Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.743 Mitglieder
48.696 Beiträge & 5.225 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • NAG-Oetker-Werbewagen 1931Datum22.10.2019 14:10
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Schönes Teil. Die Zelle im Anhänger ist sicher für das Fahrlicht, oder hat die noch eine andere Funktion?
    Du scheinst da eine sehr schöne Kulisse zu haben. Kannst du uns die mal in voller Gänze vorstellen?

  • VorstellungDatum20.10.2019 14:44
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Ja, habe vor ein paar Jahren eine interessante Führung vom Industriesalon mitgemacht. Da hatte die HTW, die heute in den alten Werkshallen der NAG ist auch einen NAG-Rennwagen (das Ding hat da mal wohl auf der Avus so ziemlich alles stehen lassen) im Foyer und gerade einen Elektro(!)-Bäckereiwagen aus dieser Zeit zur Restauration in der Werkstatt. Dieser E-Wagen steht jetzt wieder im Museum.

  • VorstellungDatum20.10.2019 13:41
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Sehr schöner und außergewöhnlicher Autowagen.
    Aber in einem Punkt möchte ich wiedersprechen:

    Zitat von AKKI64 im Beitrag #5
    ...
    Es ist ein NAG ( Nationale Automobilgesellschaft, nach WK1 Neue Automobilgesellschaft, später Fusion mit Büssing)...
    |addpics|rbv-6-bddf.jpg,rbv-7-f6ad.jpg,rbv-8-bc9c.jpg,rbv-9-12eb.jpg|/addpics|

    Die NAG wurde 1901 als Neue Deutsche Automobil-Gesellschaft AG gegründet (von Emil Rathenau übrigens) und 1915 in Natioanale Automobi-Gesellschaft umbenannt. Die Fahrzeuge wurden hier in Oberschöneweide gebaut, auf der anderen Straßenseite

  • Devention Devo 7eDatum19.10.2019 20:18
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Hast du auch alle Knüppel und Schalter neu kalibriert?

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Doch -> Sam Sang

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Tiny4x4 ist nicht der Hersteller, dort hatte ich den nur gekauft. Hersteller ist DAS87 (User "Sam" hier im Forum). Der Bausatz heißt DAS87A01. Den bekommst du z.B. bei Banggood, oder bei dronejunkie in UK. Wenn du ein paar Euronen mehr ausgeben willst, kannst du dir auch den Crawler (DAS87A03) kaufen. Premium-Modellbau hat schon einen für teuer Geld auf Lager. Leider sind da immer noch keine Kugellager verbaut.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Bei mir hält sich das noch (wird mit der Zeit sicher schlimmer werden) einigermaßen in Grenzen (dürfte in etwa genauso wackeln, wie billige 1x3x1-mm-Kugellager). Das liegt daran, dass die Vorderräder keine richtigen Lager haben. Die Felge läuft ja außen am Achsschenkel lang (quasi Rohr in Rohr). Da hier Messung auf Messung reibt, wird da Spiel zwischen Felge und Achsschenkel mit der Zeit größer werden. Man kann das Schlackern minimieren, indem man die Räder eng an die Achsschenkel heranzieht (Spannung auf die Kardangelenke). Dann stabilisierts ich die Felge an den Außenkanten der Achsschenkel. Zu fest darf man das aber natürlich auch nicht spannen, damit sich die Räder noch leicht drehen.

    Die Reifen habe ich mit Sekundenkleber auf den Felgen fixiert. Bisher hatte ich noch nicht das "Problem", das die Reifen soviel Grippe aufbauen, dass sie sich von den Felgen ziehen. Die Reifen rutschen eher auf dem Untergrund, als auf den Felgen.

    Edit: @marcvo, hast du das Kardangelenk wieder reparieren könne?

  • Ikarus 255 Brekina - mein erstes MalDatum14.10.2019 14:19
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Die Rücklichter würde ich ausschneiden und neu mit transparentem , farbigem Polystyrol verglasen. Beim Origilal sitzt auch nur ein kleines Lämpchen in der Mitte, daher reicht im Modell auch eine kleine (0402, 0603) LED aus um die großen Rückleuchten zu erhellen.

    Der Nachläufer ist im Prizip nur ein Anhänger (wie beim PKW). Neben der Anhängerkupplung ist am Zugfahrzeug ein Befestigungspunkt für eine Schubstange, welche über einen Umlenkhebel auf die Achse des Nachläufers wirkt.

    "wsf" hat es etwas anders gelöst, aber es scheint auch gut zu funktionieren. Bilder dazu sieht man auf seinem Basteltisch im ddr-modellbau.aktiv-forum

    Edit: Ich sehe gerade, dass man sich für den Basteltisch einloggen muss...

  • Anhänger-EmpfängerDatum09.10.2019 16:48
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Hallo Michael!

    Was macht das Projekt? Sind die Studenten fleißig?

  • Shapeways (Dienstleister)Datum09.10.2019 16:00
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Brauche ich nicht prüfen, is' so! Die Grenze liegt auf dem Papier bei 22Euro, da der Zoll aber keine Beträge unter 5Euro erhebt, werden real erst Gesamtwerte ab 26,30Euro besteuert. 5Euro entsprechen 19% von 26,30Euro.

  • Shapeways (Dienstleister)Datum09.10.2019 14:47
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Zollgebüren werden erst ab 150Euro Gesamtwert (Ware+Versand) fällig. Die Gebühren richten sich aber nach einer Zoll-Warentabelle. Die Einfuhrumsatssteuer, welche bereits ab 26,30Euro Gesamtwert (Ware+Versand) erhoben wird, besteuert auch die Versandkosten.

    @Thomas M
    Lässt du von Shapeways aus den USA liefern? Normalerweise liefern die hier in Europa aus den Niederlanden. Und da ist dann auch die Rechnung in Euro.

  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum07.10.2019 21:27
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Nein, ich bin nicht in Friedrichshafen. Das wären knapp 800km vom mir aus dorthin. Bin mir aber fast sicher, dass dort auch viele andere Trucks vertreten sind. Ich konnte meinen in Leipzig ja das erste mal testen (hatte vorher keine Erfahrungen damit) und musste feststellen, dass der Truck gnadenlos überpowert ist. Das lässt sich zum Glück einfach durch den Tausch des Motors beheben. Mit den restlichen Fahreigenschaften bin ich super zufrieden. Mein Sohn hat auch schon Interessea n einem Renntruck angemeldet. Ich werde mal versuchen ihm einen einfachen aufzubauen. In Leipzig konnte ich viele sehr gut funktionierende einfachere Lösungen bewundern.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    War mal wieder super mit euch am Stand. Es gab tolle Dinge zu entdecken und viele Erkenntnisse zu gewinnen. Etwas schade, dass es Oliver am Samstag nicht so gut ging und er daher fehlte. Und auch schade, dass kein richtiges Rennen zu Stande kam. Free-for-All war aber trotzdem lustig.

    Übrigens, es ist nach 20Uhr. Ich hoffe, ihr habt schon für den morgigen 70. dekoriert...

    [[File:IMAG7129_1.jpg|none|700px|700px]]


    PS: Es sind alle Fahnenhalter zu nutzen!

  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum04.10.2019 00:43
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Nanu, war wohl nicht eingeloggt...

  • Thwaites Dumper 10ton.Datum30.09.2019 14:13
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Super geworden, wenngleich auch die Vorlage schon ziemlich hässlich ist. Aber wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum man die Augen davon nicht abwenden kann. Was schafft die Mulde denn zu drücken? Im Fahrantrieb sind ja schon mehr Zahnräder, als in einer Uhr verbaut. Ist bestimmt ziemlich laut. Auf ein Video bin ich noch gespannt.

  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum28.09.2019 10:43
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Naja, würde nicht behaupten, dass der Antrieb träger ist, aber genau kann ich das nicht sagen, weil die Räder bei zu viel Gas einfach durchdrehen (auch mit Kanalwegbegrenzung im Sender). Mit etwas mehr Gewicht auf der Hinterachse wird das sicher noch besser. Ich habe mal eine Testrunde mit "Backup-Transponder" hinten drauf gedreht und das war schön ein spürbarer Unterschied im Handling. Drehmoment ist auf jeden Fall genug da und auch mit den 2 Stirnradstufen rollt der Truck noch ein paar cm aus.
    Die vorderen Kugellager habe ich in Isopropanol entfettet und mit einem Tropfen Leichtlauföl geschmiert. Jetzt drehen die schön leicht.

  • FrässteileDatum27.09.2019 00:08
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Am besten wendest du dich da man an Sven Löffler, der macht auch Auftragsarbeiten.

  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum26.09.2019 23:58
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Hallo Patrick, ich antworte dir einfach mal auf deine Frage an Klaus: Der MotorTinyII ist einfach nur wesentlich kleiner, als sein Vorgänger. Den MotorTinyII kannst du direkt beim Klaus Wintermayr bestellen.


    Ich habe inzwischen die Befestigung der Fahrerkabine fertig. Sie wird rückseitig mit einer Schraube gehalten. An die Rückseite der Fahrerkabine wird die Platine mit den LEDs einfach von oben in 2 Bohrungen gesteckt. So lässt sich die Kabine auch mal schnell demontieren, ohne gleich irgendwelche Drähte abzulöten und Verklebungen zu lösen. Oben drüber kommt ja noch die Lufthutze. Dafür werde ich mir auch noch eine Steck- oder Schraubverbindung überlegen. Die Seitenteile sind noch nicht fest, sie würden nur für die Kabinenausrichtung dranvesteckt.
    Die Teile links im Bild (Motorattrappe mit Schalter und Transponder) kommen dann hinter die Kabine.

    [[File:IMAG7035_1.jpg|none|700px|700px]]


    Wird langsam...

  • Unimog DIY KitDatum25.09.2019 11:30
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Das ist immer reine Glückssache. Ich musste schon 2x hin (vor Ort öffnen). Einmal davon kam die Einfuhrumsatzsteuer noch drauf (auf Warenwert und Versandkosten!).
    Offiziell sind Waren unter 22Euro von der Einfuhrumsatzsteuer befreit (also immer schön kleine Einzellieferung aus China bestellen), real werden aber beim Zoll keine Abgaben unter 5Euro erhoben. Damit liegt die Grenze zur Abfuhr der Einfuhrumsatzsteuer bei 26,30Euro (Gesamtsumme aus Warenwert und Versandkosten!). Alle Sendungen ab diesem Wert können theoretisch vom Zoll mit Nachzahlungen belegt werden. Ab 150Euro kommen dann zu der Einfuhrumsatzsteuer noch Zollgebühren oben drauf. Aber nicht immer werden die Sendungen vom Verkäufer in China korrekt deklariert (zu Gunsten des Käufers), daher besteht auch die Möglichkeit, ohne weitere Nachzahlungen seine Ware zu erhalten. Sollte der Zoll jedoch Zweifel an der Deklaration hegen, kann er der Inhalt prüfen und ggf. eigene Maßstäbe zur Wertfindung ansetzen.

  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum23.09.2019 23:56
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Vielen Dank, Klaus. Vielleicht sollte ich für die Rennstrecke noch eine Klarsichtbox um das Fahrzeug installieren

    Zugegeben, war der MotorTinyII nicht die 1.Wahl. Das hat aber nichts mit der Qualität zu tun (ich finde den wirklich total super), sondern ausschließlich mit den Lastangaben. Der verwendete Drohnenmotor zieht in den Spitzen wesentlich mehr als die für den MotorTinyII angegebenen 500mA. Daher wollte ich eigentlich den ER600L verwenden (der verpackt 1900mA Dauerstrom). Allerdings lässt der ER600L den Motorbei Gaswegnahme nicht nachlaufen. Wahrscheinlich schließt er die Motorspulen bei 0-Stellung kurz. Damit verhält sich das Stirnradgetriebe noch schlimmer als ein Schneckengetriebe am Deltang oder am MotorTinyII, weil der Motor sofort blockiert. Das Stirnradgetriebe habe ich ja extra gewählt, dass das Fahrverhalten smoother wird. Mit dem MotorTiny klappt das auch wunderbar, ich hoffe aber, dass er die Überlast auch auf Dauer verträgt.

    @Siegfried
    Danke, für den Hinweis. Da werde ich das nächste Mal dran denken, wenn ich mehrstufige Getriebe benötige. Glücklicherweise hält sich die Geräuschkulisse hier noch in Grenzen, was ich hauptsächlich den POM-Räder zuschreibe.



    Heute habe ich das Heckteil fertiggestellt (naja, ein bißchen Farbe kann noch an die Unterseite). Die Teile vom Grundmodell habe ich miteinander verklebt und dann das ganze Stück an das Druck-Chassis angepasst. Mit einem 10poligen Stecker (9 Pins belegt) wird das Heck am Chassis befestigt. Über diesen Stecker laufen die Kontakte für die Heckleuchten und die geschaltete Versorgungsspannung für eine Buchse, welche als Rückfallebene für einen Ersatztranponder dient. Die Buchse befindet sich unter der Sattelplatte, davon ist später nicht viel zu sehen.

    [[File:IMAG7017_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG7015_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG7019_klein.jpg|none|700px|700px]]

    Der Schlitz in der Mitte des Chassis ist für den (Um-)Schalter für den Transponder. Der Haupttransponder wird fest vor der Hinterachse installiert und muss ja nur für die Rennen aktiv sein. Mit dem Schalter kann man den Transponder abschalten, bzw. auf die Buchse für den Ersatztransponder umschalten.

    Die Rücklichter funktionieren jetzt alle. Blinker...

    [[File:IMAG7027_klein.jpg|none|700px|700px]]


    ...Fahrlicht und Rückfahrlicht...

    [[File:IMAG7026_klein.jpg|none|700px|700px]]


    ...Fahrlicht und Bremslicht
    [[File:IMAG7025_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Als Nächstes wird weiter von hinten nach vorn gebaut: Transponder mit Schalter, Fahrerkabine (soll auf dem Messingblock verschraubt werden), Frontbeleuchtung. Danach kommen erst die Seitenverkleidungen. und zum Schluss noch ein paar Details (Felgen, Farbe, etc.).

Inhalte des Mitglieds Selbstfeiermeister
Beiträge: 915
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 41 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 41 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz