Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.511 Mitglieder
43.909 Beiträge & 4.744 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Mein neues Labor...Datum23.11.2017 17:23
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Zitat von xenton im Beitrag #15
    Bei soviel Flugverkehr solltest Du darauf achten, daß nicht größere Tiere Deine Modelle interessant finden und die Aerodynamik testen wollen. - oder auch den Geschmack.


    Hallo Freunde

    Also Flugverkehr habe ich (vor-)erst mal nicht mehr (der "Lehrling" und "Karl, der Käfer" haben sich aus dem Staub gemacht), aber einen neuen Mitarbeiter habe ich bekommen...
    Leider ist die Werkstatt immer noch nicht so ganz eingeräumt, wie ich mir das vorgestellt habe (Frauchen wusste das durch div. und "gaaanz wichtige Anliegen" zeitlich immer wieder zu verhindern ) und durch eine anstehende OP am Knie wird wohl dieses Jahr auch nix mehr damit werden, aber "Bärchen" kann ja so lang schon mal etwas aufräumen, bis ich wieder richtig beweglich bin...

    Bis dahin ruhen erst einmal die begonnenen Projekte, weil die Beweglichkeit doch arg eingeschränkt sein wird.(auf längere Zeit am Basteltisch sitzen ist jetzt schon ein Problem...)
    Hoffentlich kommen mir inzwischen nicht wieder so viele neue Ideen, wo doch noch so viele alte Baustellen abzuarbeiten sind...

  • Neues BannerDatum22.11.2017 15:52
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Zitat von Toni im Beitrag #3

    Hauptsache, es wird dabei nix "verschlimmbessert"...


    Ja, schaut wirklich gut aus.
    Hat sich gelohnt, da etwas Zeit und Arbeit zu investieren.
    Und... so ein gaanz klein wenig "Nostalgie" ist ja auch dabei mit eingeflossen...
    Es wurden "altertümliche Schlitzschrauben" verwendet und keine neumodischen Kreuzschlitz- oder gar Torxschrauben

  • Ikarus 280.03 BaustelleDatum21.11.2017 19:24
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Ich habe da auch bei den Modellbahnern mal so etwas gesehen, wo die Sache Faltenbalg mittels einem elyptischen Teil mit Falten gelöst war, was mittig auf dem Drehteller stand und die sich verschmälerenden Seiten des Faltenteiles nach innen zum Bus- bzw. Triebfahrzeuggehäuse zeigten.
    Beim einlenken bewegten sich die Gehäuseteile dann bis fast an die Faltenbalgteile und das machte auch einen recht guten optischen Eindruck.
    Also kein normaler Quader bzw. Würfel mit Falten rundum, sondern der war zum Fahrzeugfront- und Heckteil hin verschmälert bzw. verjüngt und der dickste Teil war genau übern Drehgelenk...
    Na, dir wird schon was brauchbares einfallen...

    Wenn es interessieren sollte, wie man weiter Formen solcher "Bälge" falten kann, dann mal hier reinschauen...
    --> http://arndt-last.de/index.php/technisch...eitungen?id=138

  • Ikarus 280.03 BaustelleDatum20.11.2017 21:10
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Hallo Uwe

    Ich hab ja drüben im anderem Forum schon was zu deinem Bus geschrieben, aber vielleicht kannst Du ja für den Faltenbalg auch was von Rietze aus dem Ersatzteilsortiment verwenden?
    --> http://www.shop-014.de/Spielzeugschotte-...tenbalg-MB.html
    Gibts auch für MAN Busse und sollte sich ja von den Abmaßen her nur unwesentlich von denen des Ikarus unterscheiden, denk ich mal...
    Oder Du faltest selber --> http://www.buntbahn.de/modellbau/printview.php?t=5795

    Auf alle Fälle weiß ich jetzt, wie ich die hintere Anlenkung und das Gelenk auf dem Dach auch an meinem begonnenem Bus machen kann.
    Funktioniert ja super, wie man sehen kann und da sollte sich das auch auf die TT Baugröße adaptieren lassen.
    Einzig der Faltenbalg, der macht mir Sorgen, weil der ja noch filigraner werden müsste
    Da wird wohl mit selber falten nix werden, womöglich nur ein Urmodell als Form und das mit Silikon oder Latex abgeformt, in Form einer dickeren "Folie" mit "Faltenrelief" drauf... mal schauen...

  • Liebherr R954 mit Shapeways-TeilenDatum16.11.2017 12:13
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Zitat von Harry1985 im Beitrag #1


    Zusätzlich ist noch ein Holzgreifer als Anbaugerät in Arbeit, der mittels Seilzug geschlossen werden kann:

    Mfg Henri


    Hallo Henri

    Dafür würde mich dessen mechanische Ausführung sehr interessieren.
    Ich hatte dazumal für meinen T174 Bagger auch etwas in der Art versucht, hat aber leider wegen des sehr geringen Gewichtes der Schaufel/des Schalengreifers nicht so recht funktioniert.

    Die Schaufel wurde bei meinem Versuch durch eine winzige und ganz schwache Feder auseinander bzw. offen gehalten und sollte durch Seilzug geschlossen werden.
    Hat theoretisch und im nicht eingebautem bzw. verbautem Zustand auch prima hingehauen.
    Nur eben praktisch, angebaut am Löffelstiel, stellte es sich leider so dar, dass sich zuerst die Schaufel gen Himmel hob und dann erst die Schließbewegung erfolgte.
    Schaute irgendwie immer nur nach "Zuckerzange" aus und wurde daher in der Form verworfen und ich suche immer noch nach einer möglichen Alternative dafür.
    (was ja in 1:120 mal eben nicht sooo einfach ist, da ist man in 1:87 wohl schon etwas besser dran von der Größe her gesehen)

  • Getriebe mit 716 MotorDatum12.11.2017 19:34
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Probier es doch mal hier--> http://www.technologyproducts.xyz/potent...ared-motor.html
    oder hier --> http://www.spovrtsine.tk/sale/3283442924...ared-motor.html

    Edit:
    Irgendwie scheint man da aber auch immer bei AliExpress zu landen

    Irgendwo bei Ebay hatte ich das Teilchen auch schon mal gesichtet...

  • ZT 300 in 1:120Datum04.11.2017 22:51
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Als ich nach fast verzweifelter Suche dann doch mein "Bondic" gefunden hatte, konnten auch die vorderen Scheinwerfer zurechtgefrokelt werden.
    Auf Blinker verzichte ich mal, da ja hinten sowieso mit Blinkern nicht viel werden wird, weil ich nun doch die runde Version der Rückleuchten gewählt habe und die dann gleichzeitig als Rücklicht und Bremslicht angesteuert werden.

    Also nach vorn hat er schon mal Licht...

    [[File:DSC09024.JPG|none|auto]][[File:DSC09023.JPG|none|auto]]

  • Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Oh, Klasse.
    Und wenn sie in die ganz kleinen "Dinger" nicht reinpassen sollten, dann findet sich später auf alle Fälle was dafür

  • ZT 300 in 1:120Datum04.11.2017 15:41
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Hallo

    So, auch wenn doch recht wenig Zeit zum basteln vorliegt, ein bissel was geht ja immer

    Ich habe dem Trecker mal seine vorderen Kotflügel spendiert und der Servocontroler ist auch verbaut und der Motor angeschlossen.

    Die Haube geht auch noch zu, also bis jetzt alles prima.

    Auch von den Motordeckelchen hat sich noch keiner wider verabschiedet, was auch gut ist, weil ich die anderen, die ich mit geordert hatte, schon verbaut habe.

    Naja, es geht zwar langsam voran, aber immerhin gehts weiter...

    [[File:DSC09006.JPG|none|auto]][[File:DSC09008.JPG|none|auto]]
    [[File:DSC09012.JPG|none|auto]][[File:DSC09011.JPG|none|auto]]

  • Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Moin Siegfried...

    Die Version von Servo werde ich mir mal gedanklich für weitere der Traktoren usw. meiner Bauprojekte abschauen

    Ist der Antriebsmotor nebst Kronenrad und Ritzel ein "Abfallprodukt" deiner T-Gauge Basteleien?
    Denn für die kleinen Fahrzeuge war wohl das Konzept eher etwas ungeeignet, was da zu Anfang montiert war...
    Kann man eigentlich noch solche Kronenräder und Ritzel bekommen oder haben die komplett auf Schnecke mit Zahnrad umgestellt?

  • ZT 300 in 1:120Datum02.11.2017 15:45
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Hallo

    Ja, nun ist der Fall dann doch eingetreten

    Zitat von Toni im Beitrag #32

    Da das Fahrerhaus nebst Kühlerhaube allerdings nur eine Resteverwertung aus der Bastelkiste ist, kann es gut sein, dass ich das auch noch mal als Neuteil hernehmen muss, sollte es doch wieder zerbröseln, weil es nur aus div. vermurksten Einzelteilen zusammengeklebt wurde.


    Er ist mir leider doch zerbröselt, weil die Klebeverbindungen der "Resterverwertung" doch etwas arg dünn waren und ein erneutes Verkleben, ohne deutliche Kleberspuren zu hinterlassen, leider nicht möglich ist.
    Habs zwar erst mal wieder für weitere Testzwecke zusammengepappt, schaut aber nicht wirklich schön aus, wenn man genauer hinschaut.

    Nun wird er halt blau, schaut auch nicht verkehrt aus und in Anbetracht dessen, dass sein 323er Kollege ja in "Sinagrün" daherkommen würde, da hab ich dann wenigstens gleich zwei Farbvarianten zur Auswahl.

    Die Motorattrappen muss ich zwar noch einkleben, aber bis jetzt schaut es in blau auch recht gut aus.

    [[File:DSC08994.JPG|none|auto]][[File:DSC08995.JPG|none|auto]][[File:DSC08996.JPG|none|auto]]

  • GAZ 69 ZivilDatum01.11.2017 20:42
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Heehe, das ging ja fix...

    Schaut gut aus und damit hat er jetzt sozusagen auch eine "Sonderfunktion"

    Meiner würde mir in der Version ja auch ganz gut gefallen, aber durch den Platzmangel in 1:120 bin ich schon froh, dass er wenigstens als Car System Fahrzeug zum laufen zu bewegen ist.

  • Bagger Liebherr 954 Hoch TiefDatum01.11.2017 20:08
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Ja, so was "handfestes" hat schon auch was für sich, auch wenn es wesentlich größer und schwerer ist.

    Ich bin halt durch meinen Modellbahnmaßstab mit den Autos bei 1:120 gelandet und will nicht noch mit einem anderem Maßstab anfangen... (obwohl das schon sehr reizt, wenn man sieht, was in H0 machbar ist )

    Naja, wenigstens eine kleine Raupe, die wird möglich sein.
    Die Ketten dafür hab ich schon, sind nur eben aus Gummi und da weiß ich nicht, wie lang die halten werden.

    Auf alle Fälle kann ich mir bei euch mit den größeren Maschinen und Fahrzeugen schon öfter mal was abschauen und, wenn es machbar ist, auch bei mir umsetzen.
    Das hilft schon mal ungemein weiter

  • Bagger Liebherr 954 Hoch TiefDatum01.11.2017 19:45
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Also wenn ich mir eure ganzen "Buddelgeräte" so anschaue, da kann ich schon etwas neidisch auf die Platzverhältnisse werden.
    Leider geht so etwas in meinem Maßstab nicht zu verwiklichen

    Aber wie schrieb ich schon mal ...?
    Ist ja "selbst gewähltes Leid" mit dem nächst kleinerem Maßstab

  • ZT 300 in 1:120Datum01.11.2017 19:40
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Nun hat er schon mal Ackerschiene und Kraftheber bekommen, die Anhängerkupplung ist auch dranne und mit einem HW80 im Schlepp schaut das gar nicht so schlecht aus.

    [[File:DSC08990.JPG|none|auto]]

    Zitat von Toni im Beitrag #28


    Als Anhänger stehen dann die Varianten Drehschemel- und Aufsattelanhänger zur Wahl, die jeweils den Akku mitschleppen, der durch Luft- bzw. Hydraulikleitungen die Spannung an den Empfänger gibt, ...



    Und das schaut so schlecht gar nicht aus, wenn ich den Akku hier nehme.
    Der passt von den Abmessungen ideal als Boden vom Aufbau des Anhängers, ist mit 1,5mm dünn genug und mit 60mA/h sollte der auch für einiges an Fahrzeit genügen.

    [[File:DSC08991.JPG|none|auto]][[File:DSC08992.JPG|none|auto]][[File:DSC08993.JPG|none|auto]]


    Und... in der Version, wie sie beim Tatra Kipper zum Einsatz kommt, könnte sogar eine Kippfunktion machbar sein.

    Vom Platz für ein Kippgetriebe schauts hinten zwischen der Achse des Anhängers bis vor zum Drehschemel gar nicht so eng aus, könnte klappen.

    Dann muss ich mir nur noch etwas einfallen lassen, wie ich die Mechanik vom Öffnungsmechanismus bauen werde.
    Wird wohl irgend was an Ätzteilen für die ganzen Gelenke und Hebelarme werden müssen...

    Aber erst mal den Trecker, der Anhänger kommt später.

  • ZT 300 in 1:120Datum01.11.2017 18:46
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Danke für die "Blumen".

    Ja, wenn man Platz hat, dann geht das mit einem Lichtleiter zu machen.

    Habe ich schon mal zum Test mit einem 2mm Leiter, der aufgebohrt wurde und wo ein 0,8er Leiter reingesteckt wurde, getan.

    Wenigstens rot und orange konnte man da trennen, aber eben leider nicht 2mal rot für Rücklicht(unten) und Bremslicht (oben) und Blinklicht dazwischen.

    In der Größe gehts leider nicht mehr so einfach bzw. gar nicht so zu bauen.

    Unter den Kotflügeln bzw. zwischen ihnen und den Reifen ist dafür einfach kein Platz mehr.

    Zur Not geht auch die Kammerleuchtenversion, kann ja nur 2 Kammern nehmen wegen der Größe und das Rücklicht gleichzeitig als Bremslicht ansteuern, dann werden die Leuchten nicht ganz so groß ausfallen.

    Mal schauen, was mir da einfällt und wie es am Ende ausschaut.

  • GAZ 69 ZivilDatum01.11.2017 18:40
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Ja, das hat ihm noch gefehlt. Steht ihm gut mit den "Funzeln".
    Hast Du eventuell noch ne Funktion frei für den Suchscheinwerfer?
    So als "kleiner Gimmick".
    Da kannste dann sagen er kann auch etwas mehr als "nur" fahren

  • ZT 300 in 1:120Datum01.11.2017 15:45
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Zitat von Maik_29413 im Beitrag #35
    ... weiß ich, wie klein "diese Dinger" sind.


    Ja, genau das ist ja meist das Problem, warum sich so manche Idee leider nicht umsetzen lässt

    Momentan "kämpfe" ich gerade mit ganz feinen Spänen, die mir ins Getriebe vom Servo reingefallen sind.
    Der dreht über die Mittelstellung nur etwas widerwillig und die 2 kleinen Spänchens, die da noch in bzw. zwischen den Zähnen sitzen, die wollen sich einfach nicht dazu bewegen lassen, sich dort zu entfernen.
    Die anderen Späne hab ich mit Pressluft rausgeblasen, aber da kann man ja auch nicht sooo dolle pusten, sonst zerlegt es einem ja gleich den Servo, weil er mittlerweile seiner Halteschrauben beraubt werden musste.
    Aber das bekomme ich auch noch sauber, dauert halt nur seine Zeit...

    Edit:
    Hat doch nicht so lang gedauert, sind jetzt alle raus und er läuft wieder sauber.

    Auch die Motoratrappen habe ich zwischenzeitlich schon mal in die Ausschnitte an der Haube eingeklebt.
    Der Fahrgestellrahmen musste zwar mit einem Streifen Evergreen etwas verstärkt werden, aber das fällt nacher, wenn Luftkessel und Co. angebaut sind, gar nicht weiter auf, wenn dann auch noch die Farbe drauf ist.

    [[File:DSC08988.JPG|none|auto]][[File:DSC08989.JPG|none|auto]]

    Das einzige Problem, was mir doch arges Kopfzerbrechen bereitet, ist die Beleuchtung.
    Vorn ist es ja nicht sooo das Problem, aber eben hinten.
    Dort hat der ZT ja die kleinen runden Lampen mit integrierten Blinkern, die sich nur sehr schwerlich bzw. gar nicht in der Form verwirklichen lassen werden.
    Da werde ich wohl die Alternative 3 Kammerleuchten hernehmen müssen, wie sie am W50 verbaut worden sind.
    Schaut zwar etwas ungewohnt von der Optik her aus, hat es aber an div. umgebauten bzw. aufgebauten ZT im Original auch gegeben und das kann man dann als "Ausrede" sicher gelten lassen

    Wenn ich da schon wieder an die Löterei der 0201er SMD LEDs denke, da treibts mir schon wieder den "Angstschweiß" auf die Stirn, dass ich die auch ordentlich gerade ausgerichtet zusammengelötet bekomme

  • ZT 300 in 1:120Datum01.11.2017 13:38
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    Hallo Siegfried

    Also bei dem ZT300 von Busch, max. 4,2mm beit und max.9mm hoch.
    Lang kann es max.15mm sein.(muss ja auch noch was an Antrieb verbaut werden und der Contorler auch)
    Beim 323er hab ich noch nicht messen können, da das Resinmodell noch nicht zerlegt wurde.(bei knapp 40 Euro hab ich das zur Sicherheit erst mal zusammenbelassen )

    In der Form, war das aber mit dem Scalpell recht schnell zurechtgeschnippelt.

  • ZT 300 in 1:120Datum01.11.2017 12:24
    Foren-Beitrag von Toni im Thema

    So, irgendwie konnte ich es doch nicht lassen und habe noch mal nachgemessen, ob der Empfänger auch wirklich mit ins FH passen wird.
    Trotz aller Bedenken, die ich da zuvor noch hatte, ... er passt rein

    [[File:DSC08983.JPG|none|auto]][[File:DSC08984.JPG|none|auto]][[File:DSC08985.JPG|none|auto]]

    Einzig die Verglasung, die passt in ihrer originalen Form nicht mehr, da muss ich die Scheiben einzeln herausfräsen bzw. schneiden, um sie hernach bündig in die Fensterausschnitte einzusetzen.
    Aber das ist ja weniger ein Problem, denke ich mal...

    Auch das Servohorn wurde mittlerweile durch einen kleinen Stahldrahtbügel mit 0,3mm Durchmesser ersetzt und trägt nun nicht mehr so dick auf, wie das Teil aus Plastik.

    [[File:DSC08986.JPG|none|auto]]

    Da das Fahrerhaus nebst Kühlerhaube allerdings nur eine Resteverwertung aus der Bastelkiste ist, kann es gut sein, dass ich das auch noch mal als Neuteil hernehmen muss, sollte es doch wieder zerbröseln, weil es nur aus div. vermurksten Einzelteilen zusammengeklebt wurde.

    Muss ich mal schauen, was ich da noch an Farbvarianten habe, vielleicht wird er am Ende ja auch rot oder blau... mal schauen...

    Wenn das Projekt zu einem gutem Ende finden sollte, dann steht die neuere Version ZT323 als Standmodell schon am Start für einen weiteren Umbau
    Also zumindest liegt es schon mal bereit, erst mal die alten Baustellen fertig machen

Inhalte des Mitglieds Toni
Beiträge: 1164
Ort: 09337 HOT
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen