Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.635 Mitglieder
46.517 Beiträge & 4.987 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Erfahrungen mit PLA?Datum25.05.2018 22:18
    Thema von Mats im Forum Projekte

    Hallo zusammen,

    für mein nächstes Projekt ziehe ich das ein oder andere selbst gedruckte Teil in Betracht, z.B. Fahrgestell mit integrierten Motorhaltern etc.

    Hat jemand Erfahrungswerte mit PLA (in Bezug auf nachlassende Materialeigenschaften durch Raumluftfeuchte) oder andere übliche 3D Druck Materialien (z.B. ABS)?

    Zur Info: Mein Drucker ist ein Anet A8. Liefert nach diversen Verbesserungen gute bis sehr gute Druckergebnisse.

  • Mercedes Arocs "die zweite"Datum25.02.2018 22:46
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Zitat von Bugs im Beitrag #6
    Die Nachtschicht hat sich gelohnt, Antriebswelle und Hinterachse gingen beim zweiten mal schon besser von der Hand.
    Noch ist alles nur lose im Rahmen eingefügt.



    Grüsse Mike



    Hi Mike,

    wirklich beeindruckende mechanische Arbeiten!

    Im großen Maßstab wird zwischen den beiden Kreuzgelenken jeweils eine Verzahnung auf dem Schaft und der Muffe zum Längenausgleich und zur Kraftübertragung verwendet. Wie hast du das gelöst? Oder täuscht der Eindruck, dass ein Längenausgleich bei dir auch möglich ist?

    Bin wirklich auch gespannt wie es mit der Vorderachse weiter geht!


    [edit] gab es eigentlich schon Versuche einen "echten" Allrad 4 Achs Muldenkipper zu bauen? Bin mir nicht sicher, ob das für mich realistisch ist, aber das Konzept find ich sehr ansprechend

  • MAN M2000 HLFDatum14.01.2018 21:10
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Danke!

    Daran, dass Kennzeichen vorne üblicherweise nicht beleuchtet sind, hatte ich gar nicht gedacht... Vorn und hinten Sind jeweils 2x 0201 LEDs verbaut

  • MAN M2000 HLFDatum14.01.2018 18:35
    Foren-Beitrag von Mats im Thema



  • MAN M2000 HLFDatum14.01.2018 16:12
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    UPDATE 8:

    FERTIG - Größtenteils :D

    es sind jetzt sage und schreibe 53 LEDs. (leider funktionieren die vorderen Positionsleuchten oben auf der Kabine noch nicht... da muss ich noch einmal auf Fehlersuche gehen.)
    Bis auf das fehlende Martinshorn (wird ggf noch nachgerüstet) und die seitlichen Arbeitsbeleuchtungen, hat alles geklappt, wie es geplant war. Aktuell vermisse ich die Umfeldbeleuchtung aber auch nicht.

    Gerade wenn es dunkel ist, sieht die Beleuchtung einfach SUPER aus ! (kommt auf Fotos leider nicht gut rüber.) Und fahren lässt er sich auch noch gut

    Ein bisschen Feintuning wird es natürlich noch geben, zb. Motor und Getriebe schwarz anmalen.

    Nächste Projekte sind natürlich gedanklich schon da, es wird in Richtung Baustellenfahrzeuge gehen. SPOILER: Bei mir wird es Max Wild werden.

    edit: Fotos, kommen natürlich noch, konnte nur grad keine hochladen...

  • MAN M2000 HLFDatum09.01.2018 09:10
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Hi Nico,

    das ist ein Loctite Sekundenkleber, trocknet innerhalb von wenigen Sekunden an und ist recht komfortabel in der Anwendung. Einzig die Dosierung ist direkt mit der Flasche schwierig. Daher mache ich meist einen Topfen auf ein Stück Papier und platziere von dort aus mit einem schmalen Papierstreifen etwas von dem Kleber an der Unterseite der LED.

    Wenn allerdings nur ein kleinstes Tröpfchen irgendwo landet wo es nicht hin soll, bleiben dort leider Rückstände sichtbar, gegen die kein Wischen oder so hilft.

    Die genaue Nummer vom Kleber kann ich dir bei Bedarf noch mal so sagen, die hab ich grad nicht im Kopf.

  • MAN M2000 HLFDatum07.01.2018 23:05
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    UPDATE 7:

    Alle Kabel soweit zusammengeführt und Widerstände verlötet. Mit der Heckwarnanlage kommen 5 weitere LEDs dazu (Count = 47 / 6 fehlen noch)

    Eine seitliche Arbeitsbeleuchtung über den Rolltoren wird nun leider endgültig ausfallen, da einfach nicht genug Raum ist um umfangreichere Systeme zu realisieren.

    Nun verbleiben noch die 6 LEDs und der Einbau von Empfänger (+Programmierung) und 5 Kanal Baustein. Ursprünglich sollte ja auch ein Martinshorn eingebaut werden. Da ich bisher nichts zufrieden stellendes gefunden habe, bereite ich den Einbau mit der entsprechenden Zuleitung nur vor. Ich habe mir den WTV020 (auch schon hier im Forum erläutert worden) für schmale 3 € bestellt. Mal schauen, ob das was gibt

  • MAN M2000 HLFDatum07.01.2018 00:28
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    @Sebastian

    Ja da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Leider ist es so, dass sich genau hinter dem Balken schon das Dach des Aufbaus befindet. Wenn man also durchbohrt und auffeilt, landet man auch schon sichtbar im Dach. Schaue mir das noch mal genau an was man da machen kann. Das Dach im gesamten Hochsetzen geht jedoch nicht, da vorn und hinten schon sichtbare Lücken entstehen. Ggf könnte man unter den Leiterhalterungen Platz dafür schaffen.

  • MAN M2000 HLFDatum06.01.2018 19:29
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Hallo zusammen,

    es gibt Erkenntnisse zum Thema Lichtleiter:

    1. Schleift man den runden Querschnitt des Lichtwellenleiters konstant zu einem Halbkreis, und strahlt über eine dieser Halbkreisflächen ein, so ergibt sich an der geschliffenen Fläche nur eine sehr geringe Streuung des Lichtes. Das meiste wird am anderen Ende abgestrahlt.

    Ein Teilproblem hierbei ist folgendes: Schleift man nicht absolut exakt plan, ergeben sich "Totgebiete" die nocheinmal deutlich weniger abstrahlen als der Rest. Exakt plan zu schleifen ist nahezu unmöglich bei einem Durchmesser von 1,5 mm, den man um die Hälfte reduzieren möchte. (Ich würde von mir behaupten, dass ich schon sehr genau arbeiten kann ... )

    2. Für eine bessere Streuung müsste man über die gewünschte Länge einmal komplett eine "Steigung" rein schleifen. (An einem Ende des Leiters gerade ankratzen - bis - am 2. Ende fast komplett runter schleifen.) Das resultiert dann allerdings in einem ellipsenförmigen Leiterstück.


    Zusätzlices Problem und Ausschlusskriterium bei 1 und 2: Die LED leuchtet viel heller als der geschliffene Teil.


    3. Leiter wieder auf Halbkreis plan geschliffen: Strahlt man von der ungeschliffenen Seite an, so ergibt sich eine Streuung an der Schliff- Seite. Diese wird leider den Leuchtbalken von echten HLFs nicht wirklich gerecht, da man wiederum sehr gut erkennt wo die LEDs platziert sind. Habe es mit einer und 2 ausprobiert.

    Nach Schema 3 werde ich aber vielleicht noch "Gläser" für die Frontscheinwerfer basteln.


    So ganz habe ich das Thema dennoch nicht aufgegeben, auch wenn die Aussicht auf ein realistisches zufrieden stellendes Ergebnis schwindet. Sehr feines Schleifpapier werde ich noch ausprobieren (so Richtung 1000er oder 1200er)


    Ich denke der Ansatz war auf jeden Fall nicht verkehrt und falls jemand noch Ideen hat bin ich sehr offen und dankbar dafür
    Vielleicht kann ja jemand mit den Erfahrungen was anfangen

  • MAN M2000 HLFDatum01.01.2018 11:47
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Guten Morgen und frohes Neues!


    Vielen Dank für den Hinweis mit dem Lichtleiter, ist eine super Idee!! Jetzt ist das Thema dann doch noch nicht vom Tisch

    Wenn es funktioniert, werden es die Lichtleiter werden. Nach meiner Recherche kommen die beiden Systeme die du beschrieben hast nur alternativ vor. Da auf meinem vorhanden Aufbau die Balken für Neon Röhren o.ä. vorhanden sind, werde ich dann nicht noch zusätzlich einzelne LEDs einsetzen.

    Material werde ich auf jeden Fall ordern und bin gespannt wie die Umsetzung funktioniert!

    Gruß
    Mats

  • MAN M2000 HLFDatum31.12.2017 18:13
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    UPDATE 6:

    Die Heckbeleuchtung ist zu Großteilen eingeklebt. Damit steht der LED Count nun bei 42! (Zumindest eingeklebt )

    Ich habe mich dazu entschlossen auf die seitlichen Arbeitsbeleuchtungen zu verzichten. Eigentlich leuchten ja die kompletten Balken über den Rolltoren. Der ursprüngliche Plan war über die Breite jedes Streifens 3 LED einzusetzen. Da ich das allerdings wenig zufriedenstellend finde und kleinste Ungenauigkeiten (in den Abständen zwischen den LEDs) mit sofortigem Auffallen im späteren Erscheinungsbild bestraft werden, kann ich besser ohne sie Leben.

    Nun kommen noch je eine Teleskop-Arbeitsbeleuchtung vorn auf das Dach des Aufbaus und ans Heck. Dazu noch das Heckwarnsystem und 2 Doppelblitzer am Heck.

    Für die Übersichtlichkeit habe ich mir überlegt eine kleine Rasterplatine für die Widerstände zu verwenden. Davon verspreche ich mir vor allem, dass ich nicht so aufpassen muss wenn sich die Drähte kreuzen, weil die Lötstellen mit den Widerständen nicht kreuz und quer liegen. (Zu sehen auf einem der ersten Bilder von der Decke der Kabine)

    Guten Rutsch!
    Gruß
    Mats

  • MAN M2000 HLFDatum30.12.2017 00:03
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Hi Toni,

    ja das ist vollkommen richtig.

    Ich habe mir darüber lange Gedanken gemacht und hätte an sich die Stecker auch lieber geklebt. Allerdings habe ich das Risiko recht groß eingeschätzt, dass entweder die Stecker hinterher nicht vernünftig aufeinander passen, oder das Ganze am Ende untrennbar zusammenklebt

    Eigentlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Da ich die Funktionen bisher alle ausgiebig immer Zwischenteste und die Besatzung schon eingeklebt habe, sollte diese Verbindung auch nur im äußersten Notfall zum Einsatz kommen.

    Für kommende Modelle ist eine zweiseitig geklebte Steckverbindung allerdings wieder im Rennen (aus den von dir erläuterten Gründen)

    Gruß
    Mats

  • MAN M2000 HLFDatum29.12.2017 20:11
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Hier ein kurzes UPDATE 5:

    auf dem Foto ist die "Lackdrahtschlaufe" für die Demontage der Kabine zu sehen.

    Zur Zeit bin ich dran alle Drähte ordentlich nach hinten zum Aufbau zu ziehen und die Widerstände einzulöten. Außerdem wird der Aufbau schon mal für den Einbau von Ladestecker und Hauptschalter vorbereitet. Dann geht es in den LED Endspurt

    Gruß
    Mats

  • Volvo FH16 8x4 SchwerlastzugmaschineDatum18.12.2017 19:23
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Vielen Dank, die Lösung ist natürlich viel einfacher als mit Feder! 👍🏻

  • Volvo FH16 8x4 SchwerlastzugmaschineDatum18.12.2017 15:54
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Hallo!

    Die Zugmaschine sieht klasse aus, besonders die Scheinwerfer!

    Eine Frage habe ich aber zu dem Auflieger: Wie hast du das "Entfalten" der Rampen (Im Video im Post #10 hier zu sehen) realisiert. Über eine Schnur und eine Feder?

    Gruß Mats

  • Mercedes Benz G500 auf Busch BasisDatum17.12.2017 20:25
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Sieht echt super aus! So eine steht auch auf meiner Bau-Wunsch-Liste

    Gruß
    Mats

  • MAN M2000 HLFDatum17.12.2017 20:19
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Ein weihnachtliches hallo zusammen!

    Nach einer Zeit ohne Fortschritt nun immerhin ein kleines UPDATE 4:

    Die Anschlüsse der Fahrerkabine sind jetzt mit Steckverbindungen in der den letzten Rückbänken komplett. Sieht doch alles in allem schon mal recht passabel aus

    Dank der Steckverbindungen und der Demontierbarkeit der Kabine können auch noch Feuerwehrmänner platz nehmen (die unterm Weihnachtsbaum sitzen werden..)

    2 LEDs sind auch dazu gekommen: Positionsleuchten über den hinteren Radkästen. (noch nicht auf dem Foto) -> LED-Count = 26 und damit noch nicht mal Halbzeit...

    Gruß
    Mats

  • MAN M2000 HLFDatum19.11.2017 21:52
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    hier noch ein neues Foto...

  • MAN M2000 HLFDatum19.11.2017 21:50
    Foren-Beitrag von Mats im Thema

    Guten Abend,

    @Kniffo01 ja Feuerwehrmänner möchte ich tatsächlich platznehmen lassen.
    Die 5 Kabel, die bei mir aus der Kabine zum Rest gehen, möchte ich gerne über einen Stecker trennen können (für Notfälle). Bei dir sieht es so aus, als wäre dort auch eine Trennbare Verbindung. Kannst du mir da näheres zu zeigen?


    UPDATE 3:
    Langsam geht es voran, habe lange Zeit damit verbracht einen vermeidlichen Wackelkontakt zu suchen... der sich zum Schluss an dem Stecker zum Testen wieder fand

    Aber trotzdem bin ich ein kleines Stückchen weiter, denn Suchscheinwerfer und die oberen Frontlichter sind nun auch verbaut. (LED-Count + 4 ... :D)

    Mit dem Mehrkanalbaustein unter den Sitzbänken bin ich nun nicht mehr so sicher wie im letzten Post... ggf wird dort die Kabelschlaufe mit Stecker für die Kabel zur Kabine platziert. Mal schauen wie sich Thema noch weiter entwickelt...


    Gruß Mats

  • Stromversorgung PlatinenDatum18.11.2017 22:35
    Thema von Mats im Forum Grundlagen

    Guten Abend,

    ich habe eine Frage zur Stromversorgung der Platinen, wie Empfänger, Mehrkanalplatinen oder Doppelblitztiny.

    Für die Versorgung würde ich erst mal vom Gefühl nicht auf einen dünnen Lackdraht gehen, sondern eher auf eine Litze (ca. D=0,6 mm). Hat bisher auch funktioniert, da an einigen Stellen ist die Verwendung dünnerem Draht natürlich deutlich angenehmer ist, nun die Frage:

    Hat jemand Erfahrungen mit Kupferlackdraht (ggf. sogar runter bis 0,15 mm) gemacht?



    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Gruß Mats

Inhalte des Mitglieds Mats
Beiträge: 25
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen