Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.635 Mitglieder
46.517 Beiträge & 4.987 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Liebherr R 936 aus dem 3d DruckerDatum13.11.2018 12:49
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Tante Google hat folgende Vorschläge dazu:
    Vorschlag #1
    Vorschlag #2

    ...alles nach 1905...

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Wie du meinst. Aber danke für die Bilder. Die bestätigen aber meine Vermutung, dass sich das Fahrzeug relativ leicht auf Deltang umbauen lässt, wenn man die Motoren und das Poti weiter verwendet.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Das wurde hier schon so verstanden, siehe Beitrag #3 von Oliver.
    Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass man nur 5 Lötstellen für das Poti und für den Fahrmotor lösen müsste um den Carson-Empfänger zu entfernen.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das da ein Poti über dem Drehschemel keinen Platz finden soll. Das ist doch ein Bus, der ist doch vorn schon relativ hoch und das ursprüngliche Poti auf der Platine passt ja auch. Kann man das Poti nicht auslöten und weiterverwenden?

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Wie wird denn der Drehschemel bewegt? Irgendwas muss ja Kraft darauf ausüben. Wenn es kein Servo ist, dann vielleicht nur ein Motor gegen eine Feder? Oder ein Elektromagnet wie früher bei den Nikko-Autos? Dann lässt sich die Lenkung doch über einen Motorausgang oder die Aktuatorausgänge am Deltang steuern.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Bau doch lieber einen Deltang-Empfänger in den Carson-Bulli.

  • Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Zitat von frankeisenbahn im Beitrag #12
    Ich kann von den Videos nichts sehen. Das passiert mir hier im Forum allerdings leider öfter.
    Hat einer ne Idee, woran das liegen kann.
    Frank


    Browser aktuell?

  • Shapeways (Dienstleister)Datum05.11.2018 21:20
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Die Drucke sind schon sehr gut, wenn man die Druckausrichtung beachtet und die Einzelteile am Nutzen entsprechend dreht. Wenn man die Teile nicht für die Allgemeinheit/für den Shop macht, sondern nur den eigenen Bedarf, kann man auch ohne Einhaltung der Designrichtlinien drucken lassen ("Print It Anyway" -> Drucken ohne Gewährleistung auf Erfolg). Dann kann man wirklich sehr feine Details realisieren (auf eigenens Risiko).
    Ein großes Problem ist eher noch das Verpacken. Da ist noch Luft nach oben. Die Teile sind oft nicht richtig ausgehärtet und durch das Einwickeln in Luftpolsterfolie verformen sich größere Teile dann etwas. Besser wäre es, die Teile vorher besser zu Härten oder weniger stramm einzupacken.

  • Shapeways (Dienstleister)Datum05.11.2018 18:57
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Der Menüpunkt "Open in 3D Tools" war neulich definitiv noch nicht da. Ich habe ja alles abgesucht. Da waren nur die Punkte "Download" und "Create a Product". Danke für den Hinweis. Den anderen Button habe ich auch wiedergefunden. Der ist im Warenkorb und heißt "Print It Anyway".
    Auf jeden Fall ist die GUI der Hass. Ich erkenne die Logik dahinter nicht. Die Designrichtlinien hatte ich auch nur noch über Google-Suche gefunden, weil sich mir nicht erschlossen hat, wo ich da bei Shapeways suchen sollte.

  • Shapeways (Dienstleister)Datum05.11.2018 17:01
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Zitat von e-up! im Beitrag #5
    Hallo,

    hier ein Beispiel zur neuen automatischen Prüfung der Druckbarkeit:

    Shapeways Vorgabe: min. Materialstärke Smoothest Fine Detail Plasic = 0,3mm

    Meine STL-Datei: Dicke = 0,3mm, Stege = 0,3mm Ausschnitte = 0,7mm

    Prüfungsergebnis als Anhang in der Mail "Help us resolve issues with models in order":





    Mein Auftrag wurde nach Annahme und Bestätigung "ready to print" nach ca. 4 Stunden storniert.



    Gruß,

    Siegfried



    In deinem Fall hat Shapeways sich gaaaanz genau an ihre Designrichtlinien gehalten. Deine Stege zählen als "supported wire"
    Zitat: "A geometry considered a wire when its thinner in both unconnected directions than its length. Wires that are under our suggested minimums are prone to breaking in the cleaning process."
    Das heißt, bis 0,6mm Länge wären die Stege ok gewesen --> "beidseitig Detail 0,3mm". Für 0,7mm Länge müssten deine Stege 0,35mm dick sein.
    Ich finde das auch extrem albern. Normalerweise würde das bei einer manuellen Prüfung ok sein, da der Prüfer sieht, dass es sich nicht um einzelne Wires, sondern um ein Gitter handelt. Aber auch vor der Umstellung hatte ich schon Fälle, wo das selbe Teil beim 2. Mal durchging, weil jemand anderes einen Blick darauf geworfen hatte.
    Die Freigabe zum Druck bei manueller Prüfung ist reine Willkür...


    BTW: War die Maximalgröße für Smoothest Fine Detail Plastic schon immer bei 50mm x 50mm x 200mm? Ich hätte schwören können, dass ich schon größere Teile gedruckt habe... .. und da die 200mm die Z-Achse betreffen bedeutet das, dass Teile über 50mm Länge oder Breite automatisch hochkant gedruckt werden. Was wiederum schlecht für die von mir bestimmten schönen Oberflächen ist, da sie dann mit Supportmaterial beschmaddert werden und unansehnlich werden, bzw. Die Details verloren gehen!

    Auf das Beispiel eines Gitters (wie deines) mit einer Kantenlänge über 50mm bezogen würde das heißen, dass anstatt gar kein Supportmaterial (weil es flach liegt) dann jede Öffnung komplett mit Supportmaterial gefüllt wird (weil es jetzt hochkant steht). Das ergibt natürlich Sinn...

  • Shapeways (Dienstleister)Datum05.11.2018 14:55
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Was mir noch aufgefallen ist: Es gibt keinen Button mehr für "print as it is". Ich habe schon Sachen für mich drücken lassen, die weit außerhalb der Designrichtlinien waren und auch die haben super funktioniert. Jetzt geht das wohl nicht mehr.

    Ich habe gesehen: Auf der Entwicklerseite gibt es eine Menge Pytoncode, für diverse Tabellen. Vielleicht kann man da die entfallenen Optionen einsehen. Als "Normalnutzer" bastle ich mir aber nicht noch 3.Programme für eine Diensleisterseite...

  • Pistolen SenderDatum03.11.2018 19:31
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    DSMR (aktuelles Surface-Protokoll von Spektrum) funktioniert mit keinem Deltang-Empfänger. Die nutzen das Air-Protokoll von Spektrum --> DSMX. Und mit DSMX bekommst du ab Werk keinen Pistolensender. Wie Oliver schon sagte: ab v520 haben die Empfänger laut Deltang-Homepage kein DSM2 Surface mehr. Der Rx31 ist noch für DSM2 Surface angegeben. Die 16,5ms haben alle Deltang-Empfänger mit DSM2 Surface. Der Sender zeigt beim Binden aber 11ms an. Bei mir funzt das so mit den v510-Empfängern (Rx43d, Rx45v5).
    Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand und schreibt eine Software wie Deviation für eine Spektrumpistole...

  • RX35D7 mit MZ-24 Pro binden ?Datum02.11.2018 17:52
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Ich vermute mal eher nicht. Graupner wird da kein großes Interesse dran haben, dass Fremdempfänger an dem Sender funktionieren.

  • RX35D7 mit MZ-24 Pro binden ?Datum02.11.2018 17:07
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Dass das Binden nicht funktioniert liegt vielleicht daran, dass der Sender das HOTT-Protokoll (Graupner) benutzt und der Empfänger ein Spektrum-Protokoll (DSM2 Air, DSM2 surface oder DSMX) erwartet...

  • Devention Devo 7eDatum02.11.2018 11:55
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Zitat von mog-joe im Beitrag #90
    ...
    Man kann auch die Trimmschalter, wenn sie nicht zum trimmen benötigt werden, als Taster / Schalter konfigurieren.



    Das ist ja interessant, dass muss ich am Wochenende gleich mal checken.

  • Shapeways (Dienstleister)Datum02.11.2018 10:29
    Thema von Selbstfeiermeister im Forum 3D Drucker

    Ich nutze Shapeways mittlerweile seit gut einem Jahr als Entwickler. In dieser Zeit wurden bereits mehrere (wie ich finde) nachteilige "Optimierungen" an der Nutzeroberfläche vorgenommen. Von den jüngsten Preiserhöhungen, die mit "grandfathered prices" verteidigt wurden (ja klar, als ob die letzte Preiserhöhung schon so lange her ist...) mal ganz abgesehen, wurde nun auch die Oberfläche aufs Grausamste verschandelt und Konfigurationsmöglichkeiten für Entwickler wegoptimiert. Vor dem 22.Oktober hatte man noch die Möglichkeit die Autochecks (die automatische Teileprüfung) einzusehen und zu schauen, ob es irgendwo Konflikte mit den Designrichtlinien gibt. Das ist jetzt weg.
    Was ich persönlich aber noch viel schlimmer finde ist, dass ich die Ausrichtung der Druckteile nicht mehr selbst bestimmen kann. Bei der Ausrichtung habe ich nämlich nicht daran gedacht, das Shapeways möglich viele Teile auf einmal in die Drucker bekommt (wenig Grundfläche), sondern das runde Sachen, wie Räder, immer liegend gedruckt werden, damit sie nachher nicht oval sind und detailreiche bzw. sichtbare Oberflächen immer nach oben zeigen, damit sie nicht vom Stützmaterial verschandelt werden (Flächen die mit Stützmaterial in Berührung kommen, werden rau und weiß, feine Details sind dann weg).
    Lediglich die Skalierungsmöglichkeit wurde beibehalten.
    Mich kotzt es auch an, dass die gesamte Webseite jetzt für Touchdisplays á la Tablet oder Smartphone ausgelegt wurde, als ob jeder Entwickler nur noch mit dem Tablet konstruiert und dann einfach auf "bestellen" klickt...
    Die Materialpreise kann man ja auch nur noch vergleichen, wenn man sich durch alle Materialien durchklickt. Vor ein paar Monaten gab's noch eine Tabelle mit allen Materialen, wo man auch sehen konnte, welches Material wie viel kostet, welches den Designrichtlinien entspricht, welches bereits gedruckt wurde und wie groß der Erfolg dabei war.

    Ich sehe momentan für mich so keinen richtigen Nutzen mehr, irgendwas da in Auftrag zu geben, weil ich keinen Einfluss mehr auf die Qualität nehmen kann. Die Druckausrichtung könnte bei jeder Bestellung eine andere sein.

    Oder habe ich irgendwas übersehen? Ist die Druckausrichtung jetzt woanders versteckt? Gibt's die Autochecks und die Übersichten noch irgendwo?

  • Devention Devo 7eDatum31.10.2018 10:14
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Kann man denn 12 Kanäle ohne Prozessorupgrade steuern?

  • Devention Devo 7eDatum30.10.2018 18:55
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    @Nicolas

    Wenn du etwas englisch kannst, kannst du ja schon mal auf SILPSTREAM schauen, dort wird das erklärt.

  • Pistenbully PB600Datum30.10.2018 18:50
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    @Toni
    Die M25-Raupe ist ja lustig. In H0 dürfte die ca. 4,5cm lang sein (ohne Schild). In 1:120 dementsprechend ca. 3,5cm. Könnte in 1:120 also machbar sein.Da ist ja ein großer Koffer hinten drauf und ein Lenkservo brauchst du auch nicht.

  • Pistolen SenderDatum30.10.2018 14:31
    Foren-Beitrag von Selbstfeiermeister im Thema

    Soweit die Deltang-Homepage das hergibt, werden nur 3 Kanäle bei DSM2 Surface unterstützt. Die Deltang-Empfänger arbeiten ja hauptsächlich mit DSM2 Air. DSMX von Spektrum ist ja auch nur für Luft-Modelle (Air). Für Boden-Modelle (Surface) ist ja DSMR gedacht. Daher gibt es für DSM2 Air und DSMX ja auch keine Pistolensender. Also entweder du kommst mit 3 Kanälen bei DSM2 aus, oder du musst ein DSM2-Air- (z.B. Deltang TX-1) oder DSMX-Sendemodul (z.B. Orange) in einem alten Pistolensender nachrüsten.

    Die selbe Erfahrung musste ich übrigens auch dieses Jahr in Leipzig machen. Die Filmszenen müssten mehrfach wiederholt werden...

Inhalte des Mitglieds Selbstfeiermeister
Beiträge: 653
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 28 « Seite 1 2 3 4 5 6 28 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen