ja.

    Vcc ist der Pluspol, den Du vom Akku her anschließt, Gnd der Minuspol, ebenfalls vom Akku her. Idealerweise hast Du entweder zwischen Plus vom Akku und Plus am Empfänger einen Schalter, dann greifst Du den Strom dort ab (also Akku -> Schalter -> Empfänger und Tiny). Oder Du hast den Schalter am Minuspol, geht genauso... (also Akku -> Schalter -> Empfänger und Tiny).

    Der nächste Anschluss ist der Impulseingang I. Bei diesem Tiny gibt es eine Besonderheit, denn hier brauchst Du zum Steuern einen Schalter, der umgelegt bleibt. Also keinen Steuerknüppel, wie man ihn zum Lenken und fahren verwendet.

    Die LEDs werden mit einem passenden Vorwiderstand an Plus (Anode) angeschlossen, deren Minus (Kathode) geht an den Tiny.

    Das sollte schon alles gewesen sein.

    Gruß
    Nils

  • ProgramierboardsDatum17.12.2017 11:43
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Bei solchen Boards musst Du halt schauen, dass Du die Arduino-Entwicklungsumgebung verwendest. Das "Problem" hierbei ist, dass die Tinys von Haus aus nicht mit USB direkt umgehen können. Aber per Software und einem auf dem Tiny gespeicherten Bootloader klappt das dann doch. Dadurch gehen Dir ca. 2kb Flash-Specher verloren - was beim AtTiny85 heißt, dass noch 6kb zur Verfügung stehen.

    Du solltest aber auf jeden Fall ein Steckbrett holen und dann Kabel vom Board zum Steckbrett verwenden, damit Du beim erneuten Programmieren die Kabel einfach vom Steckbrett trennen kannst - sonst können merkwürdige Dinge passieren, da Du ja nur ein paar Ein-Ausgänge hast und diese sowohl beim Programmieren wie auch bei der normalen Verwendung genutzt werden. Und das könnte - je nach Deiner Verwendung - die Programmierung stören (muss nicht unbedingt sein, kann aber passieren).

  • ProgramierboardsDatum15.12.2017 11:34
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Julian,

    so ein Board brauchst Du eigentlich nicht. Die ATTiny kann man relativ einfach programmieren. Was Du auf jeden Fall brauchst, auch wenn Du ein solches Board hast, ist ein ISP (In-System-Programmer). Das ist das Teil, welches die eigentliche Verbindung vom PC/Mac auf den Tiny oder Mega herstellt.

    Auf dem Board hast Du eine sechs-polige Anschlussleist, die mit dem ISP zu verbinden ist. Mit den Sockeln für die Tinys kann man Glück haben, es kann aber auch sein, dass die kaputt gehen. Im Prinzip reicht ein Steckbrett aus. Weitere Info findest Du auf vielen Seiten im Internet, z.B. auch bei Mikrocontroller.net.

    Ein ISP ist jetzt auch kein Hexenwerk, aber Du solltest darauf achten, dass er 3.3V und 5V liefert und das konfigurierbar ist. Die Tinys kommen fast alle mit den 5V klar, aber es kann sein, dass angeschlossene ICs nur 3.3V verkraften und mit 5V gegrillt werden.

    Ich habe einen von MyAVR.de, der ist ganz ok, ich muss vor dem Programmieren aber immer mit einem Tool von denen die Spannung aktivieren. Ansonsten geht es auch, wenn man mit einem Akku oder Netzteil den Strom liefert...

    Gruß
    Nils

  • Landkarte Funktion??Datum01.12.2017 17:41
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,

    bei mir geht die Karte jetzt. Der Java-Skript-Code, den ich hier sehe, ist aber ein anderer als gestern...

    Gruß
    Nils

  • Landkarte Funktion??Datum30.11.2017 19:22
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,

    mal ein Schuß ins Blaue:
    Per JavaScript wird auf der Seite (geomap.php) eine Google-Karte geladen und die Methode
    map.centerAndZoom(new GPoint(10.500000000000,50.800000000000),6);
    aufgerufen (Google Maps API v2?).

    In der aktuellen Google Maps API finde ich diese Methode nicht, wahrscheinlich wurde diese durch setCenter und setZoom ersetzt (API v3?). Hier müsste man sich mal den Quellcode genauer anschauen und an die aktuelle API anpassen.

    Ich fürchte, dass es aber nicht reicht, nur diesen Aufruf zu ändern. Da sind evtl. noch ein paar andere Punkte anzufassen.

    Gruß
    Nils

  • Helligkeit der BeleuchtungDatum29.11.2017 20:32
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hi,

    der Thread-Ersteller bin eigentlich ich. Ich war jetzt einige Zeit nicht hier, weil ich nach wie vor zeitlich nicht zum Modellbau komme.

    Mit den LED-Streifen und der Frage dazu habe ich nichts am Hut. :)

    Mit ging es eher darum, wie hell denn ein Modell sein muß. So hell, dass man bei dunklem Zimmer die Straße perfekt ausleuchten kann, oder so hell, dass man dann noch die Straße gerade so erkennt (wie das bei älteren Fahrzeugen auch war), oder gerade noch so hell, dass man am Tag sieht, dass ein Licht an ist.

    Mehr war's eigentlich nicht. Ich habe für mich entschieden, dass ich nicht in dunklen Höhlen fahre und das Licht keine echte Funktion zeigen muss. Ich will einfach nur erkennen können, dass es an ist.

    Bei Olis FPV-Fahrten kann das durchaus anders sein, er will ja immer sehen können, wo er fährt.

    Gruß
    Nils

  • Rx35d7 vebunden und keine Funktion Datum29.05.2017 08:24
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Oli,

    ja, es ist etwas merkwürdig, was da steht...

    Zitat
    Einfacher geht der Einstieg in die 2,4Ghz Technik kaum. Der RX35D7 verfügt über 4 JST Steckplätze und ist voll kompatibel zu unseren FM-Komponenten. Somit kann er einfach gegen den FM ausgetauscht werden. Über Lötanschlüsse stehen drei weitere Kanäle zur Verfügung, so dass auch die Funktionsmodellbauer auf ihre Kosten kommen. Der RX35D7 ist durch das DSM2/DSMX Protokoll Spektrum kompatibel. Als Empfänger mit verminderter Reichweite eignet er sich für Slowflyer, Saalflieger, Schiffsmodelle und Fahrzeugmodelle.



    Wie gesagt, diesen Empfänger verkauften sie im Set mit der DX5e...

    Gruß
    Nils

  • Rx35d7 vebunden und keine Funktion Datum28.05.2017 20:10
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Oli,

    naja, bei SolExpert wird oder wurde der mit DSM2 und DSMX-Kompatibilität verkauft. Und meiner kann ebenfalls DSMX, ich hatte in an der DX5e (die kein DSM2 kann) auch in Betrieb. Das sollte schon passen.

    Dass bei Deltang selbst auf der Seite nur noch DSM2 steht, hat mich auch schon verwundert.

    Gruß
    Nils

  • Rx35d7 vebunden und keine Funktion Datum26.05.2017 12:28
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Steffen.

    Zuerst mal den Empfänger einschalten und warten, bis er anfängt, schnell zu blinken. Erst dann ist er im Binde-Modus. Dann die DX5e mit gedrücktem Binde-Knopf einschalten. Nach wenigen Sekunden sollte der Binde-Vorgang durch sein.

    Gruß
    Nils

  • Der Neue aus dem Rhein-Neckar-KreisDatum24.05.2017 11:42
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo Benedikt,

    herzlich Willkommen hier.

    Gruß aus MA
    Nils

  • LupenleuchteDatum04.12.2016 11:30
    Thema von derniwi im Forum Euer Arbeitsbereich

    Hallo,

    ab dem 05.12.2016 ist bei LIDL eine Lupenleuchte im Angebot:
    https://www.lidl.de/de/livarno-lux-led-lupenleuchte/p233512

    Kennt die jemand? Taugt die was?
    Im Netz habe ich mit dem Titel verschiedene Leuchten gefunden, die waren aber eher durchschnittlich bis nicht so gut bewertet. Könnte sein, dass der Hersteller nachgebessert hat, aber das weiß ich nicht.

    Oder gibt es gute Alternativen?
    Worauf wäre beim Kauf noch zu achten?
    LED, min., 5 Dioptrin (also 2,25fache Vergrößerung), Abdeckung der Lupe als Staubschutz

    Gruß
    Nils

  • Volvo F88 Kraftverkehr Zwickau in 1:120Datum19.06.2016 10:56
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,

    ich sehe das alles etwas entspannter, gerade wenn von einem Fahrzeug in groß recht viele produziert wurden, dann gibt es halt auch sehr viele Modifikationen.
    Wenn das Gesamtbild paßt, ist es schon mehr als befriedigend, einen 1:1 Nachbau (also ein orginalgetreues Miniaturmodell) wird es aufgrund vieler technischer Probleme meist nicht geben. Aber wenn die Optik sehr nahe kommt, wäre mir das schon mehr als genug.

    Aber ich muss sagen, dass ich schon sehr, sehr beeindruckt bin, wie viel Augenmerk hier im Forum auf Details gelegt wird, was bei mir die Krönung am Ende eines Modelles wäre.

    Gruß
    Nils

  • Online StammtischDatum18.06.2016 22:38
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo,

    ich war gegen 22Uhr da... aber wer erster ist, kann ja einfach mal 'ne Weile den Hangout offen lassen.

    Gruß
    Nils

  • Motorreparatur bei abgerissenen KabelnDatum16.06.2016 21:31
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hallo zusammen,

    ja, sehr interessant, ich hätte auch versucht, den Motor zu öffnen. Bei größeren Modellen geht das auch und irgendwie wurde er ja auch zusammengebaut.

    Warum konntest Du die originalen Bohrungen nicht verwenden?
    Ich hätte vielleicht noch überlegt, ob ich stärkeren Kupferdraht verwende und somit aussen dann stabilere Lötpunkte hätte. Kommt aber auf den Einsatzzweck an, evtl. ist halt kein Platz mehr - bei meinem Unimog würde das nicht gehen, da müsste ich auch wieder dünne Litze nach außen führen.

    Gruß
    Nils

  • Unterschied HK5320 und HK5320SDatum12.05.2016 23:11
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Naja, nicht unbedingt.
    Aber auf jeden Fall, dass der HK5320 schon mit 2,8V läuft, der andere evtl., aber sicher mit 3,7V.

    Die Geschwindigkeit ist ja zwischen den langsamen und schnellen Stellzeiten relativ gering, also 0,07s zu 0,05s. Wie sauber der HK5320S mit 2,8V läuft, ist da leider nicht zu erkennen. Und wie die Stellzeiten bei beiden bei 2,8V bzw. 3,7V sind, ist ja leider Spekulation...

    Naja, wenn ich mal wieder bei HK bestelle, kommt mal min. ein HK5320S mit in den Warenkorb.

    ... mittlerweile wurde auch ein Kommentar bzgl. der Unterschiede geschrieben: die beiden scheinen sich im Stecker zu unterscheiden, der HK-5320 hat einen 1.25 JST, der HK-5320S wohl einen 1.00 JST...

    Gruß
    Nils

  • Frage zu Deltang RX45-v5Datum12.05.2016 16:53
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Zitat von Angela im Beitrag #11
    dem TONI im Forum eine private eMail und bitte ihn, dass er sich bei mir
    unter dieser Adresse "xxxxx" meldet - ich habe Neugkeiten zum Pico-Servo.
    Danke!



    Das ist ziemlich öffentlich, mit "privat" hat das nichts zu tun.

    Admin, bitte... ;)

  • Unterschied HK5320 und HK5320SDatum12.05.2016 15:09
    Foren-Beitrag von derniwi im Thema

    Hi Alex,

    laut der HobbyKing-Seite:
    5320: Speed: 0.07sec 60deg @ 2.8v / 0.05sec 60deg @4.2v
    5320S: Speed: 0.07sec/60°(3.7V),0.05sec/60°(4.2V)

    Die Geschwindigkeit ist dort gleich, lediglich bei unterschiedlichen Spannungen...
    Wo hast Du die anderen Infos gefunden?

    Gruß
    Nils

Inhalte des Mitglieds derniwi
Beiträge: 398
Ort: Mannheim
Seite 1 von 14 « Seite 1 2 3 4 5 6 14 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen