Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.743 Mitglieder
48.694 Beiträge & 5.225 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • MB Atego "Warsteiner Nr.7"Datum23.09.2019 01:40
    Thema von Selbstfeiermeister im Forum Race Trucks

    An dieser Stelle möchte ich mal meinen Race Truck vorstellen. Er ist zwar noch nicht fertig, aber gedanklich sind nun soweit alle Probleme gelöst, dass ich "nur noch" fertigbauen muss.
    Das Grundmodell ist ein MB Atego aus der Saison 1999 (Team Warsteiner, Nr.7, Stefano Buttiero) von dem eigentlich nur die Verkleidung genutzt wird. Das Chassis ist im 3D-Druck entstanden. Daran werden die restlichen Teile vom Grundmodell befestigt.

    [[File:_cad.jpg|none|700px|700px]]


    Gedruckt wurde das Chassis in PA12 (schwarz), das ist ein flexibler robuster Kunststoff.
    Im Boden befindet sich die 180mAh-Zelle (ist schwerer als das Servo), welche von ihrer Schutzplatine befreit wurde, und der 6x15mm-Motor (Standard-Drohnenmotor). Der Motor liegt quer vor der Hinterachse und schiebt die Kraft über 2 Stirnradstufen (10 auf 40/10 auf 40 -> Gesamtübersetzung 16:1) auf die Hinterachse. Die 40er Zahnräder sind aus schwarzem POM, damit sie optisch nicht so ins Auge stechen und das Getriebe etwas leiser ist. Die Zwischenstufe und die Hinterachse sind mit 3mm-Kugellager gelagert.
    Das Servo ist mittig zwischen den Vorderrädern angeordnet.

    [[File:IMAG6385_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6387_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Die Felgen habe ich bereits 2x angefertigt, da die erste Version nicht die Anforderungen erfüllte. Die hinteren Felgen hatte ich erst als Teilfelgen (innen Messing, außen vom Grundmodell) gefertigt, jedoch war damit kein anständiger Rundlauf hinzubekommen.

    [[File:IMAG6389_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Die ersten vorderen Felgen hatten einen zu niedrigen Kragen an der Innenseite. Da wären die Reifen in den Kurven abgerutscht.
    Die Reifen habe ich 2teilig gefertigt, da ich die Schriftzüge der Originalreifen übernehmen wollte. Dafür habe ich die Reifen vom Grundmodell abgedreht und nur die äußere Flanke stehen lassen. Bei der Hinterachse habe ich nur die äußeren Reifen dementsprechend bearbeitet. Für die restlichen Reifenteile habe ich eine Gussform konstruiert und bei Shapeways drucken lassen. Diese wurde dann mit Silikon befüllt…

    [[File:IMAG6396_klein.jpg|none|700px|700px]]


    So sehen die fertigen Abgüsse aus…

    [[File:IMAG6406_klein.jpg|none|700px|700px]]


    …und so die kompletten Räder (hier noch die Felgen der 1. Version):

    [[File:IMAG6407_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6410_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6714_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Das Chassis mit den neuen Felgen:

    [[File:IMAG6715_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6716_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Die Lipo-Zelle wurde unter das Chassis gehangen und wird von einer Metallklammer (aus dem Schirmblech eines alten PC-Steckers gefertigt) gehalten (nur geklipst).

    [[File:IMAG6748_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6749_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6750_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6751_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Als Empfänger kommt ein Deltang Rx31 zum Einsatz in Verbindung mit einem MotorTinyII als Fahrtregler. Die Stromversorgungsleitungen wurden möglichst flach gehalten, damit sie noch unter die Seitenverkleidung passen.

    [[File:IMAG6776_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Es ist gar nicht so einfach geeignetes Personal zu finden, daher wurde ein Motorradpolizist zum Rennfahrer umgeschult.

    [[File:IMAG6795_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Erst wollte er nicht so richtig, aber nach ein paar freundlichen Pieksern mit dem Lötkolben in Po, Kniekehlen und Nacken war er dann dazu bereit, es wenigstens einmal zu versuchen.

    [[File:IMAG6798_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6796_klein.jpg|none|700px|700px]]

    Da er den Motorradlenker aber immer noch nicht loslassen wollte, musste ich ihm die Hände amputieren. Darafhin lockerte sich sein Griff…

    [[File:IMAG6809_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Ich habe ihm dann auch gleich mal einen größeren Helm verpasst…

    [[File:IMAG6801_klein.jpg|none|700px|700px]]


    …und ein schönes Lenkrad…

    [[File:IMAG6928_klein.jpg|none|700px|700px]]


    …und einen schönen Rennanzug

    [[File:IMAG6935_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Dann ist es etwas mit mir durchgegangen und ich habe Sponsorenlogos auf dem Anzug verteilt ("ZF" und "Truckdrive" auf der Brust und "Warsteiner" auf den Ärmeln.

    [[File:IMAG6948_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Die Logos habe ich einfach auf normalem Papier aufgedruckt und dann das Papier einfach mit dem Skalpell dünner geschnitten. Hier am Beispiel des Truckdrive-Logos für die Brust am Anzug. Ich habe die Logos dann einfach mit Sekundenkleber auf den Anzug gebappt.

    [[File:IMAG6939_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Dumm nur, dass die Logos auf der Brust unter dem Gurt verschwinden…

    [[File:IMAG6968_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6969_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG6970_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Der Empfänger kommt an die Decke der Fahrerkabine und der MotorTinyII hinter den Fahrersitz. Somit war noch Platz hinter dem Beifahrersitz. Daher habe ich einen ATTiny25 mit der LichtBlinkTinyII-Firmware von Harrys Homepage geflasht und hinter dem Sitz platziert. Damit lassen sich diverse Lichtfunktionen (Blinker/Warnblink, Licht, 1 oder 2 Blitzer) über einen Servokanal realisieren.

    [[File:IMAG6990_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Also wurden fleißig LEDs gelötet. An die Rückseite der Fahrerkabine kommen 6 (3 links, 3 rechts) 0201er LEDs für Blinker, Licht und Bremslicht (über MotorTinyII).

    [[File:IMAG6987_klein.jpg|none|700px|700px]]


    In den Rücklichtern am Heck wurden 8 (4 links, 4 rechts) 0402er LEDs für Blinker, Licht, Brems- und Rückfahrlicht (über MotorTinyII) untergebracht.

    [[File:IMAG6983_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:IMAG7013_klein.jpg|none|700px|700px]]

    Die vorderen Lichter kommen zuletzt. Zuvor muss noch die Transponderplatine für die Zeitmessung installiert werden. Einen Platz dafür habe ich bereits. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen noch ein paar Fortschritte zeigen kann.

  • Servo-Kabel-abDatum21.09.2019 13:54
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Von links nach rechts: "-", "+","Impulse"

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Hallo Kai!
    Schade, dass du nicht da bist. Ich habe Leipzig fest eingeplant. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, schaue ich am Samstag am Stand vorbei. Diesmal muss ich aber unbedingt vorher den Rest der Messe anschauen, falls ich mich wieder verquatsche...

  • Hallo aus HessenDatum15.09.2019 20:13
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Hallo und herzlich Willkommen, Namensvetter!
    Du kannst ja gleich mal mit der Vorstellung des MENCKs mit den Rackel-Ketten beginnen

  • Grundprogamierung RX-45-V5Datum11.09.2019 14:17
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Ja. Da die F-Ausgänge aber trotzdem proportional sind, muss am Sender entweder ein Schalter verwendet werden, oder der Kanal mit einer Kurve von z.B. 0zu1 (sprunghaft) versehen werden. Sonst lässt sich der F-Ausgang "dimmen" (PWM). Einige hier nutzen das tatsächlich zur Helligkeitseinstellung des Fahrlichtes über den Sender.

  • Grundprogamierung RX-45-V5Datum10.09.2019 13:39
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Schön, dass es jetzt funktioniert. Dann ist der Krabbelkäfer im Video wohl nur ein Widerstandsarray?

  • MessingrollenDatum09.09.2019 14:05
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Stimmt, die gibt's auch. Die wären dann aber 1,5mm breit und hätten eine 0,5mm-Bohrung. Die Nut wäre halbrund und 0,5mm breit und damit 0,25mm tief. Man kann die Rollen auch auf der Bohrmaschine noch schmaler schleifen. Dann kann man sich aber schon fast die ganze Rolle mit feiner Säge und Feile aus einem 3x1mm-Rohr auf der Bohrmaschiene basteln...

  • Grundprogamierung RX-45-V5Datum09.09.2019 13:05
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Nein, ist nicht schädlich, wenn die Lastwerte der einzelnen Bauteile (LEDs, Widerstände, IC-Ports, ...) eingehalten werden. Die Funktion ist einfach nur invertiert (der Strom fließt im ungeschalteten Zustand, da dann der Potentialunterschied vorhanden ist).

  • MessingrollenDatum08.09.2019 21:11
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Ohne Bohrung?

  • Grundprogamierung RX-45-V5Datum08.09.2019 20:46
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Auf dem Video ist ein SO8-IC zusehen. Kann es sein, dass du einen BlinkTiny verwendest? Der schaltet nämlich nach "+" der Versorgungsspannung (Ruhezustand: 0V), das heißt, die LEDs müssen fest auf Masse gelegt werden.

  • Grundprogamierung RX-45-V5Datum08.09.2019 20:14
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Die Ausgänge am Deltang schalten nach Masse (Ruhezustand: "+" der Versogungsspannung). Du musst die LEDs also dauerhaft an "+" der Versorgungsspannung legen. Du hast sie mit Sicherheit auf Masse gelegt, daher leuchten sie im Ruhezustand und gehen dann aus, wenn der Ausgang am Deltang nach Masse schaltet.

  • EMW 340 SankraDatum31.08.2019 11:14
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Als Alternative gibt es noch 0201er LEDs die sind nur halb so groß, wie die 0402er (habe ich in den Reuckleuchten vom Trabi verbaut). Aber ich finde, die Rückleuchten stehen ihm so sehr gut.

  • EMW 340 SankraDatum30.08.2019 16:38
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Der Autowagen ist sehr schön geworden. Es dürfen gern ein paar mehr finale Fotos sein.
    Ein Senftenberger Kennzeichen. Aber dir ist schon klar, dass das Kennzeichen zu einem Motorrad gehört?

  • Hallo aus dem Neckar-Odenwald-KreisDatum30.08.2019 13:32
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Na, dann mal herzlich Willkommen. Hast du schon eine Idee für dein erstes Projekt?

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    So, habe mich heute nicht zügeln können und mal ein paar Kettenglieder zusammengebaut, aber... ...es ist der Hass! Ja, die Kette bekommt man zusammen, dafür muss man aber jedes der 90 Kettenglieder auf biegen (das heißt total krumm machen) und nach dem zusammenstecken wieder zusammen biegen. Es ist aber gar nicht so einfach, die Kette dann leichtläufig zu bekommen, da die Bohrungen ja durch das Verbiegen nicht mehr rund sind und die gedruckten Verbindungsbolzen erst recht nicht. Ich denke, das könnte Probleme mit der Passung am Zahnkranz des Antriebsrads geben, weil die Zähne dann nicht richtig in die Bolzen greifen können. Mir ist völlig unverständlich, warum die Bolzen nicht einfach bei der Montage eingeschoben werden. Dann sind die Dinger rund und man braucht nicht erst die Kettenglieder zu verbiegen. Friul bekommt das doch auch hin (und die haben nur einen 0,3mm-Draht) und jeder Andere hier im Forum, der Ketten konstruiert nimmt auch separate Bolzen. Das geht sogar noch schneller bei der Montage.

    Die Kettenglieder kann man mit einem kleinen Seitenschneider von den Gießästen lösen (es sind immer 2 Kettenglieder zusammen). Ich habe dann noch die Reste der Angüsse abgefeilt. Für die Funktion ist das nicht nötig, aber für die Optik schon, da man sonst von der Seite die runden Punkte sieht.
    [[File:IMAG6781_1.jpg|none|700px|700px]]


    Hier sieht man, wie weit die Kettenglieder aufgebogen werden müssen. Das habe ich mit zwei Flachzangen gemacht (ich meine das Werkzeug, nicht etwaige Erfüllungsgehilfen).
    [[File:IMAG6786_1.jpg|none|700px|700px]]


    Man sieht mit bloßem Auge, dass die Verbindungsbolzen nicht einheitlich sind. Die Bohrungen müssen sehr individuell aufgerieben werden, damit nichts klemmt oder klappert (und das bevor die Löcher noch verbogen werden). Ich hoffe, das Treibrad passt später.
    [[File:IMAG6794_1.jpg|none|700px|700px]]


    Die Oberseite sieht ganz gut aus.
    [[File:IMAG6792_1.jpg|none|700px|700px]]


    6 Kettenglieder sind fertig. Fehlen noch 84...

  • Thema von Selbstfeiermeister im Forum Baumaschinen

    Heute bekam ich mal wieder Post vom Chinesen meines Vertrauens. Es handelt sich um den Das87-Bausatz (DS87E07) einer Liebherr PR 734. Der Preis ist mit knapp 127 Euro (kostenloser Versand) nicht ganz billig, aber auch nicht wirklich teuer und ich war sehr neugierig auf die Umsetzung der Laufwerke. Den Landrover Defender vom selben Hersteller habe ich schließlich auch zum Laufen bekommen, also habe ich einfach mal zugeschlagen. Die Lieferung hat gut 2 Wochen gedauert.

    Was bekommt man für sein Geld:

    Eine schicke Metalldose (leicht verdellt vom Transport im Polsterumschlag)...
    [[File:P1040955_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:P1040958_klein.jpg|none|700px|700px]]


    ...wieder voll mit feinen Sachen.
    [[File:P1040960_klein.jpg|none|700px|700px]]


    5 Tütchen und 1 0,5mm-Drähte...
    [[File:P1040962_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Tütchen 1: 3D-Druck der Raupenkarosse und des Schildes
    [[File:P1040963_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:P1040964_klein.jpg|none|700px|700px]]

    [[File:P1040968_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Tütchen 2: Messinggußteile von Chassis, Getriebedeckel, Laufwerkskörpern, Treib- und Leiträdern, Schildarm, diversen Kleinteilen sowie Messingdrehteile von Hydraulikzylinder und Laufrollen
    [[File:P1040991_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Tütchen 3: 2x Motor 6mm mit Planetengetriebe
    [[File:P1040970_klein.jpg|none|700px|700px]]


    Tütchen 4: 45x je 2 Kettenglieder am Gießast
    [[File:P1040980_klein.jpg|none|700px|700px]]

    Tütchen 5: 2 Paar Kegelräder, 2 Schraubenfedern, diverse Stahlachsen/-wellen, Ladebuchse, Ladestecker, Schalter, Schrauben in verschiedenen Längen.
    [[File:P1040971_klein.jpg|none|700px|700px]]




    Wie bei Das87 üblich, wird keine Anleitung mitgeliefert. Diesmal scheint es nichtmal ein Bauvideo auf DuRöhre dafür zu geben. Aber wie beim Defender erklärt sich der Aufbau nach etwas Betrachtung der Teile auch ganz von selbst.
    Servo (zum Heben des Schildes), Empfänger und LiPo-Zelle sind wie gehabt nicht mit im Lieferumfang. Welche Komponenten ich dafür verwende, werde ich im Laufe des Baufortschrittes entscheiden. Anders als dem von mir bereits gebauten Defender, werde ich die Raupe nicht einfach Out-of-the-Box bauen, sondern gleich Optimierungen einfließen lassen werde, wo es nötig ist. Angefangen bei den Karosserieteilen, die kommen von Herpa:
    [[File:P1050005_klein.jpg|none|700px|700px]]



    Schön finde ich, dass bei der Raupe viele Teile geschraubt werden und dass die Gewinde bereits in den Bohrungen vorhanden sind.
    [[File:P1050001_klein.jpg|none|700px|700px]]




    Ich werde hier nach und nach wieder den Baufortschritt mitteilen und bin echt gespannt, wie sich die Laufwerke so machen. Da ich momentan meine knapp bemessene Bastelzeit allerdings komplett für den Renntruck für Leipzig aufwende, wird der Bau der Raupe etwas schleppend verlaufen.

  • Arocs KipperDatum26.08.2019 13:21
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Den (Micro-)DoppelblitzTiny brauchst du aber bei mehr als einem Blaulicht sowieso. Bei nur einem Blaulicht tuts vielleicht die Flasher-Funktion aus dem Deltang.

  • Arocs KipperDatum25.08.2019 20:55
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Mit einem Rx43d und einem (Micro-)DoppelblitzTiny müsstest du eigentlich hinkommen, z.B.:
    H1 - Fahrmotor,
    H2 - Kippmotor,
    P1 - Lenkservo,
    P2 - Blinker links,
    P3 - Blinker rechts,
    P4 - BlaulichtTiny,
    P5 - Bremslicht,
    P6 - Rückfahrscheinwerfer,
    F1 - Fahrlicht,
    F2 - Fernlicht oder Arbeitsscheinwerfer

    Dann fehlt nur der Arbeitsscheinwerfer oder das Fernlicht.
    Alternativ kannst du aber noch einen MotorTinyII dazunehmen an welchen du Brems- und Rückfahrlicht anschließen kannst. Dann hast du zum Beispiel:
    H1 - Kippmotor,
    P1 - Lenkservo,
    P2 - Blinker links,
    P3 - Blinker rechts,
    P4 - BlaulichtTiny,
    P5 - MotorTinyII,
    P6 - Arbeitsscheinwerfer,
    F1 - Fahrlicht,
    F2 - Fernlicht

    Oder du nimmst statt des MotorTinys ein (Micro-)HLTB.
    Oder du nimmst für Alles einen Rx47 und einen (Micro-)DoppelblitzTiny.

  • Venezianische GondelDatum24.08.2019 22:43
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Das Boot mit der Pläne gefällt mir gut. Ist die Pläne aus Zellstoff oder was hast du da genommen?
    Ja, der DasDefender (die "annähernd-Out-of-Box-Version" mit Trial-Getriebe) läuft. Einen weiteren habe ich noch auf Lager. Der bekommt dann eine Radikalkur. Fragen dazu kannst du natürlich gerne im Defender-Thread stellen.

  • Venezianische GondelDatum24.08.2019 21:15
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    ??? Wolltest du noch was hinzufügen?

Inhalte des Mitglieds Selbstfeiermeister
Beiträge: 915
Geschlecht: männlich
Seite 4 von 41 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 41 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz