Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.577 mal aufgerufen
 Straßenmodule
Seiten 1 | 2
Charmin Online



Beiträge: 66

16.11.2019 17:58
#16 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Axel,

kann dich zum teil verstehen, ich schaue mir gerne auf Youtube den Kanal von Luke Towan an. Der hat auch ein Tutorial gemacht womit man super einfach tolle Bäume selbst machen kann.
Hier mal eins dieser Videos, gibt noch ein paar mehr.



Vielleicht kann man sich da ja noch was abschauen

Viele Grüße
Nico

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

16.11.2019 18:46
#17 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hier ein kleiner Linktipp:

https://mbrmodel.eu/de/shop/

Dort gibt es sehr schönes Geländebaumaterial zu fairen Preisen. Das hat nichts mehr mit Sägespänen oder Ähnlichem zu tun.

AKKI64 Online



Beiträge: 38

17.11.2019 07:41
#18 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Moin,

um mal vom Material wieder weg zu kommen: Ich glaube, es macht einen Unterschied, welche Art von Baum man darstellen möchte. Ich meine nicht die Art (Apfel oder Eiche), sondern seinen Standort, in der Natur oder in der Stadt. In der Natur wächst so ein Baum in der Regel vom Menschen unbehelligt. Der Stadtbaum kommt aus der Baumschule und wird regelmäßig z.B. beschnitten und so den Erfordernissen in der Stadt angepasst. Und so sehen die Bäume dann auch aus, schön regelmäßig gepflanzt, mit geradem Stamm und vollen Laubkronen, also fast idealtypisch, wie von Lego. Ich habe einen Bildband mit zeitgenössischen Fotos, wo man genau das erkennen kann. Gerade glatte Stämme (wie Zahnstocher) und volle,regelmäßig belaubte Baumkronen (wie Blätterkugeln).

Grüße
Axel

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 918

17.11.2019 20:22
#19 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Optik einzelner Bäume hin oder her. Ich finde, die Bäume beleben die Szene ungemein. Und auf Bild 003 sieht das auch schon sehr realistisch aus.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop

AKKI64 Online



Beiträge: 38

25.11.2019 12:07
#20 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Tach Leute,

es sind wieder ein paar Details (noch´n paar Bäume, Telefonzelle, Kiosk, Werbeuhr) auf dem Diorama hinzu gekommen. Davon einige Bilder.

Grüße
Axel

|addpics|rbv-1y-edf0.jpg-invaddpicsinvv,rbv-20-3594.jpg-invaddpicsinvv,rbv-21-5a84.jpg-invaddpicsinvv,rbv-22-f9f3.jpg-invaddpicsinvv,rbv-23-b5ac.jpg-invaddpicsinvv,rbv-24-26e7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

AKKI64 Online



Beiträge: 38

27.11.2019 09:15
#21 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo,

die Laternen sind aus China eingetroffen. Die Ausführung (mit Glühlampe !!) kann natürlich nicht mit Laternen z.B. von Viessmann mithalten. Wenn man aber den Preis von 12 € für 10 Stück berücksichtigt, geht das voll in Ordnung. Da es sich bei den Laternen nur als ein Teil von Vielen auf dem Diorama handelt und sie später im Gesamtbild untergehen, kann ich mit der Qualität leben. Die Laternen waren in der Ursprungsausführung nur 55 mm hoch. Ich habe sie mit einen Rohrstück und eine Teller auf 80 mm verlängert. Ich habe erstmal nur 10 Stück gekauft, bin aber bei überschlägiger Betrachtung erstaunt, wie viele Laternen dann doch letztendlich nötig sein werden, um die Straßen auszuleuchten.

Grüße
Axel

AKKI64 Online



Beiträge: 38

29.11.2019 13:25
#22 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hi Leute,

die ersten zehn Laternen sind aufgestellt und nochmal 20 bestellt. Bei 70 mAh pro Laterne kommt da ordentlich was zusammen, da brummt das Netzteil.

Grüße
Axel

|addpics|rbv-26-4258.jpg-invaddpicsinvv,rbv-27-5d13.jpg-invaddpicsinvv,rbv-28-775e.jpg-invaddpicsinvv,rbv-29-7e83.jpg-invaddpicsinvv,rbv-2a-4343.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

AKKI64 Online



Beiträge: 38

03.12.2019 17:28
#23 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Moin Moin,

ich habe mal ein Bushaltestellen- Schild gebaut. Es besteht aus bedrucktem Fotopapier, 1mm-Draht und Schrumpfschlauch. Da ich noch keinen Omnibus in meiner Flotte habe, musste der Oetker-Werbewagen als Größenorientierung herhalten. Ich finde, so geht´s.

Grüße
Axel

|addpics|rbv-2c-6595.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

AKKI64 Online



Beiträge: 38

06.12.2019 09:41
#24 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo,

an der ( noch namenlosen) Straßenecke ist eine Apotheke eingezogen.

Grüße
Axel

AKKI64 Online



Beiträge: 38

09.12.2019 14:41
#25 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

ich habe die ersten Straßenschilder gebaut und wollte sie auf meinem Diorama aufstellen. Dabei stellt sich die Frage, wo eigentlich die Schilder mit den Straßennamen stehen. Sind z.B. an einer Hauptstraße von der Nebenstraßen abzweigen, an jedem Nebenstraßenschild (und wo steht das Schild der Nebenstraße links-rechts-an beiden Seiten) auch noch die Hauptstraßen bezeichnet ? Weiß einer von euch. ob es da feste Regeln gab/gibt ? Bei Tante Google habe ich nichts dazu gefunden. Wenn ich mich in Helmstedt umsehe, scheint es doch recht willkürlich zu sein. Wie dann die Verhältnisse um 1930 waren, wäre dann noch eine ganz andere Frage.

Grüße
Axel

|addpics|rbv-2e-72ce.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

frankeisenbahn Online



Beiträge: 239

09.12.2019 16:40
#26 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Axel,
ich habe in den sechziger Jahren zeitweise in Berlin gelebt und da waren viele Straßenschilder noch genau so wie vor dem Krieg. Also schwarze Schrift auf weißem Grund und das Schriftbild sind schon mal richtig. Die Schilder waren auch gerne an Laternenmasten, wenn diese an der Kreuzung standen und an vielen Masten waren zwei Schilder im 90 Grad-Winkel und gerne auch an allen vier Ecken einer Kreuzung. An Hauswänden waren die Schilder im Gegensatz zu anderen Städten eigentlich nie. Ich hoffe, diese Angaben aus meiner erinnerung helfen.
Grüße
Frank

AKKI64 Online



Beiträge: 38

10.12.2019 10:09
#27 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Frank,

danke für die Antwort. Eine richtige Systematik wo sie zu stehen haben, scheint es aber nicht zu geben (so auch mein Eindruck aus HE). Vielleicht weiß ja noch jemand mehr.

Grüße
Axel

Chantal Offline



Beiträge: 109

10.12.2019 17:29
#28 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Alex,
zu deiner Frage Schriftzeichen von Staßennamen die um 1930 in Deutschland verwendet wurde.
Kurze Recheche im Internet und aus meinem Erfahrungsschatz wurde die Schrift " Grafiker Ludwig Sütterlin" verwendet.
Volksmund nammte diese Schriftart "Deutsche Schrift", welche Deutschlandweit in den Schulen gelehrt in den Ämtern verwendet wird und auf alten Schraßenschilder heute noch zu sehen ist.



Die Staßenschilder in Baden-Würtemberg in Tübingen und Stuttgart wurden immer an der Ecke einer einmündenden Straße am Haus angebracht, links oder rechts oder an beiden Seiten zu sehen.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal

AKKI64 Online



Beiträge: 38

10.12.2019 17:54
#29 RE: Straßenmodul Großstadtkreuzung um 1930 Zitat · Antworten

Hallo Chantal,

das was du als Sütterlin-Schrift bezeichnest ist eine von vielen Fraktur-Schriften. Sütterlin ist eine Schreibschrift, wie sie tatsächlich in den Schulen als Schreibschrift gelehrt wurde. Meine Oma (Jahrgang 1913) musste sich damit rumschlagen. Als reine Schreibschrift wurde sie nie in Ämtern und auf Straßenschildern benutzt, das war Fraktur. Es gab und es gibt keine einheitliche Schriftart auf deutschen Straßenschildern, so weit war ich auch schon. Meine Frage bezog sich eher auf eine Regelung für den Aufstellungsort.

Grüße
AXEL nicht Alex

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz