Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 669 mal aufgerufen
 Probleme
mzler-gc Offline



Beiträge: 36

09.05.2008 11:32
HLBT - Mikroantriebe.de Zitat · antworten

Hallo Leute,

ich habe mir bei mikroantriebe.de die Tiny-Platine HLBT ("Lichttiny" besorgt. Da sind aber vom Tiny (Atmel ATTiny15L) die Pins "PB0", "PB1" und "PB2" nicht angelötet.

Ich versteh leider die Funktionsweise von den Tinys noch nicht so genau, das ich sagen könnte, das es sich um einen Mangel handelt. Ihr habt sicherlich schon einmal diese Platine verbaut. Muß das so sein?

Für was sind die 3 Anschlüsse zuständig? (Ich habe mir das Datenblatt runtergeladen, das sind aber für mich nur böhmische Dörfer....)

Des weiteren hab ich mal gehört, das man beim ATTiny15L die .hex-File im eingebauten Zustand auslesen/ändern/neu schreiben kann. Ist das so? Wenn ja, wie geht das?

Viele Fragen, wenig Ahnung...

Grüße Philipp

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.328

09.05.2008 11:56
#2 RE: HLBT - Mikroantriebe.de Zitat · antworten
Hallo Philipp,

ich werde aus deiner Frage nicht ganz schlau ... sprichst du jetzt von Licht Tiny, oder vom Licht Blink Tiny ( HLBT )? Ich gehe mal vom Licht Blink Tiny ( HLBT ) aus. Die PINS PB0 und PB2 sollten eigentlich angeschlossen sein. An PB0 kommt der linke, an PB2 der rechte Blinker. PB1 bleibt unbenutzt. Das stimmt schon das man die Software bei manchen Schaltungen auslesen kann. Vorraussetzung dafür ist aber, dass das fuse bit nicht gesetzt ist. Wird das fuse bit gesetzt, ist ein erneutes bespielen bzw. auslesen auf normalen Weg nicht mehr möglich. Das müßte man dann im "high voltage mode" machen. Das kann aber nicht jeder Programmer. Beim LBT ist das fuse bit auf jeden Fall gestzt, da an PB5( Reset Pin ) einer der Rundumblitzer angeschlossen ist. Den HEX File für den LBT sowie für andere Tinys hat Harry aber freundlichenweise zum kostenlose Download auf seiner Seite zur Verfügung gestellt.

Hier der Link: http://www.nordwest.net/mikromodell/tinyfree.html

Viele Grüße
Sven
mzler-gc Offline



Beiträge: 36

09.05.2008 12:37
#3 RE: HLBT - Mikroantriebe.de Zitat · antworten

Also ich spreche vom Licht Blink Tiny! Dann werde ich mal die Pins noch anlöten...

Und Danke für den Link zur .hex-File!!

Schöne Pfingsten wünscht
Philipp

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.328

09.05.2008 12:45
#4 RE: HLBT - Mikroantriebe.de Zitat · antworten

Kein Problem ! Dafür ist das Forum ja da !

Ulrich S. Offline




Beiträge: 33

07.06.2008 00:17
#5 RE: HLBT - Mikroantriebe.de Zitat · antworten

Hallo!,
ich wusste leider nicht so ganz wohin mit meiner Frage weshalb ich sie einfach mal hier stelle ...
Ich habe auch den Licht-Blink-Tiny.
Er ist bereits verbaut und hatte bis Dato keine Probleme. Nach mehreren Runden mit dem Fahrzeug hatte der rechte Frontscheinwerfer angefangen zu zucken. Dachte zuerst es wäre eine Litze die nicht richtig verlötet war, also nochmal neu verlötet. Das Problem ist aber immer noch vorhanden das zucken hat auch fast eine Blink-reihenfolge wie die Blinker an sich, jedoch berühren sich im Fahrerhaus, wo der Tiny untergebracht ist, keine freien Litzenenden...
Kann mir vllt jemand weiter Helfen?
Ulrich S.

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen