Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.605 Mitglieder
46.003 Beiträge & 4.929 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Geiger Abrollkipper MAN Euro6Datum08.02.2018 12:53
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Alex,

    klasse Abroller, gefällt mir sehr gut. Beim letzten Container hebelt es ihn ganz schön aus, wie beim Original.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Uwe,

    das Problem bei den Litzen ist, sie sind extrem felxibel und zum verlegen an Konturen wie z.B. einem Fahrerhaus gänzlich ungeeignet. Die Kupferdrähte bleiben in der gewünschten Position. Die Litzen sind allerdings ideal zur Verbindung von Auflieger und Zugmaschine.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Maik,

    danke für deine Antwort, völlig korrekt.

    @e-up!: Wenn du nichts konstruktives beizutragen hast, halte dich raus bitte. Auf deine blöden Kommentare habe ich keinen Bock mehr.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Matze,

    ich fasse immer Baugruppen zusammen und verwende dann einen Widerstand.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo zusammen,

    das Modell ist fahrfertig aber ohne Licht. Ich verwende ausschließlich LED's vom Distributor extangis, auch bekannt als "Ledbaron" bei Ebay. Die verwendeten LED's und Widerstände habe ich in einer Tabelle mit angehängt. Ich fange mit dem Fahrerhaus an


    Bei diesem Truck verbaue ich zum ersten mal das sog. Backfire. 15 rote LED's die nach hinten abstrahlen. Als erstes werden die Positionen markiert


    Danach dann die 0,3mm Bohrungen für die Drähte gefertigt


    Mit etwas Geduld und UV-Kleber Blufixx alle 15 LED's (0401) an das Windleitblech kleben und die Drähte nach innen führen wo sie zu zwei Bündeln zusammengefasst werden


    Die einzelnen Scheinwerfer am Lampenbügel mit einem Kugelfräser aushölen und Rückseitig mit einer Bohrung versehen


    Vier LED's (0401) einziehen und je nach Geschmack längs oder quer mit UV-Kleber im Lampengehäuse einkleben. Mit demselben Kleber eine Linse formen


    Die Rundumleuchten demontieren und von unten mit einer Trennscheibe Platz für eine LED schaffen


    Eine Gelbe LED (0402) so in das Rundumlicht einkleben, dass sie nach oben abstrahlt


    Zum Schluss noch je zwei weiße Positionsleuchten (0401) über der Sonnenblende ankleben, die vorgefertigten Baugruppen montieren und die ganzen Drähte nach innen führen


    Von allen LED's alle "+" zusammenführen. Die jeweiligen Baugruppen "Lampenbügel" und "Kofferecken" ebenfalls zu einem Draht zusammenführen. Die Rundumleuchten bleiben getrennt


    Die jeweiligen "-" Drähte werden nun gekürzt, mit den Widerständen aus der Tabelle versehen und im Dach verklebt. Später wird je ein Draht vom Widerstand zum Schaltbaustein, LichtTiny oder Empfängerport geführt.



    Das fertig verkabelte Fahrerhaus enthält nun 23 LED's. Jetzt sollte man einen Funktionstest durchführen, denn jetzt sind noch alle LED's gut erreichbar.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo zusammen,

    schön wenn er euch gefällt, freut mich sehr. Nun zu den Fragen:

    @ewu: Ich habe mir eine neue Funke als Ersatz für meine mc-12 gekauft und dabei das Hott-System entdeckt. Mir gefiel von Anfang an die Telemetrie zum Sender. Außerdem habe ich mit dem System keine Störungen wenn ich während einer Messe neben einer Spektrum-Funke stehe.

    @Lennart: Bei der Pendelachse liegt der Drehpunkt deutlich weiter außen weshalb der Radkasten immer ausgefräst werden muss. Das Problem habe ich bei den Herpa-Teilen nicht.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die anerkennenden Worte, freut mich sehr, wenn euch mein Baubericht gefällt. Dann will ich auch gleich weiter schreiben und das Modell fahrfertig machen. In diesem MAN verbaue ich einen Graupner Hott-Empfänger, ein Deltang würde natürlich auch gehen, lediglich die Anschlüsse sehen halt anders aus.


    Als erstes wird das Fahrerhaus zerlegt. Durch vorsichtiges eindrücken der Türgriffe wird das Fahrerhaus von der Inneneinrichtung getrennt


    Inneneinrichtiung und Unterteil miteinander verkleben und im Bereich des Servos entsprechend ausfräsen


    Die komplette Einheit wird nun auf das Chassis geklebt


    Nun wird die Rückwand der Inneneinrichtung abgetrennt und Platz für den Akku geschaffen


    Der Akku wird nun an die Rückwand des Servos verklebt. Zusätzlich wird auch der Empfänger an die Oberkante des Akkus geklebt...


    ...so dass ein kleines "Vordach" entsteht. zusätzlich habe ich zur Stabilisierung noch ein Kunststoff-Vierkant eingeklebt


    Nach dem kürzen aller Kabel werden diese entsprechend verlötet. Der VCC-Anschluss des Empfängers muss nach unten neben das Lenkservo verlegt werden


    Das Vierkantrohr kann auch gut als Kabelkanal verwendet werden


    Neben das Lenkservo kommen noch Schalter und Ladebuchse und werden ebenfalls verlötet



    Nun ist das Modell fahrfertig und man kann die ersten Proberunden drehen und den Akku aufladen. Wer jetzt noch Licht einbauen möchte, kann demnächst weiterlesen, für alle anderen ist der Baubericht hier zu Ende.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Uwe,

    folgende Schritte durchführen.
    1. Sender ausschalten
    2. Empfänger einschalten, er sollte jetzt ganz normal blinken.
    3. Nach etwa 30 Sek. fängt er an zu flackern = Bindemodus
    4. Innerhalb der nächsten 12 Sek. Den Sender im Bindemodus einschalten.
    5. Die flackernde LED sollte jetzt kurz aus, und dann in ein Dauerleuchten übergehen, den Empfänger ausschalten
    6. Sender ausschalten

    Jetzt solltest du ein Dauerlicht bekommen wenn Sender und Empfänger eingeschaltet werden.

    Viel Glück
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo dettinger,

    das Fahrerhaus ist über die Türgriffe mit der Einrichtung verbunden. Diese kannst du vorsichtig nach innen drücken und dann die Hütte nach oben abziehen.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Stefan,

    das Unterteil vom Fahrerhaus und das Chassis sind natürlich verklebt, hatte ich aber im Text erwähnt, sonst fällt alles auseinander. Dieses tolle Foto hat Oli auf einer unserer Messen geschossen.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo zusammen,

    nach dem Antrieb widme ich mich nun der Vorderachse und dem Lenkservo


    Das Unterteil des Fahrerhauses wird mit dem Chassis verklebt, als Lenkservo nutze ich das HK-5320 von Hobbyking


    Mit dem Handfräser eine möglichst passgenaue Öffnung für das Lenksero schaffen


    Die Hinterkante reicht bis kurz vor die hälfte der Vorderachse


    Nun die Befestigungslaschen vom Servo entfernen und dieses Kopfüber einsetzen


    Das Servo möglichst weit nach unten setzen damit das Fahrerhaus frei bleibt. Aus der Vorderachse muss noch einiges ausgespart werden damit der Anlenkhebel montiert werden kann


    Für Strassenfahrzeuge nutze ich die Lenkungsteile von Herpa. Die Teile in die restliche Achse einsetzen und in die Lenkstange mittig einen Drahtstummel mit 0,3mm einsetzen


    Statt des klobigen Ruderhorn's verwende ich einen 0,5mm Messingdraht der in den vorher eingesetzten Drahtstummel greift



    Nun sind schon mal alle mechanischen Einbauten abgeschlossen und das Modell sollte jetzt in etwa so aussehen.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Uwe,

    auf dem Chip steht handschriftlich, meißt in goldener Farbe, eine 10, 11 oder 20. Das steht für die aufgespielte Version.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Thema von nachtdieb im Forum LKWs

    Hallo zusammen,

    ich starte nach langer Zeit wieder einen Baubericht zu einer Sattelzugmaschine. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen Anfänger. Hier das zwischenzeitlich fertige Modell:



    Das Modell erhielt alle Lichtfunktionen vom Original. Insgesamt wurden 64 LED's verbaut. Aber nun der Reihe nach.

    Erste Baustufe, der Antrieb:


    Zum Einsatz kommt das neue 95:1 Getriebe von sol-expert


    Beim Zusammenbau unbedingt den Motor an einem Labornetzteil bei niedriger Drehzahl laufen lassen und im Getriebe verkleben. Hier erkennt man anhand der Stromaufnahme den besten Sitz


    Alle überflüssigen Teile entfernen


    Den Antrieb kann man nun verschrauben oder, wie ich es immer mache, verkleben



    Der Antrieb ist fertig verbaut. Da ich jedes Modell welches ich umbaue mindestens zweimal habe, kann ich gelegentlich mit dem ungebauten vergleichen und diverse Details kontrollieren.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Opel Astra V8 Coupe (DTM)Datum29.01.2018 08:27
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Sebastian,

    ein tolles Fahrzeug hast du da gebaut. Die Lösung mit der integrierten Ladeelektronik hat sich bei diversen Auftragsarbeiten bestens bewährt. Der Sockel mit den Steckkontakten ist ja die perfekte Garage und Ladestation zugleich, super Idee.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Isetta 1:87Datum28.01.2018 23:47
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Fast zwei Jahre später geht es hier auch schon weiter, wie doch die Zeit vergeht...

  • ZT 300 1:87, mein erstes ModellDatum28.01.2018 21:05
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Oliver,

    danke für diesen Beitrag, mir fehlten die richtigen Worte. Das schlimme daran ist, es kommt von einem, der selbst noch nicht ein einziges Modell vorweisen kann. Zum Glück hat sich Uwe nicht beirren lassen und den Rat befolgt.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Bestimmung von Li- AkkusDatum28.01.2018 14:48
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    So mache ich das seit Jahren. Verwende immer 1C als Ladestrom.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Bestimmung von Li- AkkusDatum28.01.2018 14:14
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Rico,

    ich würde es nicht tun, die kleinen LiPo's sind sehr schnell beleidigt und bekommen gleich dicke Backen.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Bagger TinyDatum28.01.2018 14:09
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Danke fürs erklären Stefan

  • Thema von nachtdieb im Forum Messen

    Hallo zusammen,

    am 17. und 18.3.2018 finden die 4. Fürstenfelder Modellbautage in Fürstenfeldbruck statt.

    https://www.fuerstenfelder-modellbautage.de

    Die "IG Mikromodell" ist zum ersten mal dabei und mit einem 20m² Stand vertreten.

    Gastfahrer sind selbstverständlich herzlich willkommen.

    Viele Grüße
    Klaus

  • Bestimmung von Li- AkkusDatum24.01.2018 13:15
    Foren-Beitrag von nachtdieb im Thema

    Hallo Uwe,

    normalerweise hat ein voller LiPo etwa 4,1V. Die Ladeschlussspannung liegt bei 4,22V.

    Grüße
    Klaus

Inhalte des Mitglieds nachtdieb
Beiträge: 1004
Ort: München
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 48 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 48 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen