Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 620 mal aufgerufen
 PKWs
Christoph Offline



Beiträge: 6

31.03.2019 14:07
MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo,

heute möchte ich Euch ein paar Eindrücke von meinem jüngsten Machwerk zeigen. Als Oldie-Fan habe ich mich diesmal für einen alten Daimler entschieden, einen MB180 Ponton. Da es den meines Wissens nur von Wiking und Brekina gibt, habe ich zweiteren gewählt, da der doch wesentlich feiner detailliert daherkommt. Allerdings ist dieser nur als auch damals schon eher seltene Kombiversion (Binz) erhältlich. Das bringt natürlich wesentlich entspanntere Platzverhältnisse mit sich, als dies bei der Limousine der Fall gewesen wäre.







Der Antrieb erfolgt über ein Doppelschneckengetriebe, weil es so schön kompakt ist. Dadurch ist genug Platz, um das Lenkservo ohne Modifikationen einzubauen. Bei einem Übersetzungsverhältnis von 1:144 kommt der Benz eher gemütlich daher. Der kleine 4mm-Motor wirkt trotz der recht hohen Übersetzung schon bissl angestrengt und saugt auch fast mehr am Akku, als die 6mm-Motoren, die ich bisher verbaut habe.







Leider konnte ich die Original-Räder nicht verwenden, da einfach zu hart/wenig Grip. Etwas tiefer gelegt und mit den „Alu“-Felgen wird der 180er bei Puristen zwar eher keinen Topf gewinnen… Vorne hab ich die Räder (ich glaub, die waren von Busch) etwas geschmälert, damit der Drehpunkt der Achsschenkel akzeptabel bleibt. Um diese für die Bodenfreiheit klein zu halten, hab ich diesmal vorne auf Kugellager verzichtet. Der Empfang geschieht über einen RX45V5, der Akku hat 90mAh. Bei der Beleuchtung werde ich mich wahrscheinlich auf Fahr- und Bremslichter beschränken, mal sehen…




Ein paar Bewegtbilder gibts hier:
Lyra Sound Lab


Beste Grüße aus dem dicken B,
Christoph

Angefügte Bilder:
MB 180 Chassis 2.jpg  
marcvo Offline




Beiträge: 49

31.03.2019 14:26
#2 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo Christoph,

gefällt mir, Dein Oldi.

wie sind den mit dem Getriebe die langsam fahr Eigenschaften.

Habe in meinen EMW von Sol expert das 426er Getriebe auch mit 4mm Motor drin, da fehlt von unten raus was, dafür kann man damit aber Rennen Fahren.

Das Problem mit dem Fahrlicht habe ich noch zur hälfte. Die Heckleuchten sind so winzig am Modell und mit 201er LED´s will ich mich nicht beschäftigen. Alternative wäre was mit Glasfaser oder Lichtleiter wie bei der Moba.


Übrigens bei dem Videolink zeigt es bei mir eine Leere Seite an.

Grüße
Marcus
Youtube:www.youtube.com/channel/UCSSP0iFsz8l_XuLdI7QyT0w

Christoph Offline



Beiträge: 6

31.03.2019 14:53
#3 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo Marcus,

erst mal Danke für den Hinweis zu dem Link. Ich hoffe, dieser funktioniert: Lyra Sound Lab

Was die Fahreigenschaften betrifft: Langsam fahren und rangieren ist aufgrund der Übersetzung kein Problem, dafür liegt die Höchstgeschwindigkeit im Maßstab bei vielleicht 80-90km/h. Das Original, zumal mit 41 Diesel-PS war aber auch kaum schneller... Und das Drehmoment des Motörchens ist einfach sehr beschränkt, vielleicht sind auch die Reibungsverluste der Doppelschnecke nicht ganz unerheblich.

Für die Rücklichter werde ich wohl auch mit Glasfaser arbeiten. Habe ich schon öfter gemacht und funktioniert recht gut. Bei den Autos dieser Epoche sind die Lichter fast immer so winzig, dass man das kaum anders lösen kann.

Beste Grüße,
Christoph

marcvo Offline




Beiträge: 49

31.03.2019 15:00
#4 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo Christoph,

Fahrbild sieht super aus.

Der Reibungsverlust bei 2 Schnecken , ist sicher höher als bei einer. Dafür ist das Getriebe aber schön kompakt.

Grüße
Marcus
Youtube:www.youtube.com/channel/UCSSP0iFsz8l_XuLdI7QyT0w

frankeisenbahn Offline



Beiträge: 238

31.03.2019 18:18
#5 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo Christoph,
das Modell sieht toll aus und das Innenleben ist äußerst beeindruckend. Gibt es eine Chance, dich mit Deinen Modellen mal live zu erleben.
Grüße
Frank

Mikromodellbauvirus Offline



Beiträge: 112

31.03.2019 19:00
#6 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo,

sehr sehr schönes Teil. Nur passen optisch die Felgen nicht.

Gruß
Michael

Gastfahrer Herzlich Willkommen!

Schau doch mal vorbei auf der Ausstellung der Modellbauer-Sulzbach-Rosenberg
http://die-modellbauer-su-ro.de/

e-up! Offline




Beiträge: 206

31.03.2019 19:27
#7 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo Christoph,

da hast Du eine sehr feine und sehr schöne Konstruktion realisiert.

Du kannst die Kurvenfahrt optimieren, in dem Du die Drehpunkte Achsschenkel/Lenkstange etwas in die Fahrzeugmitte versetzt.




Gruß,

Siegfried

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 915

31.03.2019 21:03
#8 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Viel Reibung entsteht auch an den Kupferhülsen. Gerade beim Schneckentrieb wird das Schneckenrad, bzw. die Schmecke (je nach Laufrichtung) gegen die Hülsen gedrückt. An diesen Stellen dürften Kugellager schon Wunder bewirken. Ich hatte bei meinem DTM-Astra zuerst die Hinterachse nur in Hülsen gelagert und bin dann auf Kugellager umgeschwenkt. Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Entwirfst du deine Modelle zuvor im CAD? Man erkennt noch einige Zeichenlinien am Blech, welche sehr sauber aussehen (aufgebügelt?). Die Blechabwicklung muss vorher ja schon berechnet werden, da kann man ja nicht einfach drauf los sägen. Oder biegst du erst und zeichnest dann an? Das Modell ist auf jeden Fall schön sauber gearbeitet.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

Christoph Offline



Beiträge: 6

31.03.2019 23:22
#9 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Hallo in die Runde,

zunächst vielen Dank für Eure positiven Reaktionen!

@Frank: Bisher war ich noch auf keiner MoBa-Messe oder ähnliches. Vielleicht gibt es ja irgendwann eine Messe, die nicht soooo weit weg ist von Berlin, oder ich schaffe es doch einmal zu einem der hier im Forum immer angekündigten Events…

@Michael: Die Felgen waren erst einmal als Notlösung gedacht, da ich, wie beschrieben, die originalen nicht verwenden konnte. Finde es aber mittlerweile im Zusammenhang mit der Tieferlegung ganz originell. Hab ich in Natura auch schon so ähnlich gesehen (180er Limo). Ich denke, das H-Kennzeichen kriege ich trotzdem!?

@Siegfried: Danke für den Tipp. Vielleicht sieht man es auf dem Foto nicht so gut (die Achse ist auch leicht eingependelt), aber die Drehpunkte sind schon ca 1mm nach innen versetzt, so dass das innere Kurvenrad etwas kleiner zirkelt. Ich denke, das hast Du doch gemeint…

@Sebastian: Bestimmt hast Du recht mit den Cu-Hülsen, aber sie dienen neben der Lagerung auch dazu, die Getriebeachse in Position zu halten. Mit Kugellagern müsste ich die Achse in selbige einkleben und der erhöhte Platzbedarf hat mich auch erst mal abgeschreckt. Aber flutschen würde es sicherlich besser…

CAD ist bei mir leider aussen vor, mache auch kaum Zeichnungen. Ich bau einfach drauf los. Meistens beginne ich mit Lenkachse und Hinterachsaufhängung/Getriebe. Und dann stricke ich das Chassis dazwischen. Sägen tu ich mittlerweile nur noch selten. Ich spanne die Wekstücke meist auf den Proxxon-Koordinatentisch. Der befindet sich auf der kleinen Standbohrmaschine der selben Firma und dann wird mit einem dünnen Fräskopf drauflosgefräst. Man kann so eigentlich recht genau arbeiten und die entsprechenden Stellen exakt ankurbeln. Angezeichnet wird eigentlich auch nicht, was Du siehst sind eventuell noch Gratreste vom Fräsen.
Dein DTM Astra gefällt mir übrigens ausgesprochen gut. Ich hab mir den Baubericht schon öfter angesehen. Sehr gelungene Abweichungen von den üblichen Lenk- und Antriebskonzepten! Ich habe hier ein historisches Pendant dazu stehen, das ich auch gerne animieren würde, einen BMW 320 Gruppe 5 aus den Siebzigern von Schuco. Ich mag ja Gusskarossen trotz der Detailschwächen, aber da gehts natürlich ganz schön eng drin zu, und Lenkeinschläge nach vorne werden auch schwierig…



Beste Grüße
Christoph

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 915

01.04.2019 00:47
#10 RE: MB180 Ponton (Binz-Kombi) Zitat · Antworten

Zitat von Christoph im Beitrag #9
...
@Sebastian: Bestimmt hast Du recht mit den Cu-Hülsen, aber sie dienen neben der Lagerung auch dazu, die Getriebeachse in Position zu halten. Mit Kugellagern müsste ich die Achse in selbige einkleben und der erhöhte Platzbedarf hat mich auch erst mal abgeschreckt. Aber flutschen würde es sicherlich besser…
...




Also einkleben müsstest du die Welle nicht. Da kann man ja auch Abstandshülsen auf der Welle einsetzen und vom Platzbedarf her müsstest du auch nichts befürchten. Ich denke, es würde sogar passen, wenn man die Lagerwinkel nach innen (zur Hinterachse hin) dreht. Dann von unten schrauben.

Ja, bei Gusskarossen muss man vielleicht hier und da etwas innen wegfräsen, damit der Platz stimmt. Und mit wenig Platz in den vorderen Radkästen muss abwägen was einem wichtiger ist. Ich hatte mich beim DTM-Astra für einen hohen Lenkeinschlag und optische Nähe zum Vorbild entschieden und daher auf Kugellager an den Vorderrädern verzichtet. Auf der Rennstrecke zeigte sich, dass weniger Lenkeinschlag auch gereicht hätten. Das nächste Mal würde ich versuchen lieber Kugellager einzusetzen, da das wartungsfreundlicher ist. Man sammelt immer irgentwelche winzigen Flusen ein, die sich um die Vorderachsen legen. Ohne Kugellager sind die Vorderräder dann ziemlich schnell schwergängig, sodass eine Reinigung mit Pinzette angesagt ist.

Stimmt, wenn man nach Grad sucht, sieht man, dass das doch eine Anzeichenlinien sind. Für einfach drauf los gefräst sieht das aber schon verdammt gut geplant aus. Gerade bei PKWs ist das extrem knifflig, weil dann am Ende doch mal schnell ein halber Millimeter für die LiPo-Zelle fehlt. Bin echt gespannt, was du noch so auf die Räder stellst. Deine händischen Frickeleien finde ich echt super. Da kann ich mir sicher noch was abgucken.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz